Die Welle

    • Ich hab das Buch schon so oft gelesen und auch den Film schon einige Male gesehen. Und das Stück damals mit meiner Theatergruppe auch aufgeführt.
      Am faszinierendsten finde ich, dass es auf einem Experiment beruht, das ein Lehrer 1967 wirklich mit seiner Klasse durchgeführt hat. Zum Glück ist es nicht so schlimm ausgegangen wie im Film.
      Die Botschaft nimmt einen schon mit und wer kann schon mit absoluter Sicherheit sagen, dass so etwas nie wieder passieren kann?!
      Ich kann mich noch gut an unser Theaterstück erinnern, als wir am Ende Ausschnitte aus einer Rede Hitlers gezeigt haben. Gänsehaut und ein mulmiges Gefühl hatte man da auf jeden Fall.
      Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität. - Alfred Hitchcock

    • Das Buch haben wir damals in der Schule durchgenommen. Erinnerungen habe ich aber keine mehr daran.
      Das Verhalten der Schüler ist zu Beginn noch verständlich und realisitsch. Es steht eine Projektwoche an für die sich keiner interessiert und so entscheiden sich die Schüler das Projekt zu besuchen, welches vom sympathischsten Lehrer begleitet wird.
      Als es dann auf das Thema Diktatur hinausläuft reagieren die Schüler genervt, was auch verständlich ist, weil alle denken, dass wie so oft während der Schulzeit das Thema Hitler und 3. Reich durchgekaut wird.
      Als das Projekt dann aus einer spontanen Idee des Lehrers heraus aus dem Ruder läuft, muss man sich dann anfangen zu fragen ob sich die launische Jugend von heute wirklich so verhalten könnte wie im Film. Bei einer Diktatur hat jeder die Nationalsozialisten von damals im Kopf und ob die heutige politisch eher linksgerichtete Jugend soch ein Projekt für gut heißt, kann bezweifelt werden. Aber immerhin gibt es noch ein paar wenige, die eine Gegenbewegung ansteuern wollen.
      Was mir aber auch ganz gut gefallen hat ist, dass der Film bzw. das Projekt im Film nicht in eine politische Richtung gehen will und es nur um die Staatsform der Diktatur geht.

      Unterhaltsam ist der Film allemal und die Schauspieler sind auch alle recht sympathisch. Das Ende ist dann natürlich der Höhepunkt und ist dann mehr oder weniger glaubwürdig. Je nachdem wie realistisch man den Film einstuft.

      [film]6[/film]