Nekrolog

    • Mit Film Produzent Robert Evans starb einer der grossen Köpfe im Hintergrund Hollywoods.

      Robert Evans, ursprünglich Robert J. Shapera, Spitzname The Kid (*geboren a, 29. Juni 1930 in New York; verstorben am 26. Oktober 2019 in Beverly Hills[), war ein US-amerikanischer Filmproduzent, Schauspieler und Moderator.
      In den 1960er und 1970er Jahren zählte er zu den erfolgreichsten Filmproduzenten und war mit verantwortlich an Filmklassikern wie Rosemaries Baby, Love Story, Der Pate und Chinatown.
      36 Jahre war er als er Vizepräsident von Paramount Pictures wurde, es kamen neben den genannten Superhits weitere wie Love Story (1970), Harold und Maude (1971), Der Pate – Teil II (1974) und Der große Gatsby (1974) oder Chinatown (1974), und Der Marathon-Mann (1976).
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Mann oh Mann und so eine Nachricht am frühen Morgen :(

      Walter Freiwald, besonders den Älteren an der Seite von Harry Wijnvoord aus der RTL Kult-Spieleshow "Der Preis ist heiß" bekannt ( :6: ) trat auch im Dschungelcamp auf, unterlag bereits am
      16.11.19 seinem Krebsleiden. Er wurde nur 65 Jahre alt.



      Machs gut Walter. Danke für die tolle Zeit!!! :bye: :bye:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black_Cobra ()

    • R.I.P Walter.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Irgendwie kennt wahrscheinlich jeder Filmfan Michael J. Pollard , jetzt ist er verstorben.
      Geboren am 30. Mai 1939 in Passaic, New Jersey; gestorben am 20. November 2019 in Los Angeles, Kalifornien.
      Für seine Rolle in "Bonnie und Clyde" wurde er sogar für den Oscar in der Kategorie Bester Nebendarsteller nominiert.
      Er spielte in zahlreichen Filmen meist kleinere, aber wichtige Charaktere, so in Haus der 1000 Leichen , Ruf nach Vergeltung, Roxanne oder Die Geister, die ich rief.







      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Andrew „Greedy“ Smith, der Frontmann und Mitbegründer der Australischen Pop-Band „Mental As Anything“ auch bekannt als die „Mentals“, ist mit 63 Jahren gestorben.
      Offenbar erlitt er in seinem Auto in Sydney einen Herzinfarkt. Dies berichtet zumindest der australischer Sender ABC unter Berufung auf den Bandmanager Grant Bartlett.
      Mental As Anything gehörte zu den bekanntesten New-Wave-Bands Australiens.
      Reg Mombassa, Martin Plaza, "Greedy" Smith, Peter O'Doherty und Wayne Deslisle, damals alles Studenten, gründeten die Band 1977 in Sydney. Andrew Smith übernahm den Part als Keyboarder, Sänger und Songschreiber.
      In Europa feierten die Mentals mit ihrem Album "Fundamental as Anything" und den darin enthaltenen Singles "You're so Strong" und "Live It Up" im Jahr 1985 ihre größten Erfolge. Zu den bekannten Songs zählen unter anderem "Too Many Times", "If You Leave Me, Can I Come Too?" und "The Nips Are Getting Bigger".


      Live It Up



      You're So Strong



      Too Many Times



      If You Leave Me (popular version, 1981)



      The Nips Are Getting Bigger

      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • Shame on me, hättest du die Videos nicht gepostet hätte ich wenig mit anfangen können, die Lieder kennt man natürlich.
      Leider viel zu jung verstorben.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der Schauspieler Wolfgang Winkler ist mit 76 Jahren gestorben.



      Er Stand über 30 Jahre lang als „Hauptkommisar Herbert Schneider“ für den "Polizeiruf" vor der Kamera. Jetzt ist Wolfgang Winkler tot.
      Wolfgang Winkler stand Mitte der Sechzigerjahre mit 22 Jahren "Das Kaninchen bin ich" zum ersten Mal vor der Kamera. Danach folgten Filme wie "Das Pferdemädchen" und "Ein Schneemann für Afrika". 1979 war Wolfgang Winkler dann zum ersten Mal im "Polizeiruf" zu sehen. Die Hauptrolle als Hauptkommissar Herbert Schneider bekam er allerdings erst 17 Jahre später angeboten. 17 Jahre lang gehörte er fest zum Ermittlerteam. Zuletzt stand Wolfgang Winkler für die "Rentnercops" vor der Kamera. In der ARD-Krimireihe spielte er erneut einen Kommissaren. Anfang des Jahres verließ der Schauspieler die Serie, ersetzt wurde er von Peter Lerchbaumer.



      Mit Jaecki Schwarz löste Wolfgang Winkler im März 2013 als Schmücke und Schneider ihren letzten Fall.
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • Marie Fredriksson, Die Sängerin der Berühmten Band "Roxette" ist tot.



