Beast




    • Produktionsland: Deutschland
      Produktion: Raine Brown, Mathias Jakubski, Timo Rose, Joe Zaso
      Erscheinungsjahr: 2009
      Regie: Timo Rose
      Drehbuch: Mark Hyacinth, Timo Rose
      Kamera: -
      Schnitt: Timo Rose
      Spezialeffekte: Timo Rose
      Budget: ca. -
      Musik: Marco Werba
      Länge: ca. 99 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Raine Brown, Joe Davison, Timo Rose, Joe Zaso, Thomas Kercmar, Yassmin Pucci, Andreas Pape, Judy O'Dea, Monique Dupree, Mike Mendez, Eileen Daly, Lars Rohnstock


      Der Film ist nur in den USA erschienen, liefert aber deutsche Untertitel.


      Inhalt:
      -

      Trailer:
      -



      Meinung:

      Zu Beginn wird gleich mal kräftig los gesplattert wo Körperteile abgerissen werden und dabei viel Blut fließen darf. Ein Werwolf mit den zottelig langen Ohren ist nämlich aktiv und wird zu Beginn in einem Waldgebiet für einen hohen Bodycount sorgen. An der Beleuchtung hapert es hier in der Szenerie doch durchgehend etwas. Der sympathische Lars Rohnstock wird als Werwolfjäger gleich Anfangs gemeuchelt. Nach dem also viel versprechenden Beginn gibt es erneut ewig Dialoge die keinen richtig interessieren, genau so wie in Roses „Fearmakers“ zuvor schon zu erleben. Es ergibt sich somit eine Story die lange Zeit völlig ins Leere läuft und vom Tempo her sogar totaler Stillstand einkehrt. So macht das ganze keinen richtigen Spaß, auch wenn die Dialoge bemüht witzig erscheinen und die Laiendarsteller in der Szene reichlich bekannt sind.
      Das Ganze ist streckenweise noch langweiliger als Andreas Schnaas sein „Demonium“, weil alles einfach zu ernst und fade von statten geht, sowie oft eine professionelle Story verkauft werden soll, die keinen vor den Offen lockt. Die vielen verschiedenen Szenarien wirken nicht richtig abgestimmt und man weis schon im 1. Drittel nicht mehr wirklich um was es geht, auch wenn es am Ende noch eine Auflösung gibt, wie die ersten Szernen einzuordnen sind. Der Film ist aber immerhin nicht ganz so schlecht wie Roses „Fearmakers“ zuvor. Ich würde ihn etwa auf dem Level der Fortsetzungen zu „Das Tier“ einordnen, wobei nicht mal der Partyfaktor zur Geltung kommt, besser ist der Film zumindest nicht.

      Nach dem guten und blutigen Beginn wird dann wenigstens das letzte Drittel noch in Ordnung gehen und durchaus Unterhalten und zwar mit schlechten Verwandlungsszenen des Werwolfs (der allgemein wenig zu sehen ist), einige nun unsauber geschnittene Action- und Splatterszenen, auch wenn der Gorejünger mit dem ein oder anderen blutigen Resultat verköstigt wird. Die schlechte Beleuchtung wird wie zu Filmbeginn auch hier noch nerven.

      [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Du Armer, bist du grade auf den Amateurfilmtrip? Das ist echter Horror! :46:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Rose liefert leider keine richtigen Amateurfilme mehr, das sind jetzt professionellere C-Movies. lolp Der neue Unreated ist da auch keine Ausnahme, pure Langeweile bis zum letzten Drittel, wo noch mal behäbig etwas Blutiges aufgedreht wird, wie hier halt.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Na Unrated war doch gar nicht so schlimm :) Das letzte Drittel entschädigt für alles : Elanor James!! Mehr sag ich nicht :5: :5:
    • Eleanor James :44:
      Die, die immer ihren hübschen Mund aufhat...
      Zu sehen übrigens auch in Ivan Zuccons Saat des Bösen...
    • Original von funeralthirst
      Eleanor James :44:
      Die, die immer ihren hübschen Mund aufhat...
      Zu sehen übrigens auch in Ivan Zuccons Saat des Bösen...


      Ja das mit dem Mund ist irgendwie verzaubernd. Ist sie denn in Saat des Bösen auch so sexy?

      Finde Timo Rose hat sich als Regisseur trotzdem gut entwickelt.
    • Original von Logge1002
      Ja das mit dem Mund ist irgendwie verzaubernd. Ist sie denn in Saat des Bösen auch so sexy?


      Ja, aber leider selten zu sehen. Der Film ist leider auch nur Mittelmaß bis schlecht. Aber bitte Back to Topic.
    • Gibt es denn irgendwo die Möglichkeit den Film, also diesen hier besprochenen (=Beast) irgendwo zu erstehen?
      Bei Filmundo zum Beispiel?
    • Filmundo hat doch eine Sucheingabe? Gib den Filmnamen doch ein, dann siehst du es schon selbst lolp
      Oder schau mal bei Google.de ... Scheint eine super Suchmaschine zu sein, die so gut wie alles findet... :5:
    • Google??? Kenn ich nicht :P

      Ja mal schauen vllt erbarmt sich ja auch mal ein deutsches Label und veröffentlich die ganzen neuen Rosefilme mal.
    • Hatte h eute auch schon alles abgesucht und leider nix gefunden.Was habe ich llange gebraucht um Barricade zu finden...
    • Original von Mr.Splatter
      Hatte h eute auch schon alles abgesucht und leider nix gefunden.Was habe ich llange gebraucht um Barricade zu finden...


      Wie haste denn das geschafft? Also Barricade zu finden?
    • Gibts leider nimmer :(

      Naja vllt haut NSM mal Barricade sowie Fearmakers und Beast raus. Ich hoffe auf jeden Fall drauf:)
    • hmmm,da glaube ich eher,das sich mup der sache anehmen werden.
    • Also bei Barricade soll wohl NSM die Rechte haben (Insiderinfo von jemandem der mit Timo Rose gesprochen hat). Aber ist ja an sich egal hauptsache iwer veröffentlicht die Filme:)
    • NSM ist ja auch ein recht angenehmes Label.Denke ich an die VÖ von Inside... :0:
    • Jap aber glaube das ein Label wie MUP eher zutreffen wird da die Filme von Rose nicht so viele Leute ansprechen.
    • Denke aber das ein so kleines Label wie MUP niemals in der Lage ist die garantiert recht hohen Lizenzkosten tragen zu können.Man darf nicht vergessen das dieser Film ja in den USA produziert wurde und die Rechte auch bei einem Ami-Label liegen.
    • Ich hab die US DVDs von Rose über ebay einfliegen lassen. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Gesamtbetrag war noch im Rahmen, wobei ich für die DVD kaum was bezahlt habe, eigentlich nur für Porto. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Ah ok, dann lohnt sichs vllt doch ;) hoffe grad einfach nur drauf das mal alle Filme von Rose bei uns auf DVD erscheinen. Das man sich damit soviel Zeit lässt kann ich nicht verstehen, da deutscher Regisseur. Naja abwarten und Tee trinken.
    • Das nicht erscheinen der Filme wird wie ich vermute an den zu hohen Lizenzkosten und an dem nicht gerade starken Absatzmöglichkeiten dieser Filme liegen.Amateurstreifen sprechen im allgemeinen nun mal nur ne relativ kleine Fangemeinde an.
    • Das liegt eher daran das der Film mit deutscher UT veröffentlicht wurde und Fans wissen wie sie die DVDs bekommen können. Immer noch besser als mit derb schelchter Synchro zu VÖ wie bei Unrated zu erleben. :11:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Die Synchro ist bei Unrated grauenhaft, zwar werden die ersten 45 Minuten durch den OT auch nicht viel besser, aber der Film ist schlicht weg lange Zeit nicht ansehbar ohne das es einem von den Dialogen her übel wird. Da ist dieser Beast auch noch besser und sogar der schnarchige Fearmakers Totelaussetzer geht einen nicht derart auf die Nüsse statt unfreiwillig lustig zu wirken wie bei den Schnassfilmen zuvor wird man bei Unrated total genervt sein.
      Hier mal ein Review von der ofdb, er mag kein Schnassfan sein, aber er hat das auch so erlebt. :D

      ofdb.de/review/185000,429765,Unrated-The-Movie

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Also kenne nur O-Ton von Unrated und der ist ganz gut, wie ich fand. Besonders Timo auf Englisch ist richtig witzig. Ich liebe aber auch Unrated:D bin damit wohl einer der wenigen^^. Was ist denn bei Fearmakers so schlimm an der Synchro?

      Hoffe einfach auf nen Release mit O-Ton von Beast und Fearmakers.
    • Fearmakers hat doch keine Synchro, der Film ist ein Totelausfall. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Original von Dr.Doom
      Fearmakers hat doch keine Synchro, der Film ist ein Totelausfall. lolp


      ??? Wird da nix gesprochen? Bildersprache wie im Kindergarten oder wie? lol lol
      Naja auf Barricade setz ich eh meine Pferde, auf die anderen hab ich immer weniger Lust.