Die Schlacht um die Schelde

    • Die Schlacht um die Schelde



      Originaltitel: De slag om de Schelde aka The Forgotten Battle
      Produktionsland: Niederlande
      Produktion: Alain de Levita
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Matthijs van Heijningen Jr.
      Drehbuch: Paula van der Oest, Jesse Maiman, Pauline van Mantgem, Reinier Smit, Matthijs van Heijningen Jr.
      Kamera: Lennert Hillege
      Schnitt: Marc Bechtold
      Spezialeffekte: Nils Verstraete
      Budget: ca. -
      Musik: Emilie Levienaise-Farrouch
      Länge: ca. 124 Minuten
      Freigabe:
      Netflix Start: 15. Oktober 2021

      Darsteller:

      Gijs Blom: Marinus van Staveren
      Jamie Flatters: William Sinclair
      Susan Radder: Teuntje Visser
      Jan Bijvoet: Doctor Visser
      Tom Felton: Tony Turner
      Coen Bril: Henk Schneijder
      Theo Barklem-Biggs: John
      Scott Reid: Nigel
      Marthe Schneider: Janna
      Ronald Kalter: Dirk Visser
      Hajo Bruins: Mayor Oostveen
      Justus von Dohnányi: Oberst Berghof
      Joep Paddenburg: Lucas
      Mark van Eeuwen: Pim den Oever

      Handlung:

      Während im November 1944 Mitglieder des niederländischen Widerstands und Zehntausende ihrer Verbündeten auf der Halbinsel Walcheren in Zeeland gegen die Deutschen kämpfen, kreuzen sich auf schicksalhafte Weise die Wege von Teuntje, William und Marinus.

      Teuntjes Bruder Dirk, der als Fotograf für den Widerstand arbeitet, wird von den Nazis gesucht.
      Sie versucht ihn zu beschützen und schließt sich selbst dem Widerstand an.
      Marinus ist ein niederländischer Überläufer und kämpft für die Deutschen.
      Er triff auf William, einen Piloten, der in Zeeland abgestürzt ist.

      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Die titelgebende Schlacht an der Scheldemündung war eine militärische Operation der kanadischen Streitkräfte während des Zweiten Weltkriegs.
      Sie fand zwischen dem 2. Oktober und dem 8. November 1944 im Nordwesten Belgiens und im Südwesten der Niederlande statt.

      Gedreht wurde in den ersten Monaten des Jahres 2020 in verschiedenen niederländischen Städten und Gemeinden in der Provinz Zeeland, so in Middelburg, Vlissingen, Sluis (hier in Sint Anna ter Muiden), in Brouwershaven im Norden der Insel Schouwen-Duiveland und in Veere auf der Insel Walcheren.
      Weitere Drehorte waren Zwartewaterland und Sint-Truiden.

      Die Premiere des Films erfolgte im Dezember 2020 in Vlissingen.
      Am 5. Juni 2021 kam er in die niederländischen Kinos.
      Im September 2021 wurde er beim Film by the Sea Film Festival und beim Nederlands Film Festival vorgestellt.
      Am 15. Oktober 2021 soll der Film in das Programm von Netflix aufgenommen werden.
      Mein Herz schlägt für meine Mama &


    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Neu

      Gelungener Kriegsfilm aus unserem Nachbarland, wirkliche Kampfszenen gibt es nicht viele, auch keine grosse Schlachten, das tut hier aber auch nicht not.
      Die Geschichte spricht für sich, der Sound sorgt für die richtige Stimmung.
      Justus von Dohnányi als Oberst Berghof spielt den glatten Offizier sehr gut, gefällt mir.
      Ein grundsolides Drama den ich für Fans dieser Thematik bedenkenlos empfehlen kann.

      [film]7[/film]
      Mein Herz schlägt für meine Mama &