A Serbian Film

    • Sehe ich auch so, die normale uncut ist doch wohl schon hart genug, da brauche ich nicht noch einige Minuten mehr.
      Big Brother is watching you
    • Regisseur Srdjan Spasojevic wird den Western "Whereout" drehen, gemeinsam mit "Serbe" Co-Autor Aleksandar Radivojevic soll dieser bizarr und blutig werden.
      Die ungefähre Handlung klingt zumindest ungewöhnlich, welch Wunder...

      Ein Mann tritt gegen das Böse um eine Frau zu beschützen in die er verliebt ist.
      Nur durch die Kraft seines Willens angetrieben, kämpft er sich durch fremde Welten, um den geringen Teil, der von ihrem utopischen Paradies noch übrig ist, zu festigen.

      Es ist Spasojevic erster Langfilm nach "A Serbian Film", seitdem hat er nur einen Kurzfilm zu „The ABCs Of Death“ beigetragen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Schauen wir mal wie das wird. Hoffe er hat dann mehr Kohle zur Verfügung als davor. Sonst wird das nix.
    • tom bomb schrieb:

      Regisseur Srdjan Spasojevic wird den Western "Whereout" drehen, gemeinsam mit "Serbe" Co-Autor Aleksandar Radivojevic soll dieser bizarr und blutig werden.
      Die ungefähre Handlung klingt zumindest ungewöhnlich, welch Wunder...

      Ein Mann tritt gegen das Böse um eine Frau zu beschützen in die er verliebt ist.
      Nur durch die Kraft seines Willens angetrieben, kämpft er sich durch fremde Welten, um den geringen Teil, der von ihrem utopischen Paradies noch übrig ist, zu festigen.

      Es ist Spasojevic erster Langfilm nach "A Serbian Film", seitdem hat er nur einen Kurzfilm zu „The ABCs Of Death“ beigetragen.

      Da bin ich aber auch wie ein Flitzebogen gespannt !! Wann soll denn der Dreh starten?
      Das Thema hört sich ja wieder echt hart an.
      Hoffentlich dauert es nicht Jaaahhhre... :D
    • Da gibt es noch keine genauen Zeitraum für, man kann aber wohl davon ausgehen das er im laufe des Jahres 2018 erscheinen wird.

      Für die Wartezeit dahin vielleicht ein Tip, zunächst kommt eine verlängerte Fassung von "A Serbian Film", und es wird mit "A Serbian Documentary" eine Dokumentation über die Hintergründe, über die Kontroversen und Dreharbeiten geben, diese wird Spielfilmlänge haben, aber auch darüber gibt es keinen Starttermin, ich gehe ebenfalls von Ende 2017 bis Mitte 2018 aus.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Diese Doku würde ich mir auch gerne dann reinziehen.
    • Ich persönlich finde, dass "Serbian Film" einer der besten Filme aller Zeiten ist (die nicht im Unterhaltungs-Bereich angesiedelt sind).

      Der Film ist natürlich kein Horror-Blockbuster und auch kein "Sicko", sondern pure Gesellschaftskritik, perfekt verpackt in einem harten Psycho-Thriller.

      Die teilweise doch sehr brutalen und kontroversen Schockszenen dienen nur einem Grund: Die Message dem Zuschauer so hart wie möglich um die Ohren zu knallen. Mit "gewöhnlicher" Splatterkost hat Serbian Film nichts zu tun.

      Natürlich ist Serbian Film nicht geeignet für Leute, die ansonsten ausschließlich Scream, Nightmare oder Paranormal Activity kucken (und dabei noch meinen, sie kucken "harte" Filme), denn wie ich über die Jahre festgestellt habe, kommt ein Großteil der deutschen (sogenannten) Horror-Comunity absolut nicht klar. Sicherlich ein unangenehmer Film, aber die vollkommen unwürdigen Diskussionen auf diversen Plattformen und Facebook zeugen davon, dass ein Großteil dieser Leute schlicht einfach keine Ahnung hat und mich persönlich auch veranlasst hat, aus solchen Gruppen auszutreten. Scheint auch wirklich ein deutsches Phänomen zu sein, denn auf englischsprachigen Gruppen und Seiten scheint man damit kein Problem zu haben und in der Lage zu sein, diesen Film objektiv zu besprechen - ohne sich gegenseitig zu beleidigen.

      Technisch ist er auf höchstem (Indipendent-)Niveau, Kamera, Effekte, besonders aber die Schauspieler (allen voran Srdjan Todorovic) und der Soundtrack haben mich vollkommen begeistert.

      Ich vergebe fast nie die Maximal-Punktzahl, aber hier habe ich tatsächlich [film]10[/film] Punkten vergeben, da ich keine einzige Schwäche am gesammten Film feststellen können. Absolut Top!