Kinjite - Tödliches Tabu

    • Kinjite - Tödliches Tabu

      Neu



      Produktionsland: USA
      Produktion: Pancho Kohner
      Erscheinungsjahr: 1989
      Regie: J. Lee Thompson
      Drehbuch: Harold Nebenzal
      Kamera: Gideon Prath
      Schnitt: Mary E. Jochem, Peter Lee-Thompson
      Musik: Greg de belles
      Länge: ca. 97 Min.
      Freigabe: FSK 18
      Darsteller: Charles Bronson, James Pax, Juan Fernández, Peggy Lipton, Marion Kodama Yue, Perry Lopez, Amy Hathway, Sy Richardson uvm.

      Inhalt:

      Hiroshi Hada (Pax) reist mit seiner Familie nach Los Angeles. Dort belästigt er die Tochter (Hathway) des Polizisten Lt. Crowe (Bronsen). Das Schicksal schlägt zurück, als Hadas Tochter vom Mädchenhändler Duke (Fernández) verschleppt und misshandelt wird. Hinter Duke ist Crowe auch schon länger hinterher, konnte bisher ihm aber nichts beweisen.

      Trailer:



      Meinung:

      Die letzte Regiearbeit von J. Lee Thompson und der letzte "richtige" Cannon-Film. Charles Branson ist als führsorglicher Vater mir am liebsten. Dass die Tochter nicht reagiert als Hiroshi zu Besuch ist, hätte noch ordentlich Krach gegeben. Aber was ist schwerwirkender? Die sexuelle Belästigung im Bus oder die Entführung und Vergewaltigung Hiroshis Tochter?

      Die Filmmusik von Greg de Belles ist typisch für das Jahrzehnt, sprich es ist richtig gut!

      [film]9[/film] (-)
    • Neu

      Eine Typische Cannon Film Produktion.
      Oftmals einfach aber richtig gut, oder teilweise eben wie hier, irgendwie schnell zusammen geschustert und auf dem Markt geworfen.
      Ich kann mich an einen recht gelangweilten Charles Bronson erinnern, glaube der würde bei mir heute komplett floppen.
      Kann ich unmöglich bewerten, weiss nur das ich damals vor Freude nicht zusammen gezuckt bin.
      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Neu

      tom bomb schrieb:

      irgendwie schnell zusammen geschustert und auf dem Markt geworfen
      Das konnte ich beim Gucken nicht aus machen. Charles Bronson gefiel mir auch auf Anhieb.