Muttertag

    • Original von Intoccabile
      Das hat sich auch noch bis heute gehalten. Vor ein paar Monaten erst bin ich mit meinem Männe ein Waldstück langgefahren. Wir hatten uns ein bisschen verfranzt und in diesem Wald kamen wir auf einmal an einer alten, aufgegebenen Gaststätte vorbei.


      Da habt ihr ja Glück gehabt, dass dort kein Sheriff aufgetaucht ist. :5:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • ...und dass Mr. Carver nicht am Ausschank gestanden hat lol :0:
      ***************************************************************
    • Aber mal ehrlich, als ich den vor Jahren zum ersten Mal sah, hat er mich nicht so sehr vom Hocker gerissen. War halt mehr der typische "zehn kleine Negerlein"-Fan (bitte nicht rassistisch nehmen :1:). Deshalb haben mich die Friday- Reihe oder Halloween einfach stärker interessiert. Hat sich allerdings doch etwas geändert, mittlerweile bin ich ich doch eher der Backwood-Fan und somit sehe ich den Film heute mit ganz anderen Augen. Nur dieses Rape- un d Revengethema stört mich heute noch etwas dabei. Allerdings ist dieser Streifen wirklich Kult und deshalb 8,5 von 10 von mir.
      ***************************************************************
    • Muttertag, der große Kult, hat mich aber auch leicht enttäuscht...Ist für mich jetzt kein Pflichtfilm unbedingt, nur wegen der Beschlagnahme interessant...
    • Muttertag einem Genre zu zuordnen ist ziemlich schwierig, denn es ist eine Mixtur aus Rape & Revenge, Terror, Backwood, Satire und ja man könnte sogar sagen Trash.

      Die Story ist simpel aber effektiv, dazu stellenweise sehr abgedreht mit satirischen Szenen bis fast hin zum Slapstick, aber auch sehr verstörende und erbarmungslose Parts gibt es zu sehen.
      Positiv sollte man auch die Kameraarbeit bewerten, leider kann kaum Spannung oder die richtige Atmosphäre aufgebaut werden. Schade eigentlich.
      Ach ja das Ende fand ich noch sehr überraschend und positiv, hätte man gerne noch ne Fortsetzung machen können. (Ja ich weiß das es Muttertag 2 gibt, hat aber nichts mit dem hier zu tun, meiner Meinung nach).

      Die sehr skurrilen Charaktere der Mutter und ihren Söhnen tragen einen großen Anteil zum gelingen des Films bei, aber auch die Mädels machen einen sehr guten Job, man nimmt ihnen ihre Rollen ab und das kann schließlich nicht jeder Film von sich behaupten.

      Ebenso ist genügend härte enthalten, zwar nicht überaus blutig aber trotzdem hart, besonders die Szene mit dem Reiniger wird einem in Erinnerung bleiben.

      Guter Streifen der 80er denn man Freunden der oben genannten Genres wirklich empfehlen kann. Hätte der Film noch ne bessere Atmo und denn Ansatz von Spannung hätte er definitiv mehr Punkte von mir bekommen.

      So vergebe ich
      [film]8[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Ich fand den Film damals echt spannend und brutal.
      Heute natürlich nicht mehr so, ich mag den Film aber trotzdem noch.
      Schön trashig und trotzdem ziemlich spannend.

      7 von 10
    • Absoluter Kultfilm!
      Für damalige "Verhältnisse" verdammt gut umgesetzt und ordentlich brutal!

      [film]8[/film]
    • Mother s Day

      Der Film fängt schon mal mit einer gewissen härte an.
      Er erinnerte mich doch anfangs sehr an Freitag der13,
      zwecks den typen der sagt fahrt dort nicht hin.
      Der Film hat einen sehr hohen härtegrad wie ich finde,
      aber gerade deswegen ist mir der film so gut in erinnerung geblieben.
      Lohnt sich auf alle fälle da mal reinzuschauen.
      Wer den streifen noch nicht kennen sollte,muss das schleunigst nacholen.
      Lohnt sich

      FAZIT [film]9[/film]

    • Im Februar 1985 wurde der § 131 StGB verschärft. Eine wahre Flut an Beschlagnahmen ging durch das Land. Aber: Muttertag ist kein Opfer der 1985 durchgeführten Novellierung des § 131 StGB.

      Muttertag gehörte viel mehr zu jenen drei Filmen, die schon vor der unsäglichen Debatte über "Schund und Schmutz" beschlagnahmt wurden. Der Film war offensichtlich so brutal, das selbst die alte Fassung (gültig bis 1985) des § 131 StGB genügte, um diesem schauerlichen Treiben ein Ende zu bereiten.

      In England hatte dieser Film, trotz ähnlicher Anti-Horror-Hysterie, keine derartigen Probleme. Muttertag war nie ein Bestandteil der berühmten Video Nasties.

      Zum Film:

      Aus heutiger Sicht wirkt die ehe schon gekünstelt anmutende Aufregung der Jugendschützer schon fast komödienhaft.

      Der Film schwankt zwischen Thriller, Rape and Revenge, Backwood und Trash. Wer den Film zum ersten Mal sieht, der denkt bei einigen Szenen wohl gelegentlich an Zwangsjacke, Klapsmühle und Psychologe.

      Die Jungs ziehen sich Masken über die Köpfe, machen Spiele die so harmlos klingende Namen wie "Parkbank" oder das "Templeton-Spiel" tragen - und die Leitragenden sind drei Mädels in den späten 20ern. AUTSCH ......

      Tja, "AUTSCH" ist ein gutes Stichwort, denn die härteste Szene des Films ist in meinen Augen kein drastischer Splattereffekt, sondern das simple Zerschneiden von Handflächen durch ein stinknormales Seil.

      Nicht das der Film nicht auch noch mit anderen Szenen aufzuwarten hätte - aber diese Verletzung wirkt einfach schmerzhaft. Freilich kann man sich spätestens gegen Mitte des Films zusammen reimen, wohin der Hase läuft ... aber das Ende ist dann doch noch einmal etwas überraschend.

      [film]7[/film]
      Die Seele die die Ewigkeit erstreckt, muss sich dem Spiel des Todes unterwerfen .... drum wandere am Rande der Finsternis komme .... Dunwich ..... (City of the Living Dead, 1980)
    • Am 22.02.2013 erscheint von Intergroove Media eine Blu-Ray mit 77 Minuten Spielzeit. Es ist davon auszugehen, dass sie geschnitten ist. :5:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Die Sichtung dieses Streifens,habe ich wirklich sage und schreibe über 20 Jahre vor mir hergeschoben.Aber letzte Woche lag das Teil nun endlich in meinem Postfach und ich muß gleich sagen,das es wohl besser war hier nicht mit allzu großen Erwartungen ranzugehen.Zur damaligen Zeit wäre dieser Streifen für mich der absolute Schocker gewesen gar keine Frage,aber im Laufe der Jahre hat man doch schon härtere und kontroversere Sachen gesehen.Dies soll jetzt aber nicht bedeuten das MUTTETAG minderwertig oder gar mies ist,ganz im Gegenteil der Film hat mich hervorragend unterhalten und Langatmigkeit kam auch zu keiner Sekunde auf.Das ganze ist sehr Trashig aufgemacht,was man auch an den etwas billigen Effekten erkennen kann,da hätte man doch lieber mal jemanden fragen sollen,der sich damit auskennt vieleicht Tom Savini der hier bestimmt noch etwas hätte mehr rausholen können.Ähnlich wie bei I Spit On Your Grave sind auch die Darsteller nicht gerade von schauspielerischen Können gesegnet,was man auch bemerkt wenn der Film stellenweise in unfreiwillige Komik verfällt.Auch die Handlung ist sehr Klischeehaft und zu jeder Minute vorhersehbar.Sieht man aber mal über diese Punkte hinewg,bleibt trotzallem ein ziemlich derber und zum Teil auch sehenswerter Streifen zurück.Ich jedenfalls finde den Film sehr gut,auf alle Fälle besser als I Spit On Your Grave.

      [film]7[/film]
    • Absolutes Highlight. Ein Klassiker, der auch heute noch super funktioniert.
      Wer nur das maue weichgespülte Remake kennt, sollte sich unbedingt das Original anschauen.
      Völlig anderer Plot. Und er ist brutal.

