Dyn (Sportsender)

    • Dyn (Sportsender)



      Deutschland bekommt einen weiteren Sport Streamingdienst, de Name lautet "Dyn" und wird "Dein" ausgesprochen.
      Mitbegründer ist der ehemalige Vorsitzende der DFL Geschäftsführung, Christian Seifert.

      Wann geht es los?

      Ab dem 1. Juli 2023 erfolgt der Startschuss.

      Was ist zu sehen?

      Bislang hat man die Rechte für die Bundesligen im Tischtennis (TTBL), Volleyball (VBL), Basketball (BBL) und Handball (HBL) erworben.
      Von den "grossen" Sportarten nach Fussball fehlt also nur Deutsche Eishockey Liga (DEL) , diese lehnte ab.
      Was sonst noch zu sehen sein wird ist unbekannt.

      Was kostet es?

      Der Preis soll unter 15 Euro betragen, der wird aber sicherlich nach nicht all zu lange Zeit steigen.
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Ich bin iesen Sportfan, aber ob ich jetzt bereit noch einmal etwa 15 Euro monatlich zu investieren?
      Für bislang Handball, Basketball, Volleyball und Tischtennis?
      Ob sich diese Sportarten damit einen Gefallen tun?
      Versteckt im Pay TV generiert man wohl kaum neue Fans, die meisten die abonnieren werden interessieren sich eh für diese Sportarten.
      Ich finde es so schade das man es nicht hinbekommen hat einen vernünftigen Free TV Sende in Deutschland zu starten, Sport1 zeigt ja meistens wie man es nicht machen sollte, Stichworte Garagenverkäufe, Elektro Roller Dauerwerbeseunden und so weiter.
      Ich bin da skeptisch, mir tut es nur für den Sport leid.
      ARD/ZDF investieren weiter in die Pensionen ihrer Mitarbeiter, nicht ins Programm.
      Mein Herz schlägt für meine Mama &