Texas Chainsaw Massacre (Remake)

    • Texas Chainsaw Massacre (Remake)



      Produktionsland: USA
      Produktion: Jeffrey Allard, Ted Field, Andrew Form, Brad Fuller, Guy Stodel, Michael Bay, Mike Fleiss, Kim Henkel, Tobe Hooper
      Erscheinungsjahr: 2003
      Regie: Marcus Nispel
      Drehbuch: Scott Kosar, Kim Henkel & Tobe Hooper (1974)
      Kamera: Daniel Pearl
      Schnitt: Glen Scantlebury
      Spezialeffekte: Brandon K. McLaughlin, Rocky Gehr, Gregory Nicotero, Kevin McTurk, Chiz Hasegawa
      Budget: ca. 9.200.000 $
      Musik: Steve Jablonsky
      Länge: ca. 94 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Jessica Biel, Jonathan Tucker, Erica Leerhsen, Mike Vogel, Eric Balfour, Andrew Bryniarski, R. Lee Ermey, David Dorfman, Lauren German, Terrence Evans, Marietta Marich, Heather Kafka, Kathy Lamkin, Brad Leland, Mamie Meek


      Inhalt:

      Sommer 1973: Fünf junge Leute sind in einem alten, klapprigen VW-Bus auf den staubigen Straßen von Texas unterwegs. Die Stimmung ist ausgelassen und die Reise ist unbeschwert. Plötzlich erscheint wie aus dem Nichts eine Frau auf der Landstraße und wird fast von dem Bus erfasst. Sie ist völlig verstört, redet unverständlich und von Todesangst gezeichnet vor sich hin. Widerwillig lässt sie sich von der Gruppe mitnehmen, doch als die Fahrt sie scheinbar an den Ort des Horrors zurückbringt, dreht sie völlig durch. Auf der Suche nach Hilfe stößt die Clique in einer kleinen, abgelegenen Stadt auf deren bizarre Einwohner. Die Tankstellenwirtin, der Sheriff und der alte Mann im Rollstuhl scheinen etwas Schreckliches zu verbergen. Unter mysteriösen Umständen verschwinden nach und nach die ersten Freunde, die Gruppe wird auseinandergerissen. Und dann hören die Übriggebliebenen zum ersten Mal das Geräusch einer Motorsäge ...


      Trailer:




      Kritik:

      Die Vorfreude war natürlich gross, das Leatherface eine Generalüberholung erfahren wird und erfreulicherweise wurde bei diesem Vorhaben auch alles richtig gemacht. Regieneuling Marcus Nispel gibt somit sein beachtliches Debüt unter der schützenden Hand des Produzenten Michael Bay, sowie den Mitwirkenden Tobe Hooper und Kim Henkel vom Original.
      Ein 1:1 Remake wird man zwar nicht präsentiert bekommen, außer ein paar inspirierte Szenen geht man ansonsten seinen eigenen Weg und dieser wird sich auch stärker Richtung Slasher bewegen und weniger das typische Psycho-Terrorszenario aufzeigen. An Splatter wird einiges angeboten, anhand von Kopfschüssen oder wenn ein Bein abgesägt wird, ansonsten geschieht vieles im Off. Insgesamt wird der Härtegrad den Splatterfreak aber zufrieden stellen dürfen.
      Die Atmosphäre ist dicht und ansprechend ausgefallen, aber an das dreckige Original wird sie nicht heranreichen dürfen. Der Humor ist auch sehr schwarz ausgefallen und die Protagonisten, auf die man schnell Bezug aufbauen wird, spielen gut und sind sympathisch. Allen voran R. Lee Ermey als strenger Gesetzeshüter, den man von Full Metal Jacket her kennen wird.

      Es ist hier vor allem der durchweg hohe Spannungsbogen, weshalb man den Film auch gesehen haben muss.

      [film]10[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • ich finde das Remake übertrifft das Original um weiten. der hier ist spannend und lässt einen sogar ab und zu ne Gänsehaut erzeugen. das Original hingegen ist einfach nur langweilig und die Schauspieler (falls es welche waren) waren einfach nur mies.

      ausserdem spielt hier Jessica Biel mit die einfach nur süß ist :P
    • Ich find den alten Leatherface, mit seiner Kettensäge, wie er die Leute doch die Waldgegend jocht köstlich, dieses Remake ist auch das, was man wohl Mainstream nennt, ich mag aber beide gleich, auch die neuen. shack

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Remake super gelungen wie ich finde kann man nicht anders sagen. Schauspieler spielen ihre Rollen alle gut gibt es nichts zu meckern. An der Atmo haperts auch nicht und die Spannung legt auch nach und nach vor. Effektmäßig gibt es einiges zu betrachten was auch durchaus hart anzusehen ist was dem Film aber gut tuht da dieser nicht wie das Original auf die Atmosphäre wert legt anstatt auf Splatterfaktor. Alles in allem eine moderne Verfilmung eines Klassikers.

      [film]8[/film]
    • nicht so gut wie das original macht aber trotzdem spaß zu gucken^^
      [film]8[/film]
    • wieder so ein film wo ich nicht verstehe das so viele leute den so gut finden...
      ich fand den film ziemlich lahm... alles konnte man vorhersagen...
      ausserdem kommt nur wenig spannung auf die dann dierekt wieder verfliegt...
      kann man sich aber troztdem ruhig mal anschauen aber das wars auch...


      [film]4[/film]
      Vorsicht vor dem zurückgekehrten Wahnsinnigen!!! :00008040: :00008040: :17: rofl


      Indigestion
      Für Menschen mit "gepflegtem" Musikgeschmack! :221:
    • Auch das Original ist leicht vorhersehbar, darauf kommt es bei diesen Filmen auch nicht wirklich an. Und wenn hier keine Spannung aufkommt, dann weiss ich echt nicht. Eines der wenigen Remakes, das wirklich absolut gelungen ist.
      Big Brother is watching you
    • Hier wurde aus einem Kult-B-Movie ein echter Blockbuster geschaffen.
      J.Biel und R. Lee Ermey allein sind schon absolut sehenswert.

      Davon wird mich keiner abbringen: 10 von 10

      Das Original ist Kult aber das Remake ein Meilenstein!

      :23:
      ***************************************************************
    • gutes remake eines klassikers.
      gute besetzung im gegensatz zum original...
      absolut sehenswert und sehr spannend.

      Meine Wertung:
      [film]9[/film]
      Ein Film ist ein Kunstwerk,
      Und an einem Kunstwerk
      schnippelt man nicht herum.


      :89:
    • Absolut gelungenes Remake! Hochspannend und diese 'brutale Athmosphäre', die sich durch den Film zieht finde ich ziemlich genial. Erinnert mich ein bißchen an diverse Rob Zombie- Filme.
      Zwecks teilweiser Schwächen in der Besetzung (nicht Jessica Biel - auf keinen Fall!), meine Wertung:

      [film]8[/film]
      Flooding blood from every hole
      Carving out the remains of my soul
      Steaming out of my eyes, what a terrible deed
      The more I pray for mercy the more I bleed
    • Den hatte ich noch nicht bewertet? glatte, aber ganz glatte [film]10[/film] :prop:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Es ist zwar nicht das Orginal, aber dennoch gut umgesetzt wie ich finde. Manch anderes Remake sollte hier hier eine Scheibe von abschneiden!

      [film]8[/film]
    • Original von euandra
      Es ist zwar nicht das Orginal, aber dennoch gut umgesetzt wie ich finde. Manch anderes Remake sollte hier hier eine Scheibe von abschneiden!

      [film]8[/film]
      die Frau ist nicht zu befriedigen...! lol Auch nur ne 8? Warte mal auf deinen ersten 10er, das wird mich umhauen!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das ist wohl eines der besten Remakes,das in den letzten Jahren gedreht
      wurde.Dieser Film ist dem Original durchaus ebenbürtig.Es wurde hier
      geschafft,eine sehr dichte,bedrohliche und schmutzige Atmo zu schaffen,
      die der des Originals sehr nahe kommt.Und genau das hat mich sehr
      positiv überrascht,denn die Atmosphäre des Originals ist schon etwas
      ganz Besonderes.

      Der Film ist von Anfang bis Ende extrem spannend und übt eine tolle
      Faszination auf den Zuschauer aus.man leidet mit den Protagonisten
      mit,möchte aber auf keinen fall mit ihnen tauschen.
      Auch beinhaltet der Film einige heftige Szenen,die aber nicht im Überfluß
      vorhanden sind und das ist auch gut so,denn sonst hätte sicher die
      Atmo darunter gelitten.

      Die Darsteller sind meiner Meinung nach absolut perfekt für diesen
      Film ausgewählt worden,ihre Darstellungen waren durch die Bank
      glaubhaft und sehr überzeugend.Für mich einer der Punkte,die den
      Film so gut machen,denn in vielen neueren Horrorfilmen sind gerade
      die Darsteller der grösste Schwachpunkt,was hier aber wie gesagt
      keinesfalls zutrifft und das ist auch gut so.

      Den Film sollte man gesehen haben,es lohnt sich wirklich.Und auch
      alle,die das Original verehren,wie ich übrigens auch,sollten diesem
      wirklich gelungenem remake eine Chance geben,denn das hat der
      Film allemal verdient.




      [film]9[/film]
      Big Brother is watching you
    • Leute die vom Original arg enttäuscht waren dürfen sich dem Remake eher wohlgesonnener zeigen, bietet er doch trotz sagenhaft eingefangener Atmo so manch Goreeinlagen um dem Titel auch gerecht zu werden.

      Nispel machte hier alles richtig, aber für seine Fehler beim Freitag Reboot gehört die Made erhängt!!!!

      Saumäßig gutes Remake!!

      [film]9[/film]
    • Ein gelungenes Remake, das muss man sagen.
      Hat durchaus Spannung und tolle Atmo zu bieten.

      Jessica Biel und Erica Leehrson sind schon 2 Granaten ... :0:

      Trotzdem ist und bleibt das Original mein Liebling.


      [film]8[/film]
    • Der Film gefällt mir (wie sein Prequel) ganz gut. Es ist zwar kein Film, den ich mir unbedingt und sofort auf DVD holen müsste, aber dafür ist er spannend rübergebracht und ab und zu sieht man auch mal eine wirklich nette Schnetzel-Szene.
      Was ich etwas schade fand, ist die Tatsache, dass von der 70er Jahre Atmosphäre eigentlich alles fehlt, aber das liegt wohl in der Freiheit der Macher des Filmes. Auch ist es schade, dass es die wirklich niedliche Pepper nicht bis zum Ende schafft.

      Alles in allem: [film]7[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Muss sagen war für mich sogar besser als das Original da es mir zu unzugänglich war und ich mit diesem Film allein durch seine Machart mehr anfangen konnte.
    • Eins vorweg,ich bin kein Remake-Freund.Dieser hier ist aber eines der besseren Remakes auch wenn es niemals die Atmosphäre und den Terror des Originals errreicht.Dafür ist er einfach zu sehr auf Hochglanzoptik getrimmt.Der Film ist wie zu erwarten war wesentlich blutiger und actionreicher weshalb viele das Remake dem Original vorziehen.Fazit:Gelungener und unterhaltsamer Terrorfilm der aber nie den Kult-Staus des Originals erreichen wird.
    • Jetzt muss ich doch auch mal was sagen:

      Viele User hier behaupten ja fälschlicherweise immer felsenfest, dass ich dieser Antimainstreamjüngling bin, der sich mit seinem Geschmack absichtlich abkapseln will. Das stimmt gar nicht, denn ich mag dieses Remake sehr. Genauso wie zb. die Hills have eyes Neuverfilmungen.

      Würde ihm ne [film]8[/film] geben
    • Hills Have Eyes & TCM waren auch die besten modernen Remakes, neben Dawn Of The Dead. :5: lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • @Dr.Doom Bei Hills have eyes stimm ich dir zu aber das Dawn Remake fand ich absolut besc.....en.Viel zu hektisch geschnitten,scheiss CGI-Effekte und sprintende Zombies.Eine Schande sowas als Remake zu vermarkten.
    • Ne, Dawn ist nicht gut.
      Wer sich zum Beispiel mein Bewertungsprofil bei OFDb ansieht, wird feststellen, dass ich sogar ganz schön viele Mainstreamsachen mag.
      Und nur weil ich keine Teenslasher mag bin ich auch noch lang kein undurchsichtiger Horrorfan. Mein Filmgeschmack ist so einfach.
      Ich bevorzuge natürlich Gothichorror mit dunklen Gruften, 19. Jahrhundertambiente, Vampirkram und Untotenfilme.
      Ich mag eben diesen Charme der älteren Produktionen. Viel Nebelschwaden, viel Sleaze...was aber nicht heisst, dass ich neuere Sachen nicht mag. Ich mag bei neueren Sachen bloss gute Drehbücher, denn optisch können die bei mir nicht punkten...
      TCM Remake ist zwar nah dran an 0815 Teenslasher, find ihn aufgrund seiner dreckigen und rohen Art dennoch gelungen und kurzweilig. Natürlich niemals so beängstingen, sick und dreckig wie das Original.
    • Ich sehe das anders und die meisten Filmfans sicherlich auch und ich mag nun wikrlich nicht alles was Neu erscheint. Im Gegensatz zu den neueren Remakes aus den letzten 2 Jahren schneidet Dawn auch sehr gut ab.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Weil das Remake von Dawn auch ganz einfach gut gemacht ist! Thats all!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das Remake ist eins der wenigen, das mir überhaupt gefallen hat. Die meisten sind ja echter Mist, aber heir ist alles vorhanden: Spannung, Atmosphäre und Splatter und natürlich Jessica lol lol Angemessenes Remake eines echten Klassikers! Für jeden ein echter MUSS!!! War einer meiner ersten Horrorfilme, die ich je gesehen habe und wenn man dann so als 10 jähriges Kind den Film sieht, hat man den immer noch schlimmer in Erinnerung lol
      [film]10[/film]
    • Auch als großer Feind von Remakes muss ich hier anmerken, dass es sich um einen sehr guten Film handelt. Im Prinzip geht man Gewaltbezogen hier/ dort weiter, wo Hooper im Original angesetzt hat.

      Das Ambiente des Film ist absolut 70ies like und demnach richtig gut eingefangen. Dafür das der Film 2003 gedreht wurde, weißt dieser einiges an Elementen auf, die bei vielen heutigen Regisseuren in Vergessenheit geraten sind. Kurz gesagt, weniger ist manchmal mehr und kann zu einer absoluten Kurzweiligkeit beitragen.

      8/10
    • Oje oje sage ich jetzt einfach nur mal,aber jedem das seine.-)
      Für mich ist die T.Hooper 74er orginal Fassung definitiv besser,als Marcus Nispel´s remake
      ...(Was aber wiederum nicht heißen soll,das Nispel´s werk schlecht ist).Aber das Orginal ist
      wesentlich Dunkler von der Atmo her.......richtiges Terror Kino halt.


      Dieses Remake bewerte ich mit einer 7,5/10 .



      Greetz
      Ich bin verpflichtet, meinen Gegnern Argumente zu liefern, aber nicht Verstand.:97:.
    • Ein Top-Film, mit guter Besetzung, sehr gutem Spannungsaufbau, spannender Story. Ein mehr als gelungenes Remake, einer meiner Favoriten.

      10/10
      Auge um Auge, Zahn um Zahn ..
    • ich find den film auch richtig gut. von allen "Michael Bay - Remakes" ist das mit abstand der beste. und wenn ich jetzt ernsthaft drüber nachdenke find ich den auch besser als das original o0 fällt mir aber erst jetzt auf ^^

      [film]8[/film]
      "One side of me says, I'd like to talk to her, date her. The other side of me says, I wonder how her head would look on a stick? " (Edmund Kemper)
    • super Film!

      Das Original hab ich noch nicht gesehen, kommt aaber nächste Woche dran!


      Spannend und auch schön viel Blut! Man leidet Stellenweise mit shack

      Besonderes Leckerchen ist Jessica Biel :3:


      [film]9[/film]
    • An sich eigentlich ein guter Film. Zusammen mit Freunden geschaut, kommen einem allerdings die Szenen, in denen Leatherface die Kettensäge wie ein Wilder schwingt und umherrennt, irgendwie lustig vor...
      Werde mir den wohl noch einmal alleine ansehen müssen (oder gleich das Original dazuholen).
      ^(^.^)^
    • Also für mich auch ein richtig gelungenes Remake aber mir gefallen sowieso alle von alt bis neu !!!

      Auch [film]10[/film] ......
    • Ein Schulkollege hat mich darauf aufmerksam gemacht, als er für ein Teaterstück das wir gespielt haben und ich die Zombiehauptrolle hatte.
      Er hatte dafür zu den Proben X-tra die Ending/Creditsmusik auf gebrannter CD mitgebracht.
      Da musste ich mir natürlich auch gleich den Film holen und ansehen.
      Wow, die ganze Filmzeit über musste ich teilweise die Hand vor die Augen halten weils so heavy war :0: aber es gefiel mir weshalb danach auch alle Originale folgten mit demselben Ergebnis.
      Die Handlung, die Charaktere und die Umgebung sowie die Atmosphäre, die Brutalität und das ganze Blut und auch Fleisch/Metzgerwerkzeuge wurden alle vollauf vorgestellt und haben mich damit voll vom Stuhl gerissen :prop:
      Also von mir bekommt "Michael Bay´s Texas Chainsaw Massacre" echte 10/10 Punkten!
      It´s Time to dream...Screamy
    • Für mich hat der film jetzt schon Kultstatus
      ich war früher mit einer freundin im kino 2003 wenn ich mich nicht irre,
      wir beide sind so begeistert aus den kino gekommen wir waren einfach nur
      platt,was da Michael Bay zustande gebracht hat.
      zu den schauspielerischen leistungen muss ich nicht wirklich näher eingehen top
      FAZIT [film]10[/film] Volle Punktezahl Touchdown Baby


      :23: :127:

    • Ausser Bays TCM und House of Wax kenne ich wirklich kein gescheites Remake.

      Die Meisten werden sowieso nur aufgelegt, um nochmal richtig Kasse zu machen.
      Dazu noch dieser bekloppte 3D-Wahn... :267:
      ***************************************************************
    • Produktionsland: USA
      Produktion: Jeffrey Allard, Ted Field, Andrew Form, Brad Fuller, Guy Stodel, Michael Bay, Mike Fleiss, Kim Henkel, Tobe Hooper
      Erscheinungsjahr: 2003
      Regie: Marcus Nispel
      Drehbuch: Scott Kosar, Kim Henkel & Tobe Hooper (1974)
      Kamera: Daniel Pearl
      Schnitt: Glen Scantlebury
      Spezialeffekte: Brandon K. McLaughlin, Rocky Gehr, Gregory Nicotero, Kevin McTurk, Chiz Hasegawa
      Budget: ca. 9.200.000 $
      Musik: Steve Jablonsky
      Länge: ca. 94 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Jessica Biel, Jonathan Tucker, Erica Leerhsen, Mike Vogel, Eric Balfour, Andrew Bryniarski, R. Lee Ermey, David Dorfman, Lauren German, Terrence Evans, Marietta Marich, Heather Kafka, Kathy Lamkin, Brad Leland, Mamie Meek


      Ein paar Jugendliche sind auf dem Weg zu einem Linnard Skinnard Konzert. Währenddessen nehmen sie eine vollkommen verstörte junge Frau mit, die sich während der Fahrt erschießt. Nun sind die Jugendlichen auf der Suche nach dem Sheriff, als sie diesem finden erweist sich dieser als äußerst seltsam, genau wie die weiteren Einwohner.

      Marcus Nispel bringt in sein Remake des Hooper-Klassikers einiges an eigenen Ideen ein, so dass das Resultat kein 1:1 Remake wird, sondern eine gewisse Eigenständigkeit aufweisen kann. Das soll allerdings nicht heißen, dass die Gestalten in Nispels Verfilmung weniger skurril sind, der Arm des Gesetzes inbegriffen.


      Marcus Nispel gelingt es vielleicht nicht ganz das schäbige Ambiente des Originals zu vermitteln, aber Nispe ist auf einem verdammt guten Weg. Dabei gelingt es auch ein gewisses 70er Jahre Flair an den Zuschauer/ in zu übertragen. Die Kameraarbeit ist recht konventionell angelegt und bringt auch kleinste Details wirksam rüber. Innen- wie auch Außenaufnahmen haben es durchaus in sich und lassen die Bedrohung jederzeit spüren. Gerade die Panik von Erin kann sehr gut eingefangen werden. Wo wir beim Thema Erin sind, muss mal wohl oder übel die optische Genialität von Jessica Biel ansprechen. Ihr eher legeres Outfit ist wirklich brillant und lässt Jessica Biel in einem extrem guten Licht erscheinen.

      Fazit: Überzeugendes und absolut spannend inszeniertes Remake des 74 Kultfilms, dass 8,5 von 10 Punkten verdient… und das ohne auf einen Jessica Biel Bonus zurückgreifen zu müssen.

      Das Original bleibt allerdings unerreicht.

      8,5 (mit Tendenz zur 9) von 10 Punkten

    • Mir fällt der direkte Vergleich immer sehr schwer, hier haben wir 2 absolute Mega Highlights des Horrorkinos, viel besser geht es kaum.
      Beide zu unterschiedlichen Zeiten gedreht, mit unterschiedlichen möglichkeiten, ich liebe beide!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:

      Mir fällt der direkte Vergleich immer sehr schwer, hier haben wir 2 absolute Mega Highlights des Horrorkinos, viel besser geht es kaum.
      Beide zu unterschiedlichen Zeiten gedreht, mit unterschiedlichen möglichkeiten, ich liebe beide!


      Ist halt das Schöne, dass Nispel sein eigenes Ding durchzieht und auf ein Abkupfern verzichtet. Des weiteren ist Biel sogar besser in der Rolle als Marilyn Burns.
    • Schön, dass der Film mal wieder gehyped wird. :6:
      Neben Wrong Turn einer der großen Horror-Highlights aus Hollywood 2000-2010. :6:
      ***************************************************************