Zombie - Dawn of the Dead

    • Für mich auch DER Zombiefilm schlechthin.
      Auch der Soundtrack ist genial.
      Habe ich schon unzählige male gesehen und könnte mir den gleich wieder antun.

      Der beste Zombiefilm aller Zeiten.
      Das Remake war unterhaltsam, kam aber lange nicht an das Original ran !

      10/10
    • RE: Zombie - Dawn of the Dead

      Original von Dr.Doom
      Länge: (Euro-Fassung / Dario Argento Cut / Red Edition): ca. 116 Minuten
      Länge: (Ultimate Final Cut / Astro & Laser Paradise-Red Edition): ca. 155 Minuten
      Länge: (Extended Cut / XT Video): ca. 134 Minuten
      Länge der Blu-Ray: (Romero Cut): ca. 127 Minuten


      Frage: Ich besitze leider die bös geschnittene FSK16 Version davon. Die gabs mal in ner Box mit NOTLD und Zombie2. Ihr könnt raten welcher nur ungeschnitten war.

      Jetzt würde ich mir den gerne mal neu zulegen und ich frage mich, was an der 155 Min Fassun denn alles dazu kommt. Ist da "nur" viel mehr Gerede oder gibt es mehr Actionszenen?
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Also hier findest du mal den Schnittbericht zwischen der FSK16 und dem Krekel Cut:

      schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=872

      Die Fassung von Astro ist aber einfach nur zusammengeschustert und war so nie von Romero gedacht.

      Empfehlenswert ist entweder der Eurocut von Argento oder der Extended Cut.

      Hoffe ich konnte dir helfen P!ng0^^
    • Welche Fassung die Beste ist, haben wir doch schon in einem Extrathread massiv ausdiskutiert...Bitte dort nachlesen.
    • Danke :9

      Den Extra-Fred habe ich mal brav ignoriert lol
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Hab den Final cut und war begeistert (zwar finden den irgendwie viele nicht gut, aber ich fand den richtig gut).
      Spannung war an den richtigen Stellen genug vorhanden. Witz auch in einigen Szenen. Zombies endlich mal nicht so übertrieben, sondern einfach perfekt. Schauspieler haben mir richtig gut gefallen.
      Noch eine kleine Geschichte: ich guck die Tag einen Zombie Film. Meine Mutter (ja leb noch bei Mama, weil ich noch Abi mache) kommt rein und sagt strack:,, Ich hab früher Zombie Filme gehasst" (die hat früher auch viel Horrorfilme geguckt) ,,Naja einen film gab es den ich damals echt gemocht habe und das war irgendwas mit einem Kaufhaus" Ich hab mich nur noch belacht und ihr die Hülle in die Hand gedrückt lol Muss den mal mit der gucken lol
      Kult pur und einer der besten Filme alles Zeiten!
      [film]10[/film]
    • Ja danan auch nach Jahren mal wieder ungeschnitten gesehen (155 Min Fassung).

      [film]10[/film]

      Viel Positives wurde hier schon gesagt und dem muss ich zustimmen. Was ich noch ergänzen wollte, ist die sozialkritische Komponente im Film, insbesondere die "Rolle der Frau" und "Rolle von Afroamerikanern".
      Eine Szene im Hubschrauber bleibt mir da besonders im Kopf: Francine fragt nach der Familie von Peter und er sagt er hat 2 Brüder. Da fragt wie "Straßen bruder oder richtige Brüder" und er antwortet "beides". (So in etwa). Das beinhaltet doch die Vorstellung in ihr von einem Schwarzen, der immer auf den Straßen rumhängt und jeden dort zu seinem Straßenbruder macht. Denkt man weiter, so könnte man meinen, dass dann viele Schwarze kriminell sind. Wie auch immer, Vorurteile sind da!
      Im Kaufhaus ist Francine einerseits die starke Frau, die gegen Zombies kämpft und die den Männern Druck macht ihr ne Waffe in die Hand zu drücken (ein Zitat: "Ich finde schon alleine raus wie sie funktioniert.") andererseits sagt sie etwas ähnliches wie "Ich hätte euch ja gern Frühstück gemacht, aber ohne Herd ist die beste Hausfrau machtlos". Es kommt mir so vor als befände sich die Gesellschaft in einer Übergangszeit, was Emanzipation angeht.

      Ist mir nur so aufgefallen.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Mein Lieblingsfilm. Hat mich schon beim ersten Ansehen in seinen Bann gezogen. Finde auch dieses "Old-School-Zombies", die langsam, mit leerem Blick durch die Gegend schlurfen deutlich besser, als die rennenden Zombies wie z.B. im Remake.

      [film]10[/film]
    • Zum Frühstück wieder gesehen gehabt und ich muss einfach nochmal gestehen, dass ich den Film liebe! Ist mein absoluter Lieblingsfilm von Romero.

      Habe die XT Box mit der
      Länge: (Ultimate Final Cut / Astro & Laser Paradise-Red Edition): ca. 155 MinutenLänge: (Extended Cut / XT Video): ca. 134 Minuten

      Naja und auch wenn viel Gerede dabei ist, so gehört es für mich doch dazu. Meiner Meinung nach fehlt dann einfach Inhalt. Ich kann mir ehrlich gesagt auch den Argento-Cut nicht vorstellen. Dort muss ja sehr viel fehlen.


      Gefunden: schnittberichte.com/artikel.php?ID=46
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Mein Lieblingsfilm. Kult. Klassiker.

      Hatte mal den Film auf LaserDisc (manche mögen dies eventuell noch kennen ;-)), aber die ist mittlerweile in andere, sichere Hände geraten.

      [film]10[/film]
    • Original von P!ng0:

      Zum Frühstück wieder gesehen gehabt und ich muss einfach nochmal gestehen, dass ich den Film liebe! Ist mein absoluter Lieblingsfilm von Romero.

      Habe die XT Box mit der
      Länge: (Ultimate Final Cut / Astro & Laser Paradise-Red Edition): ca. 155 MinutenLänge: (Extended Cut / XT Video): ca. 134 Minuten

      Naja und auch wenn viel Gerede dabei ist, so gehört es für mich doch dazu. Meiner Meinung nach fehlt dann einfach Inhalt. Ich kann mir ehrlich gesagt auch den Argento-Cut nicht vorstellen. Dort muss ja sehr viel fehlen.


      Gefunden: schnittberichte.com/artikel.php?ID=46


      Also ich würde dir mal empfehlen, erst den Ultimate Cut und danach den Argento Cut zu schauen, ich denke du wirst freudig überrascht sein. Der Film läiuft einfach viel flotter und hat nicht soviele Längen. Aber Geschmäcker sind bei dem Film ja sehr verschieden^^
    • Ja der Gedanke kam mir gestern Abend auch noch so, wie der Argento-Cut dann wohl wäre, wenn man ne halbe Stunde weglässt.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0:

      Ja der Gedanke kam mir gestern Abend auch noch so, wie der Argento-Cut dann wohl wäre, wenn man ne halbe Stunde weglässt.


      Ich für mich finde, dass der Argento Cut vieles unnötige weglässt und dafür mehr Tempo reinbringt. Es ist immer schwer. Fand den Final Cut auch nie schlecht, bis ich eben den Argento Cut sah. Aber das musst du für dich selber wissen^^
    • :5: wem der film zu lang ist, dem empfehle ich die super 8 Fassung, die geht gerade mal 48 minuten. lolp

      super-8-hobby.de/rezent293.htm
    • Ja von der habe ich auch schon gehört. Dort wird dann wohl nur Geballe rgezeigt ohne Story, oder? :0:
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Ich habe die Ultimate Final Cut Version von ASTRO auf DVD zuhause (bin sehr stolz auf diese fassung;-)Ist eben ein klasiker schlechthin des Zombie genres.
      Auch nach den Xten mal ansehen noch immer sehenswert George A Romero einfach!
      Obwohl mir das Remake Dawn of the Dead 2003 doch ein wenig mehr zusagte als das original also damals im kino war ich regelrecht geflasht als ich da raußkam BOMBE :6:
      FAZIT [film]10[/film]

    • Original von BroomOfDoom:

      Mein Lieblingsfilm. Hat mich schon beim ersten Ansehen in seinen Bann gezogen. Finde auch dieses "Old-School-Zombies", die langsam, mit leerem Blick durch die Gegend schlurfen deutlich besser, als die rennenden Zombies wie z.B. im Remake.

      [film]10[/film]


      Hast zwar schon recht, aber die coolsten Zombies sind für mich immer noch die verrotteten Dinger wie zB aus Return of the Living Dead, die sehen viel gruseliger aus!
    • Auch heute noch geil!

      [film]10[/film]
      [ARIGHT]70s Horrormovies are the best![/ARIGHT]
      In space no one can hear you scream.
    • nanu, habe ich noch gar nichts zu diesem meisterwerk geschrieben?

      ich liiiiebe die old school handgemachten splatter-szenen!!!
      und tom savini :6:

      [film]10[/film]
    • Dawn of the Dead ist für mich die verkörperung des perfekten Zombie Films. Man spürt förmlich in welchen Dilemma sich die Charaktere da befinden, dazu der Gesellschaftskritische Aspekt und bei der ein oder anderen Bildeinstellung die mit dem wunderbaren Soundrack unterlegt sind, wird’s sogar ergreifend. Der Film ist atmosphärisch einfaach ne wucht und alles ist in einen perfekten Setting verpackt. Ein überaus intelligenter und zugleich erschreckender Film.

      [film]10[/film]
    • Was soll man da noch hinzufügen ? :90:
      Pain, Fear,....and the Dead is everywhere.
    • .......ebenfalls [film]10[/film] Totenschädeln.
      Pain, Fear,....and the Dead is everywhere.
    • Als ich vor einiger Zeit mein Review zu dem Film schrieb war es etwas oberflächlich, hier meine aktuelle Meinung:

      Dawn of the Dead. DER Kultfilm schlechthin. Groß waren meine Erwartungen als ich Romeros Zombiestreifen das erste mal sah und ebenso groß war die Enttäuschung....irgendwie werde ich den Eindruck nicht los das die meisten Leute diesen Film vor allem deswegen so toll finden weil er einfach "Kult" ist und nicht wegen der filmischen Qualität...wäre ja nicht das erste mal. Vielleicht lag es auch daran das ich lediglich den "Final Cut" gesehen habe, der mit seiner Überlänge doch ziemlich anstrengend ist...
      So richtig überzeugt hat mich an diesem Film nichts: Das Make up der Zombies sieht einfach peinlich aus. Das Blut sieht aus wie Ketchup. Die Handlung zieht sich zumindest im Final Cut äußerst zäh dahin. Positiv anzumerken ist die Musik die mir sehr gefallen hat, zwar immer das gleiche aber es passt.
      Eine unheimliche Atmosphäre sucht man ebenfalls vergebens...ein Kaufhaus in dem blau angemalte Zombie Darsteller umherschlurfen lädt nicht gerade zum Gruseln ein...

      Ein Aspekt der ja immer wieder hervorgehoben wird wenn es um Dotd geht ist die Gesellschaftskritik. Ich persönlich denke hier wird viel zu viel in einen im Grunde stumpfen Film hinein interpretiert, der gesellschaftskritische Aspekt spielt sich nur ganz subtil im Hintergrund ab, hier von einem Geniestreich zu sprechen finde ich doch arg übertrieben. Das ist alles Geschmackssache, aber nur weil hier ein Haufen Zombies durch Wohnblöcke und ein Einkaufszentrum schlurft (whoaa, wie sozialkritisch) ist der Streifen noch lange kein Meisterwerk.

      Alles in allem ist "Zombie" für mich eine Enttäuschung gewesen, Kult und filmhistorischer Stellenwert hin oder her, als Meisterwerk würde ich diesen zähen und häufig unfreiwillig komischen Schinken nicht gerade bezeichnen....
      Wenn schon Romerosche Zombies dann bitte die aus "Day of the Dead", der Film ist in meinen Augen nämlich wirklich ein Meisterwerk der auch abseits des Kultfilmstatus eine Daseinsberechtigung hat,
      allerdings bin ich da mit meiner Meinung wohl eine Minderheit und vielleicht schafft es der kürzere "Argento" Cut des Films ja doch noch mich umzustimmen.

      Alles in allem kann ich dem Film einfach nicht mehr als 5 Punkte geben. Ich liebe alte Filme und ich liebe die meisten Klassiker, aber hier ziehe das Remake um weiten vor.

      [film]5[/film]
    • @Silentium Ich kann immer wieder nur betonen das der Final-Krekel-Cut die schlechteste Option für diesen Film ist da diese eine Fanfassung und keine vom Regisseur oder Produzenten gewollte darstellt.Ich kann dir nur empfehlen den Argento-Cut anzuschauen denn dort kommen keine Längen vor.
    • @Trasher: Ja ich weiß das ich mir den Argento-Cut auch noch ansehen muss um ein finales Urteil fällen zu können, aber die Länge ist ja nicht mein einziger Kritikpunkt, und ob da eine anders geschnittene Fassung noch was rausreißt kann ich mir schwer vorstellen.
    • Ich als grosser Fan des Films hab es nicht geschafft diesen unerträglichen Final-Cut in einem durch anzuschauen.Hab ihn danach auch nie wieder in den Player gelegt.Hat unnötige Längen und der ständig wechselnde Score sowie Bildqualität kommt noch erschwerend hinzu.Hätte ich nur diesen gesehen würde ich den Streifen vermutlich abgrundtief hassen.
    • Original von Silentium:

      @Trasher: Ja ich weiß das ich mir den Argento-Cut auch noch ansehen muss um ein finales Urteil fällen zu können, aber die Länge ist ja nicht mein einziger Kritikpunkt, und ob da eine anders geschnittene Fassung noch was rausreißt kann ich mir schwer vorstellen.


      Doch, der Film wirkt komplett anders. Wesentlich knalliger.
    • Original von Trasher:

      Ich als grosser Fan des Films hab es nicht geschafft diesen unerträglichen Final-Cut in einem durch anzuschauen.Hab ihn danach auch nie wieder in den Player gelegt.Hat unnötige Längen und der ständig wechselnde Score sowie Bildqualität kommt noch erschwerend hinzu.Hätte ich nur diesen gesehen würde ich den Streifen vermutlich abgrundtief hassen.


      Geht mir genauso. Mag ja sein, dass sich Oliver Krekel viel Mühe bei dieser Fassung gegeben hat, aber für mich wirkt das ganze irgendwie zu amateurhaft und auch viel zu lang. Der Eurocut ist der einzig wahre Dawn of the Dead, zumindest für mich.
    • Also wenn ihr mit Krekel-Cut das 155 Min Ding meint: Ich finde den gut! Habe diesen in ner Doppelboy mit ner ca. 135 Min Version (Euro-Cut?).
      Aber ich werde mit den Argento-Cut auch nochmal zulegen!
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0:

      Also wenn ihr mit Krekel-Cut das 155 Min Ding meint: Ich finde den gut! Habe diesen in ner Doppelboy mit ner ca. 135 Min Version (Euro-Cut?).
      Aber ich werde mit den Argento-Cut auch nochmal zulegen!


      Hihi, Doppelboy klingt irgendwie interessant lol lol
    • Doppel-BOX :D
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Wäre ja was für dich (Stichwort "Pornotitel"):

      "Dawn of the Dead - Angriff der zweischwänzigen Zombies"
      aka "Fleicheslust 1 - Double-Cock of the Dead"
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0:

      Also wenn ihr mit Krekel-Cut das 155 Min Ding meint: Ich finde den gut! Habe diesen in ner Doppelboy mit ner ca. 135 Min Version (Euro-Cut?).
      Aber ich werde mit den Argento-Cut auch nochmal zulegen!


      Wenn ich mich nicht irre, ist der Argento-Cut der Euro-Cut.
    • Hier habe ich mal eine Auflistung gefunden, wo alle Versionen des Films drauf sind. Ich stieß darauf, weil jemand beim Forentreffen sagte, es gäbe eine 180 Minuten Version.
      Diese habe ich auch bisher nicht finden können.

      hirnto.ps120087.hl-users.com/F…wthread.php?t=6135&page=3
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Und wen es interessiert: Hier ein Artikel zur Entstehungsgeschichte des Films!
      schnittberichte.com/artikel.php?ID=46
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • DAWN OF THE DEAD ist wohl einer meiner absoluten Lieblingsfilme,wenn nicht sogar DER Film überhaupt. Die Atmosphäre,die hier aufgefahren wird ist unglaublich. Also hab ich neben dem unverzichtbaren "Euro-/Argento-Cut" auch den "Ultimate Final Cut" im Regal stehen ( letzteren wegen der Bonussachen und der Helikopterszene :6: ) Schon schade,daß diese im Argento-Cut fehlt...
      Und als Totalfan ist natürlich auch das Buch "Anatomie einer Apokalypse" Pflicht.

      LE-



      -GEN-


      ...


      -DÄR !!![FILM]10[/FILM] Aber HALLO!!!
    • Dawn of the dead ist einer der wenigen Filme, den ich vergöttere und alle paar Monate in den Player schmeisse, da ich die Protagonisten vermisse. Selten, dass man eine solche Bindung zu gewissen Filmen haben kann. Woodoo und Der große Diktator muss ich da in einem Atemzug nennen. Woodoo schaue ich noch öfter als Dawn.
    • Woodoo find ich auch genial, Lucio hats meiner Meinung nach einfach drauf, ganz im Gegenteil zu Romero, bei Woodoo sehen auch die Zombies bedrohlich aus, nicht so lächerlich schlümpfemäßig wie bei Dawn of the Dead.
    • Man muss auch eben bedenken, dass die Zombies in Woodoo dem Grabe entstiegen sind und verwest sind und die Zombies in Dawn durch die Katastrophe zu solchen gemacht wurden, daher diese blau-grüne Blässe. Aber ich kann deinen Kritikpunkt durchaus verstehen, da es tatsächlich billig wirkt. Aber das macht die durchaus gelungene Gestik der stacksenden Zombies wieder wett.