Alf



    • Seriendaten:

      Deutscher Titel: ALF
      Originaltitel: ALF
      Produktionsland: USA
      Originalsprache: Englisch
      Produktionsjahr(e): 1986–1990
      Länge: 24 Minuten
      Episoden: 102 in 4 Staffeln
      Genre: Comedy, Sitcom
      Idee: Paul Fusco, Tom Patchett
      Musik: Alf Clausen
      Erstausstrahlung: 22. September 1986 (USA) auf NBC
      Deutschsprachige Erstausstrahlung: 5. Januar 1988 auf ZDF

      Besetzung:

      Paul Fusco (Stimme & Puppenbewegungen), Lisa Buckley & Bob Fappiano (Puppenbewegungen), Michu Meszaros (Kostüm): Alf
      Max Wright: William Francis Tanner
      Anne Schedeen: Katherine Daphne Tanner
      Andrea Elson: Lynn Tanner
      Benji Gregory: Brian Tanner
      John LaMotta: Trevor Ochmonek
      Liz Sheridan: Raquel Ochmonek

      ALF ist der Hauptcharakter der gleichnamigen 102-teiligen US-amerikanischen Sitcom. Er ist ein Außerirdischer, der mit einem Raumschiff in der Garage der Familie Tanner bruchlandet und anschließend vor den Behörden wie auch Nachbarn versteckt gehalten wird. Die Bedeutung der Abkürzung ALF wurde in der ersten Folge genannt: engl. Alien Life Form oder in der deutschen Übersetzung „Außerirdische Lebensform“.

      In den USA wurde die Serie das erste Mal ab dem 22. September 1986 mit anfänglich großem Erfolg auf dem Sender NBC ausgestrahlt. Nach vier Staffeln lief am 24. März 1990 die letzte Folge Die Entscheidung (Orig.-Titel: Consider Me Gone) im amerikanischen Fernsehen. In Deutschland strahlte das ZDF von Anfang 1988 bis Frühjahr 1991 insgesamt 100 Episoden aus. Die beiden Episoden der Doppelfolge Tonight, Tonight, in der Alf die Moderation von Johnny Carsons Tonight Show übernimmt, wurden in Deutschland bislang nur im Rahmen der dritten Staffel am 25. Juni 2010 untertitelt auf DVD veröffentlicht.

      Es folgten zwei Zeichentrickserien für Kinder und ein Spielfilm, der Merchandisingerfolg der Figur Alf ließ aber sehr schnell nach.

      Die Serie wurde mit einigen Jahren Pause im deutschen Fernsehen mehrfach wiederholt, etwa auf Sat.1, ProSieben, Junior, Kabel eins und RTL 2. Anfang 2009 wurde sie in Deutschland im Nachmittagsprogramm gezeigt und von Anfang 2010 bis Januar 2011 wurde sie samstags und sonntags von Tele 5 ausgestrahlt. Vom 18. Juli 2011 bis 23. September 2011 wurde die Serie wieder auf Kabel 1 gesendet.

      Die Hauptfigur der Serie ist der Außerirdische Gordon Shumway vom Planeten Melmac. Er wird in fast allen Fällen aber nur Alf genannt.

      Die Bewohner von Melmac werden in einer Folge als Melmacer, in einer anderen als Melmacianer bezeichnet. Solche Inkonsistenzen tauchen in der Serie öfter auf: In der Folge Der Kammerjäger und die Kakerlake nennt Brian die Kakerlake nach Willies Bruder Rodney; später wird dieser unter dem Namen Neal eingeführt (in Eine Reise durch die Nacht erzählt Willie Alf, dass seine Eltern zwei Kinder haben, es muss sich also um dieselbe Person handeln). In einer Folge erwähnt Kate, dass sie ein Einzelkind sei, und in einer späteren Folge erzählt sie, dass Willie vor ihr mit ihrer Schwester zusammen gewesen sei.

      „Gordon Shumway“ wurde als Sohn von Bob und Flo Shumway geboren, allerdings genau wie seine beiden jüngeren Geschwister Curtis und Augie als eheliches Kind, was auf Melmac als unmoralisch galt. Er ist etwa 90 cm groß, hat ein pelziges Äußeres (sein Haarkleid ist je nach Folge sienabraun, ocker oder orange) und zwei, sieben, drei oder acht Mägen (verschiedene Folgen geben unterschiedliche Auskünfte, in Folge 25 der 2. Staffel werden allerdings Ersatzmägen genannt. Diese können sich separat und je nach Menge öffnen). Nach sämtlichen Mahlzeiten deutet die Tonlage seiner Rülpser auf den Fortschritt des Verdauungsprozesses hin. Alfs Heimatplanet explodierte durch eine atomare Katastrophe, jedoch erzählte Alf in der Folge „ein Mädchen Namens Rhonda“ Willie, der Planet sei untergegangen, als alle Melmacianer gleichzeitig ihre Haartrockner eingeschaltet hatten. Alf verehrt Rhonda als seine Geliebte auf dem Planeten Melmac. Rhonda entkam mit Alfs Freunden Skip und Rick Fusterman ebenfalls der Katastrophe und versucht zweimal, Alf von der Erde abzuholen. Beim ersten Mal verzichtet Alf auf eine Rückkehr zu ihr zugunsten seines Lebens bei der Familie Tanner, beim zweiten Versuch in der letzten Episode der Serie wird Alf von der Alien Task Force aufgegriffen, kurz bevor er von seinen Freunden an Bord geholt werden kann.

      Nach dem Absturz seines Raumschiffs in die Garage der Familie Tanner, einer US-amerikanischen Durchschnittsfamilie, bleibt er bei der Familie und wird vor der Öffentlichkeit verborgen. Die Tanners, bestehend aus dem Vater Willie, der Mutter Kate, den beiden Kindern Lynn (16–20 Jahre) und Brian (6–9 Jahre) und später noch dem jüngsten Kind Eric, leben in einem Haus in einem Vorort von Los Angeles (USA). Alfs Lieblingsbeschäftigungen sind Essen, Fernsehen und Faulenzen.

      Gelegentlich werden neue Figuren in die Serie eingeführt, die Alf schließlich alle kennenlernen dürfen. Jedoch wird er vor den Nachbarn der Tanners stets verborgen aus Angst, diese könnten das Geheimnis seiner Existenz nicht bewahren.

      Ein besonders gutes Verhältnis hat Alf zu dem Nachbarjungen Jake („In Dänemark würde man uns schon fast als Verlobte bezeichnen“, „nicht ganz wie ein Bruder, mehr als ein Freund“). Jake ist der Neffe der Ochmoneks, eines Ehepaars, das in unmittelbarer Nachbarschaft der Tanners wohnt. Bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit tauchen Raquel und Trevor Ochmonek bei den Tanners auf, um etwas auszuleihen oder zu schnorren. Meist haben die Tanners Mühe, Alf rechtzeitig vor den beiden zu verstecken . Der Ausspruch „Alf! In die Küche!“ hat sich dabei zu einem Running Gag entwickelt.

      Willies jüngerer Bruder Neal (in der 1. Staffel noch Rodney genannt) und Alf sind einander sehr sympathisch, dennoch muss Neal oft sehr unter den Unarten des Außerirdischen leiden. Kates Mutter Dorothy hingegen mag Alf nicht; die Abneigung beruht auf Gegenseitigkeit. Bill Daily, der als Roger aus der Serie Bezaubernde Jeannie bekannt ist, spielte die Rolle des Psychiaters Larry, ein Freund Willies. Er versucht, die Verwicklungen im Tannerschen Familienleben aufzulösen, die durch Alfs Eskapaden entstanden sind.

      Alf telefoniert gerne und hat vom Fernsehmoderator bis zum Präsidenten nahezu alle wichtigen Persönlichkeiten an der Strippe, was oft weitreichende Konsequenzen nach sich zieht. Außerdem bestellt er per Telefon Berge unnützer Waren, deren Bezahlung die Tanners regelmäßig in finanzielle Engpässe treibt. Zeitweise handelt er mit Wertpapieren oder schaltet sich mit äußerst kontroversen Standpunkten in Fernsehtalkshows ein.

      Seine Lieblingsspeise sind Katzen, die nach Alfs Angaben auf Melmac als Delikatesse gelten. So versucht er regelmäßig immer wieder Lucky, die Katze der Familie Tanner, zu fangen, was ihm aber nie gelingt.

      Mit zunehmender Zeit ging das anarchische Element der Serie zurück oder wurde von moralisierenden Episodenenden aufgehoben. Das Ende der Serie wurde offen gehalten. Alf wird beim Versuch, sich von einem Raumschiff abholen zu lassen, von den US-amerikanischen Behörden entdeckt und in der letzten Szene gestellt. Damit schließt die Serie ohne Hinweise auf einen Fortgang. Die letzte Folge war vom Drehbuchautor ursprünglich als Cliffhanger-Doppelfolge geplant, welche die vierte Staffel abschließen und die fünfte Staffel starten sollte. Der Spannungsbogen sollte so die beiden Staffeln verbinden. Die ursprünglich geplante fünfte Staffel von Alf wurde von NBC aber nicht mehr produziert. Damit endet die Serie in dem offenen Ende einer halben Doppelfolge.

      Der spätere Film knüpft hier an und findet ohne die Familie Tanner statt, während Alf unter Aufsicht des US-amerikanischen Militärs steht.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nezyrael ()

    • Meine Eltern haben mich sogar gezwungen ein Alf T-Shirt zu tragen und mich fotografieren zu lassen, dort hab ich dabei geheult, weil ich mit dem Shirt nicht geknipst werden wollte. lolp Das war für Jungs total uncool. lolp
    • Kultige Serie, viele der Folgen regen heute noch zum lachen an lol Zum heulen sind allerdings die VÖ's :14:

      Ich glaube, i-wo müsste noch die LP bzw. CD 'Alles Paradiso' von 89 hier rumfliegen, welches von Tommi Piper dem Sprecher von Alf eingesungen wurde. Naja, eher überwiegend eingesprochen lol
    • Doom, sei froh, dass es nur ein T-Shirt war!!!! Ein Bekannter brachte mir damals irgendetwas von Alf mit und da ich mich darüber freute, war er der Ansicht, ich mag den ja so sehr, also Alf, net den Bekannten*ggg*.......also hat der mir ab da ALLES von dem Vieh mitgebracht....über Bettwäsche, Tassen, Figuren bis hin zu nem Koffer, Tischsets und solche Sachen.....schlecht fand ich den zwar net, aber auch net so gut, dass ich all die Sachen wollte*ggggg*
      LG Eny....

      Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen...und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...