Eure liebsten Film-/Serien Bösewichte

    • Eure liebsten Film-/Serien Bösewichte

      Als Fans des Horrors geh ich doch mal schwer davon aus, dass man nicht selten auch mit der dunklen Seite der Macht sympathisiert. Wer also sind eure liebsten Film-/Serien Bösewichte und warum? Kein Grund zur Limitierung, man kann auch mehrere nennen :00008040:

      Abgesehen von Jason - logisch, und ich erspar euch an dieser Stelle jedwede Ausführung -, fand ich den Pyramid Head aus Silent Hill schon immer ziemlich cool und furchteinflößend (erste Bekanntschaft natürlich innerhalb der Spiele gemacht, aber es gibt ja auch Filme) und Negan aus The Walking Dead.

      Zwischen Jason und dem Pyramidenkopf sind einige Parallelen wohl unschwer zu erkennen, denn beide sind stumm, unmenschlich, ziemlich unkaputtbar, einfach nur brachial und tragen Maske (bzw. IS es wohl einfach der demnach gesichtslose Kopf des PH, kranker Shice!).

      Während Negan als reiner Mensch ziemlichen Jokercharakter hat und folglich viel und gern daherquatscht. Find's sehr unterhaltsam wie er immer so schlacksig rumsteht, fiesen, bisschen wie auf Drogen wirkenden Trash sülzt und dann mit seiner Lucille wieder irgendwelche Köpfe explodieren lässt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Voorheesian Witch ()

    • Voorheesian Witch schrieb:

      Als Fans des Horrors geh ich doch mal schwer davon aus, dass man nicht selten auch mit der dunklen Seite der Macht sympathisiert.
      Was mich betrifft: nee, überhaupt nicht.

      Aber als brauchbare Bösewichte weiß ich Michael und Jason schon zu schätzen.
      Die sind beide auf ihre Weise sehr furchteinflößend.
      Etwas woran es vielen anderen Slashern mangelt.

      Dann ist da natürlich noch Hannibal Lector zu nennen, weniger furchteinflößend als die vorgenannten, dafür umso charismatischer.
    • Ich würde hier auch Hannibal Lecter nennen von Mads Mikkelsen gespielt, welcher einer meiner Lieblingsschauspieler ist.

      Auch Heisenberg in Breaking Bad fand ich extrem klasse.

      Ansonsten fallen mir grad keine Bösewichter aus Serien ein.
    • Groucho schrieb:

      Dann ist da natürlich noch Hannibal Lector zu nennen, weniger furchteinflößend als die vorgenannten, dafür umso charismatischer.
      Sehr gute Wahl!

      Knorrhahn Siegberts schrieb:

      Ich würde hier auch Hannibal Lecter nennen von Mads Mikkelsen gespielt, welcher einer meiner Lieblingsschauspieler ist.
      Die Serie mit Mads ist grandios, ja. Es gibt zwar Momente, wo mir dieses intellektuelle Dauergequatsche und die damit verbundene Ettikette auf die Nerven geht, aber das legt sich je nach Folge auch wieder. Tatsächlich hatte ich auch erwogen, Hannibal zu nennen, aber da ich mich an die Filme (bis auf Roter Drache) kaum noch erinnern kann, wollte ich Kommentaren wie "Die Filme sind aber besser!" oder "Only Hopkins!" vorerst entgehen :345:
    • Naja... Das Schweigen der Lämmer ist schon ein guter Film (7/10), aber so grandios wie er damals gehypt wurde, ist er eben nicht.

      Die Darstellung von Hopkins kann man gut finden, diese ist aber alles andere als realistisch oder gar spektakulär. Hopkins kann Mikkelsen meiner Meinung nach nicht das Wasser reichen.
    • Voorheesian Witch schrieb:

      "Only Hopkins!" vorerst entgehen
      Ach richtig, das wollte ich bezüglich Hannibal auch noch sagen. :0:

      Nichts gegen Mikkelsen als Schauspieler, aber der hat so schon eine fiese Fresse, dass mir Hopkins, der völlig harmlos aussieht, in der Rolle besser gefällt.
    • Groucho schrieb:

      dass mir Hopkins, der völlig harmlos aussieht, in der Rolle besser gefällt.
      ok - das ist eine interessante Sichtweise!

      Ich kenne fast alle Mikkelsen-Rollen und finde, dass er egal welches Genre und welchen Charakter einfach alles glaubwürdig spielen kann. Ich finde eher, dass Mikkelsen total nett aussieht von natur aus, aber er kann durch einfache und leichte Veränderungen der Mimik richtig bösartig und fies wirken.

      Das übertriebene Psycho-Grinsen von Hopkins finde ich eher albern. Das Psycho-Grinsen war aber in den 90ern weit verbreitet (Scream 2, Donnie Darko usw.). Ich fand es immer total überzogen.

      Es geht auch eine gewisse Erotik vom Mikkelsen-Lecter aus, im Punkto Erotik kann da Hopkins natürlich gar nix anbieten.
    • Groucho schrieb:

      Ach richtig, das wollte ich bezüglich Hannibal auch noch sagen. :0:
      Das war mir sehr klar :5: Muss mir die Filme bei Zeiten nochmal geben, um besser differenzieren zu können, aber Hopkins hat, gerade auch als Hannibal, seine Fanbase, und ich gehe schwer davon aus, dass dies sicher nicht zu Unrecht der Fall ist.
    • Die mexikanischen Axt Zwillinge aus "Breaking Bad" und "Better Call Saul".
      Sie sprechen nicht, sie tauchen einfach hier und da auf und hinterlassen schon beim Erscheinungsbild ein fieses Gefühl.
      In der aktuellen "Better Call Saul" Staffel gibt es eine Szene wo beide einen Tatort betreten und die ganzen rumstehenden Cops ängstlich zur Seite gehen.
      Mit den beiden stets grimmig dreinblickenden Glatzen ist nicht gut Kirschen essen. Und denen will man bestimmt nicht nachts alleine in einer dunklen Gasse begegnen.
    • Reefer Sutherland schrieb:

      stets grimmig dreinblickenden Glatzen
      Ha! Da fällt mir doch glatt die Glatze aus "The Wanderers" wieder ein, sicher nicht auf derselben Ebene, aber auch ein unangenehmer Typ.
      Und Nomen est Omen: Terror wurde er genannt.



      Knorrhahn Siegberts schrieb:

      Ich finde eher, dass Mikkelsen total nett aussieht von natur aus,
      Ich finde, der sieht immer fies und verschlagen aus, egal in welcher Rolle.