Run Hide Fight

    • Run Hide Fight



      Produktionsland: USA
      Produktion: Amanda Presmykund Dallas Sonnier
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Kyle Rankin
      Drehbuch: Kyle Rankin
      Kamera: Darin Moran
      Schnitt: Matthew Lorentz
      Spezialeffekte: Chris Bailey
      Budget: ca. -
      Musik: Mondo Boys
      Länge: ca. 109 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Isabel May: Zoe Hull
      Thomas Jane: Todd Hull
      Radha Mitchell: Jennifer Hull
      Eli Brown: Tristan Voy
      Joel Michaely: Mr. Hardner
      Olly Sholotan: Lewis Washington
      Barbara Crampton: Mrs. Crawford
      Treat Williams: Sheriff Tarsy
      Cyrus Arnold: Kip Quade
      Britton Sear: Chris Jelick
      Catherine Davis: Anna Jelick

      Handlung:

      Als mehrere Jugendliche an einer Highschool Geiseln nehmen und mit Waffen bedrohen und diese Tat im Live-Stream übertragen, setzt die 17-jährige Zoe Hull ihren Verstand und ihre Kenntnisse ein, um lebend aus der Situation zu kommen, versucht aber auch das Leben ihrer Mitschüler zu retten.



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 28.10.2021
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Produktion:

      Regie führte Kyle Rankin, der zudem auch das Drehbuch schrieb.
      Der Titel des Films nimmt Bezug auf „Run. Hide. Fight.“, eine Verhaltensrichtlinie bei Terroranschlägen oder Amokläufen, die in den USA auch in Surviving-Kursen gelehrt wird und nach der die Protagonistin im Film vorgeht.
      Thomas Jane und Radha Mitchell spielen Todd und Jennifer Hull, Isabel May deren Tochter Zoe.´
      Die Dreharbeiten fanden im Herbst 2019 im texanischen Red Oak statt.
      Eine erste Vorstellung erfolgte am 11. September 2020 bei den Filmfestspielen in Venedig, wo der Film im offiziellen Programm / im Wettbewerb außer Konkurrenz gezeigt wird.
      Mein Herz schlägt für meine Mama &




    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Kritik:

      Highschool Horror trifft auf Social Media Suizid. Besetzt mit gutem Cast. Für Hauptdarstellerin Isabel May ist es der erst Film nachdem sie in der Netflix Teen-Komödie-Serie „Alexa und Katie“ entdeckt wurde, die in den USA für ein kleineres Publikum gut ankam, in diesen ansonsten hochkarätig besetzten B-Streifen, sie sieht hübsch aus und sticht einfach hervor, dass man sie öfter noch sehen möchte. Für mich eine absolute Spitzen-Performance eines Final Girls in diesem Jahr. Die Mordszenen sind hart, zumindest wenn mit der Schrotflinte der ganze Body weggeraucht wird und auch Blut dabei erscheint.

      Run Hide Fight ist kein Amoklauf-Drama, dafür ist es zu fiktiv, als Horror gibt es dieses Schul-Amoklaufthema hingegen kaum und daher ist der Film schon speziell und sehenswert. Die Amokläufer selbst mögen zwar nicht ernsthaft ausschauen, sondern wie reine Nerds, wo ich mir dann nicht so sicher war, ob der Film nicht zuseher in den Trash abdriftet, zumindest die Rolle des Oberschurken ist wohl etwas zu groß anhand des Overacting im Schauspiel. Der Entführer mit der Nerdbrille und dem krummen Rücken, ist aber schon sehr kultverdächtig gezeichnet. lol Der Weltrekord an Luftballons wird zudem geknackt, die einem Horrorfilm je zu sehen waren.

      Run Hide Fight ist B-Horror in Reinkultur, mit dem Social Media Zug absolut auf der Höhe der Zeit und somit ein muss für diesen Monat, neben Halloween Kills.

      [film]8[/film]


      Isabel May


      instagram.com/isabelmay/?hl=de


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen