Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

    • Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn



      Originaltitel: The Adventures of Tintin
      Produktionsland: USA, Neuseeland, Belgien
      Produktion: Peter Jackson , Ken Kamins, Kathleen Kennedy, Nick Rodwell, Stephane Sperry, Steven Spielberg
      Erscheinungsjahr: 2011
      Regie: Steven Spielberg
      Drehbuch: Hergé (Comic), Steven Moffat, Edgar Wright , Joe Cornish
      Kamera: -
      Schnitt: Michael Kahn
      Spezialeffekte: Weta Digital
      Budget: ca. 135.000.000$
      Musik: John Williams
      Länge: ca. 107 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Darsteller: Daniel Craig, Simon Pegg, Cary Elwes, Jamie Bell, Andy Serkis, Sebastian Roché, Nick Frost, Tony Curran, Mackenzie Crook, Daniel Mays, Toby Jones


      Inhalt:

      Der von unstillbarer Neugier getriebenen Reporter Tim und sein überaus loyaler Hund Struppi entdecken ein Schiffsmodell, in dem sich ein explosives Geheimnis verbirgt. Tim wird damit in ein Jahrhunderte altes Rätsel verwickelt und gerät ins Blickfeld des diabolischen Schurken Iwan Iwanowitsch Sakharin, der davon überzeugt ist, dass Tim einen unermesslich wertvollen Schatz gestohlen hat, der mit dem niederträchtigen Piraten Rackham der Rote in Verbindung gebracht wird. Aber mit der Hilfe von Struppi, dem etwas grobschlächtigen und stets übellaunigen Kapitän Haddock sowie den beiden unbeholfenen Detektiven Schulze & Schultze, reist Tim um die halbe Welt. Dabei gelingt es ihm, seine Gegner mit Gewitztheit und Schnelligkeit zu übertrumpfen, um in einer atemlosen Hatz den Ort zu finden, an dem das Wrack der Einhorn begraben liegt. In dem Piratenschiff verborgen, soll sich der Schlüssel zu unfassbarem Reichtum befinden... und ein uralter Fluch.

      Von der hohen See bis zu den sandigen Dünen der nordafrikanischen Wüste erstreckt sich das wendungsreiche Abenteuer, in dem sich Tim und seine Freunde in immer noch größere Gefahren begeben. Dabei beweisen sie, dass es nichts gibt, das man nicht erreichen kann, wenn man wagt, alles zu riskieren.


      Trailer:



      Kinostart in Deutschland: 27.10.2011
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 22.03.2012


      Kritik:

      Der Hauptdarsteller Tintin ist für die Mädels süß ausgefallen. Jamie Bell (Adler der Neunten Legion) hat sein Modelgesicht dafür hergehalten und es wurde noch mal arg geglättet, es schaut sogar noch milchbubihafter aus, als Elijah Wood in Herr der Ringe. Die vom Computer erzeugte Mimik sieht bei Tintin sehr künstlich aus. Es fällt zu Beginn schwer zu ihm Sympathie aufzubauen. Die Detektive sind witzig, insbesondere anhand ihrer langen Nase. Allgemein sehen die anderen Charaktere immerhin recht echt aus, mit Ausnahme der Nasen, was für die Witzigkeit aber in Ordnung geht. Struppi ist allerdings nur für ein paar Hilfsaktionen und vor allem dem Niedlichkeitsfaktor da, er wird in der Geschichte ansonsten kaum integriert, sein Charakter wirkt völlig leblos. Emotionen bleiben somit ganz auf der Strecke, da die Charaktere viel zu oberflächlich sind und nur durch witzige Dialoge nicht richtig langweilig erscheinen.

      Der Humor schwankt allerdings zwischen witzig bis hohl. Richtig zum Kopfschütteln ist eine Szene, wenn der Kapitän sein Ruderboot in Brand setzt, weil er friert. Wie dumm muss man eigentlich sein, so sehr dass man drüber lachen kann? Auf dem Schiffsszenario geht mit einem trunkenen Kapitän dann die Spannung im Mittelteil auch mal komplett verloren. Insbesondere da der Kapitän viel zu ausschweifende Traumvisionen hat, die den Film nicht voranbringen, sondern im Verlauf einfach nur nervig wirken. Spielberg ist mit seinem Latein längst so ziemlich am Ende, auch wenn er in den letzten 10 Jahren nicht mehr viel schlechter geworden ist. Zwar ist das Werk mit dem hohen Tempo und ein paar witzige Einlagen ganz unterhaltsam, aber nur als Komödie funktioniert es noch einigermaßen, gewiss aber nicht als spannungsgeladener Abenteuerfilm alla Spielberg Werke wie Jurassic Park, Hook oder Indiana Jones und der letzte Kreuzzug. Andererseits hätte es im aktuellen Hollywood auch noch schlimmer kommen können und zwar wenn der Computer nur überladenes Actiongebolze liefert, was nur vereinzelt mal so durchschimmert. Eine Verfolgungsszene wo es um die Schatzkarte geht, sieht im letzten Drittel immerhin sehr gut und packend aus. Wirklich logisch ist das Geschehen aber nie, so driftet die Geschichte arg ins fantasievolle und abgehobene. Die Abenteuer von Tim und Struppi hat zudem nur wenig zu erzählen, das Storygerüst ist klapperig. Das größte Problem der Verfilmung ist, dass die Drehbuchautoren nichts richtig Interessantes eingebaut haben.

