Das Pendel des Todes

    • Den Film habe ich mir gestern Abend mal angeschaut aber zu 100% begeistert war ich nicht. Er ist zwar unterhaltsam und die Geschichte natürlich alles andere als uninteressant, aber so richtig mitgerissen hat er mich leider nicht. Die Stimmung war gut, das Schauspiel, gerade von Vincent Price, natürlich mal wieder perfekt, aber ich habe schon bessere Filme mit ihm gesehen. Für Fans des klassischen Horrors ist der Film sicherlich empfehlenswert, denn gegruselt habe ich mich doch bei einigen Szenen, aber leider war das Ende, oder zumindest das Ende vor der letzten Wendung, schon sehr früh absehbar.

      Ich gebe ihm mal 6 von 10 Ehebrecherinnen.
      Don't try to change me, I'm loyal to my hate.

    • Kritik:

      Wohl der 1.Film mit der schockierenden „Lebendig begraben“ Thematik und auch die „Tot nach Unzucht“ Thematik gab es zuvor glaub noch nicht. Letzteres vor allem im Slashergenre später eine sehr wichtige Zutat, die Unzucht durch eine verwirrte Bestie mit dem Tod zu bestrafen. Ein mächtiges Pendel kommt auch schaurig zum Einsatz, da verspricht der Titel nicht zu viel. Pendel des Todes ist wahrlich ein richtiges Highlight unter den klassischen Gruselschockern, der vor allem durch eine interessante Geschichte punktet, die einen zunehmend packt. Die Geräuschkulisse und Optik ist fast so stark wie bei Die Verfluchten - Der Untergang des Hauses Usher zuvor von Corman und die Geschichte ist auch so ähnlich aufgebaut, aber viel weiter ausgebaut wurden, mit einem sarkastisch bösen Finale untermalt.

      „Niiiiiiiicullaaaaaas“
      „Elisabeth, hast du gerufen? Elisabeth!“

      „Kein Mensch wird mehr diesen Raum je betreten!“

      [film]8[/film]
    • Soweit mir bekannt, ist die Poe-Geschichte um das Pendel sehr kurz und Roger Corman musste daher eine größere Geschichte herumbasteln. Allerdings war der Mann faul und nahm Teile aus seiner Poe-Verfilmung zum Usher-Haus (1960) heraus. Deshalb kein guter Poe und auch kein guter Vincent Price, obwohl der Master of Horror hier eine ordentliche Leistung ablieferte. 7/10

      P.S.: Von der Pendelschwingerei bekam ich sogar ein wenig Angst! In so einer Situation möchte ich nicht sein!
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!