Silent Night - Und morgen sind wir tot

    • Silent Night - Und morgen sind wir tot



      Produktionsland: UK
      Produktion: Trudie Styler, Matthew Vaughn und Celine Rattray
      Erscheinungsjahr: 2021
      Regie: Camille Griffin
      Drehbuch: Camille Griffin
      Kamera: Sam Renton
      Schnitt: Pia Di Ciaula und Martin Walsh
      Spezialeffekte: Elaine Ford
      Budget: ca. -
      Musik: Lorne Balfe
      Länge: ca. 92 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 10. Dezember 2021

      Darsteller:

      Annabelle Wallis als Sandra
      Keira Knightley als Nell
      Matthew Goode als Simon
      Lily-Rose Depp als Sophie
      Lucy Punch als Bella
      Kirby Howell-Baptiste als Alex
      Roman Griffin Davis als Art
      Sope Dirisu als James
      Trudie Styler als Nicole

      Handlung:

      Nell, Simon und ihr Sohn Art sind bereit, Freunde und Familie zu einem perfekten Weihnachtsfest zu empfangen.
      Perfekt, bis auf eine Sache: Alle werden sterben...

      Mein Herz schlägt für meine Mama &


    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Kritik:

      Weihnachtsparty und die heranziehende, alles meuchelnde Giftgaswand, die durch den Klimawandel ausgelöst wurde und nun an einem Tag auch den Rest der Lebewesen noch tötet. Das ist absurd umgesetzt, ich empfand es nicht richtig als schlüssig, aber wahrscheinlich will der Film einfach nur eine Horror-Komödie sein. Vorallem aber die Frage, woher kommt diese plötzliche Giftgaswelle und warum trifft sie den Ort wo einige ihre letzte Party feiern, erst zuletzt und woher wissen die Bewohner wie viel Zeit sie noch haben, bis die Giftgaswolke eintrifft. Wo kommt eigentlich die Exit-Pille her, wurde die schnell vorher produziert oder ist der Name einfach nur blöd gewählt. Ihr merkt schon, der Film ist dumm umgesetzt, die Handlung mit der rächenden Umwelt kenne wir schon lange aus den 60ern, die wäre auch interessant, aber wirkt der Film trotz der unheimlichen Handlung nie bedrohlich, sondern zieht den Weltuntergang durch den Kakao. Dabei ist der Humor mal gut und mal erreicht er mich nicht richtig. Mitunter dann auch ein wenig in die Länge gehendes Kammerspiel, weil halt die Bedrohung nicht gegeben ist, eine Komödie als Kammerspiel ist halt so LaLa. Beim Cast sticht „Jojo Ranbbit“ Roman Griffin Davis in seinem 2.Film heraus, als Kinderdarsteller spielt er den ansonsten durchwachsenen, zum Overacting tendierenden Cast an die Wald und das mit 13. Silent Night ist eine durchwachsene Horrorkomödie, wird dem einen gefallen, der andere wird damit garnichts anfangen können. Für mich gerade so für einen Abend ok, noch aufgrund des nicht so feinen Finales, was dann auch wirklich das Beste am Ablauf ist.

      [film]6[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Neu

      Aufgesetzte schwarze Komödie die selten den richtigen Ton trifft und oft umplausibel und eher nervig daherkommt...
      [film]5[/film]