Meine Freunde sind alle tot

    • Meine Freunde sind alle tot



      Produktionsland: Polen
      Produktion: Leszek Bodzak
      Erscheinungsjahr: 2021
      Regie: Jan Belcl
      Drehbuch: Jan Belcl
      Kamera: Cezary Stolecki
      Schnitt: Jan Belcl
      Spezialeffekte: Artur Bartos
      Budget: ca. -
      Musik: Lukasz Targosz
      Länge: ca. 96 Minuten
      Freigabe:
      Netflix Start: 3. Februar 2021

      Darsteller:

      Michal Meyer
      Adam Woronowicz
      Julia Wieniawa-Narkiewicz
      Adam Turczyk
      Nikodem Rozbicki

      Handlung:

      Auf iner Party unter Freunden kommen skurille Dinge zum Vorschein - und das Ende wird schockierend.

      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Gucke ich gerade auf Netflix. Mal schauen was der so hergibt...
    • Kritik

      Erst mit dem ersten Toten ab 35 Minuten wird es mal interessant. Bis dahin ist das schnelle Gesabbel der Teenager anstrengend, dass wird auch später nicht groß erträglicher, aber bis dahin hat man sich schon mehr dran gewöhnt. Manch einen stört das schnelle Gesabbel möglicherweise nicht, ich reagiere darauf aber recht allergisch, vor allem wenn es noch mit übertriebenen Sexismus verbunden ist. Der Ablauf ist halt auch wie diese Komödie-Soaps, es gibt keine richtige Hanldung, sondern nur sich wiederholende Witze, mal zum Schmunteln taugts noch. Ein Drehbuch was auf einer Seite gepsasst hat und was sich im Kreis dreht, weil der Inhalt fehlt. Im Finale gibt der Film mit Sex und Gewalteinlagen noch mal mehr Zündstoff, allerdings sind die Gewalteinlagen zu zahnlos, der Humor dabei allerdings entdlich mal zündender oder nicht nur auf Dialog versteift.

      „Meine Freunde sind alle tot“ war zwar als Horror-Komödie gut gedacht, aber die Umsetzung ist nicht ausreichend, erst zieht es sich durch zu viel hektischen Dialog und dann wirkt es im rasanten Finale nicht ausgegoren genug, einige Szenen sind auch noch sprunghaft und dadurch schlecht gemacht, auch wenn man weis wo es hin sollte.

      [film]4[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen