Der Große Fake - Die Wirecard-Story

    • Der Große Fake - Die Wirecard-Story



      Produktionsland: Deutschland
      Produktion: -
      Erscheinungsjahr: 2021
      Regie: Raymond Ley
      Drehbuch: Hannah Ley, Raymond Ley
      Kamera: -
      Schnitt: -
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. -
      Musik: -
      Länge: ca. 96 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Christoph Maria Herbst, Franz Hartwig, Nina Kunzendorf

      Inhalt:

      Vom Gambling- und Pornobusiness hin zum Vorzeige-DAX-Unternehmen: Die Wirecard AG steht für den größten Bilanzskandal der bundesdeutschen Wirtschaftsgeschichte – und vieles ist immer noch ungeklärt. Der TVNOW-Doku-Thriller „Der große Fake – Die Wirecard-Story“ beleuchtet in einer Verbindung aus Dokumentation und fiktionaler Erzählung das ganze Ausmaß des milliardenschweren Betruges – schonungslos, erschreckend und faszinierend. In den Hauptrollen stehen Christoph Maria Herbst („Stromberg“, „Der Vorname“) und Franz Hartwig („Feinde“, „Charité“), die den inhaftierten Wirecard-Chef Markus Braun und den untergetauchten Jan Marsalek spielen. Nina Kunzendorf („Charité“, „Tatort: Frankfurt“) steht als (fiktive) Journalistin Maria Sager vor der Kamera.


      Trailer:


      Deutscher Start: 31.03.2021 (TV Now)

      Kritik:

      Hat Wirecard Kinderpornografie und Terrorismus mitfinanziert? Besonders mit Deutschland gibt es ja immer wieder neue dunkle Geschäftsgebaren die auffliegen, also warum nicht das ganze Bezahlsystem dahinter diese Machenschaften auch finanzieren. In Grunde geht es bei dem Wirecard Skandal aber darum, dass das Kapital des Unternehmens aufgeblasen wurde, was aber so nicht existiert hat. Es geht um sehr schnelles Wachstum, um schnell steigende Börsenkurse und damit um unechte, geschönte Bilanzen. Ich bin mir sogar sicher das Wirecard nur ein Unternehmen von mehreren ist, besonders in Deutschland, was falsche Bilanzen anbietet, insbesondere in der Technologie Branche zu finden. Interessant auch das CDU/CSU Politiker da ebenfalls ihre Finger mit im Spiel haben, genau so wie Medienchefs der Marke Bildzeitung. Inwiefern sie über die Machenschaften von Wirecard informiert waren, wird man erst später oder garnicht rausfinden. So etwas zeigt die Dokumentation aber nicht mal, die an sich auch ziemlich oberflächlich und weniger kritisch bleibt. Über das wichtigste erklärt der Film aber, wie es zum Auffliegen der Manipulation kommen konnte. Mir ist aber weiterhin nicht so wirklich klar, wieso man Manipulieren muss, um schnell massiv mehr Umsatz zu generieren. Schaut man sich die Börsen zudem noch in der schweren Coronazeit an, die von Rekordhoch zu Rekordhoch hangeln, weis man wie heftig manipuliert, verschleiert und abgesprochen wird und das ist in den letzten Jahrne viel schlimmer gewurden als es zuvor je war.

      [film]6[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen