Formel 1

    • Ein legendärer Sport, der dieses Jahr sein 60- Jähriges Bestehen feiert.
      Der Sport hat viele Tragödien, aber genauso viele Helden hervorgebracht.

      Hier meine definitven Favoriten, die diesen Sport gross gemacht haben:

      Juan Manuel Fangio (1950- 1958 - 5 WM Titel)

      War lange, bis 2002, der Fahrer mit den meisten WM Titel, doch schon 2003 sollte er von Michael Schumacher überholt werden.





      Jack Brabham (1957-1970 - 3 WM Titel)

      Der Star der 60er und Gründer des legendären Brabham Teams.





      Jim Clark ( 1960-1968 2 WM Titel)

      Starb tragisch bei einem Formel 2 Rennen in Deutschland, doch zählt zu den besten Fahrern der 60er. Freund von Jacky Stewart damals.





      Jacky Stewart (1965-1973 - 3 WM Titel)

      Ein charmanter und ehrwürdiger Fahrer mit Charakter, der sich Ende der 60er für mehr Sicherheit im Formel 1 Sport einsetzte, nachdem er einen Weggefährten und Freund Namens Jim Clark verlor. Gründete 1996 sein eigenes Formel 1 Team Stewart, mit dem man 1999 sogar mit Johnny Herbert einen Sieg einfahren konnte. 1999 war ausserdem das Jahr für Barrichello, um in ein Spitzenteam zu erlangen, denn im Stewart konnte er sein Können beweisen. Stewart wurde 2000 von Jaguar aufgekauft.





      Niki Lauda (1972-1979 / 1982-1985 - 3 WM Titel)

      Wenn man möchte DER Formel 1 Fahrer der 70er Jahre. Verbissen, stark, schnell und analytisch. Wäre der Unfall in der grünen Hölle 1976 nicht gewesen, hätte er heute 4 WM Titel.





      Alain Prost (1980-1993 - 4 WM Titel)

      Man spekuliert immer noch, ob nun er oder Senna der beste Fahrer aller Zeit sei, jedoch prägte er neben Senna die 80er und die 90er. Prost duellierte sich über Jahre mit Senna, mal als Teamkollegen, mal mit Williams, Ferrari oder im McLaren. Prost war ein Grosser und gründete1998 aus den maroden Resten des legendären Teams Ligier sein eigenes Namens Prost Racing. 2000 startete Nick Heidfeld dort seine Formel 1 Karriere und war miserabel.





      Ayrton Senna (1984-1994 - 3 WM-Titel)

      Ayrton Senna zählt, wenn man so will zu den besten Fahrern aller Zeiten. Vllt. auch der beste Fahrer aller Zeiten, denn als Rookie im superschlechten Talbot, fuhr er klasse Rennen. Dies sollte den Aufstieg zum damals eher hinterherfahrenden aber genauso legendären Lotus Team werden, deren grosse Erfolge schon Jahre (1978) zurückliegen. Senna gewann bis 1987 6 Rennen für das britische Traditionsteam und gelangte 1988 mit Mclaren an die Seite von Prost. Ein legendäres Jahr, denn der Turobo Mclaren dominierte 15 von 16 Saisonrennen und Senna und Prost lieferte sich die wohl besten Duelle aller Zeiten. Leider hatte das Schicksal kein Erbarmen mit Senna und er starb an dem wohl schwärzesten Formel 1 Wochenende aller Zeiten: Imola 1994, als er im Pfeilschnellen Williams saß und Michael Schumacher als direkten Konkurrent hatte. Seinen letzten Sieg, 1993 in Adelaide, mit dem eher schwachen McLaren - Ford wird man aber nie vergessen. R.I.P. grosser Ayrton Senna.

    • stell sofort den unsymaptischen Lauda raus.

      RED BULL RACING ist mein Fasvorit.

      So sehr ich die Fussballer hasse, umso mehr gefallen mir die hockey Cracks und des F1 Team
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Gut ausgearbeitet! :6:

      Gegebenenfalls können wir ja über aktuelle Ereignisse auch hier quatschen.

      Titel: Sebastian Vettel
      Sebastian Vettel Bilder / Sebastian Vettel Wallpaper / Sebastian Vettel Foto

      Bild von Sebastian Vettel

      Bild von Sebastian Vettel

      Bild von Sebastian Vettel

      Bild von Sebastian Vettel

      Bild von Sebastian Vettel

      Bild von Sebastian Vettel

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • formel 1..... also gucken tu ich es seit 1997/1998 ca. meist zusammen mit nem Kumpel. Leider verpasse ich immer zum Sommer einige Rennen, weshalb ich wohl noch nie eine Saison ganz sehen konnte :'(

      Ich sags mal so: Die "alten" Legenden in Ehren, aber ich kotze mich mal über neuere Fahrer aus.


      Michael Schumacher: Ohne Zweifel fü rmich der beste Fahrer, den es je gab! 7 Weltmeistertitel... sowas muss man erstmal schaffen! Dass die Ferrari-Autos damals in Verbindung mit Schumi ein Erfolgsrezept waren, sieht man wohl :) Vor der KAmera kam er aber manchmal arrogant rüber, ABER im Gegesatz zu manch anderen konnte er es sich wirklich leisten!
      2005/2006 hatte er mit Alonso stark zu kämpfen, ich hätte es ihm aber noch gegönnt, weitere Titel mit Ferrari zu holen!
      Schön, dass er wieder fährt... nur leider im falschen Team! Man sieht ja, dass er immer noch gut ist, nur das Auto will nicht so ganz.

      Wo wir grade dabei sind: Alsonso!
      Für mich der zweitunsympathischste Fahrer im Feld. Seine Art ist manchmal unsportlich (Ich erinnere mich vage an eine Szene in Monaco, wo er aus dem Tunnel kam und von einer Kollision (?) im Drehen jemanden den Mittelfinger zeigte). Ganz unten durch war er 2007 durch das ewige Rumgehackt mit Hamilton. Wenn zwei Dickköpfe aufeinander treffen... Raikkönen war der lachende Dritte (und ihm hat man damals die wenigsten Chancen zugerechnet. Eines der spannensten WM Finale aller Zeiten!)

      Nico Rosberg: Was für ein arroganter Fahrer! Ich krieg wirklich Brechreiz, wenn ich ihn vor der Kasmera sprechen höre! Er tut so, als wäre er Schumacher, hat aber nicht ein einziges Rennen gewinnen können. OK, ein schlechter Fahrer ist er keineswegs. Aber diese Art vor der Kamera... ne!

      Brawn GP: Das Überraschungsteam schlechthin! Wenn ein "neues" Team (mit geilen Reifen :D) einfach so auftaucht und beide Fahrer einen Großteil der Rennen dominieren, ist das nahezu ein Wunder! ALLE waren total verblüfft, dass dieses Team letztes Jahr wie eine Bombe eingeschlagen hat. An ein auf Anhieb so dominantes Team erinner eich mich sonst nicht.

      Sebastian Vettel: Dieser Junge ist nichtmal ein Jahr älter als ich und fährt schon Siege ein! Er ist quasi der deutsche Wunderknabe und ich muss zugeben, dass ich ihm ENDLICH MAL die Weltmeisterschaft gönne! Der Junge hängt sich richtig rein, hat aber immer weider Pech (vor allem mit dem Fahrzeug). Achja: "Ich bin nicht Schumacher, ich bin der Vettel"! Wenn er so weiter macht, braucht man Vergleiche zwischen ihm und Schumi gar nicht mehr ziehen.


      Ferrari: Meine Liebe <3 Eine Schande, dass Alonso dort fährt! Ich hätte lieber Schumi wieder dort gesehen, auch wenn er dann letzter gewesen wäre! Ich war ehrlich gesagt etwas "orientierungslos", als Schumi bei Ferrari aufgehört hat. Hatte eine Zeitlang niemanden, wo ich so wie bei Schumi mitfiebern konte.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Stimmt Alonso hat sich schon recht unsportlich gezeigt, ich mag ihn auch nicht.
      Nico Rosberg ist in meinen Augen auch der schmierigste Formel1 Fahrer den ich kenne, total unsympathisch.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Drücken wir Vettel einfach die Daumen, dass er dieses Jahr noch Weltmeister wird.
      Die Vergangenheit in Ehren, aber wer braucht einen hinterherfahrenden Schumacher? Er sollte merken, dass seine besten Jahre lange vorbei sind und das Feld jüngeren Nachzüglern überlassen.

      Zu Nico: Ich mag den Kerl auch nicht, aber Sutil noch viel weniger.
      Zu Kimi: Ich vermisse ihn in der Formel 1.
      Zu Alonso: Ein Unsymphat von Fahrer, unfair, unsportlich, arrogant, abgehoben und eigenwillig...Eigentlich perfekt für das Team Ferrari, die eh eine besondere Stellung in der Formel 1 haben...Ich möchte nicht sagen, ein unfaires Team, das bevorzugt behandelt wird, aber die Stallorder gegen Massa und die darauffolgende milde "Strafe" fürs Team von Ex-Teamchef Todt war echt lächerlich.

      Zu Lauda: Markus, von mir aus findest du ihn unsymphatisch, aber warum sollte ich ihn deswegen hier rausnehmen? Der Mann hat die 70er und paar Jahre der 80er dominiert und war DER Fahrer schlechthin. Hier gehts um grosse Fahrer, die die Formel 1 ausmachten und nicht um "Mein bester Freund". Deswegen bleibt Lauda hier drin, denn kein Anderer hängt so mit der Formel 1 zusammen wie er, schliesslich ist er auch heute noch bei jedem Rennen dabei. Und ich glaube, dass die wenigsten hier etwas gegen Lauda sagen können. Ein grossartiger Mann, dem man Respekt zollen sollte, denn er weiss von was er spricht.
    • Der Hype der um JOCHEN RINDET gemacht wird verstehe ich auch nicht.

      Sagt euch der Name GERHARD BERGER noch was???
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Lauda finde ich als Experte bei RTL genau so interessant wie Netzer beim Fußball bis zuletzt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von markus
      Der Hype der um JOCHEN RINDET gemacht wird verstehe ich auch nicht.

      Sagt euch der Name GERHARD BERGER noch was???



      Der Hype, der um Jochen Rindt ging, entstand nur daraus, dass er 1970 als verstorbener Weltmeister wurde.

      Gerhard Berger sagt mir gewiss noch was. Ich erinnere mich da gern an 1997, als er noch ein Rennen für Benetton gewann. Herrlich. Damals war die Formel 1 doch noch etwas wirklich tolles.
    • Ich komme immer wieder auf Seiten von Youtube über Rennen und Fahrer, die nichtmal meine Eltern teilweis ehätten sehen können. Und wenn dann über grausamste Unfälle berichtet wird, tut es mir wirklich Leid und es fällt mir schwer.
      Sieht man sich die Videos bei youtube an, von Fahrern, die auf grausame Weise ihr Leben verließen...

      de.wikipedia.org/wiki/Liste_t%…3%BCckter_Formel-1-Fahrer

      Man bedenke, dass es bis zu den 80ern fast jährlich Tote gab!

      Mögen sie in Frieden ruhen!
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von P!ng0 ()

    • Wir können froh sein, dass nach dem Tod Ayrton Sennas (1994) nichts mehr derart passiert ist.
      Wäre dieser Unfall nicht passiert, wären die Sicherheitsvorkehrungen heute mitunter nicht so hoch, und Schumacher wäre beiliebe 1999 in Silverstone auch tödlich umgekommen, nachdem er ohne zu bremsen in die Mauer raste (und da gabs schon 3 Reifenstapel)...
      Und wäre das HANS - System nicht eingeführt worden, hätte Kubica wohl auch nicht überlebt, als er 2008 den schweren Abflug in Kanada hatte.

      Dazu kann ich nur sagen: Ruhe in Frieden, Trips, Clark, Rindt, Peterson, Villeneuve und Senna.
    • Da RATZENBERGER starb 1 tag vor Senna und den erwähnt so gut wie NIEMAND
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Ja, klar, genauso tragisch, weil es sich genau am selben Wochenende abspielte, aber Sennas Tod hat das dermaßen überschattet. Ratzenberger war halt kein bekannter oder erfolgreicher Fahrer. That's business. Leider.
    • Original von markus
      Da RATZENBERGER starb 1 tag vor Senna und den erwähnt so gut wie NIEMAND


      Ratzenberger sollte auch in Ehren gehalten werden, natürlich... Aber Senna war nunmal der Größte und sein Tod überschattete Alles...

      Willste in jedem Post, immer ALLE F1 Fahrer gewürdigt wissen? Wendlinger is in der gleichen Saison nur durch Riesenglück am Leben geblieben, da könnte ich Dir als Ösi jetzt sagen, muss da erst einer draufgehen, damit drüber geschrieben wird?

      Mitte der 80er sind innerhalb von 10 Tagen die beiden hoffnungsvollsten deutschen Rennfahrer damals gestorben... Die sollten auch nie vergessen werden.

      Mann muss sogar sagen, dass der Tod von Ratzenberger die Wiedergeburtstunde der Fahrer-Gewerkschaft war. Senna sollte sogar den Vorsitz übernehmen. Leider konnte er es nicht mehr.

      Immerhin zog Imola 94 die bis dato am weitreichendsten Änderungen in der F1 nach sich... in Sachen Fahrersicherheit!

      Es ging bis 94 einfach zu lange gut... traurig, dass zwei Rennfahrer an diesem Wochenende sterben mussten, damit die FIA den Arsch hochkriegt... Barichello hatte an dem WE im Übrigen auch Glück...
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Stimmt, da war ja auch noch was. Der Feuerteufel in der Boxengasse. Oder war das nicht Jos Verstappen?
    • Fakt ist jedenfalls, dass die schlafende FIA (leider erst nach Imola 94) in Sachen safety wieder aufgewacht ist... danach wurden Streckenprofile entschärft, die Monocoks perfektioniert, die persönliche Schutzbekleidung der Fahrer stetig verbessert (bis hin zu HANSS)... naja, über das jahrelange Verbannen der Slicks kann man sicherlich geteilter Meinung sein (imo der größte Popanz, der jemal sgemacht wurde, OHNE positiven Effekt auf die Sicherheit und NUR zulasten der Attraktivität)...
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Ich bin froh darüber, dass die Slicks wieder zurüück sind, auch wenn der Fahrstil noch lange nicht wieder so zackig und sportlich ist wie damals. Vielleicht denke ich das auch nur, aber irgendwie haben die früher viel mehr riskiert. Wenn ich mir Duelle zwischen Prost und Senna anschaue, die alles riskierten und heute fahren sie hinterher um Schadensbegrenzung zu betreiben. Denke ich da als einzigster so?
    • Original von funeralthirst
      Ich bin froh darüber, dass die Slicks wieder zurüück sind, auch wenn der Fahrstil noch lange nicht wieder so zackig und sportlich ist wie damals. Vielleicht denke ich das auch nur, aber irgendwie haben die früher viel mehr riskiert. Wenn ich mir Duelle zwischen Prost und Senna anschaue, die alles riskierten und heute fahren sie hinterher um Schadensbegrenzung zu betreiben. Denke ich da als einzigster so?


      Ich denke, da is nem Menge Nostalgie bei... und auch selektive Erinnerung... In den 90ern waren Überhohlmanneuver auch immer Mangelwahre. Vielleicht fehlen Dir zZ. DIE Reizfiguren, DIE großen Gegenspieler... Ich finds zur Zeit allerdings auch höchst unterhaltsam... immer noch 5 Fahrer im Kampf um die WM-Krone... hauptsache, Allonso wirds nicht (und den fand ich als rookie damals im goldenen jordan sogar cool... jordan war eh das coolste team ever^^^)
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Original von Hotte99
      Original von funeralthirst
      Ich bin froh darüber, dass die Slicks wieder zurüück sind, auch wenn der Fahrstil noch lange nicht wieder so zackig und sportlich ist wie damals. Vielleicht denke ich das auch nur, aber irgendwie haben die früher viel mehr riskiert. Wenn ich mir Duelle zwischen Prost und Senna anschaue, die alles riskierten und heute fahren sie hinterher um Schadensbegrenzung zu betreiben. Denke ich da als einzigster so?


      Ich denke, da is nem Menge Nostalgie bei... und auch selektive Erinnerung... In den 90ern waren Überhohlmanneuver auch immer Mangelwahre. Vielleicht fehlen Dir zZ. DIE Reizfiguren, DIE großen Gegenspieler... Ich finds zur Zeit allerdings auch höchst unterhaltsam... immer noch 5 Fahrer im Kampf um die WM-Krone... hauptsache, Allonso wirds nicht...
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Mag sein, dass das ne Menge Nostalgiecharakter und Wehmut der Erinnerungen mit sich bringt. Stimmt, denn Überholmanöver waren weitesgehend schon immer eher Mangelware. Und ja: Diese Saison ist superspannend, auch wenn ich glaube, dass Webber das macht. Auch wenn ich es Vettel wünschen würde, aber für Beständigkeit ist er noch nicht reif genug, leider.
      2007 und 2008 waren auch sehr spannend, 2009 fand ich zu unkoordiniert. Da war Brawn aufgrund der neuen Reglements zu undurchsichtig und man konnte nicht wirklich erahnen, was wirklich wie gut war. Button jedenfalls finde ich immer noch sehr überschätzt, auch wenn er Weltmeister wurde...
      Und kleine Bemerkung am Rande:
      Alsonso debutierte 2001 im Minardi, 2002 war er Testfahrer und 2003 kam er zu Renault. Da war nix mit Jordan, obwohl du mit Jordan natürlich Recht hast.
      Vorallem in den 90ern war das ein cooles Team, denn sie hatten die meisten Boxenluder. Ich sag nur Katie Price :6: Die heute ziemlich ätzend is... shack
    • Original von funeralthirst
      Mag sein, dass das ne Menge Nostalgiecharakter und Wehmut der Erinnerungen mit sich bringt. Stimmt, denn Überholmanöver waren weitesgehend schon immer eher Mangelware. Und ja: Diese Saison ist superspannend, auch wenn ich glaube, dass Webber das macht. Auch wenn ich es Vettel wünschen würde, aber für Beständigkeit ist er noch nicht reif genug, leider.
      2007 und 2008 waren auch sehr spannend, 2009 fand ich zu unkoordiniert. Da war Brawn aufgrund der neuen Reglements zu undurchsichtig und man konnte nicht wirklich erahnen, was wirklich wie gut war. Button jedenfalls finde ich immer noch sehr überschätzt, auch wenn er Weltmeister wurde...
      Und kleine Bemerkung am Rande:
      Alsonso debutierte 2001 im Minardi, 2002 war er Testfahrer und 2003 kam er zu Renault. Da war nix mit Jordan, obwohl du mit Jordan natürlich Recht hast.
      Vorallem in den 90ern war das ein cooles Team, denn sie hatten die meisten Boxenluder. Ich sag nur Katie Price :6: Die heute ziemlich ätzend is... shack


      Das mit Allonso und Jordan hatte ich ja auch wieder rausgelöscht... Ich meinte schon, Allnso und Renault.

      Die coole Sau im goldenen JohnPlayer-Jordan (oder wars Benson&Hedges?) damals war mein Rubinho^^
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • John Player war Lotus in den 70 / 80er. Ja, Benson & Hedges..und bei Tabakverbotrennen hiess es Bizzen & Hornets lolp Rubinho is schon ne coole Sau. Ich fühlte mit ihm mit, als er Hockenheim 2000 sein erstes Rennen gewann und er weinte wie ein angeschossenes Kirchenkind.
    • Original von funeralthirst[...]
      Und ja: Diese Saison ist superspannend, auch wenn ich glaube, dass Webber das macht. [...]


      Mit Webber als WM könnte ich sehr gut leben. Wie gesagt, Hauptsache nicht Allonso. Nicht auszudenken, wenn die erschlichenen Zähler durch die Ferrari-Stallorder letztlich den Ausschlag geben würden.

      Zumal Redbull das letzte Woche theoretisch genauso hätte machen können. Aber Vettel darf im Gegensatz zu Massa (der ist echt zu bemitleiden) seine Rennen auch gewinnen, wenn er vorne liegt.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hotte99 ()

    • Ja, Massa ist echt zu bemitleiden, zumal er seit seinem Unfall letztes Jahr eh nicht mehr der Alte ist. Aber er hat mittlerweile vollkommen zu Unrecht die Position eingenommen, die Barrichello 6 Jahre lang neben Schumacher hatte. Leider.
    • Original von funeralthirst
      Ja, Massa ist echt zu bemitleiden, zumal er seit seinem Unfall letztes Jahr eh nicht mehr der Alte ist. Aber er hat mittlerweile vollkommen zu Unrecht die Position eingenommen, die Barrichello 6 Jahre lang neben Schumacher hatte. Leider.


      Komischerweise sind grade diese Wasserträger immer meine Lieblinge. Massa jetzt noch nichteinmal so. Aber Rubinho auf JEDEN Fall, das isn ECHTER Sportsmann, der nicht ALLES und JEDEN dem Erfolg unterordnet. Genauso heiss und innig hab ich Crazy-Eddie vergöttert. Als Schumi sich damals 99 in Silverstone (?) das Bein gebrochen hatte und Eddie dann plötzlich die WM-Hoffnung für Ferrari war, hat er mal zeigen dürfen was für ein großartiger Fahrer in ihm steckt.
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Ja, Eddi der Partylöwe...aber für mich kein wirklich beständiger Fahrer. Als er 99 WM-Chancen hatte, hat man regelrecht gemerkt, dass er damit nicht klarkam. Irvine war zu nervös und im Gegenzug zu gelassen.
      Rubinho würde ich alles gönnen. Der darf von mir aus noch 10 Jahre so weiter fahren, wohingegen ich über Schumi sagen muss, dass er besser aufhören sollte.
      Massa tut mir als Wasserträger richtig leid. Ich mag diesen Typ. Immer wenn ich ihn sehe muss ich schmunzeln...2008 hätte ich es ihm so gegönnt Weltmeister zu werden. Warum hat Glock Hamilton in der letzten Kurve nicht rausgekickt? :(
    • Rubinho ist allerdings rein sportlich fast immer Lichtjahre hinter Schumacher hinterhergefahren, waren bis zu 3 Sekunden pro Runde. :D Irgendwann wurde er dann nur noch als Rammbog von Ferrari eingesetzt. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Rubinho ist allerdings rein sportlich fast immer Lichtjahre hinter Schumacher hinterhergefahren, waren bis zu 3 Sekunden pro Runde.


      Lol, weisst du wieviel 3 Sekunden sind? Mit 3 Sekunden pro Runde mehr hätte er unmöglich 2002 und 2004 Vizeweltmeister werden können. Deine Aussage ist Fuppes. 2004 haben Ferrari dominiert, Schumacher gewann 13, Rubens 2 Rennen, davon 8 Doppelsiege. Hätte Rubens 3 Sekunden pro Runde verloren, wäre Schumacher allein in diesen 8 Rennen immer mit 3 Runden Vorsprung vor dem Zweiten (Rubinho) angekommen.
    • Also dass Ferrari zu Anfang dieses Jahrtausends dominiert hat, steht wohl außer Frage :D Damals waren Ferrari, McLaren und BMW die drei besten Teams, obwohl es so schien, dass BMW immer der weinende Dritte war.
      Ab 2005/2006 kam dann Renault mit Alonso so richtig in die Gänge und verwiesen auf Platz 2. Nach 7 WM Titeln konnten sich Schumi wohl auch zurücklehnen.
      2007 hieß es dann mit Räikkönen, dass Ferrari der lachende Dritte (ähm... Erste) war. Während Hackfrese Alonso und Schönheits-Neuling Hamilton sich spätestens ab Mitte der Saison zerfleischten - war es ein Zitat von Norbert Haug? "Die Fahrer sollen das unter sich ausmachen. Wir stellen beiden nur das Auto" - gewann Kimi im letzten Rennen in einem der wohl grandiosesten WM Finale den Titel. Es gab auf RTL zig Berechnungen, wer unter welchen Bedingungen Weltmeister würde. Die unwahrshceinlichste ist eingetreten!
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Ja, 2007 war schon ne dolle Saison, als Kimi (110 Pkt) mit einem Punkt Vorsprung vor Hamilton und Alonso (beide 109 Pkt) gewann.
    • Geniale Seite! r-winners.de/index.htm?sport/sport.htm
      Hab ich gefunden, als ich nach dem Reglement gesucht hatte.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von P!ng0
      Also dass Ferrari zu Anfang dieses Jahrtausends dominiert hat, steht wohl außer Frage :D Damals waren Ferrari, McLaren und BMW die drei besten Teams, obwohl es so schien, dass BMW immer der weinende Dritte war.
      Ab 2005/2006 kam dann Renault mit Alonso so richtig in die Gänge und verwiesen auf Platz 2. Nach 7 WM Titeln konnten sich Schumi wohl auch zurücklehnen.
      2007 hieß es dann mit Räikkönen, dass Ferrari der lachende Dritte (ähm... Erste) war. Während Hackfrese Alonso und Schönheits-Neuling Hamilton sich spätestens ab Mitte der Saison zerfleischten - war es ein Zitat von Norbert Haug? "Die Fahrer sollen das unter sich ausmachen. Wir stellen beiden nur das Auto" - gewann Kimi im letzten Rennen in einem der wohl grandiosesten WM Finale den Titel. Es gab auf RTL zig Berechnungen, wer unter welchen Bedingungen Weltmeister würde. Die unwahrshceinlichste ist eingetreten!


      Jepp, Ferrari wurde aber auch durch das Dreiergestirn Brawn/Todt/Schumacher aus nem langen Dornröschenschlaf geholt... Man darf nicht vergessen, dass Schumi in seinen ersten Ferrari-Jahren in einer "Scheiss-Wanne" rumgefahren ist, die absolut nicht konkurrenzfähig war...

      Edit : ich meinte natürlich Todt... "Ross" war mal n freudscher Verschreiber^^
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hotte99 ()

    • Naja, man darf aber nicht vergessen, dass Schumi 1996 in dieser Scheisswanne 4 (oder 6) Rennen gewonnen hat und 1997 sogar fast Weltmeister geworden wäre. Ich mag mal zu beurteilen, dass, wenn er den Unfall 1999 nicht gehabt hätte, wäre er dort auch schon Weltmeister geworden, denn Mclaren war in diesem Jahr eigentlich gar nicht so dominant. Irvine war einfach zu schlecht.
    • Ich gebe mal absichtlich nicht den youtube Befehl ein, denn das Laden dauert dann länger.

      Genießt es!

      (irgendwie finde ich nix von 1994/1995, vll ihr ja)

      2000: youtube.com/watch?v=lHBUrScAjOc
      youtube.com/watch?v=Ffhr_Nx0bl4
      youtube.com/watch?v=S2QlrQHEgGQ

      (weitere suche ich ggf. später raus.... scheint aber schwer zu sein, was ordentliche szu finden)
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • von 1994 / 1995 findet man auch genug, man muss nur wissen, was man eingibt ;)
    • *Nervösrumtippel*

      Jetzt gehts um die Wurst, das Qualifying beginnt! Daumendrücken ist angesagt!

      Ich wiederhole mich nochmal : Jeder darf Weltmeister werden, nur bitte Alonso nicht (ich würde sogar richtig lachen, wenns am Ende Hamilton macht!)

      Aber Vettel is mal SOWAS von reif für den Titel. Der Mann hat sich im letzten Saisondrittel nochmal dermaßen gesteigert, hat seine Fehler abgestellt und die Konkurrenz teilweise in Grund und Boden gefahren. :prop:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Yes We Can lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • JAAAAAAAAAAAAA MAAAAAAAAAAAN!!!




      Das war die Rache an Spanien dafür, dass sie unverdient die EM und WM gewonnen haben :D :D :D
      @Alonso: HAHA
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Ich mag den Nuschelbert Weltmeister nicht, seine Interviews kann ich mir nicht anhören. lolp Da kommt nur Gequollenes bei raus, vom Verlegenheitslachen ganz zu schweigen. 8))

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)