Formel 1

    • Original von funeralthirst
      Mag sein, dass das ne Menge Nostalgiecharakter und Wehmut der Erinnerungen mit sich bringt. Stimmt, denn Überholmanöver waren weitesgehend schon immer eher Mangelware. Und ja: Diese Saison ist superspannend, auch wenn ich glaube, dass Webber das macht. Auch wenn ich es Vettel wünschen würde, aber für Beständigkeit ist er noch nicht reif genug, leider.
      2007 und 2008 waren auch sehr spannend, 2009 fand ich zu unkoordiniert. Da war Brawn aufgrund der neuen Reglements zu undurchsichtig und man konnte nicht wirklich erahnen, was wirklich wie gut war. Button jedenfalls finde ich immer noch sehr überschätzt, auch wenn er Weltmeister wurde...
      Und kleine Bemerkung am Rande:
      Alsonso debutierte 2001 im Minardi, 2002 war er Testfahrer und 2003 kam er zu Renault. Da war nix mit Jordan, obwohl du mit Jordan natürlich Recht hast.
      Vorallem in den 90ern war das ein cooles Team, denn sie hatten die meisten Boxenluder. Ich sag nur Katie Price :6: Die heute ziemlich ätzend is... shack


      Das mit Allonso und Jordan hatte ich ja auch wieder rausgelöscht... Ich meinte schon, Allnso und Renault.

      Die coole Sau im goldenen JohnPlayer-Jordan (oder wars Benson&Hedges?) damals war mein Rubinho^^
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • John Player war Lotus in den 70 / 80er. Ja, Benson & Hedges..und bei Tabakverbotrennen hiess es Bizzen & Hornets lolp Rubinho is schon ne coole Sau. Ich fühlte mit ihm mit, als er Hockenheim 2000 sein erstes Rennen gewann und er weinte wie ein angeschossenes Kirchenkind.
    • Original von funeralthirst[...]
      Und ja: Diese Saison ist superspannend, auch wenn ich glaube, dass Webber das macht. [...]


      Mit Webber als WM könnte ich sehr gut leben. Wie gesagt, Hauptsache nicht Allonso. Nicht auszudenken, wenn die erschlichenen Zähler durch die Ferrari-Stallorder letztlich den Ausschlag geben würden.

      Zumal Redbull das letzte Woche theoretisch genauso hätte machen können. Aber Vettel darf im Gegensatz zu Massa (der ist echt zu bemitleiden) seine Rennen auch gewinnen, wenn er vorne liegt.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hotte99 ()

    • Ja, Massa ist echt zu bemitleiden, zumal er seit seinem Unfall letztes Jahr eh nicht mehr der Alte ist. Aber er hat mittlerweile vollkommen zu Unrecht die Position eingenommen, die Barrichello 6 Jahre lang neben Schumacher hatte. Leider.
    • Original von funeralthirst
      Ja, Massa ist echt zu bemitleiden, zumal er seit seinem Unfall letztes Jahr eh nicht mehr der Alte ist. Aber er hat mittlerweile vollkommen zu Unrecht die Position eingenommen, die Barrichello 6 Jahre lang neben Schumacher hatte. Leider.


      Komischerweise sind grade diese Wasserträger immer meine Lieblinge. Massa jetzt noch nichteinmal so. Aber Rubinho auf JEDEN Fall, das isn ECHTER Sportsmann, der nicht ALLES und JEDEN dem Erfolg unterordnet. Genauso heiss und innig hab ich Crazy-Eddie vergöttert. Als Schumi sich damals 99 in Silverstone (?) das Bein gebrochen hatte und Eddie dann plötzlich die WM-Hoffnung für Ferrari war, hat er mal zeigen dürfen was für ein großartiger Fahrer in ihm steckt.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Ja, Eddi der Partylöwe...aber für mich kein wirklich beständiger Fahrer. Als er 99 WM-Chancen hatte, hat man regelrecht gemerkt, dass er damit nicht klarkam. Irvine war zu nervös und im Gegenzug zu gelassen.
      Rubinho würde ich alles gönnen. Der darf von mir aus noch 10 Jahre so weiter fahren, wohingegen ich über Schumi sagen muss, dass er besser aufhören sollte.
      Massa tut mir als Wasserträger richtig leid. Ich mag diesen Typ. Immer wenn ich ihn sehe muss ich schmunzeln...2008 hätte ich es ihm so gegönnt Weltmeister zu werden. Warum hat Glock Hamilton in der letzten Kurve nicht rausgekickt? :(
    • Rubinho ist allerdings rein sportlich fast immer Lichtjahre hinter Schumacher hinterhergefahren, waren bis zu 3 Sekunden pro Runde. :D Irgendwann wurde er dann nur noch als Rammbog von Ferrari eingesetzt. lolp
    • Original von Dr.Doom
      Rubinho ist allerdings rein sportlich fast immer Lichtjahre hinter Schumacher hinterhergefahren, waren bis zu 3 Sekunden pro Runde.


      Lol, weisst du wieviel 3 Sekunden sind? Mit 3 Sekunden pro Runde mehr hätte er unmöglich 2002 und 2004 Vizeweltmeister werden können. Deine Aussage ist Fuppes. 2004 haben Ferrari dominiert, Schumacher gewann 13, Rubens 2 Rennen, davon 8 Doppelsiege. Hätte Rubens 3 Sekunden pro Runde verloren, wäre Schumacher allein in diesen 8 Rennen immer mit 3 Runden Vorsprung vor dem Zweiten (Rubinho) angekommen.
    • Also dass Ferrari zu Anfang dieses Jahrtausends dominiert hat, steht wohl außer Frage :D Damals waren Ferrari, McLaren und BMW die drei besten Teams, obwohl es so schien, dass BMW immer der weinende Dritte war.
      Ab 2005/2006 kam dann Renault mit Alonso so richtig in die Gänge und verwiesen auf Platz 2. Nach 7 WM Titeln konnten sich Schumi wohl auch zurücklehnen.
      2007 hieß es dann mit Räikkönen, dass Ferrari der lachende Dritte (ähm... Erste) war. Während Hackfrese Alonso und Schönheits-Neuling Hamilton sich spätestens ab Mitte der Saison zerfleischten - war es ein Zitat von Norbert Haug? "Die Fahrer sollen das unter sich ausmachen. Wir stellen beiden nur das Auto" - gewann Kimi im letzten Rennen in einem der wohl grandiosesten WM Finale den Titel. Es gab auf RTL zig Berechnungen, wer unter welchen Bedingungen Weltmeister würde. Die unwahrshceinlichste ist eingetreten!
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.