Night of the Living Dead

    • Ohjee lol

      Positiv:
      -

      Neutral:
      Das Booklet ist an sich nicht schlecht, also es informiert über die Entwicklung des Zombie und wie er dann durch Romero gewertet werden kann. Der Text ist auch nicht ausschweifend. Das Problem daran ist nur, dass zu viel Fremdwörter eingesetzt werden udn es sich nicht flüssig lesen lässt.

      Negativ:
      - hässliches Blu-Ray Menü

      - Blu-Ray ist defekt!! Stetig ruckelt das Bild ganz kurz auf meinen Blu-Ray Playern oder es wirkt an einzelne Stellen zudem noch wie auf Zeitlupe. Meine PS4 hingegen schafft es die Blu-Ray ohne Ruckler abzuspielen, aber die Zeitlupeneffekte sind auch hier drin und zudem entstehen vereinzelt in ganz kurzen Momenten komische Bildfehler im unteren Teil, was ich bei normalen Blu-Ray Playern nicht erkennen kann.

      - Blu-Ray ohne Extras, somit eine 4 Disk Edition auch etwas hin geschummelt wirkt, trotz der reichlichen Extras die allerdings alles Repacks sind.

      - Plasteklammern beim halten der DVD/Blu-Ray, diese können abbrechen, da die Scheiben sehr schwer zu lösen sind. Von Kratzer die auf den Scheiben entstehen können ganz zu schweigen.
    • Neulich erst wieder gesehen. Einfach ein grandioser Film und meiner Meinung nach neben "Day of the Dead" der beste in Romeros Zombie-Reihe.
      Der Film ist einerseits total simpel. Aber in seiner Darstellung, der Dialoge und der Szenen ist er doch so vielschichtig gesellschaftskritisch ohne Ende. Ein bahnbrechender Film, ein echtes Meisterwerk im Zombie-Genre und ein ebenso genialer Geniestreich von Altmeister Romero. [film]10[/film]

      Und in s/w kommt er so düster und realistisch rüber. Kompromisslos und sehr kritisierend.
      Die colorisierte Version davon kann ich von meiner Seite aber nicht empfehlen. Ohne das s/w geht sehr viel Atmo verloren und das düstere rohe Gesamtbild fehlt.
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."
    • Original von Midnight Scarecrow:

      Und in s/w kommt er so düster und realistisch rüber. Kompromisslos und sehr kritisierend.
      Die colorisierte Version davon kann ich von meiner Seite aber nicht empfehlen. Ohne das s/w geht sehr viel Atmo verloren und das düstere rohe Gesamtbild fehlt.


      Ohne das s/w könnte ich den auch nicht schauen. Ich find ja schon das Remake aufgrund dessen schlecht oder unnötig.
    • Ja wie gesagt, die Farbfassung ist eher zu meiden wie ich finde.
      Das Savini-Remake ist auch klasse. Was würde ich blos für ne anständige Veröffentlichung geben :)
      Aber dieses komische lose Remake von 2005 oder 06 ist verdammt übel. Für sowas kann man sich nur fremdschämen...
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."
    • Hab den Film kürzlich mal wieder gesehen und musste mit Erstaunen feststellen, wie dümmlich und ermüdent ich den mittlerweile finde. Vom Hocker gerissen hat der mich zwar nie so wirklich aber ich hatte ihn etwas besser in Erinnerung.

      Identifikation mit den Charaktären? Null

      Spannung? Nicht im Ansatz

      Atmosphäre? Ein bisschen allenfalls

      Der alte Dawn of the Dead schlägt Romeros Erstling in der Reihe um Lichtjahre, in allen Belangen.

      Night of the living Dead hat für mich allenfalls n bissl angestaubten Charme, den haben andere Klassiker aber ebenso, die sind dann aber auch in anderen Kriterien besser.

      [film]5[/film]

      Mehr is da für mich nicht drin
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki