Was für deutschsprachige Zeitschriften über Horrorfilme lest ihr.

    • Deadline (Mein Lieblings-Filmmagazin) u. das Virus. (Wobei ich find's nicht mehr so stark.)

      (Früher hab ich mir länger mal die Moviestar geholt, jetzt aber schon länger nicht mehr.)
    • Im Internet-Zeitalter haben Fachmagazine und Zeitschriften es ziemlich schwer. Solche Hefte können ruhig auf News verzichten, denn aktuell sind sie nicht. Filmkritiken oder Sonderartikeln sind ihre Nische, aber die werden jetzt auch von Blogs gefüllt. Es hat auch was Gutes. Es müssen weniger Bäume dafür sterben.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Ja, Du hast Recht mit dem Internet und so, aber trotzdem hab ich noch mal gern ein Magazin/Heft in der Hand.
    • Vorallem aufn Klo. Wobei ich da auch schon auf Tablet und App umgestiegen bin :D
    • Momentan ist die "Dead Ends" mein absolut favorisiertes Magazin.Erscheint 6 mal im Jahr und ist klasse geschrieben.Mittlerweile gibt es schon 10 Ausgaben davon.Kostenpunkt ist 6 Euro und finde ich absolut gerechtfertigt da es privat und in kleiner Auflage pibliziert wird.

      Hier noch der Link zur Webseite: dead-ends.de/
    • Eine Zeit lang habe ich mal das Virus Magazin gerne gelesen.
      Aber auf Dauer war ich dann aber vor der eignene intellektuellen Anspruchslosigkeit des Magazins sowie
      der wirklich zahllosen Rechtschreib und Grammatikfehler ganz schön... Naja, sagen wir einfach mal
      gesättigt. Ich meine, wenn man 6,66 Euro für ein Magazin verlangt kann man doch wenigstens seine Artikel
      einmal korrekturlesen.

      Mit dem Deadline Magazin habe ich mich auch mal außeinander gesetzt. Geht für meinen Geschmack aber etwas
      zu weit in die Mainstream Schiene.

      Wofür ich aber bis zuletzt immer gerne Geld ausgegeben hatte, war Splatting Image. Als Genre Magazin für mich bis Heute
      unerreicht...
      Kein Smartphone und Facebook Account aber trotzdem glücklich!