Welcher Filmtod kotzt euch an?

    • Welcher Filmtod kotzt euch an?

      Welcher wichtige Filmcharakter hatte e.M.n. einen lausigen, unpassenden Tod und warum? Zu abrupt, zu emotionslos oder zu kitschig? War's generell der Story abträglich oder sah's albern aus? Was hat euch dahingehend aufgeregt oder erntet zumindest euer Unverständnis und wie hätte es besser gemacht werden können?

      Mir hat bei Halloween: Resurrection der Tod von
      Spoiler anzeigen
      Laurie Strode komplett die Schuhe ausgezogen. Sie flitzt auf's Dach (wo ich mich eh schon fragte, wie sie als Nervenheilanstaltsinsassin dort scheinbar öfter Zugang hatte, um zu beschließen, Michael mit dieser völlig unatmosphärischen Kranapparatur zu töten), hantiert mit einer Fernbedienung, alles misslingt und sie stürzt in die Tiefe. Tot. Das Ganze direkt zu Anfang des Films, wo man noch voll nicht drin is. Und dann diese mega kitschige Zeitlupenaufnahme dazu.
      Also... ich hab mir an den Kopf gefasst. Gefällt das jemandem, holt das jemanden ab? Ich mein, wenn
      Spoiler anzeigen
      so ein wichtiger Charakter, der oft überlebt hat, wirklich sterben soll,
      dann sollte das nach einem spannenden, epischen Kampf der Fall sein. Zur Mitte oder zum Ende des Films hin. Wo der Zuschauer bereits eingesogen wurde und mitfiebern konnte. Wo sich ihm echt die Haare aufstellen. Dann gerne auch mit Zeitlupeneffekt, der verdeutlicht:
      Spoiler anzeigen
      diese Person, die so viel gelitten und gekämpft hat, die Erzrivalin, die "Quelle" stirbt jetzt.

      Das war eine der ätzendsten Szenen, die ich je gesehen hab. Schlimm :73:
    • Brad Pitt hatte bisher 2 seltsame Filmtode.
      Einmal in "Burn After Reading" und zuletzt in "The lost City".
      Der letztere Film war zwar Crap, aber die 5 Filmminuten und sein Filmtod waren recht ulkig.

      Was mich ankotzt ist der Filmtod von Ollie in "Der Nebel".
      Super Charakter, freundlich, denkt selbst im Angesicht des absoluten Chaos rational, ist im Film über sich hinausgewachsen, erschießt die böse Bibelfanatikerin, und wird am Ende von einer Kreatur im Nebel gekillt.
    • "Socke" aus Der mit den Wolf tanzt...bricht mir immer das Herz...


      "Gedrucktes ist tot"
      - Dr. Igon Spengler

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JaWattDenn ()

    • JaWattDenn schrieb:

      Der mir den Wolf tanzt...
      lol

      Was war nochmal mit dem Wolf? Ich weiß es gar nicht mehr.
      Spoiler anzeigen
      Erschossen worden?

      Duke Nukem schrieb:

      Carl Walking Dead
      Ja? Der hat uns ab 'nem bestimmten Zeitpunkt voll genervt :546:
    • Spontan hätte ich auch Laurie Strode in Halloween Ressurection gesagt. Das war unwürdig (auch Wenn JLC es wohl gefordert hat). In letzter Zeit ist mir nichts negativ aufgefallen.

      Um aber für Lacher zu sorgen, nenne ich noch Bambis Mutter. :bye:
    • Bambis Mutter!? Die hatte doch noch nicht mal einen Namen.
      Wenn schon DISNEY, dann der Tod von Scar aus König der Löwen. Einer der besten Villains aller Zeiten...
    • Trucker schrieb:

      Bambis Mutter!? Die hatte doch noch nicht mal einen Namen.
      Wenn schon DISNEY, dann der Tod von Scar aus König der Löwen. Einer der besten Villains aller Zeiten...
      Eigentlich fand ich den Marsch der Hyänen geil, aber schade dass er am Ende drauf ging, dass muss umbedingt nochmal umgeschrieben werden. Kann doch nicht sein dass ständig das Gute gewinnt. Dass ist doch Diskriminierung und schreit nach diversität und was weiß ich nicht. (Rechtschreibfehler dürft ihr gerne behalten)

      Faculty Trau keinem Lehrer


      Ich habe mich immer immer gefragt ob die Leute die ausgetauscht wurden tot sind.
      Weil die eine Lehrerin wird ja glaube ich am Anfang von einen anderen Lehrer in Bedrängnis gebracht, allerdings habe ich nie begriffen wie der Austausch erfolgt. Am Ende ist alles Friede Freude Eierkuchen und die Leute werden wieder zu normalen Menschen.

      Bei Donald Sutherland Die Körperfresser kommen geschah es ja durch den Schlaf wenn dann die außerirdischen SPoren die Menschen dann ausgetauscht haben und soweit ich es verstanden habe, ging es dann nicht mehr rückgängig zu machen.

      Fragen über Fragen wo ich bis heute die Todesopfer bei Faculty suche und mir denke es hat keine gegeben. :97:
    • Trucker schrieb:

      Bambis Mutter!? Die hatte doch noch nicht mal einen Namen.
      Wenn schon DISNEY, dann der Tod von Scar aus König der Löwen. Einer der besten Villains aller Zeiten...
      Mal abgesehen davon, dass es etwas humorvoll gemeint war... Müssen Filmopfer einen Namen haben, um sie scheisse zu finden?

      Was man wirklich besser machen könnte, sind "erzwungene" Filmtode, aufgrund Unlust des Darstellers. Mr Eko in der Serie Lost z.B. Oder Jadzia ax in eep Space Nine. Was mich daran oft nervt, dass sie auch noch schlecht umgesetzt sind.
    • Mich stört das in fast allen neueren Vampirfilmen die Vampire nur noch als schwarzer Rauch Verpuffen.
      Alterius non sit, qui suus esse potest.