      Ganz klare:

      [film]9[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Hab das Mediabook mit Cover C erhalten. Das Booklet hat viel Text und erst am Ende Bilder. Die ersten 2 Seiten hätte man sich für mich kürzen können, denn die Erklärung was es mit dem Backwood Genre auf sich hat, fand ich erstmal etwas unpassend, wenn gleich man es sich gut durchlesen kann. Das Ganze hätte man auf 3-4 Sätze zusammen fassen können, denn schließlich geht es hier um den Film Muttertag. Anschließend gibt es noch gut 3 Seiten wo über Muttertag berichtet wird, es lässt sich auch recht gut lesen, aber wenn man über das sauschlechte Deutsche Kettensägen Massaker und King of Queens informiert wird, fühlt der Bericht sich auch deplaziert an. Positiv erwähnen möchte ich aber, dass hier der stellenwert von Muttertag im Genre des Backwood gut beschrieben wird. Mit dem Inhalt des Booklet bin ich hier also nicht ganz zufrieden, immerhin lässt es sich lesen, informiert und ermüdet nicht. Die Blu-Ray hab ich heute noch nicht sehen können, die Bildqualität soll aber gut sein, wie man es von XT gewöhnt ist.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Muttertag Mediabook XT-Video

      Erscheinungsdatum des Mediabook: 17.12.2013

      Cover A limitiert auf 2.000 Stück


      Cover B limitiert auf 1.500 Stück


      Cover C limitiert auf 666 Stück


      Cover D limitiert auf 666 Stück


      Vollbild * Deutsch: Dolby Digital 2.0 * Englisch: Dolby Digital 2.0 * FSK ungeprüft

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Hab die Blu-Ray nun gesehen. Das Bild ist gutg ewurden, durch die bunten Farben im Film kommt die Blu-Ray allgemein gut. Besonders hart wirkte der auf mich nicht mehr, auch nicht mehr all zu trashig sindern merh verpeilt an ein paar Stellen. Die Rache ist dann aber ansprechendes Terrorkino. Von 9 auf 8 abgewertet.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • ich habe den Film noch auf VHS :0:

      Aber ehrlich... als ich ihn das erste Mal gesehen hab, fand ich ihn auch heftig. Doch mit der Zeit hab ich meine Meinung geändert. Da haben wir durchaus schon Härteren Tobak gesehen... Er ist zwar sehens- und lobenswert und auch kultig, keine Frage - doch hat er einen Hauch von Trasch. Also sehr guter Durchschnitt.

      Ich werde mir auch mal aus nostalgischen Gründen die BD zulegen.

      7,5 / 10
    • Die Produzenten haben "Muttertag" irgendwie vergessen bei der ganzen Retro Welle der 80er Jahre Horrorfilme, die Verfilmung aus den 2010er Jahren hat ja nichts mit diesem zu tun.
      Muttertag war schon ein heftiges Filmchen seinerzeit.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Bin noch am überlegen, ob ich mir diese VÖ zulege...Was meint ihr??? :97:

    • XT ist immer gut. Scheint das Metalpack zu sein. Es gibt die DVD mit dem selben Motiv auch im Schuber, der ist etwas billiger.
    • Ich habe den Film zuletzt zur Muttertag gesehen auf Blu Ray und die Qualität ist schon enorm gut.Hatte den Film auch weitaus Härter in erinnerung gehabt.
      Ein typischer Hinterwäldler Film in Reinkultur.Ich weiß auch nicht BLU RAY ist zwar immer wieder ein Sehgenuß der Oberklasse wenn man sich solch einen alten Film wieder mal ansieht, aber in schlechter VHS Qualität hat der Streifen dennoch mehr Atmosphäre die bei einer guten Qualität flöten geht.Ist aber nicht bei jeden Film der Fall.Mir fehlten im Film die "MUTTER"passagen die hätte öfters gezeigt gehört wie SIE Leuten das Licht ausblässt, aber trotzdem ein KULT FILM der einen hohen Trashfaktor hat wie ich fand.
      [film]7[/film]

    • Muttertag war glaube ich meine erste Astro-DVD anno 2002 mit dessen Qualität ich heute noch sehr zufrieden bin und dem Film mehr steht als saubere Hochglanzoptik.

      Nach wie vor ein ultragenialer, kranker, waschechter aus meiner Sicht trashfreier Horrorklassiker den man heute ohne weiteres als Kult bezeichnen kann.

      Solche Filme fehlen heute :-(

      [film]10[/film]
    • Mittlerweile ist mir bei uns beiden schon so manche Geschmacksüberschneidung aufgefallen. Knusprige Angelegenheit!
      ^(^.^)^
    • Coole Sache! Spricht aber auch besonders für dein hevorragenden CGI befreiten (Film)Geschmack :)
    • Ja .. meine 10 Punkte sind total subjektiv! ... Ansonsten würd ich 9 geben ... lol

      dazu nu die Geschichte ...

      Ich habe sogar noch einen BRAVO-Ausschnitt von dem Film .. aber ich durfte da damals noch nicht rein !! mein damaliger Freund allerdings schon .. und er hat mir den Film von Anfang bis Schluß haargenau erzählt ... *sabber* ...
      Zwei Jahre später .. da war ich nu endlich 18 und auf der Hotelfachschule in Bad Leichenhall .. lief der doch tatsächlich dort im Kino! .. Ich also zwei Freundinnen geschnappt .. und in die 18.00 Vorstellung.... öhm . .da saßen wir .. und zwar .. NUR wir ..!
      und dann auch noch mit doch ziemlich vergleichbaren Charakterzügen der Darstellerinnen.. die etwas durchgeknallte, die ganz Brave und die aus reichem Elternhaus ....
      Während sich meine Freundinnen einen abgruselten, saß ich relativ entspannt da, . .. schließlich wusste ich ja alles .. alles... NEIN .. mein lieber Freund hatte mir nämlich das Ende verschwiegen .. und als dann Queeny aus dem Gebüsch sprang . wow .. da klebte ICH am höchsten an der Decke ... :0:.. und gegen Gelb/Orange hab ich heut noch was ... ^^

      naja .. dann kam er ja aufn Index .. und 20 Jahre später hatte ihn tatsächlich ein Laden unter der Theke in Originalton, .. 80 DM !!! hab ich für die VHS gelöhnt .. nur zu gerne . aber das war schon nen Batzen! ...
      Freudigst mit dem Teil nach Hause ... meinen Mann vor den TV gezerrt .. schliesslich musste er sich schon viele Jahre meine Sehnsucht nach dem Film anhören .. und sein Kommentar ...

      *was ist DAS denn für ein kranker Scheiß ! .... das ist ja das allerletzte ...* .... :221: lolp

      Er hat den Sinn des Films einfach nicht kapiert .. seufz ...

      Wer ihn nicht kennt und ihn heutzutage sieht, kann die Zensur irgendwie wirklich nicht begreifen . .wahrscheinlich nicht mal den ollen Röhrenfernseher .. *g . aber Drano gibts immer noch! ...
      Aber es war definitiv der Vorreiter aller Torture Porn, rape revenge .. was auch immer .. das ist meine feste Meinung! . und die Mischung aus Komik .. (naja, mein Mann hat diesen Humor halt ned) . .und ernsthaftigkeit .. ist für mich trotz Tromatouch unerreicht!!

      Frederick Coffin (Ike) ist ja leider verstorben .. und mir in Identity (sein letzter Film) sogar aufgefallen!!! ....

      in diesem Sinne ... *Punk sucks* .... *DISCO'S STUPID* :6: (Ike hat Recht !!!!)
    • Einer der wenigen Filme wo ich sage, dass das Remake um Welten besser ist. Langweiliger und lächerlicher Rape & Revenge-Film, der mit schlechten Schauspielern und unfreiwillig komischen Szenen inklusive daherkommt.
      [film]3[/film]
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Dieser trash ist schon etwas gewöhnungsbedürftig. :D Aber das Remake wird doch katastrophal schlecht?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ich sehe in dem Remake einen netten Home Invasion-Thriller, der von der Stimmung des Originals grundlegend abweicht.
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Ist das überhaupt ein Remake, hat vom Stil her ja nichts mit dem Original zu tun. Nee ich konnt emit dem als Home Invasion ganrichts anfangen, obwohl mir die meisten dieser Sorte liegen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)