Schock - Kein Weg zurück

    • Schock - Kein Weg zurück



      Produktionsland: Deutschland
      Produktion: Amir Hamz , Christian Springer und Fahri Yardim
      Erscheinungsjahr: 2024
      Regie: Denis Moschitto und Daniel Rakete Siegel
      Drehbuch: Denis Moschitto und Daniel Rakete Siegel
      Kamera: Paul Pieck
      Schnitt: David Wieching
      Kostüme: - Genoveva Kylburg
      Budget: ca. -
      Musik: Hainbach
      Länge: ca. 104 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Deutscher Kinostart: 15. Februar 2024

      Darsteller:

      Denis Moschitto: Bruno Mancuso
      Fahri Yardım: Giuli
      Aenne Schwarz: Laura
      Daniel Wiemer: Thomas
      Camilla Renschke: Heike
      Anke Engelke: Kreber
      Patrick Phul: Leif
      Esra Phul: Charlie
      Torsten Voges: Hermann
      Dasniya Sommer: Naimeh
      Antonio Putignano: Aldo
      Sandro Di Stefano: Franco
      Deniz Arora: Paolo
      Leonidas Emre Pakkan: Gianluca

      Handlung:

      Bruno, Arzt ohne Approbation, fristet sein Dasein im Schatten der Legalität, indem er ohne Zulassung medizinische Dienste für Geld erbringt.
      Zum Beispiel wird er von dem Zuhälter Hermann gerufen, um eine Prostituierte zu behandeln.
      Sein Leben wird kompliziert, als die Anwältin Kreber ihn anheuert, um eine illegale Krebstherapie an einem untergetauchten Kriminellen durchzuführen.
      Bruno zögert zunächst, aber akzeptiert den Auftrag.

      Er beschafft die benötigten Medikamente unter der Hand von seinem Bekannten Thomas, einem Apotheker, und beginnt die Behandlung.
      Doch bald stellt er fest, dass er betrogen wurde und dass die Medikamente nicht das sind, was sie vorgeben zu sein.
      In einem verzweifelten Versuch, das richtige Medikament zu bekommen, gerät Bruno zwischen die Fronten verfeindeter Krimineller.
      Die Situation eskaliert weiter, als eine Prostituierte namens Naimeh stirbt und Bruno in einen Bandenkrieg verwickelt wird, als das Leben seiner Schwester Laura und seines Schwagers Giuli gefährdet wird, schwört Bruno Rache.

      Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Macht Spass und nimmt sofort Fahrt auf, im letzten Drittel reiht er sich aber in die Rubrik "Kenne ich schon", ein.
      Das hätte er gar nicht nötig gehabt.

      [film]7[/film]
      Mein Herz schlägt für meine Mama &