Vier Fliegen auf grauem Samt

    • Neu

      Hab ich also keine Tomaten auf den Augen, oder?
      Bevor mir das Gegenteil bewiesen wird, bin ich wirklich der Meinung, dass Dario Argento ein guter Kerl sein muss.
      Ihm wurde wohl immer mal wieder vorgeworfen zu viele Frauen den Filmtod sterben zu lassen... das könnte ich noch am ehesten verstehen, allerdings sehe ich auch das etwas anders.

      Abgesehen davon würde ich allgemein behaupten:
      Bau die Leute verschiedenster Gruppe ein wie du willst, aber quetsch sie nicht zwanghaft rein... Mich stört es null, wenn da jemand bi-, homo- oder was-auch-immer-sexuell ist, die Hautfarbe interessiert mich gleich gar nicht.
      Als aufgezwungen wirkende Keule nervts aber, seh ich wie du. Naja, vielleicht ist das einfach ein Prozess um das alles in der Filmindustrie zu normalisieren. Alteingesessene Werte brauchen manchmal lange bis sie endlich verschwinden...

      Reefer Sutherland schrieb:

      Warum nicht einfach einen homosexuellen Charakter einbauen, der nicht dem gängigen Klischee entspricht, wie es in Filmen oder Serien meist 3 Level too much präsentiert wird, der z.B. mitten im Verlauf des Films plötzlich mit 'nem anderen Typen rumknutscht, ohne, dass das ganze noch groß thematisiert wird.
      Sapperlot, das wärs ja! Wer weiß, hoffentlich bewegen wir uns irgendwann mal stabil auf dem Niveau... wo man nicht mehr nur von positiven Beispielen reden muss.
      Wie gesagt, mir ist Diversität schon recht. Es sind nun mal nicht alle Menschen weiß und hetero. Sind auch nur zwei Gruppen unter vielen und genau da müssen wir hin.
      ^(^.^)^