Apollo 18

    • Produktionsland: USA
      Produktion: Shawn Williamson, Michele Wolkoff, Cody Zwieg, Timur Bekmambetov, Ron Schmidt
      Erscheinungsjahr: 2011
      Regie: Gonzalo López-Gallego
      Drehbuch: Brian Miller
      Kamera: José David Montero
      Schnitt: Patrick Lussier
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 5.000.000$
      Musik: -
      Länge: ca. 88 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Warren Christie, Lloyd Owen, Ryan Robbins


      Inhalt:

      Apollo 17 war die letzte offizielle NASA Mission zum Mond. Zwei Jahre später, im Dezember 1974, wurden erneut zwei Astronauten auf eine geheime Expedition im Rahmen des Apollo-Programms der NASA zum Mond geschickt, aber den wahren Grund Ihrer Reise hat man ihnen verschwiegen. Jahrzehnte später tauchen Video-Aufnahmen von der angeblich "nie stattgefundenen" Apollo 18 Mission auf. Bis heute bestreitet die NASA die Echtheit des Materials. Doch die Bilder zeigen, weshalb wir es nie wieder gewagt haben, zum Mond zurückzukehren ...

      Ähnlich wie "Cloverfield" wurde "Apollo 18" im sogenannten "found-footage"-Stil gedreht, also als vermeintliche Amateurfilm-Aufnahme.


      Trailer:






      Homepage: apollo18movie.net/

      Kino USA: 02.09.2011
      Kino Deutschland: 13.10.2011
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 13.03.2012

      Kritik:

      Die Charaktere werden kaum vorgestellt und schon werden sie mit der Rakete zum Mond geschossen. Der Beginn ist nicht wirklich geglückt, da hätte man das Anfangsszenario irgendwo auch gleich ganz weglassen können. Die wenigen Darsteller wirken durchwachsen, zumindest sind sie einen nicht unsympathisch. Die Optik entspricht tatsächlich einem Film aus den 70er Jahren, wo Apollo 18 ja auch spielt. Es handelt sich hier um einen Film, der eine Verschwörungstheorie entlüften soll, denn dieses Apollo 18 Programm war von der NASA auch geplant, allerdings offiziell nie durchgeführt wurden.

      Das Problem des Films ist nicht mal die Umsetzung der Geschichte, sondern in der heutigen Zeit wirkt Apollo 18 optisch gesehen eingestaubt, ein Problem was Paranormal Activity so nicht hat, an den sich Apollo 18 auch etwas orientiert. Paranormal Activity ist zwar ebenfalls sehr schlicht, wirkt aber optisch nicht alt.
      Spoiler anzeigen
      Der Ablauf von Apollo 18 erinnert zudem auch etwas an den großartigen 90er Blockbusterhit Apollo 13 mit Tom Hanks, wo die Rückkehr auf die Erde unmöglich scheint, worauf beide Filme im letzten Drittel enorm viel Spannung erzeugen. Auf dem Mond werden in Apollo 18 jedenfalls Materialien und Tote gefunden, wo man annimmt, die Russen wären heimlich da gewesen.
      Das Storygerüst ist gar nicht so schlecht, wenn schon die Optik nicht so viel hergibt, hätte vielleicht doch etwas mehr Action gut getan. Der Ablauf ist interessant, wenn man sich auf den Film einlässt und die Kamerawackler halten sich in Grenzen. Die paar Bildstörungen oder Verzerrungen waren zwar nicht nötig, kommen aber auch noch dosiert genug vor und dies erinnert wohl am meisten an Paranormal Activity, denn Apollo 18 fehlt es vor allem an düstere und dunkle Schauplätze um sich gruseln zu können, wir haben es hier mit einem Horror-Thriller zu tun, der auch ein paar außerirdische Parasiten kurz aufzeigt. Im letzten Drittel wird Apollo 13 dann von der Spannung her gut.

      Offizieller Bericht… JaJa. rofl Jetzt wissen wir endlich, warum offiziell nur einmal Menschen auf dem Mond waren.

      [film]6[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Finde ich eine sehr gute Idee, klingt nach mehr.......
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Hat in Nordamerikas Kinokassen gut eingeschlagen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Bin echt gespannt auf die Film. Find die Idee echt genial...dem Found-Footge gleich noch sone Pseudo-Historische Dimension zu geben. Erinnert mich an "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond". Obwohl ich da wirklich bis zum Abspann überzeugt war es wäre eine authentische Doku. :0:
    • ist nett der film und kurzweilig, passt gut zusammen[FILM]6[/FILM]
    • Kritik folgt heute noch. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von tyron86:

      ist nett der film und kurzweilig, passt gut zusammen[FILM]6[/FILM]


      Wäre es möglich, noch ein paar weitere Worte dazu zu sagen? ^^ Atmosphäre? Musik? Schauspieler? Story?
      Bin nämlich neugierig auf den Film und würde gern vorher erst einige Meinungen dazu hören.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Hat in Nordameirkas Kinokassen eingeschlagen, nicht aber in Wittens erstes Horror Wohnzimmer. Der ständige Doku Stil nervt nach einer Zeit und bis es losgeht vergeht mehr als die hälfte, und was dann so los geht ist weder Neu noch Spannend. Hatte auch hier grössere Erwartungen und die sind im nackten Durchschnitt stecken geblieben. [film]6[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ist ok für einmal schauen. Kritik ist oben drimn.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ähm... den oder die Spoiler in der Kritik hätte man vermeiden können.

      Spoiler anzeigen
      Der Ablauf von Apollo 18 erinnert ... an ... Apollo 13 mit Tom Hanks, wo die Rückkehr auf die Erde unmöglich scheint, worauf beide Filme im letzten Drittel enorm viel Spannung erzeugen. Auf dem Mond werden in Apollo 18 jedenfalls Materialien und Tote gefunden, wo man annimmt, die Russen wären heimlich da gewesen. ... der auch ein paar außerirdische Parasiten kurz aufzeigt


      Ich weiß ja nicht, wie stark das zur Spannung oder Überraschung beiträgt, aber irgendwie hätt ich das gerne selber rausgefunden. Danke. :(
      ----

      Woohoo! Untot: Dämmerung auf Platz 1 der Amazon-Horror-Buch-Charts!
    • Interessant sind die Kritiken nur, wenn man auch was drüber schreibt und nicht nur drum herum. Ich hab teilweise etwas zugedeckt. Das mit den Parasiten sieht man aber auch im Trailer. :5:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Film hat mich nicht wirklich umgehauen.

      Wird zwar zum Schluss recht spannend, aber der Film zieht sich.


      Und von wegen "offizieller Bericht"... lolp

      [film]3[/film]
    • Original von ruhrpottdude:
      Und von wegen "offizieller Bericht"... lolp


      Der war doch gut, fand ich lustig. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Der Trailer interessiert mich. Ist vermerkt!
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Habe den Film gesehen. Schlecht fand ich ihn nicht. Die Idee war gut und geeignet für einen nicht so anspruchsvollen DvD-Abend, wenn man nicht viel Wert auf Bildqualität und ruhige Kamera legt.

      [film]6[/film]
      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Hab ihn auch gesehen und war jetzt nicht so der Überburner.
      Kann man sich mal angucken und das wars.
      [film]5[/film]
      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • Hat mir eigentlich ganz gut gefallen.
      Gebe ihm mal [film]6[/film]
      [IMGL]http://26.media.tumblr.com/tumblr_lkxq8bH0De1qfayiro1_500.jpg[/IMGL]
      You only live once so just go fucking nuts!
    • Nachdem ich den Trailer mit dem Film verglichen habe, muss ich zugeben, dass ich sehr enttäuscht war, da der Film alles andere als gut ist. Die Geschichte eventuell an sich, aber nicht die Effekte, oder die Schauspieler.

      __________________
      take that bloody bite!
    • kurzweiliger film der aber durchaus beim bierchen zu unterhalten versteht!!


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Ich muss mich den meisten hier anschließen und finde den Film nur leicht über dem Durchschnitt. Um mehr darüber zu schreiben/meine Wertung zu erklären, muss ich etwas spoilern. Wer den Film noch nicht gesehen hat, liest hier nicht weiter!

      Also an sich ist das eine super Idee mit der Apollo 18 auf dem Mond und den Aliens. Leider wird es nicht perfekt umgesetzt. Im Prinzip gibt es keine Längen, aber durch die Darstellung einiger Dinge wirkt es einfach irgendwie unspektakulär. Zum einen spielt der Film ja Anfang der 70er glaube ich. Gut, dementsprechend sieht er auch aus, das ist aber sogar noch ok. Auch, dass die Russen dort gelandet sind, fand ich klasse. Die Charaktere sind nichts besonderes, vermutlich weil sie tatsächlich nicht näher vorgestellt werden, aber ok. Vor allem der infizierte Kosmonaut sieht nachher sehr gruselig aus und verhält sich auch so.

      Was ich schlecht fand waren die Aliens. Zum einen sehen sie aus wie kleine Krabben und können sich gleichzeitig in Steine verwandeln. Was zur Hölle? lolp Man sieht überall riesige Spuren von Aliens, aber die Dinger, die wir zu sehen kriegen, sind alle so klein. Hätte man besser machen können. Dann wird einem nie klar, was die Aliens eigentlich wollen und was das Ziel ist. Wenn sie so intelligent wären und zur Erde wollten, hätten sie die Russen nicht getötet. Brauchen sie einfach einen Wirt, um dort ihre Eier abzulegen? Dann hätten sie die Russen doch nicht so früh getötet. Schließlich hatten die doch noch massig Sauerstoff. Und wieso wurden die Aliens nicht auf einer der 6 vorigen Mondlandungen entdeckt? sind sie etwa doch intelligent und von alleine dort hin geflogen? Warum fliegen sie dann nicht auch zur Erde?

      Ich krieg da irgendwie viel zu wenig Hintergrundinformationen zu den Aliens. Sie sehen doof aus und handeln auch so. Hätte man anders machen können. Dafür stimmt die Atmosphäre, überwiegend aufgrund der Situation auf dem Mond gestrandet zu sein mit etwas Unbekanntem. Ansonsten kommt es am Ende wie es kommen muss und nette Kritik an der Forschung wird auch geübt. So wird man also trotzdem ganz brauchbar unterhalten. Ich schließe mich den anderen an:


      [film]6[/film]
    • Found Footage mal anders, mir hat er dennoch gefallen, man hat auf viel schnick schnack Verzichtet, im Bezug auf andere SCI/FI Filme, auch wenn die Story irgendwie nix neues bietet war er zum Ende schön Spannend, und es gab kein Happy End! ( so muss ein Film sein)

      Rund um ein schöner FF mit wenig wackel Optik, zwei tollen Schauspielern und auch ein oder zwei Schocker!


      [film]7[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Zwar gefallen mir hier das Mond bzw. Raumfähren-Setting, aber gruselig fand ich "Apollo 18" jetzt nicht. Finde da hat der Film Potenzial verschenkt.

      So [film]3[/film]
      oder [film]4[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()