      Marie Fredriksson, die Sängerin der Band „Roxette“ ist mit 61 Jahren, am 9. Dezember, an ihrer Krebserkrankung gestorben. Im Jahr 2002 wurde bei ihr ein Hirntumor entdeckt sowie eine Überlebensschance von 20 bis 25 % vorhergesagt. Nach einer anstrengenden, langen Behandlung wurde sie schließlich wieder Genesen
      Roxette wurde im Jahre 1986 Gegründet und feierte weltweite Erfolge. Roxette gilt als eine der erfolgreichsten schwedischen Bands mit insgesamt 19 Songs in den britischen Top 40. Besonders populär ist das Lied "The Look", das das Duo 2010 auf der Hochzeit von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel sang. 2013 traten sie auch bei der Eheschließung von Victorias Schwester Madeleine und Chris O'Neill auf. Dort präsentierten sie das Lied "Still Smelling Love". 2016 rieten ihr die Ärzte, nicht mehr aufzutreten. Die Band sagte daraufhin ihre geplante Tour ab, wenig später zog sich Fredriksson komplett aus dem Tourleben zurück.


      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • Das habe ich auch eben gerade mitbekommen, es tut mir sehr leid, sie hing wie bei vielen meiner Generation als Poster an der Wand.
      R.I.P. Marie.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Grade auch bei GMX gelesen. Wir fanden Roxette damals wirklich spitze!
      Musste durch den scheiß Krebs ja soweit kommen irgendwann :bye:
      Damit geht eine unglaublich talentierte Sängerin mit unverkennbarer Stimme! RIP Marie :bye: :bye:

      Es graust mich Wahnsinnig vor dem Tag, sowas mal über Phil Collins zu lesen!!!
    • Uncut schrieb:

      Der Schauspieler Wolfgang Winkler ist mit 76 Jahren gestorben.



      Er Stand über 30 Jahre lang als „Hauptkommisar Herbert Schneider“ für den "Polizeiruf" vor der Kamera. Jetzt ist Wolfgang Winkler tot.
      Wolfgang Winkler stand Mitte der Sechzigerjahre mit 22 Jahren "Das Kaninchen bin ich" zum ersten Mal vor der Kamera. Danach folgten Filme wie "Das Pferdemädchen" und "Ein Schneemann für Afrika". 1979 war Wolfgang Winkler dann zum ersten Mal im "Polizeiruf" zu sehen. Die Hauptrolle als Hauptkommissar Herbert Schneider bekam er allerdings erst 17 Jahre später angeboten. 17 Jahre lang gehörte er fest zum Ermittlerteam. Zuletzt stand Wolfgang Winkler für die "Rentnercops" vor der Kamera. In der ARD-Krimireihe spielte er erneut einen Kommissaren. Anfang des Jahres verließ der Schauspieler die Serie, ersetzt wurde er von Peter Lerchbaumer.



      Mit Jaecki Schwarz löste Wolfgang Winkler im März 2013 als Schmücke und Schneider ihren letzten Fall.


      Sehr schade,Wolgang Winkler war eines der letzten DDR bzw. DEFA Urgesteine.


      R.I.P.
    • Black_Cobra schrieb:

      Grade auch bei GMX gelesen. Wir fanden Roxette damals wirklich spitze!
      Musste durch den scheiß Krebs ja soweit kommen irgendwann :bye:
      Damit geht eine unglaublich talentierte Sängerin mit unverkennbarer Stimme! RIP Marie :bye: :bye:

      Es graust mich Wahnsinnig vor dem Tag, sowas mal über Phil Collins zu lesen!!!
      Das habe ich schon einmal durch,an einem 28.12.2015

      LEMMY KILMISTER (Motörhead)

      Im Filmbereich ist es Clint Eastwood.
    • Jetzt hat es auch noch Bodo Staiger erwischt. Der Sänger der Neue Deutsche Welle-Band "Rheingold" ist mit 70 Jahren gestorben. In den sechzigern macht er mit Marius Müller-Westernhagen Musik.
      Anfang der Achtziger gelang ihm mit seiner eigenen Musikgruppe Rheingold der Durchbruch: Die Songs "Dreiklangsdimensionen", "Fan Fan Fanatisch" und "Fluss" wurden Hits und Bodo Staiger als Frontsänger der NDW-Band bekannt. Zwischen 1980 und 1984 veröffentlichte Rheingold drei Alben.
      Der Sänger spielte neben Désirée Nosbusch eine Hauptrolle in dem Film "Der Fan" (1982). Darin spielt er einen Musiker und lieferte den Soundtrack zum Film.
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Meine Filmsammlung:
      ofdb.de/usercenter/view.php?page=filmsammlung&uid=77023
    • @König: Das sind echt Sachen welche schwer zu verdauen sind, evtl. ein Stückweit nie besonders kann.
      Mein Mitgefühl!

      Nicht jetzt der Staiger auch noch. Seine Leistung als "R" in Der Fan, wird mir ewig in Erinnerung bleiben, hat er gut hinbekommen.
      Rheingold sind eh Kult.

      RIP!