Machete



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Alan Bernon, Dominic Cancilla, Myles Nestel, Anthony Gudas, Iliana Nikolic, Robert Rodriguez, Rick Schwartz, Quentin Tarantino
      Erscheinungsjahr: 2010 (3. September USA)
      Regie: Ethan Maniquis, Robert Rodriguez
      Drehbuch: Robert Rodriguez, Álvaro Rodríguez
      Kamera: Jimmy Lindsey
      Schnitt: Rebecca Rodriguez
      Spezialeffekte: Everett Byrom III
      Budget: ca. 20.000.000 $
      Musik: John Debney
      Länge: ca. 101 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe

      Darsteller:
      Danny Trejo, Michelle Rodriguez, Jessica Alba, Robert De Niro, Lindsay Lohan, Cheech Marin, Jeff Fahey, Steven Seagal, Don Johnson, Cheryl Chin, Electra Avellan, Elise Avellan, Mitchell Lance Adams, Alejandro Antonio, JenelleRae Cardenas, Ara Celi, Ryan Christiansen, Jason Douglas, Carlos Gallardo, Greg Ingram, Scott Jefferies, Nina Leon, Alicia Rachel Marek, Rose McGowan, Chad McMinn, Jay Moses, Dimitrius Pulido, Tina Rodriguez, Jaime De La Rosa, Roland Ruiz, Daryl Sabara, Tom Savini, Will Scoville, Donta Storey, Matthew Tompkins, Lawrence Varnado, Shea Whigham

      Inhalt:

      Machete wird von schmierigen Typen angeheuert um auf einen Senator einen Mordanschlag zu verüben. Doch als er dabei ist den tödlichen Schuß anzusetzen, bemerkt Machete das jemand auf ihn zielt und er in eine Falle getappt ist. Nur knapp konnte er den Mordversuch des Schützen überleben und sinnt nach Rache an seine ehemaligen Arbeitgeber. Unterstützung erhält er von seinem alten Kumpel Padre Benito del Toro, der mittlerweile nicht nur zum Priester wurde, sondern sich auch der Gewalt abgeneigt hat und sich nur widerwillig dazu bereiterklärt.


      Machete Blu-ray Special Edition:



      Trailer:



      aintitcool.com _ facebook.com _ nydailynews.com

      NEUER TRAILER AUF IGN.COM - POSTER AUF TRAILER ADDICT.COM - BILDER GALERIE AUF BLOODY-DISGUSTING.COM


      Grindhouse-Poster:




      Kino USA: 03.09.2010
      Kinostart in Deutschland: 04.11.2010

      DVD-VÖ Deutschland: 23.03.2011 Verleih // 21.04.2011 Kauf

      Teaser-Poster:



      Review von Dr.Doom:

      Machete ist zumindest kein hektischer Actionfilm wie The Expendables zuletzt, so kommt Machete doch Anfangs sehr erfreulich hart daher. Der Film kann natürlich vor allem mit seinen derben Splattereffekten Punkten, dazu passt auch der rockige Soundtrack. Der Humor ist zudem gut vertreten und das auch cool „Old School“ gemacht. Wobei der Film mit der 2.Hälfte auch ein paar moderne Elemente mit einbringt, so schreibt Machete lieber SMS um seinen Gegner den Kampf anzusagen. Danny Trejo ist als der Charakter Machete gut besetzt, bis dato kannte man ihn nur aus zahlreichen Nebenrollen als Bösewicht. Ansonsten ist der sehr bekannte, männliche 80er und 90er Jahre Cast etwas blas, mit dabei Robert De Niro, Jeff Fahey, Steven Seagal, Tom Savini, dazu noch eine abgetakelte Michelle Rodriguez (Resident Evil, Avatar, Fast & Furious 4) und eine etwas langweilig wirkende Lindsay Lohan, allgemein wirken die Frauen hier ziemlich unsympathisch und deplaziert bis auf die gezeigten Nacktszenen natürlich, denn die geführten Dialoge der Damen sind ab Filmmitte einfach nur uninteressant. Der Humor zündet trotzdem oft gut, meist wird die Einwanderungspolitik auf die Schippe genommen. Zwar wird der Humor im Verlauf nachlassen, aber noch bis zum Schluss nicht ganz abflauen, so dass die Charaktere hier trotz zumeist schlechter Darsteller in Ordnung gehen, da zumindest ein wenig Charaktertiefe erreicht wird. Die Story ist aber sehr flach, so das sie kaum noch vorhanden ist, zwar habe ich hier auch nicht den großen Sinn und Anspruch im Ablauf erwartet, aber die Story von Machete ist noch dünner als die durchschnittliche Blödelstory, so schwach beschichtet das der Film drauf fast noch einbricht, weil ihm ab Filmmitte zusehends der Saft ausgeht, gerade dann wenn die meisten Spaß-, Hommage- und Trashfilme erst so richtig loslegen gedenken.

      Es wird nicht gekleckert wenn die Machete zum Einsatz kommt und der Film hat mich trotz der ein oder anderen Länge gut unterhalten. Wer den harten Humor von Planet Terror mochte, wird auch hier bedient, aber der Film kann seine Stärken nicht bis zum Schluss ausspielen.


      [film]6[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Skilla ()

    • Diese Hackfresse! Voll Klasse der Trejo, so ne typen muss man erst mal finden. Der war als junger Mann schon sehr lange in Knast, laut Wiki 11 Jahre, da kriegt man genug erfahrung für solche Filme, freu!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Oh mein Gott! Wie GEEEEIIIIIL ist das denn? Ich habe das immer für ein Gerücht gehalten, aber jetzt...ich kanns garnicht abwarten! Und die Schauspieler! Da ist ja von B-Movie Prominenz bis A-Movie alles vorhanden... :prop:

      Robert De Niro und Lindsay Lohan in einem Film? Das ist ja so als wenn man auf nen Goldbarren Hundekacke draufschmiert... :0:
      Naja, die arme Lindsay muß doch bald im Knast antreten...

      Dann noch Steven Seagal und Don Johnson? Der Kracher! :6:
      Cheech Marin ist sowieso immer gern gesehen...Vielleicht raucht er ja auch mal wieder ne Kakerlake! lol

      Absolut Geil! Ich freu mich jetzt schon!
      :6:
    • Freue mich auf den Film. Das wird ja Aktion pur. Gute Schauspieler gepaart mit Aktion und endlich mal ein Held, der richtig wie ein Held aussieht!!!! :6:

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • :5: Ich muss ganz ehrlich gestehen, als der neue Trailer rauskam, verschwand bei mir die Vorfreude auf Machete ganz schnell und ich habe mir insgeheim gewünscht das das der faketrailer ist. Ich war richtig sackig. Zuerst De Niro (ok konnte ich noch mit leben, ist aber in seiner rolle auch austauschbar), doch dann noch die Alba zu sehen (die für mich persönlich die letzte ist die ich in diesm Film sehen wollte, dann lieber britney spears) und noch Seagal. Buh, nee... Ich brauchte zwei Nächte zum drüberschlafen und nochmal den Trailer anschauen (war eigentlich genauso enttäuscht über diesen Cast, dann lieber paar unbekannte, unverbrauchte Darsteller nehmen, der meinung bin). Irgendwie musste ich mich dann natürlich damit abfinden, dass all diese Leute mitspielen und hoffe das der Film wenigstens unterhält, obwohl ich mit gemischten gefühlen an den film gehe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skilla ()