Martyrs Lane

    • Martyrs Lane



      Produktionsland: Großbritannien
      Produktion: Christine Alderson, Emma Dutton, Lizzie Francke, Peter Hampden, Katie Hodgkin, Rebecca Joerin-Sharp, Norman Merry, Ian Sharp, Bruce Webb
      Erscheinungsjahr: 2021
      Regie: Ruth Platt
      Drehbuch: Ruth Platt
      Kamera: Márk Györi
      Schnitt: Chris Barwell
      Spezialeffekte: Matthew Beckwith, Alex Hitchen
      Budget: ca. -
      Musik: Anne Müller
      Länge: ca. 96 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Denise Gough, Anastasia Hille, Steven Cree, Hannah Rae, Donna Banya, Catherine Terris, Kiera Thompson, Julie Barclay, Charlie Rix, Sienna Sayer, Lianne Harvey, Rob Preston

      Inhalt:

      Die kleine Leah wächst in einem alten Pfarrhaus auf - mit einem Vater, der nie Zeit für sie hat, einer streitlustigen, älteren Schwester, und einer Mutter, die nicht nur distanziert ist, sondern die Leah auch fast ängstigt. Leah ist einsam, sie wird von Alpträumen geplagt. Eines Nachts findet sie jedoch eine Freundin: Ein kleines Mädchen im weißen Kleid mit Engelsflügeln klopft an ihr Fenster und Leah lässt sie ein. Die beiden reden, lachen, haben Spaß - bis Leah erkennen muss, dass ihre neue geisterhafte Freundin etwas im Schilde führt...

      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 28.01.2022


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Mit dem franzöischen Martyrs Terror hat der Film natürlich nichts zu tun. Ganz im Gegenteil, es ist eine Geisterhandlung, die so gruselig ist wie eine Kinderserie. Zumeist gibt es nur Gespräche zwischen 2 Mädchen, die auch nicht wirklich spannend sind. Die Darsteller sind gut, dass ist das einzig Positive hieran, in diesem vollkommen überlüssigen Film.

      [film]2[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen