A Serbian Film

    • A Serbian Film



      Originaltitel: Srpski film
      Produktionsland: Serbien
      Produktion: Nikola Pantelic, Srdjan Spasojevic, Dragoljub Vojnov
      Erscheinungsjahr: 2010
      Regie: Srdjan Spasojevic
      Drehbuch: Aleksandar Radivojevic, Srdjan Spasojevic
      Kamera: Nemanja Jovanov
      Schnitt: Darko Simic
      Spezialeffekte: Miroslav Lakobrija
      Budget: ca. -
      Musik: Sky Wikluh
      Länge: ca. 99 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe (Cut)
      Darsteller: Srdjan Todorovic, Sergej Trifunovic, Jelena Gavrilovic, Katarina Zutic, Slobodan Bestic, Ana Sakic, Lena Bogdanovic, Luka Mijatovic, Andjela Nenadovic, Nenad Herakovic,Carni Djeric, Miodrag Krcmarik


      Inhalt:

      Milos, ein ehemaliger Pornostar, der finanziell ziemlich am Ende ist, bekommt einen Anruf von einer ehemaligen Kollegin, die ihn für einen künstlerisch wertvollen Pornofilm bei sehr guter Bezahlung sucht. Nach kurzer Überlegung geht Milos auf das Angebot ein und trifft sich mit dem Regisseur in einem abgelegenen Haus, muss aber bald erkennen, dass der in eine Geschichte geraten ist, die wesentlich grausamer als das ist, was er bisher kennengelernt hat, und dass er aus dieser Geschichte auch nicht mehr herauskommt.





      Trailer:



      DVD Schweden: 30.03.2011 (uncut)
      Deutsche DVD & Blu-ray Fassung: ... (Verleih: 30.06.2011) Cult Movies
      deutsche Fassungen sind stark geschnitten


      Kritik:

      Treibender Elektrosound und atmosphärische Hintereckskulissen mit nackter Haut von zeigewütigen Damen lassen schnell Stimmung aufkommen. Die Geschichte spielt in einer perversen Pornoszene, die Nekrophilie- und Gewaltvideos dreht. Hardcoreszenen gibt es hier übrigens nicht, selbst der Riesenpimmel kann nur unecht sein, es wird jedenfalls kein naher Geschlechtsakt gezeigt, was auch gut so ist. Zudem wird ganz gut auf die Charaktere eingegangen und die Schauspieler sind sehr überzeugend und in der Serbischen/Jugoslawischen Undergroundszene bekannt. Das Tempo schläft allerdings im ersten Drittel etwas ein, es geht nur ums Pornogeschäft und die Geschichte kommt nur schwer von der Stelle. Das ein Junge ein paar Mal nachfragt wie die Sexualität funktioniert, wirkt im Dialog makaber, aber es wird noch viel schlimmer. Die Dialoge liefern eine sehr harte Wortwahl und werden auch gut verteilt eingesetzt und nicht überstrapaziert. Ein Highlight an Härte ist, wenn ein Baby aus dem Körper einer Frau gezogen wird, wobei es sich erst etwas später um ein echtes Baby handelt, wenn es einen ganz leichten Klaps auf dem Po bekommt. Zwar werden mit dem Baby im Off perverse Szenen angedeutet, aber halt nur für die Psyche, was aber für die meisten Filmkonsumenten schon zu viel ist. Das fragwürdigste ist lediglich, warum ein Baby mit etwas Schlamm bedeckt sein muss. Bei dieser Szene hat man jedenfalls gut getrickst und das wirkt schon ziemlich provokant. Die Kulissen sind schmutzig, somit bestens gewählt. Stetige Horrorvisionen erinnern hingegen eher an einen Experimentalfilm und das erzeugt ab Filmmitte etwas viel Verwirrung. Es wird nun aus der Sicht des Hauptdarstellers seine gestörte Psyche aufgezeigt, wobei ihm Drogen verabreicht wurden und die düstere elektronische Sounduntermalung tut ihr übriges, um die Verstörung perfekt zu machen. Es sind sensationelle Szenen dabei, wie eine Reisenschwanz-Goreszene, wo sich der Lümmel in die Augenhöhle eines anderen bohrt. Die Vergewaltigung und Köpfung einer nackten Frau ist besonders für den Gorehound ein Fest, denn herbei wird richtig draufgehalten und sehr gut getrickst.

      A Serbian Film ist ein Bad Ass Movie in Reinkultur, der sich neben jedem Africa Addio, Addio Onkel Tom, Cannibal Holocaust, Nekromatik, Cannibal, Bloodsucking Freaks oder Necro Files ganz gut macht, wo natürlich das Herz lacht, wobei es Heut zu Tage viel zu wenige von diesen Schockern gibt. Die Geschichte ist für eine noch bessere Bewertung allerdings ein bisschen zu sperrig, selbst wenn man die Handlung im großen und ganzen verstehen kann und zu Beginn gibt es auch ein paar Längen, die im weitern Verlauf aber nicht mehr ins Gewicht fallen. A Serbian Film ist ein sehr verstörender Film, trotzdem wirkt er in einigen Szenen auflockend witzig, wenn der Hauptdarsteller („Gott der F!ckkunst“) seinen Riesenlümmel rausholt und dann später sieht, wen er da eigentlich gerade bürstet, dass ist sehr schwarzhumorig und böse.

      Es wird im Film von Kunst in der Pornografie geredet und genau das präsentiert auch A Serbian Film, allerdings nicht durch ein niveauloses Hardcorefilmchen, sondern durch perverse Gewalt für die Psyche.

      [film]8[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Verdammt harter und schockierender Streifen der aber perfekt gefilmt ist.Der Vorwurf der Kinderpornographie ist absolut nicht haltbar,denke das besagte Szene zwar sehr grenzwertig ist aber für den filmischen Verlauf von Bedeutung ist.Wer nach dem ganzen Trubel um den Film allerdings ein Gorespektakel erwartet braucht sich den Streifen erst gar nicht anzuschauen.Es gibt zwar einige graphische und harte Szenen aber die halten sich in Grenzen.Die Filmrechte sind ja mittlerweile nach Deutschland verkauft aber ich halte eine ungeschnittene Veröffentlichung aufgrund der Thematik des Films praktisch für ausgeschlossen.Definitiv ein Kandidat der früher oder später auf der allseits beliebten Verbotsliste wiederzufinden sein wird.Wer grenzwertige und schockierende Filme mag sollte diesen unbedingt gesehen haben.
    • Ob der in Österreich oder den Niederlanden mit deutschem Ton oder UT veröffentlicht wird? Wann wurde schon mal so ein trubel um einen Film gemacht, wenn sogar ausser Deutschland auch im Ausland es der Film schwer hat. Murder-Set-Pieces war glaub der einzigste in den letzten 20 Jahren, aber auch nicht mal so wie bei dem hier und den fand ich ziemlich schlecht. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Naja scheint ja echt ein krankes Filmchen zu sein....Ist mir zu pervers, werd ich mir auf keinen Fall anschauen....
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Der Film reizt mich schon alleine dadurch, dass da son Trubel gemacht wird. Bin auf die DVD sehr gespannt. Wobei ich glaube das der kontroverseste Filme für mich, für immer Subconscious Cruelty sein wird!!
    • ...und sogar in den USA geschnitten

      schnittberichte.com/news.php?ID=2670



      alleine wegen dem riesen Wirbel um den Film muss ich den irgendwann sehen lolp

      Die Neugier was da so schlimm ist, ist einfach zu groß!
    • Ich glaube ich werde mir den aus Prinzip nicht anschauen, ich glaube.......
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • wird es den irgendwann mal uncut und mit deutscher sprache geben? was ich bisher darüber so gehört habe ist es irgendwie extrem reizvoll den zu sehen. vielleicht wird aber auch wieder nur alles aufgepusht und so schlimm ist er dann doch nicht. es kochen ja alle nur mit wasser ;o)
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • @frozen Der Film ist wie ich bereits schrieb sehr hart und gewisse Szenen sind dermassen abstossend und kontrovers so das ich denke das er in Deutschland niemals eine Uncut-Veröffentlichung geben wird.Laut einem anderen Forum ist von Laser Paradise eine Veröffentlichung im Juni geplant,ob das den Tatsachen entspricht bzw.in welcher Form er erscheint ist noch nicht bekannt.Ungeschnitten ist es ein absoluter Kandidat der sowohl nach §131 als auch §184 beschlagnahmt werden würde.Um es auf den Punkt zu bringen man muss sehr tolerant und dem absolut kontroversem nicht abgeneigt sein um diesem Film etwas abgewinnen zu können.Wer hier allerdings nen Splatterfilm erwartet wird aufs derbste enttäuscht werden obwohl es auch einige blutige Szenen gibt.
    • So in Australien kommt nun eine um 3 Minuten gekürzte Fassung auf den Markt. Bin gespannt, ob Laser Paradise den Uncut über Österreich raushauen wird. Könnte dann eine der wenigen Uncut VÖs der Welt sein.
    • @trasher...das der film uncut nicht in deutschland erscheinen wird ist schon klar.mir ging es auch nur um eine deutsche sprache, die ja in österreich zu finden ist und dort kommt ja irgendwie fast oder gar alles uncut raus. die härte eines films hängt glaube ich vom betrachter ab. mich persönlich lässt fast jeder horrorstreifen kalt, deshalb bin ich so gespannt auf diesen film.
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • Original von frozen
      @trasher...das der film uncut nicht in deutschland erscheinen wird ist schon klar.mir ging es auch nur um eine deutsche sprache, die ja in österreich zu finden ist und dort kommt ja irgendwie fast oder gar alles uncut raus. die härte eines films hängt glaube ich vom betrachter ab. mich persönlich lässt fast jeder horrorstreifen kalt, deshalb bin ich so gespannt auf diesen film.


      Wenn dich der Film kalt lässt, dann bist du echt nen harter Hund. Allein die Szenen auf Schnittberichte.com haben mir schon gereicht, werde aber wohl die Woche die Uncut zu Gesicht bekommen und dann berichten. Könnte der erste Film werden, den ich nicht durchhalte lolp
    • Ich sehe es schon vor mir Logge1002 muss sich zum ersten mal übergeben und dann kommt sein großer Verriss. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Original von Dr.Doom
      Ich sehe es schon vor mir Logge1002 muss sich zum ersten mal übergeben und dann kommt sein großer Verriss. lol


      :11: So dann in etwa. Glaube aber das es kein Verriss wird ;) aber bin trotzdem sehr gespannt. Mal schaun vllt schon morgen, aber glaube da muss ich echt in der richtigen Stimmung sein, um auch etwas gefallen an dem Film zu finden^^
    • A Serbian Film auch in Australien zensiert
      R18-Freigabe nur durch Zensuren möglich

      Gerade erst haben wir darüber berichtet, dass A Serbian Film in den USA zensiert werden musste, um ein Rating von der MPAA zu bekommen. Jetzt gibt es auch eine entsprechende Meldung für Australien.

      Bereits im letzten Dezember lag dem australischen Ratingboard die ungeschnittene Fassung des kontroversen Thrillers vor. Dieses verweigerte dem Film die Freigabe, was in Australien schon mit einem Verbot gleichzusetzen ist. Eine Begründung ist hier zu lesen.

      Im Feburuar lag dem Classification Board eine um ca. 2 Minuten zensierte Version vor, welche ebenfalls keine Freigabe erhalten hatte. Eine dritte, bereits um 3 Minuten geschnittene Fassung, bekam dann Anfang April die höchstmögliche Freigabe in Australien.

      A Serbian Film ist dort nun in einer geschnittenen Fassung mit einer R18-Freigabe für High impact sexual violence, sex scenes and violence freigegeben worden. Erscheinen soll er im August diesen Jahres.

      Langsam aber sicher entwickelt sich A Serbian Film offensichtlich zu einem der meist zensierten Filme der letzten Dekaden.






      Quelle: schnittberichte.com/news.php?ID=2671
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Klar ist der Film hart... aber meines Erachtens muss ein Film mehr können, als Grenzen zu brechen!
    • Der Film hat mich ein wenig schockiert....

      Das geht mir zu weit und bricht nicht nur Grenzen, sondern "sprengt" sie.
      Wer Torture Porn etwas abgewinnen kann wird auf´s vortrefflichste bedient. Aber mit 2-3 Szenen werden Grenzen überschritten, die auch dem Otto-Normal-Tortur-Porn Verbraucher den Kamm anschwillen lassen.

      Hätte nie Gedacht das ich das mal sage: Aber dieser Streifen gehört verboten und sollte nie veröffentlicht werden!

      Hier werden mit 2-3 kleinen Szenen die Grenzen des "guten Geschmacks" weit überschritten!
    • Hb den Film leider noch nicht gesehen aber von Zensur halt ich mal gar nichts. Wer sowas nicht sehen will, soll´s halt auch nicht anschauen. In Deutschland sind die harten Szenen eh weg...
    • Original von Donatien
      Hb den Film leider noch nicht gesehen aber von Zensur halt ich mal gar nichts. Wer sowas nicht sehen will, soll´s halt auch nicht anschauen. In Deutschland sind die harten Szenen eh weg...
      ...Nö, der ist hier sehr einfach zu bekommen. Ich weiß nur wirklich nicht nach allem was ich gehört habe ob der ein muß ist. Ich denke eher nicht.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb
      Original von Donatien
      Hb den Film leider noch nicht gesehen aber von Zensur halt ich mal gar nichts. Wer sowas nicht sehen will, soll´s halt auch nicht anschauen. In Deutschland sind die harten Szenen eh weg...
      ...Nö, der ist hier sehr einfach zu bekommen. Ich weiß nur wirklich nicht nach allem was ich gehört habe ob der ein muß ist. Ich denke eher nicht.



      habe den bei ebay schweiz gesehen, aber wollte da nicht zugreifen, denn artikelstandort war hong kong angegeben. wenn den von euch einer uncut und unzensiert hat/ besorgen kann sagt bescheid. jetzt liest man schon, das der film verboten gehört, weil er nicht an grenzen geht sondern diese gar sprengt.......
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • Der Film polarisiert ungemein und ich kann Leute verstehen denen gewisse Szenen in diesem Film zu weit gehen.Ein Verbot halte ich dennoch für falsch da er dadurch noch mehr Interesse wecken würde.Ich glaub es gab in den letzten Jahren keinen umstritteneren Film als diesen.
    • Original von frozen
      Original von tom bomb
      Original von Donatien
      Hb den Film leider noch nicht gesehen aber von Zensur halt ich mal gar nichts. Wer sowas nicht sehen will, soll´s halt auch nicht anschauen. In Deutschland sind die harten Szenen eh weg...
      ...Nö, der ist hier sehr einfach zu bekommen. Ich weiß nur wirklich nicht nach allem was ich gehört habe ob der ein muß ist. Ich denke eher nicht.



      habe den bei ebay schweiz gesehen, aber wollte da nicht zugreifen, denn artikelstandort war hong kong angegeben. wenn den von euch einer uncut und unzensiert hat/ besorgen kann sagt bescheid. jetzt liest man schon, das der film verboten gehört, weil er nicht an grenzen geht sondern diese gar sprengt.......


      Sorry, aber Szenen mit Kindern und Babys gehn zu weit! Das ist einfach widerlich und macht mich Aggro!!!! So´n Mist geht gar nicht und ich Scheiß drauf ob das der Story zu Gute kommt, sowas darf net sein! Dem Regisseur sollte man eine Klatschen, wie auch den Typen, die in den ganzen Kannibalen Filmen extra Tiere abgeschlachtet haben.

      Dazu gesagt: Der Film ist echt gut umgesetzt. Als ich ihn mir das erste mal anschaute spulte ich ein wenig vor um mir einen Überblick zu verschaffen was denn so da abgeht. Dabei habe ich die besagte Szene mit dem Baby verpaßt.

      Da war ich noch angetan von dem Film.

      Als ich ihn mir dann ganz reinzog und die Szene mit dem Baby und am Ende mit dem Kind sah, wurd mir echt anders. Mich bringt ja so leicht nix aus der Ruhe aber da war ich einfach schockiert. Das ist mir persönlich zu Krass! Wer dem Film etwas abgewinnen kann, bitte schön, ich gehör auf jeden Fall nicht dazu und werde ihn meiden wie der Teufel das Weihwasser.

      Meine Meinung.....

