Nirgendwo Besonderes

    • Nirgendwo Besonderes



      Produktionsland: Großbritannien, Italien, Rumänien
      Produktion: Chris Martin, Cristian Nicolescu, Uberto Pasolini, Roberto Sessa
      Erscheinungsjahr: 2020
      Regie: Uberto Pasolini
      Drehbuch: Uberto Pasolini
      Kamera: Marius Panduru
      Schnitt: Masahiro Hirakubo, Saska Simpson
      Spezialeffekte: Tom Stroud
      Budget: ca. -
      Musik: Andrew Simon McAllister
      Länge: ca. 96 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Darsteller: James Norton, Daniel Lamont, Eileen O'Higgins, Valerie O'Connor, Valene Kane, Keith McErlean, Sean Sloan, Siobhan McSweeney, Chris Corrigan, Niamh McGrady, Stella McCusker, Rhoda Ofori-Attah

      Inhalt:

      Eine kleine Stadt in Irland. Der Fensterputzer John zieht seinen vierjährigen Sohn Michael alleine auf, seit die Mutter die Familie kurz nach der Geburt verlassen hat. Ihr Leben ist bestimmt von den täglichen Notwendigkeiten und Ritualen, geprägt von der tiefen Liebe zwischen Vater und Sohn. Was Michael nicht weiß: John hat Krebs. Ihm bleiben nur noch wenige Monate. Die will er nutzen, um eine neue Familie für Michael suchen, eine perfekte Familie. Aber wie kann er seinem Sohn erklären, warum sie so viele merkwürdige Menschen besuchen? Kennt er seinen Sohn gut genug, um zu wissen, was der braucht? Langsam beginnt John zu begreifen, dass er keine Entscheidung für die Zukunft treffen muss, sondern eine für die Gegenwart. Gemeinsam mit Michael.

      Trailer:


      Kinostart in Deutschland: 07.10.2021


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen