The Devil's Rejects

    • The Devil's Rejects



      Produktionsland: USA
      Erscheinungsjahr: 2005
      Regie: Rob Zombie
      Drehbuch: Rob Zombie
      Kamera: Phil Parmet
      Schnitt: Glenn Garland
      Spezialeffekte: Ron Rosegard, Wayne Toth
      Budget: ca. 7.000.000 $
      Musik: Tyler Bates, Terry Reid, Rob Zombie
      Länge: ca. 106 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Produktion: Peter Block, Michael Burns, Guy Oseary, Michael Paseornek, Julie Yorn, Mike Elliott, Andy Gould, Marco Mehlitz, Michael Ohoven, Rob Zombie , Michael Berryman

      Darsteller: Sid Haig, William Forsythe, Ken Foree, Matthew McGrory, Leslie Easterbrook, Geoffrey Lewis, Priscilla Barnes, Dave Sheridan, Kate Norby, Lew Temple, Danny Trejo, Dallas Page, Brian Posehn, Bill Moseley, Sheri Moon



      Inhalt:

      Auge um Auge. Zahn um Zahn. Das ist – im blutigsten Sinne des Wortes – das Lebensmotto der Familie Firefly. Doch als ihre Ranch vom Kugelhagel des rachedurstigen Sheriff Wydell (William Forsythe) und seiner Männer durchsiebt wird, können Otis (Bill Moseley) und seine Schwester Baby (Sheri Moon Zombie) entkommen. Auf ihrer Flucht durch den Süden Amerikas hinterlassen sie zusammen mit ihrem Vater, Captain Spaulding (Sid Haig), eine grausame Spur des Wahnsinns. Aber Wydell will sie stellen und auch er kennt dabei weder Tabus noch Grenzen...


      Trailer:




      Kritik:

      Der Anfang dieser Fortsetzung zu "Haus der 1000 Leichen" ist zwar nicht ganz flüssig geraten, da uns hier der letzte Handlungsstang aus "Haus der 1000 Leichen", in Dr.Satan Behausung nicht weiter aufgemalt wird, aber das ist auch gut so, denn dieses Szenario war zu wirr. Die Hinterwäldler dürften mittlerweile bekannt sein und auf die Charakterintensivierung wird nun noch mehr Wert gelegt, somit sie endgültig sympathisch wirken, was auch daran liegt, dass sie nun nicht mehr zu überlegen sind, sondern in ordentliche Opferrollen schlüpfen.

      Sheri Moon Zombie als die heiße "Baby" ist zudem wieder optisch mit ihren kaputten Jeans ein Knaller. In größeren Nebenrollen treten zudem Michael Berryman (Hügel der blutigen Augen, Cut & Run) sowie Ken Foree (Dawn of the Dead) auf.
      An Splatter wird einem ordentliches geboten, was es bei "Haus der 1000 Leichen" nicht so zu sehen gab, anhand von Fotos am Körper antackern, Kehlenschnitte oder zersplattern durch einen Truck. Recht dramatisch geht es auch noch zur Sache, wenn die Hinterwäldler-Gang gejagt wird und nicht einer nach dem anderen ins Gras beißt.
      Die Dialoge sind erneut recht brachial, aber dies mal auch schwarzhumoriger als zuvor. Die schnellen Videoclipeinflüsse sind nun auch verschwunden und durch eine atmosphärisch, warme, wüstenartige Landschaft ersetzt wurden. Beim Sound bekommt man natürlich ordentlich Rock'n'roll auf die Ohren.
      Die Darsteller sind zwar gleich geblieben, aber der Film ist trotzdem ganz anders geworden als Haus der 1000 Leichen, viel atmosphärischer und angenehmer, so wie Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre und auch ähnlich gut.

      [film]8[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Gefällt mir persönlich auch besser als "Haus der 1000" Leichen da mehr Wert auf Action gelegt wird als auf die Story selbst die man aber auch nicht im Hintergedanken lassen sollte. Fängt gut an und zieht gut durch ohne nennenswerte Höhepunkte zu nennen. Schauspieler sind alle gut platziert und spielen ihre Rollen auch gut bringen sie solide rüber, saubere Arbeit.Härtemäßig wird einem mehr geboten als in "Haus der 1000 Leichen" was einem auffällt und dem Film gut tuht zuviel würde ihm wiederrum nicht stehen.

      [film]6[/film]
    • Das nenne ich mal eine gelungene Fortsetzung. Rob Zombie ist es gelungen, einen absolut würdigen Nachfolger von "Haus der 1000 Leichen"zu schaffen, ohne auch nur den geringsten Qualitätsverlust hinnehmen zu müßen. Ganz im Gegenteil, viele finden diesen Nachfolger sogar noch besser als den ersten Teil. Ich kann eigentlich nicht sagen, welchen Teil ich persönlich besser finde, denn beide Filme sind so herrlich durchgeknallt und cool, das es eine wahre Freude ist, sie anzusehen.

      Die durchgeknallten Fireflys sind wieder unterwegs und das kann für jeden,der ihnen begegnet,nur eines bedeuten:Den Tod! Das nenne ich mal wirklich "Eine schrecklich nette Familie", der man aber besser nicht begegnet, wenn man noch etwas von seinem Leben haben will.

      In bester Road - Movie Manier kommt dirser Film einfach nur gut rüber und hat einen extrem hohen Unterhaltungswert, man merkt eigentlich überhaupt nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Und das ist ja bekannterweise eines der größten Komplimente, das man einem Film machen kann.

      Noch härter,noch durchgeknallter geht es hier zur Sache.Dieser Film macht einfach nur Spaß.Die Atmo ist wieder genial,auch für Spannung und schwarzen Humor ist gesorgt und coole Dialoge runden die Sache zu einem tollen,kurzweiligen Filmerlebnis ab.

      Wer den ersten Teil klasse fand,der wird auch diesen Nachfolger mögen. Eigentlich muß man beide Filme besitzen, den nacheinander gesehen kommen die Filme, wie ich finde, gleich noch einmal eine Ecke besser rüber. Auf jeden Fall hat man hier aber ein echt cooles und hartes Filmvergnügen vor sich.




      [film]9[/film]
      Big Brother is watching you
    • lol


      Finde diesen Film wirklich gut.
      Viel besser als Das Haus der 1000 Leichen
      :prop:
    • hy,

      habe 1000 leichen und auch diesen hier gesehen und muß sagen:

      finde beide gleichgut, aber jeden auf seine eigene art & weise.

      bei den 1000 leichen ist die athmo viel intensiver. man weiß zwar das was kommt

      - aber nicht was und wann. in den letzten szenen geht der total ab und wird immer kranker.


      devils ist da ganz anders; geht von vornherein in richtung roadmovie und die familie ist viel panischer als in 1000 leichen. sozusagen hat man die wilden tiere freigelassen. sie haben blut geleckt und gehen jetzt raus, was neues zu erkunden.


      finde beide aber erstklassig und damit

      9.5/10


      bis danne

      Mercury
    • Gott ich liebe diesen Film!
      Definitiv nicht die Fortsetzung die man erwartet hat und das ist auch gut so. Rob Zombie nimmt die allesamt genialen Figuren aus Haus der 1000 LEichen und packt sie in eine Art Road Movie. Geniale Sprüche, geile Kulisse und ganz und gar einzigartige Charaktäre.

      [film]10[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Irgendwie ist das ein Kultfilm für mich geworden! Jedes neue mal wenn ich ihn anschaue gefällt er mir besser! Die Musik zb von Lynyrd Skynyrd ist genial. Für mich Kino der extra Klasse, hatte zum Schluss sogar mitgefühl für diese kaputte Typen. [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Ich muss sagen, das für mich beide Teile längst Kultstatus besitzen, ist halt die Hardcore-Version von "Eine schrecklich nette Familie". :0:
      Big Brother is watching you
    • klasse film.meinem geschmack nach ist dieser besser wie haus der 1000 leichen.man macht auf jeden fall keinen fehler,wenn man sich filme von Rob Zombie kauft.genau so sollte es auch.er setzt alles wunderbar in szene und es gibt genug harter szenen in seinen filmen.

      meine wertung

      [film]9[/film]
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • Wesentlich besser als House of the 1000 Corpses.
      TDR ist durchaus kultverdächtig.
    • Finde den Film auch sehr gut
      :59:




      Jason! Es ist alles getan. Du warst sehr fleissig, Mami ist zufrieden. Du bist ein guter Junge.
    • Besser als HDTL und für mich schon jetzt absoluter KULT!

      [film]10[/film]
    • Der Thread ist etwas älter, aber es muss raus: Captain Spaulding ist ein Wichtiger Bestandteil des Films!!!! Jaaah lolp Der coolste Typ der Welt (nach Rob Zombie natürlich) der in Haus der 1000 Leichen zwar einen Kultauftritt hatte aber nicht besonders wichtig war. Und nun zum Film: Ich find auch er ist Kult. Fand allerdings das Haus der 1000 Leichen und der hier in etwa gleich gut waren. Freu mich schon auf den nächsten Film von Zombie. Weiss einer ob er gerade an einem Projekt arbeitet? 10!/10
    • Hier musste sich noch keiner Rechtfertigen, wenn er einen älteren Thread auskramt.

      El Superbeasto ist jetzt draussen, das nächste Projekt ist erst für ca. 2013 vorgesehen, unter dem Titel "Tyrannosaurus Rex"

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • El Superbeasto ist aber ein Zeichentrickfilm
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • El Superbeasto ist aber ein Zeichentrickfilm

      Ausserdem gehts da im entferntesten um Wrestling, der wird eh bestellt ;D
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Und hier geht es um einen ganz anderen Film, bitte Back to Topic. :0:
      Big Brother is watching you
    • Hammer-Harte Fortsetzung und wieder gefüllt mit der berühmten und unkopierbaren Zombie-Atmo wo Neider und Hasser so lange schimpfen können wie sie wollen, IHR KÖNNTS NICHT ÄNDERN!! :0: Das Ende vom Film ist gleichzusetzen wie bei Express in die Hölle, Bilder und Szenen die perfekt mit Musik untermalt sind wessen unvergesslich bleiben werden :63:

      [film]10[/film]
    • Ein grandioses Finale!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Den Film gabs gestern Abend als Nachschlag und hey, das hat sich mal echt gelohnt. Ein herrlich schräges, absolut dreckiges Horror-Roadmovie, "Haus der 1000 Leichen" on Tour quasi. Dieser Film rockt! Bilder und soundtechnische Untermalung stehen sich hier in nichts nach. Dieser Film hat das Zeug zum Kultmovie. Die Story ist m.E. an die Manson Family angelehnt, allerdins ohne den politischen Hintergrund. Den Verweis auf die Marx-Brothers und ihre Filme, fand ich recht witzig und gelungen. Und was lernen wir: Sag als Filmfan nie was schlechtes über Elvis... :prop:

      Einen besseren Zombie gibt es nicht. 10 von 10 :6:
      ***************************************************************
    • sehr geiler Film^^
      ich schließ mich den vorherigen meinungen an. besser als hdtl isser auf jeden fall. der rockt auch viel mehr.e

      leude der film macht spass

      [film]9[/film]
      "One side of me says, I'd like to talk to her, date her. The other side of me says, I wonder how her head would look on a stick? " (Edmund Kemper)
    • Ein toller Film und besser als Teil 1.
      Ich würde auch sagen, daß es der beste Zombie Film ist.

      8 von 10
    • Nachdem die Familie Firefly u. a. auch den Bruder von Sheriff John Wydell getötet hatte, lässt dieser das Haus der Familie umstellen. Nur Baby und Otis gelingt die Flucht, aber der Sheriff ist ihnen dicht auf den Versen.

      Ein überdrehter Horrorfilm mündet in ein beachtliches Road Movie. Zombie ist jedes Mittel recht den Zuschauer zu unterhalten. Von durchgedrehten Hauptakteuren bis hin zu einer fast überzogenen Brutalität. Eine Brutalität, die in ihrer Darstellung allerdings weniger zu einer Anklage dieser führt, als eher eine gewisse Verherrlichung dieser zu versprühen weiß. Der Film geht in dieser Beziehung volle Breitseite nach vorn. Qual, Mord, Tod und Erbarmungslosigkeit sind dessen Bestandteile. Aber wie schon in „Haus der 1000 Leichen“ werden auch innerhalb „The Devi´s rejects“ die Psychopathen zu den Sympathieträgern des Zuschauers. Sid Haig als Captain Spaulding wegen seines starken Sarkasmus, Bill Moseley als Otis B. Driftwood wegen seiner diabolischen Überdrehtheit und Sheri Moon Zombie als Baby Firefly, weil sie einfach gut rüberkommt. Man denke allein an ihre sehr Körperbetonende Hose und ihre sympathische Mimik.

      Neben dem Anlegen einer Hommage zu bekannten Klassikern wie Texas Chainsaw Massacre oder Thelma and Louise, hat Zombie auch einige bekannte Darsteller aus den 70ern bzw. 80ern für seinen Film gewinnen können. Michael Berryman bekannt aus „Hills have no Eyes“, Ken Foree bekannt aus Romeros Dawn, die Pornodarstellerin Ginger Lynn Allen und auch Deborah Van Valkenburgh, die dem Filmfreak aus Walter Hills „The Warriors“ bekannt sein sollte. Alle fügen sich blendend in Rob Zombies Film ein. Ein Film in dem die Darsteller allesamt ihr bestes geben und dieses auch sehr gut zu vermitteln wissen.

      Rob Zombie ist es gelungen mit seinem Film eine Hommage an die 70er gepaart mit einer gewissen Eigenständigkeit zu kreieren. Ein Ergebnis von dem ein Tarantino nur träumen kann. Kurzweilig, hart und richtig gut.


      9/10
    • Die beste Filmfortsetzug, die ich bisher gesehen habe.
      Das Roadmovie Element gepaart mit dem aus HDTL bekannten Horrorelementen und den Eigenheiten der Charaktere ergibt einfach die perfekte Mischung.

      [film]9[/film]
    • Original von alexisinked:

      Die beste Filmfortsetzug, die ich bisher gesehen habe.
      Das Roadmovie Element gepaart mit dem aus HDTL bekannten Horrorelementen und den Eigenheiten der Charaktere ergibt einfach die perfekte Mischung.

      [film]9[/film]
      ...und der geniale Soundtrack.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • ..und der geniale Soundtrack.


      wie konnt ich den vergessen, der steht dem des ersten Teils in nichts nach (:
    • Original von alexisinked:

      ..und der geniale Soundtrack.


      wie konnt ich den vergessen, der steht dem des ersten Teils in nichts nach (:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Kann mich den positiven Meinungen hier nur anschließen, absolut genialer Film!

      Wertung: [film]10[/film]
      Damn! How much damage can you do with a pen?
      (Eminem - Who knew)
    • Mein Lieblingsfilm von Rob Zombie ...überirdischer Actionfilm eben!
    • Abartig geiler Film der alles hat was den Horrorfan begeistert: Bitterböser Humor, Brutalität, Backwoodfeeling, unvergessliche Psychopathen die einem ans Herz wachsen und das muss man auch erst einmal hinkriegen, verdrehte Ansicht von Gut und Böse (Gut?), mitreissendes Finale, dreckiger Zombie Stil wie man ihn kennt und liebt usw.
      Alles in Allem Zombies Meisterwerk des Bösen :D

      [film]10[/film]
      "Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zutun!"
      - Fight Club
    • schließe mich ebenfalls den durchwegs guten Meinungen an...

      für mich ist der Film irgendwie der Pulp Fiction der Horror-Filme... passender Vergleich??? :6:

      [film]10[/film]
    • Endlich mal ne Fortsetzung mit Eier in der Hose und dessen wandel zum Terror-Roadmovie perfekt funktioniert, zugleich einer der fiesesten, bösartigsten Filme der letzten Jahre ist. Was ich auch sehr krass fand war der verstörende Wechsel der Sympathien im Verlauf des Films, die Fireflys werden einem dann doch irgendwie sympathisch und das bevor man es richtig raft, gegen Ende hin hat man sogar richtig Mitleid mit ihnen und dann ist man plötzlich fast komplett auf ihrer Seite... letztendlich ist man also sogar nicht mehr nur Voyeur von dieser Metzeln, Foltern Qualenorgie. Außerdem ist die ganze Sache wirklich großartig gefilmt. Dazu noch wieder ein ultra coolen Soundtrack der alles wegrockt + den perfekt verkörperten skurrilen Charakteren, ergeben wie schon beim Vorgänger ein absolutes Genre Meisterwerk.

      [film]9[/film]
    • hab ihn im rahmen der zombie box "als DVD aus dem ösi-land" gekauft und bin sowas von begeistert lolp und ich habe mich jetzt echt verliebt was eine frau :8:!!
      der film ist top und viel besser ale das haus der 1000 leichen ...schade nur das es das ende wohl nicht zuläßt einen dritten teil auf die beine zustellen !!! Aber wer weiß das schon ....... [film]8[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • In Zombies neuen Film "The Lords of Salem" spielt Sheri Moon wieder die weibliche Hauptrolle.

      Hier mal der Link zur Seite von Rob Zombie himself.

      robzombie.com/category/rob-zombie-movie-news/
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Bin nun Mitglied von Rob Zombies Street Team, wer mitmachen will oben den Link anklicken und registrieren. :0:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...