Lou



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Jon Cohen und Hannah Minghella
      Erscheinungsjahr: 2022
      Regie: Anna Foerster
      Drehbuch: Maggie Cohn
      Casting: Rich Delia
      Schnitt: Matt Evans und Paul Tothi
      Spezialeffekte: Paul Benjamin
      Budget: ca. -
      Sound: Sean McCormack
      Länge: ca. 107 Minuten
      Freigabe:
      Netflix Start: 23. September 2022

      Darsteller:

      Allison Janney
      Jurnee Smollett
      Logan Marshall-Green
      Matt Graven
      Greyston Holt
      Toby Levins

      Handlung:

      Ein Sturm tobt.
      Eine junge Frau wird entführt.
      Deren Mutter tut sich mit der mysteriösen Nachbarin zusammen um sie zu retten - sie ahnt nicht wen sie da an ihrer Seite hat...

      Mein Herz schlägt für meine Mama &


    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Zugegeben, mich bekommt man schnell wenn der richtige Knopf gedrückt wird, in diesem Fall ist es der Soundtrack des ganzen Filmes, besonders Bon Jovis "Dead or alive" zu Beginn, damit hat mich schon "Harley Davidson & The Marlboro Man" richtig genial gepackt.
      Ganz so gut ist "Lou" nicht, aber dennoch gut unterhaltend.
      Das Setting mit dem andauernden Regen und der Abgeschiedenheit ist zudem meins.
      Allison Janney überzeugt als Lou, die weiteren Darsteller eher selten, ist aber nicht weiter schlimm, auch das halbwegs schwache Drehbuch ärgert nicht wirklich.

      [film]7[/film]
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Anna Foerster ihre Regiearbeit ist holperig, hat bereits ein paar Folgen einiger Serien runter gedreht, wie zu Westworld oder zuletzt Carnival Row. Jüngere Regisseure die für teurere Produktionen was bekanntes versuchen zu kopieren und entsprechend sieht es bei Lou dann auch aus, dass die Charaktere nicht so richtig logisch agieren. Wenn Omi plötzlich die besten Nahkampfgriffe rausholt um starke Männer platt zu machen, wirkt das belustigend, aber nicht ernst zu nehmen. Der Thrillereffekt kommt somit nicht vollends auf, wie die Handlung und vor allem ganz ordentlichen Schauplätze (u.a. Waldgebiet) es hergeben können. Längen kamen aber keine auf, war bis zum Ende ein gut unterhaltsames, schmutziges B-Movie.

      [film]6[/film]

      verschoben von Action zu Thriller