Wrestling Allgemein

    • Wrestling Allgemein



      Wrestling (engl. Ringen), im deutschen Sprachraum auch als Catchen bezeichnet (letztere Bezeichnung lehnt sich an den älteren Begriff Catch Wrestling an), ist eine populäre Schaukampf-Sportart, die besonders in Japan, den USA und Mexiko eine große Fangemeinde hat. Wrestling ist nicht ungefährlich – trotz des Showcharakters können Verletzungen bei den Akteuren auftreten. „Wrestling“ bedeutet auf Deutsch zunächst einfach „Ringen“. Im englischen Sprachraum werden jedoch das olympische Freistilringen und griechisch-römische Ringen „Amateur Wrestling“ genannt, während das in diesem Artikel beschriebene Wrestling eine Sonderform ist und dort mit „Professional Wrestling“ (dt. Berufsringen) bezeichnet wird. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Sport und Theater, welche Athletik und Choreografie vereinigt. Der Sieger steht dabei schon vorher fest, die Abläufe der Matches werden teilweise improvisiert. Zusätzlich wird es mit Showelementen und sog. Storylines angereichert.




      Wrestling findet in einem Ring, welcher einem Boxring ähnelt, statt. Der Wrestlingring hat im Gegensatz zum Boxring gewöhnlich drei anstatt vier Seile sowie vier (bei der Wrestling-Promotion Total Nonstop Action Wrestling sechs) Ringecken und zwei Treppen, welche zum Ring führen. Die Ringoberfläche steht etwa 70 cm über dem Boden und besteht aus gepolsterten Matten und Holz, das oberste Ringseil befindet sich etwa auf der Höhe von 140 cm. In professionellen Ligen (auch Promotions genannt) gibt es an einem Ende der Halle eine große Tribüne, auf welcher die Athleten die Halle betreten. Auf dieser höhergelegenen Plattform wird für einige Athleten ein kleines Feuerwerk (pyro) gezündet, um deren Einmarsch interessanter und spektakulärer zu gestalten. Außerdem werden bei den Einmärschen der Wrestler Erkennungslieder (themes) gespielt, um die Fans einzustimmen. Zum Ring hinunter führt eine Rampe aus Stahl. Die Zuschauer sind durch eine Absperrung von den Kämpfern getrennt, die in etwa zwei Meter vom Ring entfernt steht. Außerdem stehen bei Fernsehaufzeichnungen neben dem Ring die Kommentatorenpulte, an welchen die Kommentatoren sitzen.


      Ein Match beginnt, wenn der Ringrichter die Ringglocke ertönen lässt.

      Das Match endet durch:
      * Pinfall: Hierbei drückt der eine Wrestler die Schultern des anderen drei Sekunden lang auf die Matte.
      * Aufgabe: Der Wrestler muss entweder dreimal auf die Matte klopfen oder dem Ringrichter Bescheid sagen, dass er aufgibt, oder aber er ist „bewusstlos“, und sein vom Ringrichter angehobener Arm fällt dreimal auf die Matte.
      * Count Out: Es darf sich nur zehn Sekunden außerhalb des Ringes aufgehalten werden; sollte diese Zeit überschritten werden, wird der Kampf beendet. Es reicht aber, das Ringinnere zu berühren, um den Count Out abzubrechen. In Japan sowie bei einigen Matcharten von Ring of Honor (z.B. die Matches des ROH Pure Championship) beträgt die Zeit, die außerhalb des Ringes verweilt werden darf, 20 Sekunden.
      * Disqualifikation: Unter anderem dürfen bei der Matchart verbotene Gegenstände nicht benutzt werden. Der Ringrichter kann den Kampf auch abbrechen, wenn er denkt, dass ein Wrestler das Match nicht mehr fortsetzen kann. Diese Angaben beziehen sich auf normale Matches, wie sie vornehmlich vorkommen. Andere Matcharten haben auch spezifische Regeln. So gibt es in einem „Last-Man-Standing-Match“ weder eine Disqualifikation, noch einen „Count Out“ oder „Pinfall“ und „Submission“ (Aufgabe). Für Weiteres siehe: Wrestling-Matcharten .






      * Weltmeisterschaftstitel (WWE Championship, TNA World Heavyweight Championship, NWA World Heavyweight Championship, WCW World Heavyweight Championship, ECW Championship (Toptitel der jeweiligen Promotionen)
      * Gewichtsbezogene Titel (World Heavyweight Championship, WWE Cruiserweight Championship)
      * Geschlechtsbezogene Titel (WWE Women’s Championship, WWE Diva's Championship, TNA Womens Championship)
      * Gimmickbezogene Titel (WWF Million Dollar Championship, FTW Heavyweight Championship, TNA X-Division Championship)
      * Kampfartenbezogene Titel (WWE Hardcore Championship, WWF New Japan Martial Arts Championship)
      * Teambezogene Titel (World Tag Team Championship, WWE Tag Team Championship, TNA World Tag Team Championship, NWA World Six-Man Tag Team Championship, TNA Knockouts Tag Team Championship)
      * Territoriumbezogene Titel (WWE United States Championship, WWE European Championship, WWE Intercontinental Championship)
      * Turnierbezogene Titel (WWE King Of The Ring, WCW Battlebowl)



      WWE World Wrestling Entertainment
      ERFOLGREICHSTE LIGA
      ECW Extreme Championship Wrestling
      AUFGEKAUFT VON WWE AKTIV BIS 2001
      TNA Total Nonstop Action
      AKTIV ZWEITGRÖßTE LIGA
      WCW World Championship Wrestling
      VON WWE AKTIV BIS 2001
      WWF World Wrestling Federation
      HEIßT JETZT WWE




      Links zum Wrestling:

      bsww.de/
      cagematch.de/
      wrestling-infos.de/
      genickbruch.com/
      http://www.wrestling-revolution.de/cms/front_content.php
      http://www.moonsault.de/
      power-wrestling.de/




      MEINE GESCHICHTE :

      Ich habe ja wie im Tattoo-Thread bereits erwähnt sogar ein Porträt Tattoo eines Wrestlers (The Rock) :-) Ich bin bereits seit ca. 17 jahren Fan. Damals bin Ich durch meinen Vater da rein gerutscht, der selbst jahrelang Fan war. Ich war auch mehrmals Live bei WWE--Veranstaltungen und besitze sehr viele DVDS/FIGUREN Der WWE/WWF/WCW.... Meine absolute Lieblingszeit im Wrestling ist die Attidude Ära der WWF. Das war die Zeit zwischen 1998-2001 als sich in der WWf große STARS bildeten, die auch heute noch unerreicht sind. Eine Zeit in der sich die WWE endlich (genau wie der Mitstreiter WCW) ans Erwachsenenpublikum richtete. Leute wie Stone Cold Steve Austin, Triple H, Mankind, The Rock, Undertaker, Kane, Kurt Angle etc. wurden zu dieser zeit ganz groß. Man kann diese Zeit einfach nicht mit der heutigen Situation der WWE vergleichen. Solche Absoluten Publikumsmagneten die ganze Hallen füllen und zum Teil Fernsehrratings von bis zu 8.3 erreichten!!!! Sowas gibt es heute nicht mehr. Leute wie Rey Mysterio, John Cena und Batista, die heute Topstars sind, werden nie den Status eines Steve Austins etc. erreichen, solche Topstars die sämtliche Merchandise Rekorde brachen wird man heutzutage einfach nicht mehr zu sehen bekommen..... Zu dieser Zeit war WWE nicht so ein Kinderquatsch wie heutzutage. Das ist unbestritten die beste Zeit die es je gab. Auch spannender als die Hogan-Ära in den frühen 90ern. Ich liebe dieses Wrestling ! Ich liebe und vermisse diese Zeit. Auch ein Grund warum diese zeit so spektakulär geil war ist das die große Konkurrenz WCW damals über 83 Wochen die Einschaltquoten gegenüber der WWE dominierte. Das war natürlich ein Tritt in die Weichteile für Vince McMahon (Chairman der WWE) So musste er echt alles geben um die WCW zu schlagen. Und Ende 1998 gelang es Ihm auch bis 2001, als die WCW schließlich aufgab und von der WWE aufgekauft wurde ;-) OH MAN ICH LIEBE DIESE ZEIT WHAT A RUSHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH :0: Heute schau ich Wrestling abundzu aber informiere mich im Internet über Hintergrundinformationen und habe seit über 10 die größte deutsche Wrestlingzeitschrift POWER-WRESTLING aboniert die sehr viel Hinterrgundwissen aufzeigt ;-)
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von |Skeletor| ()

    • Mein Favorit war, wenig überraschend „The Undertaker“. Außerdem der damals eigentlich wesendlich unspektakuläre, nun verstorbene Mr.Perfect. Ich weis auch nicht warum, sein Charakter war einer der undurchsichtigsten und die Musik beim Einmarsch Hammer geil. Gefolgt dann von Razor Ramon.
      Ich muss sagen, dass ich Wrestling aber nur bei der WWF oder später WCW verfolgt habe. Beim aktuellen Format habe ich wenig Ahnung, da ich es nicht mehr kucke, weil seit Jahren die Show immer weniger geworden ist und das nun sehr oberflächlich ist, stattdessen wurden die Kämpfe immer mehr ausgereizt und die Catcher stehen immer wieder hoch statt besiegt zu sein, dass fand ich dann irgendwann zu unrealistisch und ich hab aufgehört es zu schauen.

      Damals hab ich mit den Schulkameraden zahlreiche Catcherkarten ausgetauscht, ich weis garnicht mehr wo die geblieben sind. :D

      Mal noch ein paar Wrestler die ich auch gut fand und die mir in Erinnerung geblieben sind.



      Die geilste Story im Wrestling. Der erste große Aussenseitersieg, der völlig überaschend kan. Der unbekannte Wrestler wurde zu einem Star "1-2-3 Kid" gennat, der noch einige Wrestler demütigen sollte und Razor selbst wurde durch diese Geschichte fortlaufend sogar noch zum guten Charakter.









      @Skeletor:
      The Rock habe ich nie groß gesehen ich konnte ihn nicht leiden. Glaub Mitte der 90er war er dann bei der WWF, was ich nicht mehr so verfolgt habe dort.
      Der „Undertaker“ wurde schon Anfang der 90er sehr bekannt, es waren sogar zahlreiche Poster in der Bravo drin. Zumindest in Deutschland war die Hochzeit des Wrestling eigentlich 1990-1995 mit Hulk Hogan, Hitman, Macho Man, Yokozuna, Lex Luger, Shawn Michaels, Ultimate Warrior, Mr.Perfect, Ric Flair etc.
      Ab Mitte der 90er hat das Interesse am Wrestling hierzulande nachgelassen, die WCW war interessanter als die ausblutende WWF die mit neuerem Konzept abschreckte. Es war aber immer noch sehr gut bis hin zur NWO. Das aktuelle Zeug ist aber nur Murks und stinklangweilig.
    • ich bevorzuge MIXED MARTIAL RATS bzw. UFC
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Ich fand das damals so bis zu meinem 18. Lebensjahr sehr interessant.

      Diesen "Fight" werde ich NIE vergessen. Hab das damals auf Video aufgezeichnet und das Band binnen weniger Monate dermaßen kaputtgenudelt...

      Perfekt aufgezogene Show, Dramatik, geile Choreographien...








      Naja, heute reissts mich gar nicht mehr vom Hocker.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • In den letzten 10 Jahren gab es aber einen interessanten Charakter, den ich beim durchzappen gesehen habe. The Boogeyman, wo ich anschließend noch mal 3-4 Shows gesehen habe bis es hieß er wurde entlassen, wohl weil er zu abgedreht ist und oft zahlreiche lebende Würmer gefressen hat, zu hart für die Jugend von Heute.







      Mir fällt da noch ein WWF Westler ein, der ziemlich verrückte Auftritte hatte. Er hatte ab den 90ern seine Kobra in den Ring geworfen. Seine Schlange soll dann wirklich bei einem nicht im TV gezeigten Kampf, bei anderen Catchern zu heftig zugebissen haben, deswegen er einige Zeit nicht mehr auftreten durfte. :D
      Anschließend sind seine Gegner immer sehr ängstlich gewesen und haben den Ring verlassen sobald Jake „The Snake“ Roberts den Ring betreten hat. Wo sogar Rockstars wie Alice Cooper in den 80ern mit ihm in den Ring gestiegen sind.



      ---------------------------


      auch unvergessen lol
    • Original von markus
      ich bevorzuge MIXED MARTIAL RATS bzw. UFC


      wollte ich mal slebst einsteigen, hab viele jahre kampfsport gemacht :0:

      Heutzutage sind übrigens viel Ex-Wrestler in der UFC ;-)



      @ Dr. Doom :

      natürlich hatte die WWF in den frühen 90ern ihre beste Zeit in Deutschland.....Aber ich rede davon wo die WWE ihre Storylinemäßig und wrestlerisch beste Zeit hatte. Und das war nunmal die Attidude Ära, die Zeit als die WWE "erwachsen" wurde, was die WCW schon viel früher schaffte. Vorallem was die Gimicks und Storylines betreffen. Klar die gute alte 80-90 Zeit ist Nostalgie pur, aber wrestlerisch war das nicht auf dem Niveau zudem es später wurde....Und in der USA brachen sie damit sämtliche Rating, Vekruafs und Merchandise-Rekorde ;-)

      Und zu The Rock: Er wurde erst Ende 1998 zum absoluten Topstar der Massen....Dafür ging sein Push schief und er wurde regelmäßig ausgebuht... :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Wer war das nochmal, der sich vom Dach in den Ring abgeseilt hat, und dann umkam? Soll ne Grösse gewesen sein...
      Hatte früher die ganzen Karten dazu, war ganz cool inner Grundschule damals, so 96 / 97 rum...Aufm PS 1 immer son Spiel gezockt, Tekken natürlich auch...
      Inner Grundschule hatten wir dann eigene Kampfclubs :D und wollten immer die Wrestlingstars verkörpern.. lolp
      Heute interessiert mich sowas eigentlich gar nicht mehr und finde Kampfsport eh total dämlich.
    • Original von funeralthirst
      Wer war das nochmal, der sich vom Dach in den Ring abgeseilt hat, und dann umkam? Soll ne Grösse gewesen sein...
      Hatte früher die ganzen Karten dazu, war ganz cool inner Grundschule damals, so 96 / 97 rum...Aufm PS 1 immer son Spiel gezockt, Tekken natürlich auch...
      Inner Grundschule hatten wir dann eigene Kampfclubs :D und wollten immer die Wrestlingstars verkörpern.. lolp
      Heute interessiert mich sowas eigentlich gar nicht mehr und finde Kampfsport eh total dämlich.


      Von den Karten habe ich auch noch ca. 500 Stück irgendwo :0:

      Der Wrestler hieß Owen Hart und ist der kleinere Bruder von dem berühmten BRET "THE HITMAN" HART .....Das war damals echt eine krasse Tragödie. Vorallem weil

      1. Owen hart nur mit einem Sicherheitsseil abgesichert war (Der WCW-Star STING war immer mit 3 Seilen abgesichert!)

      und 2. Vorallem das Vince McMahon den PPV (also die Großveranstaltung: OVER THE EDGE 1999) einfach wieterlaufen ließ und sie trotz des Vorfalls nicht abbrach !!!! Was auch für extremem Medienwirbel sorgte im Nachinein !
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"