      [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Alternative Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • RE: Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Alternative Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Also der Trailer sieht doch schon mal gut gemacht aus!

      Ich denke das so einFilm auch Kinder geeignet ist und daher werde ich mir Tim und Struppi mal mit meinen kleinen zusammen ansehen.

      Obwohl es für mich schon befremdlich ist die beiden Akteure nun als Animation zu sehen und nicht wie bisher als reinen Zeichentrick :)
    • Ich bin mal skeptisch, Tim und Struppy fand ich noch nie gut, empfand ich immer als öde, mal schauen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Für mich eines DER Highlights dieses Jahr.
      Man bin ich gespannt :6:
    • Auch wenn mich der Film jetz von der Story her nicht sonderlich interessiert, muss Ich zugestehen das Steven Spielberg-Filme generell immer einen Blick wert sind! Ich wüsste nicht wann der Mann je mit einem seiner Filme ins Klo gegriffen hat, denn auch wenn Kritiker oft bemängeln das er nur männliche Stars in den Vordergrund stellt und die Dialogszenen gestellt wirken, Ich find seine Filme immer klasse!! :3:

      Für "Tim und Struppi" wurden die meisten Szenen übrigens mit richtigen Schauspielern gedreht und erst später am PC auf Comic-Optik digitalisiert!
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Der letzte Spielberg Film den ich gesehen habe war Soldat James Ryan. Seine letzten Filme haben keine so guten Kritiken bekommen wie zuvor, von daher werd ich mir die auch nicht mehr anschauen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Alternative Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Original von Dr.Doom:

      Der letzte Spielberg Film den ich gesehen habe war Soldat James Ryan. Seine letzten Filme haben keine so guten Kritiken bekommen wie zuvor, von daher werd ich mir die auch nicht mehr anschauen.


      Naja, wie Ich schon sagte, viele kritisieren die dümmsten Sachen bei Ihm, Ich denke da ist auch viel Neid mit im Spiel...
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Bei Tim und Strupp werden Kindheitserinnerungen wach ist man doch mit den Comics und Zeichentrickfilmen gross geworden.Kann aber Spielberg mit seiner Verfilmung überzeugen?Skepsis machte sich bei mir breit und ich bin mit gemischten Gefühlen ins Kino gegangen.Top oder Flop mehr konnte ja nicht passieren.Ich wurde sehr positiv überrascht der Film funktioniert auf ganzer Ebene.Die Story ist gut,die Charactere sind hervorragend umgesetzt und das ganze ist von Anfang bis Ende spannend und hat einige witzige und turbulente Szenen zu bieten.Jetzt zu den 3-D Effekten.Ich kann nur sagen genial für mich bisher das beste in dieser Form was ich gesehen habe und sie sind praktisch konstant vorhanden.Alle die mal wieder was erfrischendes und fast perfektes ausserhalb des Horrorbereichs sehen möchten sei dieser Film ans Herz gelegt.Für mich bisher der Film des Jahres und ich glaub nicht das ein anderer an die Qualität von diesem herankommt.Spielberg in Höchstform.
    • Nein nicht wirklich aber da ich ja nen alter Sack bin konnte ich hier nicht anders anfangen. lol
    • Original von Trasher:

      Nein nicht wirklich aber da ich ja nen alter Sack bin konnte ich hier nicht anders anfangen. lol


      Ok, dass ist verständlich lol Fands nur lustig, dass es sich so angehört hat, vorallem mit dem "...kann er überzeugen?". Aber freut mich umso mehr, dass der Film gut ist.
    • Trashers Meinung zu urteilen (Die sich zwar oft von meiner unterscheidet :1:) scheint Spielberg hier wieder ein Meisterwerk gelungen zu sein! So wie Ich es mir auch vorgestellt hatte. Die Kritiken von anderen Seiten sind auch durchweg positiv, also werd Ich mir den mal anschauen! :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • @Skeletor Solch fast perfekte Filme kann man nur so bewerten.Gibt nur ganz wenige vor allen Dingen in den letzten Jahren denen ich eine solche Bewertung gegeben habe.
    • Will nicht in den Suppentopf spucken, aber wenn ich die Bilder sehe kommt mir das kalte Grauen hoch. Zu glatt, zu unsympathisch, zu perfekt wirkt alles auf mich. Weiss nicht wieso aber für mich sieht das nach einer verlorenen toten Seele aus.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von Trasher:

      @Skeletor Solch fast perfekte Filme kann man nur so bewerten.Gibt nur ganz wenige vor allen Dingen in den letzten Jahren denen ich eine solche Bewertung gegeben habe.


      Also perfekt ist der bei weitem nicht. Anfang viel zu lahm. Werde morgen mal ne Meinung schreiben. Film ist aber sehr gut.
    • Logge ich schrieb fast perfekt.Hier wurden die Charactere der Comicvorlage sehr gut umgesetzt.Der Film hat eine gesunde Portion Humor und es gibt auch viele rasant inszenierte Actionszenen.So und nicht anders sollte Familienunterhaltung aussehen.Wo der Anfang lahm gewesen sein sollte weiss ich allerdings wirklich nicht.Ist aber wie so vieles Geschmackssache.
    • Original von Trasher:

      Logge ich schrieb fast perfekt.Hier wurden die Charactere der Comicvorlage sehr gut umgesetzt.Der Film hat eine gesunde Portion Humor und es gibt auch viele rasant inszenierte Actionszenen.So und nicht anders sollte Familienunterhaltung aussehen.Wo der Anfang lahm gewesen sein sollte weiss ich allerdings wirklich nicht.Ist aber wie so vieles Geschmackssache.


      Richtig :3: Kenne die Comics auch nicht, denke wenn man die kennt, ist es nochmal besser. Naja fand das ganze am Anfang bisl schwacher als gegen Ende hin, für mich hat er sich ein bisschen zuviel Zeit gelassen, aber ist jetzt nur für mich und meine Holde so gewesen^^.

      Für Familienkino auf jeden Fall sehr gut.
    • Man sollte den Film wohl auch generell eher als Familienfilm sehen, sonst wird man als Horrorfan doch immer nur maßlos enttäuscht lolp
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Werde diese Woche eventuell reingehen.. mal sehen
    • Noch nie haben Zeichentrickfiguren so lebendig ausgesehen, technisch perfekt! Es liegt in der Natur der Dinge das eben solche Zeichentrickfilme meist auch das junge Publikum ansprechen sollen, und da liegt der Hase im Pfeffer. Das Drehbuch ist nicht wirklich gut oder sogar originell, und bringt uns alles Kindegerecht dar. Highlight ist sicher Kapitän Haddock als ewig volle Blaumeise. Dazu kommt das ich mit Tim und Struppi noch nie etwas anfangen konnte, deshalb wundere ich mich das ihn ohne gross angeödet zu sein durchgeschaut habe, und sogar einige Lacher und immer wieder ein Staunen übrig hatte. Ich addiere mal Plus und Minus zusammen, und heraus kommen für mich überraschende [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich habe noch nie einen Tim und Struppi Comic gelesen und musste den Film auf Wunsch meines Mannes über mich ergehen lassen.
      Und mein Fazit; ein toller Film, auf dessen Fortsetzung ich mich jetzt schon freue. Wenn man sich die Making-offs anschaut, kann ich nur sagen, Hut ab an alle Beteiligten.
      Ich fühlte mich gut unterhalten und habe selten so lebensnahe Figuren in einem Comic gesehen.

      [film]9[/film]

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Hoffentlich kommt eine Fortsetzung, war ja vom Einspiel her nicht so der Knüller.
      Aber der Film, so gut ich ihn fand, ist klar ein erster Teil und nicht groß abgeschlossen, sowie die Comic-Vorlage eben auch.
      Keine Ahnung warum man nicht am Anfang eine in sich geschlossene Vorlage genommen hat, die Auswahl ist ha groß genug.
      Ach ja mir war die Stimme von Haddock, leider nicht "See-Bärig" genung.
      Alles in allem eine 8/10.


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Hab mir den gestern auch mal angeschaut. Bin was TIm und Struppi angeht auch total unbewandert ausser das ich grob weiß wie sie aussehen.
      Hab mich aber durchaus gut unterhalten gefühlt. Die Figuren sahen toll aus, die Mimik war halt Comichaft und somit ein bisschen hölzerner als bei reinen Animationsfilmen wie z.b. Despicable Me, aber das ging finde ich völlig in Ordnung. Den Kapitän fand ich auch gut in Szene gesetzt. Die Szene mit dem Boot anzünden fand ich auch übertrieben, aber gut, vielleicht kam sie ja auch in den zugrundeliegenden Comics vor. Cool fand ich die Idee mit dem Straßenzeichner zu Beginn, quasi als Cameo-Auftritt des Originialzeichners.
      Insgesamt kann ich den Film guten Gewissens weiterempfehlen.

      [film]7[/film]
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Ja auch Ich konnte mit den Comics nix anfangen und bin also relativ Jungfräulich an die ganze Sache rangegangen. Ich bin begeistert gewesen wie liebevoll das ganze umgesetzt wurde. Spannung kam auf und Ich wurde irgendwie in einen bann gezogen wie er mich an meine Kinfdheitstage erinnert hat.Humor , Action und Spannung alles war da und hat mich begeistert ,von daher kann Ich hier ganz solide [FILM]9[/FILM]vergeben !!!


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Habt ihr schon abgestimmt oben?


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: