Sado - Stoss das Tor zur Hölle auf

    • Denke bei der Bildqualität wird man nichts besseres als bei der US bekommen. Werde wohl die alte DVD behalten und die US BD. Neukauf muss nicht sein.
    • Gibt es hier schon Erfahrungen mit der Bildqualität der neuen deutschen Veröffentlichung?
      Ist die Szene mit dem ausgestopften Affen am Anfang enthalten?
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Die Fassung ist komplett ungeschnitten auch die damals fehlenden Dialogszenen sind enthalten.Quantensprünge wie Avatar z.B.darf man natürlich bei so einem alten Film nicht erwarten.Sieht aber definitiv besser aus als alle anderen Veröffentlichungen die ich bisher gesehen habe.Das Booklet von Martin Beine (Tenebrarum) ist natürlich erwartungsgemäss wieder sehr gut und informativ geworden.Verarbeitung des Mediabooks wie bei XT üblich auch sehr hochwertig.Hab natürlich Cover A (Säurebad) erworben.
    • Super, danke.
      Hätte ich das früher gewußt, hätte ich mir das Teil beim Weekend of Horror ziehen können.
      Mist...
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Sado stoss das Tor zur Hölle auf, Buio Omega oder Feindbild Frau?

      Es gibt ja einige Filme, in denen Frauen auf´s bestialischste abgeschlachtet werden. Das Slasher Genre gibt es jetzt schon seit mehreren Jahrzehnten- demnach ist sehr viel Abwechslung vorhanden. Einige bedienen sich einfach nur an gut gemachten Splatter FX, andere hingegen besitzen eine top Atmosphäre. Aber was ist, wenn ein Film tiefsinnig sein soll, aber so, das man das Slashergenre noch erkennt?

      Joe D´Amato hat mit Buio Omega bewiesen, das auch ein Slasherfilm eine Botschaft haben kann. Klar, in dem Film gibt es auch einige tolle und äusserst derbe FX zu bestaunen, diese dienen aber definitiv nicht zum Selbstzweck, geben dem Film einfach nur den nötigen Ekeleffekt.
      Kommen wir zu dem Thema Liebe, die in dem Film auch eine kleine Rolle spielt und sogar bis über den Tod hinaus geht. Da Frank´s Frau an einer seltenen Blutkrankheit stirbt, verfällt er immer mehr dem Wahnsinn und stopft sie schlussendlich aus. Er möchte sie immer bei sich haben und versucht ihr auch im Tod noch das zu geben, was sie verdient. Da Frank als Hobby gerne Tiere ausstopft, besitzt er die nötigen Mittel, um das auch bei seiner Geliebten zu machen. Aber warum lies Amato seinen Film so funktioniern? Man könnte ja Franks Liebe einfach mumifizieren lassen. Aber nein, auch hier ist schon ein wenig Tiefsinnigkeit zu erkennen. Frank versucht seine verstorbene Frau mit seiner ganzen Liebe vollzustopfen. Er macht für sie alles, was in seiner Macht steht. Gutmenschen mögen hier von Grausamkeit reden, da sich seine tote Freundin ja nicht mehr wehren kann, aber das ist hier definitiv nicht der Fall. Im Gegenteil, hier wurde ausdrucksstark die Liebe über den Tod hinaus zur Geltung gebracht. Aber warum ist der Film in einigen Augen so frauenfeindlich? Ich bin der Meinung, das es definitiv die Wahrheit ist, das aber nicht wegen den derben Splatter FX. Es steckt mehr dahinter.
      Wenn man schon nach dem christlichen Glauben geht, sind Frauen die Wurzeln des abgrundtief Bösen. Schon im alten Testament sorgten sie dafür, das die Menschheit verdammt wurde. Joe`D Amato spiegelte demnach Fraunenfeindlichkeit symbolisch wieder. Die meisten Frauen versuchen einen ja Liebe Vorzugaukeln und noch schlimmer, haben sie dich erst mal in der Hand, so versuchen sie dich zu ändern, so wie sie die meisten Vorteile haben. Und genau das erkennt man in dem Film anhand Franks Haushaltshilfe. Sie macht erst alles, was Frank will, hat aber seinen Reichtum im Hinterkopf. Nach und nach ändert sie sich und versucht zum Ende hin, ihm das Leben schwer zu machen. Man sieht das auch anhand einer wirklich derben Säurebadszene. Das männliche Leben kann, wenn eine hinterhältige Frau vorhanden ist in 2 Teilen umgewandelt werden. Warum lies DÁmato Franks Haushaltshilfe die Frauenleiche zerhacken, bevor die Körperteile ins Säurebad geworfen werden? Das hätte ja auch Frank machen können. Ganz klar, die Frau will symbolisch gesehen das männliche Leben so teilen, das sie das meiste davon hat. Es wird in zwei Faktoren gegliedert. Die Existenz und die Bedeutungslosigkeit des Lebens. Wenn der Mann alles genommen bekommt, was er mag, ist sein Leben ohne Bedeutung. Verführung zum Selbstzweck!!! Das Frauen einen verführen um deutliche Vorteile zu haben wurde in einer wenn auch kleinen Szene deutlich angesprochen. Man sieht Frank am Anfang des Films mit seinen kleinen Bus eine Strasse entlang fahren. Leider bleibt sein Bus durch einen platten Reifen stehen und Frank muss sich, nachdem er den Reifen gewechselt hat mit einer Anhalterin auseinandersetzen. Sie bietet ihm auch gleich einen Joint an, den er aber zum Glück verweigert. Also kann man da eine Art von Hinterhältigkeit nicht zu übersehen. Die Frau bietet ihm was an, nur um ihre eigenen Ziele zu erreichen.
      Und genau hier ist auch das Böse in der Form von Frauen nicht zu übersehen. Aber was ist, wenn Liebe und Böses in einer Person vorhanden sind? Der Mann will ja eigentlich nur in Ruhe leben und das kann auch mit einer Frau funktionieren. Haben sie ein paar Macken, kann man sie entfernen. Da Frank durch den Tod seiner Geliebten die "Macken" seiner "Ex" erkennt, versucht er sie sympolisch gesehen durch eine Ausweidung zu entfernen. Denn das Böse steckt ganz tief in einem ( ind dem Fall in seiner Ex ) drinnen. Und das will er so schnell wie möglich entfernen...
    • Das Booklet beim Mediabook ist leider nicht so gelungen. Tenebrarum setzt wieder auf sehr viel Text :4:, schon nach der 1.Seite bin ich eingeschlafen, zudem wird auch des öfteren auf Fremdwörter gesetzt wo man erstmal nachschlagen müsste. Wenn man viel Zeit hat, kann man sich das ja durchlesen, mein Ding ist es nicht. Dazu fehlen absolut die Bilder.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Original von Dr.Doom:

      Das Booklet beim Mediabook ist leider nicht so gelungen. Tenebrarum setzt wieder auf sehr viel Text :4:, schon nach der 1.Seite bin ich eingeschlafen


      Ja, aber irgendwas Ausführliches muss man doch für den Preis anbieten.
    • Original von sid.vicious:

      Original von Dr.Doom:

      Das Booklet beim Mediabook ist leider nicht so gelungen. Tenebrarum setzt wieder auf sehr viel Text :4:, schon nach der 1.Seite bin ich eingeschlafen


      Ja, aber irgendwas Ausführliches muss man doch für den Preis anbieten.


      Mich interessieren mehr Interview Meinungen von den Machern selbst in so einem Bootleg oder direkt was über den Film, sowas lese ich gerne. Eine Kritik von irgend jemanden, die vor allem noch schwierig zu lesen ist, gehört da für mich nicht rein. Bilder wären auch mal wieder ganz nett gewesen. lolp Ich meckere ja bei Mediabooks an sich nicht so rum, aber die Kritiken von Tenebrarum brauch ich da echt nicht, dass liegt auch daran, das ich nciht so gerne Bücher lese. Wenn das als Extra auf der Blu-ray drauf ist, wäre das ok.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Original von Dr.Doom:

      Das Booklet beim Mediabook ist leider nicht so gelungen. Tenebrarum setzt wieder auf sehr viel Text :4:, schon nach der 1.Seite bin ich eingeschlafen, zudem wird auch des öfteren auf Fremdwörter gesetzt wo man erstmal nachschlagen müsste. Wenn man viel Zeit hat, kann man sich das ja durchlesen, mein Ding ist es nicht. Dazu fehlen absolut die Bilder.



      Ich mag Tenebarum sehr, da die Texte wirklich sehr gut verfasst sind. Das Geschriebene bei der Sado VÖ muss ich allerdings auch noch lesen und ich bin ja bekanntlich ein mehr als fauler Mensch lolp
    • Original von Dr.Doom:

      Original von sid.vicious:

      Original von Dr.Doom:

      Das Booklet beim Mediabook ist leider nicht so gelungen. Tenebrarum setzt wieder auf sehr viel Text :4:, schon nach der 1.Seite bin ich eingeschlafen


      Ja, aber irgendwas Ausführliches muss man doch für den Preis anbieten.


      Mich interessieren mehr Interview Meinungen von den Machern selbst in so einem Bootleg oder direkt was über den Film, sowas lese ich gerne. Eine Kritik von irgend jemanden, die vor allem noch schwierig zu lesen ist, gehört da für mich nicht rein. Bilder wären auch mal wieder ganz nett gewesen. lolp Ich meckere ja bei Mediabooks an sich nicht so rum, aber die Kritiken von Tenebrarum brauch ich da echt nicht, dass liegt auch daran, das ich nciht so gerne Bücher lese. Wenn das als Extra auf der Blu-ray drauf ist, wäre das ok.



      Du meckerst bei MB`s nicht so sehr rum...? Komm, ich bitte dich, du bist unser Vorbild in der Anti Mediabook Front lolp
    • Ich liebe diesen Film habe ihn schon über 30x geguckt.Ich muss sagen ich kann Frank sogar teilweise verstehen ich denke wen man einen Menschen so sehr liebt und der dann einfach so von Heut auf Morgen stirbt löst das in einem schon etwas schreckliches aus, und er wollte seine geliebte halt für immer bei sich haben....Die Story finde ich verdammt gut sie hat was trauriges aber irgendwie auch was herrliches, von wahrer liebe die auch über den Tod hinaus geht.Der Gore im Film ist auch erste Sahne, hab den mal mit nehm Kumpel geguckt der musste sich sogar übergeben lol Also kurz um ein Film an dem wirklich absulut nichts auszusetzen hab, kann ich jedem wärmstens empfehlen.

      Meine Wertung [film]10[/film]
    • Ein klasse Werk von D'Amato! Schade das er überwiegend nur Pornos produzierte, der Horrorbereich wäre sein Ding gewesen! Denn er verstand es ne Story detailgetreu umzusetzen und voranzutreiben. Dazu konnte D'Amato auf sehr gute Darsteller zurückgreifen welche im atmosphärisch gehaltenen Sado glaubwürdig ihre Rolle verkörpern. Hier wird meines Erachtens nach mehr auf Suspense als auf Gore gesetzt, obwohl dieser nicht unbedingt marginal ausfällt und an passenden Stellen zu funktionieren weiß! Besonders die grandiose Ofenszene wird so manchem noch im Gedächtnis bleiben, wie auch die hervorragende von Goblin beigesteuerte Musik welche nach dem x-ten Male nicht langweilig wird und Buio Omega den letzten Schliff verleiht.

      [film]10[/film]
    • Zu der Zeit war der Film sicher eine Granate, aber heutzutage kann der nicht mehr so schocken. Natürlich gibt es so einige Szenen, die ziemlich heftig sind - wenn ich nur allein an die Ofenszene denke (die Black-Cobra erwähnt hat), kann noch heute einem Mainstreamgucker schon anders werden. Die Ausstopfung haut auch noch schön rein, denk ich...

      Ich finde dieses Werk auch nicht schlecht und gebe [film]8[/film] !
    • Schon alleine der Trailer kann ALLES und ist verfluchter Kult.

      Der Soundtrack von GOBLIN ist auch klasse, ebenso die Mord Szenen und die Effekte.

      Schauspierlisch darf manwenig bis NICHTS erwarten.
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Berechtigterweise Kult und ein sehr guter Film!
      Schauspielerisch von Seiten Franks und der Haushälterin aus völlig in Ordnung und passend zur ruhigen, lauernden Atmosphäre.

      Diese wird jedoch im Dialog zwischen Frank und seinen Opfern - für mich - gebrochen. Zu platt und unfreiwillig komisch wirken die Verbandsszene und hinterher die Dame, die er in der Bar abschleppt. Die amerikanische Tramperin, zwar vermutlich bewusst als Kontrast gedacht, stört die erfolgreich aufgebaute groteske Stimmung völlig.

      Das hätte man eleganter lösen können und macht den Film für mich schwächer als D´Amatos Man-Eater und Die Mörderbestien.

      Dennoch sehr sehenswert, wenn auch mit Abstrichen! [film]7[/film]
    • Hatte ich hier heute ein Problem mit meiner Anlage, oder sind da tatsächlich in der Deutchen Tonspur der XT Video Blu-Ray Handy-Funkstörungen in den Szenen mit der Joggerin zu hören?
    • ein verfluchter Kult!!!

      wie wahr....wie wahr :)
    • Ein Gore Klassiker spektakuläre Gewaltdarstellungen, Sadismus Pur mit einem Grandiosem Soundtrack.

      Er hat von seiner Faszination bis heute nichts verloren.

      [film]9[/film]
    • Frank Wyler will seine (soeben) verstorbene Verlobte, Anna, nicht so einfach hergeben. Zu diesem Zweck kommen ihm seine Fähigkeiten als Hobbypräparator zugute, denn was macht ein echter Wyler, wenn er den Tod eines (ihm nahe stehenden) Menschen nicht akzeptieren will? Richtig, er stopft den Leichnam aus und legt ihn anschließend ins (einstige) Liebesnest. Dieses ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Frank ein Typ ist, der bei manchen Frauen gut ankommt, und irgendwie muss er ja seinen Hormonhaushalt regeln. Seine Frauenbekanntschaften sind allerdings nur von kurzer Dauer, da er die notgeilen Schlampen schnell ins Jenseits befördert. Wann hat der blutige Wahnsinn ein Ende?

      From SADO, Sex Pistols, Mayhem and the incredible Franca.