      Punkt!
    • Der Film erscheint am 30.06.2011 im deutschen Verleih. Wird voraussichtlich nach nur um ca. 13 Minuten geschnitten sein. :6:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Also nachdem was ich bis jetzt über den Film gehört habe hoffe ich der Regisseur bekommt mal richtig eins auf die Fr**** ...Solchen Menschen darf eigentlich keine Plattform geboten werden. Auch wenn immer von Kunstfreiheit die Rede ist gelten einfach "unsichtbare" grenzen die man in keinen Fall überschreiten sollte!
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • @Skeletor Ich kann es immer nur wiederholen die Vorwürfe die diesem Film gemacht werden treffen nur bedingt zu und bevor ich über einen Film so wie du es tust urteilen kann sollte man ihn erst mal gesehen haben.Klar werden bei "exakt" 2 Stellen Grenzen überschritten die in dieser Form nicht wirklich hätten sein müssen aber das wird in anderen Filmen wenn auch nicht in dieser Form auch getan.Als Beispiel führe ich hier das niederträchtigste Stück Film und zwar "Guinea Pig 1 - The devil's Experiment" an der an Frauenverachtung und Niedertracht seinesgleichen sucht.
    • Ok... also... ich habe mir dieses Filmchen vorhin angesehen... und meine subjektive Meinung ist: Das ist der überflüssigste, ekeligste und absolut dämmlichste Scheissfilm den ich jemals gesehen habe. Größtenteils ist es irgendsowas wie ein Torture Porn (ich bin dem Genre sowieso nicht zugeneigt, aber egal), dann wird er langsam aber sicher immer etwas härter. Anfangs stört es nicht, aber dann kommt halt die schon oft angesprochene Szene mit dem Baby:
      Spoiler anzeigen
      Man sieht eine Geburt und direkt danach zieht der Geburtshelfer (ein ekelhafter Kerl) seine Hose runter und man sieht das Baby in Hüfthöhe vor ihm. Es schreit. Die Mutter lacht zufrieden. Der Regisseur ruft dabei, dass es ein neues Genre "Newborn Porn"....
      Also ganz ehrlich: ich bin einiges gewohnt, aber sowas geht einfach nicht.... Danach habe ich den Film im Schnelldurchlauf geguckt. Am Ende gibt es dann auch nochmal eine ähnlich abartige Szene.

      Der Regisseur wollte Provozieren. Gut, das hat er definitiv geschafft. Die Frage ist: Muss sowas sein? Ich denke Nein. Es ist ok Grenzen zu sprengen, es ist auch ok wenn man provozieren will um auf etwas Aufmerksam zu machen, aber irgendwo ist eine Grenze die man nicht überschreiten kann. Und die liegt einfach bei sowas. Das schlimme ist, dass der Film gut gemacht ist, er wirkt die ganze Zeit professionell.
      Ich werde in Zukunft alles was von irgendeinem stammt der in diesem Film mitwirkte boykottieren. Sowas unterstütze ich nicht. Provozieren ist ok, habe ich sogar sehr gerne. Auch schockierende Szenen sind in Ordnung, aber das hier... Das ist Müll... großer, gigantischer Müll. Storyrelevant hin oder her, man kann es auch anders machen ohne sowas zu zeigen.
      Leider wird er seine Fans finden, aber ich werde nicht dazu gehören.Ob er verboten werden sollte... Keine Ahnung, will ich eigentlich nichts zu sagen.

      Bewertung:
      Unmöglich..... Selbst [film]0[/film] ist zuviel für den...


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Trasher
      @Skeletor Ich kann es immer nur wiederholen die Vorwürfe die diesem Film gemacht werden treffen nur bedingt zu und bevor ich über einen Film so wie du es tust urteilen kann sollte man ihn erst mal gesehen haben.Klar werden bei "exakt" 2 Stellen Grenzen überschritten die in dieser Form nicht wirklich hätten sein müssen aber das wird in anderen Filmen wenn auch nicht in dieser Form auch getan.Als Beispiel führe ich hier das niederträchtigste Stück Film und zwar "Guinea Pig 1 - The devil's Experiment" an der an Frauenverachtung und Niedertracht seinesgleichen sucht.


      Aber genau diese Beispiele reichen mir doch schon um mir diesen Film nicht anzuschauen ! Wenn dir jetzt jemand einen neuen Film zeigt indem Kinder vergewaltigt werden, und jemand aber sagt "Hey die Story ist aber sonst echt gut und die Schauspieler können überzeugen" schaust Ihn dir ja auch nicht an oder? Einfach weil so etwas die Grenze des guten Geschmacks übertrifft. Dasselbe Problem hatte ich damals auch bei "Hanger". Dieser Regisseur (Ich glaube Ryan Nicholson ?) gehört einfach verboten wenn er zeigt wie einer schwangeren mit einem Kleiderbügel das Baby "abgetrieben wird" (was sogar eine weitverbreitete Methode war) oder ein Behinderter Mensch in die Öffnung seines Darmbeutels ge***** wird.... Das ist einfach krank. Ich habe den mit meiner damaligen Freundin geschaut und die dachte ich bin ein Perversling (Ich kannte ihn aber vorher selber nicht^^), und hier ist das eben das gleiche. Es gibt vlt. Leute die drauf stehen wenn Frauen in Filmen vergewaltigt gefoltert werden usw. (obwohl ich das nicht nachvollziehen kann) aber das geht mir einfach zu weit. Das mit dem Baby nichtmal erwähnt....Guinea Pig halte ich übrigens ebenfalls für äußerst zweifelhaft, und habe Ihn mir auch nicht bis zu Ende angeschaut, einfach weil ich das krank finde.....
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Interessante Meinung Anyu.

      Werde mir den Film nun am Dienstag anschauen. Ich bin gespannt was mich hier erwartet. Viel erhoffen tu ich mir nicht. Und ob ich ganz durchhalte weiß ich auch nicht, aber ich werde es versuchen. Review möchte ich nicht ankündigen, da ich nicht weiß, ob ich hier halbwegs objektiv bewerten kann. Wir werden sehen.
    • Ich weiß auch nicht, wie Objektiv meine Meinung war.Ich glaube man kann da auch nicht Objektiv sein. Entweder man hält den für einen Geniestreich oder man findet ihn abartig... Ich gehöre zur letzteren Kategorie.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Hört doch mal auf Objektiv bewerten zu wollen. Ich mach euch das doch auch nicht vor :5: lolp Ich find die Kritik von Anyu gut. Für mich auf jedenfall ein interessanter Film um mitreden zu können. (Meingott das hat ja schon was von Markenzwang um nicht als Aussenseiter dazustehen. :1:)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Original von Dr.Doom
      Hört doch mal auf Objektiv bewerten zu wollen. Ich mach euch das doch auch nicht vor :5: lolp Ich find die Kritik von Anyu gut. Für mich auf jedenfall ein interessanter Film um mitreden zu können. (Meingott das hat ja schon was von Markenzwang um nicht als Aussenseiter dazustehen. :1:)


      Ach Doom, du wieder^^. Also den einzigen Film den ich boykotiert habe war Avatar :2:. Bin irgendwie schon sehr gespannt und ist halt glaub die neue Ebene der sicken Filme. Daher muss das einfach sein.
      Hab ja schon fast Angst, dass der FIlm mir gefallen könnte^^
    • Kleine Anmerkung: Merkwürdig das dieser Film in der letzten "Splatting Image" eine sehr gute Kritik bekommen hat,gerade dieses Magazin ist ja bekannt dafür eine sehr kritische Meinung zu "besonders umstrittenen und zu Unrecht" gepushten Filmen zu haben.

      Kleines Zitat: Denn an der Oberfläche ist "A Serbian Film" eine aufs Makelloseste geglättete Hochglanzproduktion und die Erzählhaltung ist die eines amoklaufenden Arthousestreifens.Mit dieser doppelten Camouflage signalisiert dieser formal fast übebetont glatte Film,das er keinesfalls bereit ist,sich mit einer Strategie des "shock for schock's sake" zufrieden zu geben und so in das Ghetto des folgenlos konsumierbaren Genrefilms abschieben zu lassen.Eher scheint es um eine ästhetische Schmuggelware zu gehen und unbedingt um denkbar krasse Kontrastwirkungen.Mainstream;Arthouse und heftigste Gewaltexzesse: all das ist im Weltbild von "A Serbian Film" so eng miteinander verknüpft, das es unabhängig voneinander gar nicht zu denken ist.Das Oberflächendesign des Filmbildes selbst wird dabei zum Objekt seiner Kritik,und Kapital,Zuschauer und Produzenten sind allesamt eingebunden in das unbarmherzige System das Filme wie diesen hervorbringt.Niemand kommt bei Spasojevics wütendem Rundumschlag ungeschoren davon und das er das seinen Zuschauern brutalsmöglich vor Augen führt ,daril liegt vielleicht der eigentliche Skandal von "A Serbian Film".

      Das ist nur das kleine Abschlusszitat von der über einseitigen Kritik in der Ausgabe 85 diese Magazins.

      Ich denke man sollte diesen Film wirklich nicht auf die zwei "umstrittenen" Stellen reduzieren und ihm eine Chance geben.Man weiss ja im Vorfeld was einen erwartet und es bleibt jedem selbst überlassen ob er sich drauf einlassen will oder nicht.
    • Ich finde den Film einfach nur widerlich!
      Ich kann nicht nachvollziehen was daran besonders gut sein soll??
    • Original von Trasher
      Ich denke man sollte diesen Film wirklich nicht auf die zwei "umstrittenen" Stellen reduzieren und ihm eine Chance geben.......


      Und genau das sollte man eben doch! Auch in der Kunst gibt es Grenzen.... Ich versteh echt nicht das Ihr hier versucht so etwas noch zu verteidigen und behauptet das der Film nicht oberflächlich betrachtet werden sollte usw. Aber es geht hier um Kinderpornographie...... Wenn mein bester Freund als Kinderf*cker geschnappt wird sag ich doch auch nicht "Ja Ok, aber sonst war er echt immer ein super Junge, ihr könnt den jetzt mal nicht alle so verurteilen" .... Im Endeffekt müsst Ihr das ja selber wissen. Ich jedenfalls boykotiere den Film weil Kinderpornographie und ebenso Vergewaltigung nicht in Filme gehören! Das zweitere sieht man ja öfters, umso schlimmer dass das schon als normal angesehen wird aber gut.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Mit dem Argument Kinderpornographie sollte man sehr vorsichtig umgehen.Das ist definitiv falsch da es sich um gestellte Szenen handelt die auch in keinem Moment in irgendeiner Form explizit sind(was ja zum Glück auch sehr gut erkennbar ist) sonst würde es diesen Film auch nicht geben und der Regisseur würde sicherlich gesiebte Luft atmen.Ich bin der grösste Feind was Gewalt gegen Frauen und Kinder angeht wie hoffentlich alle hier auch,ich kann aber immer noch zwischen Film und Realität unterscheiden und hier handelt es sich definitiv um Fiktion obgleich ich nicht ausschliessen möchte das so kranke Subjekte tatsächlich existieren.Aber wenn man diesen Film wirklich nur auf diese 2 Stellen reduziert könnte ich so einige Filme nennen wo Gewalt an Frauen in sehr expliziter Weise gezeigt wird und die immer noch frei verkäuflich sind.Desweiteren kommern wir dann auch zum Thema Scheinminderjährigkeit wo man auch wieder geteilter Meinung sein kann,wie kann was Kinderpornographie darstellen wenn die Akteurinnen nachweislich alle die Volljährigkeit überschritten haben?Also wenn schon was vebieten oder verurteilen dann aber bitte reichlich und auch so Sachen wie Guinea Pig 1,alle Frauenknastfilmchen sowie ca.95% der allgemein erhältlichen Hardcorefilmchen insbesondere so Sachen wie "Extreme Torture" wo es sogar richtig extrem wird und teils reales Blut zu sehen ist.

      PS: Bethmann hat ja auch was angeblich Kinderpornographisches veröffentlicht und zwar "Maladolescenza" besser bekannt als "Spielen wir Liebe" der über 20 Jahre auf Video in leicht gekürzter Form nur auf dem Index stand und nach dem DVD-Release ist er 20 Jahre später nun Kinderpornographie.Das ist doch mehr als lächerlich.Wer den Film kennt wird dies auch bestätigen können.

      Abschliessen werd ich dieses Thema für mich mit dem Satz "Es ist NUR ein Film".
    • Original von Trasher
      Abschliessen werd ich dieses Thema für mich mit dem Satz "Es ist NUR ein Film".


      Ich denke besser kann man es nicht zusammenfassen. Es ist ein Film, es ist nicht real, egal wie real es aussieht (wovon ich mich morgen überzeugen werde). Sollte ein Film echte Tötungen und Vergewaltigungen zeigen, gehört der Regisseur in den Knast gesteckt und das Material verbrannt. Aber sowas passiert sofort und das ist bei ASF nicht passiert. Man muss sich einfach einfach immer im Klaren sein, das es Fiktion ist und nicht mehr als das. Natürlich schockiert es und das soll es ja auch aber es ist einfach nur gefakt, nicht echt und das wird es auch nie sein. Genau wie z.B. die Vergewaltigung in Irreversible (schockierend: JA, Echt: Nein). Von dem her sollte man dem Film wenigstens diesen Aspekt nicht zusprechen. Unterhalten wird er wohl nicht, aber zweifelsohne schockieren. Mal schaun was morgen auf mich zukommt.
    • Original von Trasher
      Abschliessen werd ich dieses Thema für mich mit dem Satz "Es ist NUR ein Film".


      Ja eben.

      Dass so man so einen großen Wirbel um den Film macht, kann ich noch verstehen, aber ihn als "Kinderpornographie" zu diskreditieren, ist absoluter Schmarren. Der Regisseur suggeriert mit seiner tabubrechenden Gewalt, die dekadente Gesellschaft seines Heimatlandes sowie Misshandlungen an Frauen und Kinder, zwecks Unterhaltung. Dass er an grenzwertige Mitteln greift, wie die Vergewaltigung eines Minderjährigen oder diese berüchtige newborn-porn Scheisse, dienen eigentich dazu, um den Film so grausam und realistisch zu zelebrien wie möglich. Und alleine schon die Bildästhetik und der Industriesound sprechen für sich, dass der Regisseur es mit der Thematik ernst meint und keinen voyeuristischen Exploiter in die Welt furzt.

      Mir is es viel lieber, dass man realistische Gewalt als Mittel zur Abschreckung und zum "wach rütteln" verwendet, als z.B wenn das Schmierblatt Blöd-Zeitung, einen lächerlichen bzw reißerischen Artikel über einen Kinderschänder berichtet. Noch schlimmer war diese RTL Sendung, keine Ahnung wie die Scheisse geheißen hat, die Kinderschänder zur Rede stellten und dann noch so intelligente Fragen stellten wie:
      - "Sind sie Pädophil?!
      - "Ja"
      - "Sie wissen das dass Gesetzeswidrig ist?"
      - "Ja"
      - "Okay, Schüss"

      So oder so ähnlich waren dieses Pseudopsychologischen Gefasel von diesem Primatensender. Und dass der Typ im Anschluß, obwohl er sich mit Kindern aus dem Internet verabredet hatte; dann noch gehen durfte, zeigt uns eigentlich in was für einer Daddelgesellschaft wir leben.

      Das ekelhafte, bedenkliche Vergewaltigungsszenario in "a Serbian Film" vermittelt meiner Meinung nach, die Intensität von Krieg und Sexualverbrechen, die uns nich mehr so schnell los lassen wird als ein beschönter 5 Minuten Vortrag von unserem Privatsender.
    • @Scaletta : wieso du die Bildzeitung und RTL2 Serien mit einem Film gleichsetzt der ja bewusst auf diese geschmacklosen Stilmittel setzt ist mir ein Rätsel.....

      und an Logge und Trasher: Man kann dsie Diskussion jetzt denk ich ewig weiterführen lolp Jeder wie er mag, aber ich finde das einfach schrecklich. Vielleicht denk ich ja zu eindemsional aber es spielt für mich keine Rolle ob der Film fiktiv ist oder nicht, wenn er so eine Art der Gewalt zeigt. Selbst bei Splatterfilmen wird es weitgehensd vermieden Frauen zu vergewaltigen(Außer vlt,. bei dem Japanmüll den ich mir eh nicht angucke)....von den Kinderszenen ganz zu schweigen ... Muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich jeden falls halte diese Art der Filme für äußerst bedenlich, und bekomme beim zusehen (letztens geschehen bei Martys) richtigen Hass. Aber naja
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Wäre auch schlimm wenn jeder auf solch abstrakte Filme stehen würde, dann gäbe es solche Diskussionen nicht.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick