Herbie dreht durch

    • Herbie dreht durch



      Produktionsland: USA
      Produktion: Ron Miller
      Erscheinungsjahr: 1980
      Regie: Vincent McEveety
      Drehbuch: Don Tait
      Kamera: Frank V. Phillips
      Schnitt: Gordon F. Brenner
      Spezialeffekte: Hans Metz
      Budget: ca. -
      Musik: Frank De Vol
      Länge: ca. 92 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Deutscher Kinostart: 13. August 1981

      Darsteller:

      Cloris Leachman: Tante Louise
      Charles Martin Smith: D.J.
      Stephen W. Burns: Pete
      Elyssa Davalos: Melissa
      John Vernon: Prindle
      Joaquin Garay III: Paco
      Harvey Korman: Kapitän Blythe
      Richard Jaeckel: Sheppard
      Alex Rocco: Quinn
      Fritz Feld: Chefsteward
      Vito Scotti: Armando Moccia
      Ruben Moreno: Geschäftsinhaber
      Tina Menard: Ehefrau des Geschäftsinhabers
      Jorge Moreno: Busfahrer

      Handlung:

      Pete Stancheck und sein Freund Davy „D.J.“ Johns reisen in das mexikanische Puerto Vallarta, um dort den VW Käfer Herbie abzuholen, den Pete von seinem Onkel Jim Douglas geerbt hat. Douglas hatte einst das Trans-France Race mit Herbie gewonnen; nun wollen die beiden Freunde mit dem Wunderkäfer am Großen Preis von Brasilien teilnehmen.
      Dort lernen sie einen Jungen namens Paco kennen, der ihnen die Brieftasche stiehlt.

      Zeitgleich machen sich Ganove Sheppard und Inka-Experte Prindle auf die Suche nach einem unbekannten Inka-Schatz.
      Auch sie werden Opfer des jungen Taschendiebs; auf seiner Flucht vor den beiden versteckt Paco sich in Herbie.
      Da Paco den beiden einen Film mit Fotos vom Fundort des Schatzes gestohlen macht, machen sie sich auf die Suche nach dem Jungen.

      Pete und Davy reisen mit Herbie per Schiff nach Panama; Kapitän des Schiffes ist der despotische Blythe.
      Auf dem Schiff lernen Pete und Davy Tante Louise und deren Nichte Melissa kennen.
      Tante Louise will die beiden finanziell unterstützen; Pete wirft ein Auge auf Melissa, als Herbie auf dem Schiff für Trubel sorgt, lässt ihn Kapitän Blythe ins Meer werfen...

      Mein Herz schlägt für meine Mama &




    • Mein Herz schlägt für meine Mama &
    • Hier müsste ich passen, weil lange nicht mehr gesehen. Herbie wird vom Bord geworfen. Schreckliche Szene. Dann ist das Auto die ganze Zeit verrostet unterwegs. Wohlwollend eine ...

      [film]7[/film]

      Solange Tom nicht Fully Loaded noch postet, ist Herbie IV der schlechteste Herbie. Der mit Bruce Cambell aus den 90ern würde ich auch so bei 7 ansehen.
    • Desmodus schrieb:

      Hier müsste ich passen, weil lange nicht mehr gesehen. Herbie wird vom Bord geworfen. Schreckliche Szene. Dann ist das Auto die ganze Zeit verrostet unterwegs. Wohlwollend eine ...

      [film]7[/film]

      Solange Tom nicht Fully Loaded noch postet, ist Herbie IV der schlechteste Herbie. Der mit Bruce Cambell aus den 90ern würde ich auch so bei 7 ansehen.
      ... ich möchte mir den heute auch nicht mehr anschauen, der bleibt so im Kopf wie ich vor Jahrzehnten empfunden habe.
      Mein Herz schlägt für meine Mama &