No One Lives - Keiner überlebt!

    • No One Lives - Keiner überlebt!



      Produktionsland: USA
      Produktion: Elton Brand, Harry Knapp, Michael Luisi, Kami Naghdi
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Ryuhei Kitamura
      Drehbuch: David Cohen
      Kamera: Daniel Pearl
      Schnitt: Toby Yates
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 2.900.000$
      Musik: Jerome Dillon
      Länge: ca. 81 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Adelaide Clemens, America Olivo, Andrea Frankle, Beau Knapp, Dalton Gray, Derek Magyar, Gary Grubbs, George Murdoch, Jake Austin Walker, Laura Ramsey, Lee Tergesen, Lenore Banks, Lindsey Shaw, Luke Evans, Rob Steinberg


      Inhalt:

      Kreist um eine unbarmherzige Bande, die ein junges Paar als Geisel nimmt und zwar in einem verlassenen Haus am Ende der Welt. Wenn das gefangene Mädchen getötet wird, werden die Ereignisse unerwartet gedreht, und die Bande befindet sich überlistet, auf den Präsentierteller eines reifen Mörders.


      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray (+3D) Fassung: 12.09.2013 (Verleih: 05.09.2013)
      deutsche Fassung geschnitten

      Österreich Fassung: 02.10.2013
      Kino USA: 10.05.2013 (limitiert)


      Kritik:

      Eine Frau flieht in ein düsteres Waldgebiet und gerät in eine Fall, worauf sie verendet. Ansprechender Vorspann, der den kommenden Filmverlauf schon mal gut wiederspiegelt. Der Härtegrad ist hoch, ähnlich wie bei Midnight Meat Train zuvor von Regisseur Ryûhei Kitamura gibt es Schocks, brutale Morde, schnappende Fallen, eine schmutzige Kulisse und reichlich Bluteffekte. Dennoch, das Charakterverhalten ist etwas merkwürdig. Der Bösewicht schlitzt sich den Hals auf um ein SAW Spielchen zu treiben, was an Unsinnigkeit kaum zu überbieten ist, bei dieser Szene musste ich lachen, so schlecht ist diese. Warum sollte der Meuchler per Anhalter bedenkenlos mitgenommen werden, wenn sein Gesicht und seine Hand Blut unterlaufen sind, selbst oder gerade Kiffer sind nicht so blöd, vielleicht wäre es glaubhafter mit einem alten fast blinden Paar rübergekommen, so eine Anhalterszene zu zeigen. Es gibt hier einige derbe Aussetzer die den an sich wirklich schockigen Film schaden. 2-3 der unsinnigen Szenen raus geschnitten und das Werk hätte 2 Punkte mehr bekommen und ich hätte mir den sogar gekauft.
      Die Darsteller sind im Schnitt gut, sogar America Olivo geht in Ordnung, nur Blondchen Adelaide Clemens (Silent Hill: Revelation) mit stetigen gleichen Blick bewaffnet, wirkt als schnell auszumachendes Final Girl irgendwie zu bekifft müde, dafür ist sie optisch lecker.

      Das Drehbuch von Neuling David Cohen dieser Meuchelmörder vs. Meuchelmörder Geschichte ist stellenweise zu schwach, filmische Umsetzung kann von Kitamura aber überzeugen. Ich mag diesen No One Lives trotz seiner ersichtlichen Schwächen, denn er ist sehr böse. Wer SAW, The Collector oder Von Der Bösen Art mag, sollte sich diesen Bastard nicht entgehen lassen. Für einen schockigen Abend genau das Richtige, es gibt aktuell kaum was besseres, deswegen ist er zu empfehlen.

      [film]7[/film]
    • Kann mir einer verraten wieso dort am Anfang ein HInweis zu WWE-Films erscheint im Trailer?
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von |Skeletor|:

      Kann mir einer verraten wieso dort am Anfang ein HInweis zu WWE-Films erscheint im Trailer?
      ...weil der von den WWW - Films produziert wird.
      Brodus Clay spielt eine Rolle, erfahrungen mit Horrorfilmen haben sie ja schon mit "See no Evil" gemacht.
      Andere Filme die auch mit Wrestlern von ihnen besetzt wurden sind ua:

      - Die Todeskandidaten und Steve Austin
      - The Scorpion King und The Rock
      - The Marine und John Cena

      Der Link zum Studio:

      wwe.com/inside/overtheropes/wwestudios
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:

      Original von |Skeletor|:

      Kann mir einer verraten wieso dort am Anfang ein HInweis zu WWE-Films erscheint im Trailer?
      ...weil der von den WWW - Films produziert wird.
      Brodus Clay spielt eine Rolle, erfahrungen mit Horrorfilmen haben sie ja schon mit "See no Evil" gemacht.
      Andere Filme die auch mit Wrestlern von ihnen besetzt wurden sind ua:

      - Die Todeskandidaten und Steve Austin
      - The Scorpion King und The Rock
      - The Marine und John Cena

      Der Link zum Studio:

      wwe.com/inside/overtheropes/wwestudios


      Was der Tom so alles weiß lol :6: lol


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Ich mag einige der Filme von denen.
      Bei Scorpion King waren sie allerdings nur Co Prduzent.
      Allein verantwortlich waren sie für:

      2004: The Mania of WrestleMania – starring: Liste WWE Roster
      2006: See No Evil – mit Kane
      2006: The Marine – mit John Cena
      2007: Die Todeskandidaten – mit Stone Cold Steve Austin
      2008: Journey of Death – mit Triple H
      2009: 12 Rounds – mit John Cena
      2009: The Marine 2 – mit Ted DiBiase Jr.
      2010: Legendary - In jedem steckt ein Held – mit John Cena
      2010: Knucklehead – mit Big Show
      2011: The Chaperone - Der etwas andere Aufpasser – mit Triple H
      2011: Thats What I Am - mit Randy Orton
      2011: Faster - mit The Rock
      2011: Inside out - mit Triple H
      2011: The Reunion - mit John Cena
      2012: Bending the Rules - mit Edge
      2012: The Marine 3 - mit The Miz
      2013: 12 Rounds: Reloaded - mit Randy Orton
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Danke Tom! Das mit WWE-Films wusste ich schon, ich sah jetzt nicht, das einer der mitwirkenden Darsteller Wrestler sein könnte :3: Aber danke dir:)
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"