Nekrolog

    • Mit Sidney Poitier, KBE (geboren am 20. Februar 1927 in Miami, Florida; verstorben am 6. Januar 2022 auf den Bahamas) stirbt ein weiteres grosses Stück Hollywood.
      Er war ein bahamaisch-US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.
      Für seine Rolle in Lilien auf dem Felde wurde er 1964 als erster afroamerikanischer Schauspieler mit einem Oscar für eine Hauptrolle ausgezeichnet. Daneben zählen zu seinen bekanntesten Filmen Flucht in Ketten, Rat mal, wer zum Essen kommt und In der Hitze der Nacht.

      1947: Sepia Cinderella (als Statist)
      1950: Der Haß ist blind (No Way Out)
      1951: Denn sie sollen getröstet werden (Cry, the Beloved Country)
      1952: CBS Television Workshop (Fernsehserie, Folge 1x02)
      1952: Unternehmen Rote Teufel (Red Ball Express)
      1952: Omnibus (Fernsehserie, Folge 1x01)
      1952, 1955: The Philco Television Playhouse (Fernsehserie, zwei Folgen)
      1954: Artisten des Sports (Go, Man, Go!)
      1955: Die Saat der Gewalt (Blackboard Jungle)
      1955: Kraft Television Theatre (Fernsehserie, Folge 2x39)
      1956: Lebewohl, kleine Lady (Good-bye, My Lady)
      1957: Ein Mann besiegt die Angst (Edge of the City)
      1957: Flammen über Afrika (Something of Value)
      1957: Weint um die Verdammten (Band of Angels)
      1957: Das Zeichen des Falken (The Mark of the Hawk)
      1958: Flucht in Ketten (The Defiant Ones)
      1958: Virgin Island
      1959: Porgy und Bess (Porgy and Bess)
      1960: Und der Herr sei uns gnädig (All the Young Men)
      1961: Ein Fleck in der Sonne (A Raisin in the Sun)
      1961: Paris Blues
      1962: Die Sprache der Gewalt (Pressure Point)
      1963: Lilien auf dem Felde (Lilies of the Field)
      1964: Raubzug der Wikinger (The Long Ships)
      1965: Die größte Geschichte aller Zeiten (The Greatest Story Ever Told)
      1965: Zwischenfall im Atlantik (The Bedford Incident)
      1965: Stimme am Telefon (The Slender Thread)
      1965: Träumende Lippen (A Patch of Blue)

      1966: Duell in Diablo (Duel at Diablo)
      1967: Junge Dornen (To Sir, with Love)
      1967: In der Hitze der Nacht (In the Heat of the Night)
      1967: Rat mal, wer zum Essen kommt (Guess Who’s Coming to Dinner)
      1968: Liebling (For Love of Ivy)
      1969: The Lost Man – Es führt kein Weg zurück (The Lost Man)
      1970: Zehn Stunden Zeit für Virgil Tibbs (They Call Me MISTER Tibbs!)
      1971: Brother John – Der Mann aus dem Nichts (Brother John)
      1971: Die Organisation (The Organization)
      1972: Der Weg der Verdammten (Buck and the Preacher)
      1973: A Warm December
      1974: Samstagnacht im Viertel der Schwarzen (Uptown Saturday Night)
      1975: Die Wilby-Verschwörung (The Wilby Conspiracy)
      1975: Drehn wir noch’n Ding (Let’s Do It Again)
      1977: Ausgetrickst (A Piece of the Action)
      1979: Paul Robeson: Tribute to an Artist (Sprecher des Dokumentarfilms)
      1988: Mörderischer Vorsprung (Shoot to Kill)
      1988: Little Nikita
      1991: Gleichheit kennt keine Farbe (Separate But Equal, Miniserie, zwei Folgen)
      1992: Sneakers – Die Lautlosen (Sneakers)
      1995: Die Rache der Gejagten (Children of the Dust, Miniserie, zwei Folgen)
      1996: To Sir, with Love II (Fernsehfilm)
      1997: Mandela und De Klerk – Zeitenwende (Mandela and de Klerk, Fernsehfilm)
      1997: Der Schakal (The Jackal)
      1998: Free of Eden (Fernsehfilm)
      1998: David and Lisa (David & Lisa, Fernsehfilm)
      1999: Das Leben ist was Wunderbares (The Simple Life of Noah Dearborn, Fernsehfilm)
      2001: The Last Brickmaker in America (Fernsehfilm)

      Als Regisseur:

      1972: Der Weg der Verdammten (Buck and the Preacher)
      1973: A Warm December
      1974: Samstagnacht im Viertel der Schwarzen (Uptown Saturday Night)
      1975: Drehn wir noch’n Ding (Let’s Do It again)
      1977: Ausgetrickst (A Piece of the Action)
      1980: Zwei wahnsinnig starke Typen (Stir Crazy)
      1982: Der Geisterflieger (Hanky Panky)
      1985: Fast Forward – Sie kannten nur ein Ziel (Fast Forward)
      1990: Ghost Dad
      Mein Herz schlägt für meine Mama &