Star Trek Deep Space Nine

    • Star Trek Deep Space Nine



      Seriendaten:

      Deutscher Titel: Star Trek: Deep Space Nine
      Originaltitel: Star Trek: Deep Space Nine
      Produktionsland: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
      Originalsprache: englisch
      Produktionsjahr(e): 1992–1999
      Länge: 45 Minuten
      Episoden: 176 in 7 Staffeln
      Genre: Science-Fiction
      Titellied: Dennis McCarthy
      Idee: Rick Berman, Michael Piller basierend auf Star Trek von Gene Roddenberry
      Musik: Paul Baillargeon, David Bell, Jay Chattaway, Dennis McCarthy, Gregory Darryl Smith
      Erstausstrahlung: 4. Jan. 1993 (USA)
      Deutschsprachige Erstausstrahlung: 28. Jan. 1994 auf Sat.1

      Star Trek: Deep Space Nine, kurz DS9, ist eine 1993 gestartete US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie und die dritte Serie, die im fiktionalen Star-Trek-Universum spielt. Bis 1999 erzählte sie in 176 Episoden von den Geschehnissen in und um die Raumstation Deep Space Nine.

      Die Serie unterscheidet sich vom Konzept der beiden vorher gestarteten Star-Trek-Serien Raumschiff Enterprise und Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert dahingehend, dass erstmals kein Raumschiff der Hauptschauplatz ist. Stand bisher die Erforschung fremder Welten im Vordergrund, beschäftigt sich DS9 intensiv mit Krieg, Politik, Terrorismus und Religion. Weitere Besonderheiten sind episoden- und staffelübergreifende Handlungsstränge und eine Vielzahl wiederkehrender Nebencharaktere.

      Star Trek: Deep Space Nine spielt in der gleichen Zeitperiode wie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert. Die erste Staffel beginnt im Jahr 2369, die letzte endet 2375.

      Als die Cardassianer im Jahr 2369 die Raumstation „Terok Nor“ aufgeben und sich vom Planeten Bajor zurückziehen, in dessen Orbit sie sich befindet, geht sie in bajoranisches Eigentum über und wird fortan als Raumstation „Deep Space Nine“ gemeinsam mit der Vereinigten Föderation der Planeten betrieben. Das Kommando über die Station erhält der Sternenflottenoffizier Benjamin Sisko, erster Offizier und zugleich bajoranischer Verbindungsoffizier wird die Bajoranerin Kira Nerys. Nachdem in der Nähe von Bajor ein stabiles Wurmloch entdeckt wird, das die Passage in einen weit entfernten Teil der Galaxis ermöglicht, den bisher kaum erforschten Gamma-Quadranten, wird die Station verlegt und direkt vor der Anomalie positioniert. DS9 wird dadurch zu einem bedeutenden Handels- und Forschungsstützpunkt. Nach der Entdeckung des Wurmlochs wird Sisko durch die Bajoraner als „Abgesandter“ der Propheten verehrt, die dem bajoranischen Volk als Erschaffer des Wurmlochs gelten. Dadurch gelangt Sisko zudem in eine spirituelle Rolle.


      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nezyrael ()

    • Am anfang wars etwas lahm, aber seit Sisko dann die Glatze hatte, gings bergauf, vor allem mit dem Marquis und dem Continuum kamen richtig geil spannende Folgen.
      Hab damals den Anschluß verpasst und es jetzt erst auf Tele5 nachgeholt.
      Als Trekki gebe ich
      [film]8[/film]


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • Nieeeee verfolgt. Vielleicht in ein paar Episoden reingezappt. Heiss war ich aber auf Voyager.