Shrunken Heads

    • Shrunken Heads




      Produktionsland: USA
      Produktion: Charles Band, Debra Dion, Keith S. Payson
      Erscheinungsjahr: 1994
      Regie: Richard Elfman
      Drehbuch: Matthew Bright
      Kamera: Stephen McNutt
      Schnitt: Charles Simmons
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 800.000 $
      Musik: Richard Band
      Länge: ca. 82 Minuten
      Freigabe: FSK 18
      Darsteller: Julius Harris, Meg Foster, Aeryk Egan, Rebecca Herbst, A.J. Damato, Bo Sharon, Darris Love, Bodhi Elfman, Troy Fromin, Leigh Allyn Baker, Paul Linke, Billye Ree Wallace


      Inhalt:

      Sie haben keine Körper mehr und sind tot! Und dennoch können sie ihre grausame Rache vollenden. Tommy und seine beiden Freunde wurden gnadenlos von der Viper-Gang hingerichtet. Der Voodoo-Priester Sumatra findet ihre Leichen und macht sie zu lebenden Toten, indem er ihnen die Köpfe abschneidet und diese zu lebenden Zombie-Schrumpfköpfen macht. Von den Toten auferstanden beginnt ein Horrortrip…


      Trailer:





      Deutsche DVD Fassung: 31.10.2010 X-Rated
    • Ha,habe die DVD in einem Heft gesehen und werde mir die auf jeden Fall noch kaufen.Der Trailer wirkt ja schon recht trashig,was der Name meiner Meinung nach auch verkündet.Ich bin mal auf das Teil gespannt.Der Story nach erinnert mich der Streifen ein wenig an die FULL MOON Produktionen.
    • Original von Mr.Splatter
      FULL MOON Produktionen.


      Ist ja auch von Charles Band, also FULL MOON. In den 90ern waren die Film sehr trashig, was da heute aber bei rauskommt ist meist nicht mehr genießbar. Scheinbar sind denen das Geld und die Ideen ausgegangen. Der Trailer schaut hier gut aus. :6:
    • Eine anspruchslose Horrorkomödie, die sich an traditionellen Voodooriten bedient ohne näher auf deren reale Ursprünge einzugehen. In Anbetracht der, den Film eigentlich fundierenden Motive (Komödie, Liebesgeschichte), gestaltet sich diese Tatsache jedoch als wenig beachtenswert. SHRUNKEN HEADS konzentriert sich darauf, den Rezipienten mit entspannter Feierabendunterhaltung zu versorgen, was dem Regisseur auch gelingt. Fazit: Hirn - aus, gute Laune - ein, und ab geht die Lutzi.
    • Prinzipiell mag ich eigentlich ähnlich gelagerte Horrorkomödchen aus den 90ern mit diesem Trashcharme. Ich stimme hier weitestgehend dem Rev von Sid zu, mit dem kleinen Unterschied, dass der Film bei mir nicht gezündet hat, fand den unterirdisch... es kam einfach kein Spaß auf...
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!
    • Shrunken Heads ist einer der sehr wenigen Vertreter des Schrumpfkopf-Horrors und Shrunken Heads ist der König dieses Subgenre, aber auch weil es keine wirkliche Konkurrenz gibt.

      Rebecca Herbst soll Jungfrau sein und fährt scheinbar lieber auf Schrumpfköpfe als auf Prolls ab, dass gute darin, es wird nach inneren Werten geschaut, die physische Erscheinung spielt keine Rolle. In Grund so ähnlich süße Liebesstory wie bei Toxic Avengers oder Return of the Living Dead 3. Schrumpfköpfe mit aufgestylte Zöpfe, hervorstehende Augen, Maden die aus ihren Mündern kommen und die mit Blitze schießen sowie mit Messer killen welche sie in der Schnauze transportieren, dass ist schon ziemlich verrückt.

      Der Zombiefilm mal anders,Shrunken Heads kommt dieser Puppetmaster Reihe der Full Moon Ent. vom Charme her nahe.

      [film]6[/film]
      [bier]8[/bier]


      Rebecca Herbst

    • Warscheinlich hat er deswegen nicht gezündet: Du schreibst der Streifen hat den Charme wie andere Full Moon Titel ala Puppet Master. Ich find die PM zwar etwas besser als SH, aber insgesamt sind die FM Titel einfach nicht meine Welt...
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!
    • Die FM Titel haben in den 90ern alle den selben und ziemlich eigenen Stil, man erkennt an der Machart schon das es sich um eine FM Produktion handelt, dass ist sehr stark B- bis C-Trash, die PM Filme haben noch die beste Handlung und Sound, deswegen konnte man da wohl mehr drehen von.
    • Ich habe auch die gr. HB, aber ehrlich gesagt konnte der Film mich auch nicht so wirklich begeistern. Dümpelt so vor sich hin und bietet nur phasenweise ganz nette Unterhaltung.


      4-5/10
      Big Brother is watching you