Oxygen



    • Produktionsland: Frankreich, USA
      Produktion: Grégory Levasseur , Vincent Maraval, Adam Riback , Alexandre Aja , Brahim Chioua , Noémie Devide und James Engle
      Erscheinungsjahr: 2021
      Regie: Alexandre Aja
      Drehbuch: Christie LeBlanc
      Kamera: Maxim Alexandre
      Schnitt: Stéphane Roche
      Visuelle Effekte: Stephan Guerin
      Budget: ca. -
      Sound: Josselin Panchout
      Länge: ca. 100 Minuten
      Freigabe:
      Netflix Start: 12. Mai 2021

      Darsteller:

      Mélanie Laurent
      Mathieu Amalric
      Malik Zidi
      Marc Saez
      Eric Herson-Macarel

      Handlung:

      Eine Frau erwacht ohne Erinnerungen und zunehmender Luftknappheit in einer kryogenischen Kammer.

      Mein Herz schlägt für meine Mama &

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Titel auf "Oxygen" umbenannt, zudem hat sich Netflix die Rechte gesichert.





      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Müll, Schund, die Wende war schon nach Minuten absehbar. Die Aussichtslose Situation war dann plötzlich Innerhalb von Sekunden gelöst und kein Problem mehr. Die Rückblenden mit ihrem pseudo Anspruch waren nur nervig.

      [film]3[/film]