Freitag der 13. - Teil 3

    • ich finde den Könnte die wieder von der liste streichen so Brutal ist der Film ja nicht mehr , habe ja schon einige filme von der liste genommen :)
    • Ich hab's getan und mir diesen Teil nach mehr als 10 Jahren mal wieder angesehen und mein Urteil kann vernichtender nicht sein.
      Das ich ja bekennender Slasherfilmhasser bin haben die meisten hier ja bereits mitbekommen.Ich wollte diesen Teil auf Grund des immer noch bestehenden Verbotes noch mal eine Chance geben.
      Der Film plätschert von Anfang bis Ende vor sich hin und derbe Effekte such ich auch vergeblich.Spannend hab ich das ganze auch nicht mehr empfunden und die Teenies nervten.
      Wahrscheinlich bin ich aber mittlerweile auch zu abgebrüht um den "Kult" um diese Reihe verstehen zu können.Nach heutigen Masstäben gemessen wäre hier eine FSK 16 angebracht. Wenn ich nur mal im direkten Vergleich dazu Wrong Turn (ebenfalls FSK 16) nehme liegen von der Härte zwischen diesen Filmen Welten.

      Fazit: Ich werde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit so schnell keinen Film der Reihe mehr anschauen es sei denn ich hätte Einschlafstörungen.
    • Original von Splatter|Fr3ddy
      ich finde den Könnte die wieder von der liste streichen so Brutal ist der Film ja nicht mehr , habe ja schon einige filme von der liste genommen :)


      Den zweiten Teil haben se vom Index für jugendgefährdende Medien genommen - und die uncut-Fassung ist jetzt FSK 16... :6: Viele Beschlagnahmte Filme waren ja auch (durch Verjährung) wieder freigegeben, aber durch erneute Beschlagnahmebeschlüsse waren die direkt wieder vom Markt...

      Teil 3 auf jeden Fall 8/10. Kriegt man auch an jeder Ecke zu kaufen... :3:
    • Der dritte Teil der Friday Reihe besticht mit dummen Teens, ein nettes 80iger Jahre Feeling (zwar kann keine so gute Atmo und Spannung wie bei denn beiden Vorgängern aufgebaut werden, aber trotzdem weiß er zu gefallen), einen Haufen blutiger und abwechslungsreicher Morde und natürlich Jason (der in diesem Teil endlich seine legendäre Eishockeymaske erhält).
      Dies macht halt nen guten Friday Film aus nicht mehr und nicht weniger (auch wenn das viele anderes sehen).
      Die Darsteller gehen in Ordnung, zwar nichts Weltbewegendes aber ansehnlich ist es allemal.

      Ein guter Teil der Reihe, der sogar damals als er in denn Kinos lief in 3D gezeigt wurde, dies kann man des Öfteren mehr als deutlich (in der 2D Version) erkennen. Damals war das ganze 3D Zeugs nur ein kurzes Intermezzo wollen wir auch hoffen dass der Momentane hyp schnell wieder der Vergangenheit angehört, auch wenn die Technik heute bestimmt besser ist.

      Von mir bekommt Part 3 gute [film]7[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Teil 3 ist mein Lieblingsteil aus der Freitag Serie.
      Als Kind habe ich den dutzende male gesehen und finde den jetzt immer noch super.
      Ich finde diesen Jason auch den furchteinfössensten.

      Innoative Morde, kaum Längen, alles schön blutig und ein paar Titten.

      Slasher-Herz was willst du mehr ?

      9 von 10
    • Und es geht weiter. Mal wieder ist es Freitag der 13te. Jason treibt sein Unwesen und endlich bekommt er sein Trademark, die Hockeymaske.

      Einige Jugendliche möchten ein gemütliches Wochenende am See verbringen. Dazu suchen sie sich Higgins Haven aus, ein idylisches Plätzchen. Doch Jason hat etwas dagegen und so beginnt das Schlachten einmal mehr.

      Steve Miner kehrt zurück als Regisseur und beschert uns diesmal einen Freitag den 13ten in 3D. Man merkt vom Anfang an, dass der Film als 3D-Film geplant war, leider merkt man davon auf DVD nicht viel. Die Szenen sind zwar ganz nett, erfüllen aber leider nicht ihren Zweck. Man muss aber festhalten, dass die Szenen auch nicht sonderlich stören. Die Schauspieler sind mal wieder ganz in Ordnung, auch wenn man sich fragen muss, was die zwei Hippies in der Cast verloren haben. Die anderen Teenager sehen aus, wie maximal 25. Diese zwei Gestalten aber wirken eher wie ihre Eltern, als wie ihre Freunde. Naja muss man halt hinnehmen.

      Die Musik kommt wieder einmal von Harry Manfredini. Und gleich beim Titelscreen bekommt man eine sehr abgefahrene Boogienummer präsentiert, welche auch im Abspann nochmal abgespielt wird. Wie das Ganze jetzt in einen ernsten Slasherfilm passen soll, bleibt mir ein Rätsel. Der Rest der Musik setzt sich aus alt bekannten Klängen zusammen, sodass hier leider sehr wenig neues geboten wird. Einige Abwandlungen alter Töne wären sicherlich nicht verkehrt gewesen. So geht man lieber auf Nummer sicher.

      Das Setting verliert gegenüber der ersten beiden Teile leider etwas. Da man nicht wie gewohnt, den Film im Camp Crystal Lake spielen lässt. Somit bekommt man aber wenigstens etwas anderes zu Gesicht. Man muss also wissen, ob man lieber das Gleiche immer wieder sehen will, oder ob man mit etwas Abwechslung leben kann. Ansonsten weiß aber auch das Setting zu gefallen.

      Die Effekte sind diesmal sogar besser, als beim ersten Teil. Leider gibt es von dem Film aber keine vollkommen ungeschnittene Fassung, sondern nur den üblichen R-Rated Cut. Wobei man sagen muss, dass der Film trotz R-Rating immer noch verdammt blutig ist. Wünschenswert wäre eine Unrated-Fassung aber auf jeden Fall. Besonders die Kills sind sehr abwechslungsreich gestaltet worden.

      Fazit: Ein sehr guter Slasher, der leider nicht viel neues bietet und daher aus objektiver Sicht nicht ganz überzeugen kann. Für Slasherfans aber ein Muss!

      Objektive Wertung: [film]6[/film] Punkten

      Subjektive Wertung: [film]8[/film] Punkten
    • Freitag der 13. Teil 3 dürfte so jedem Genrefreund,besonders Liebhaber dieser Slasherreihe ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern.Für mich persönlich gehört dieser Teil zu den besten und auch blutigsten der Reihe des blutigen Schreckens.Klar agiert er wie die meisten Slasher bzw.Fr.the 13th.Filme.Jugendliche vergnügen sich und werden nach und nach nach dem 10 kleine Negelein Prinzip getötet.Dennoch besitzt der streifen seinen eigenen Charackter.Damals kam der Film ja in 3D in die Kinos und sollte somit eine neue Art und Ära ins rollen bringen.Ich hätte mir den allzugerne in 3D mal angeschaut,da es bestimmt echt geil kommt,wenn in den dementspechenden Szenen einem die Körperteile ins Gesicht fliegen.Aber nun gut,der Film funktioniert auch so.Und das richtig gut.Die Gewalt ist eigentlich recht hoch,da wird geschnetzelt,abgestochen usw...und diese Effekte sehen sehr fein aus.Warum allerdings Frank Mancuso Jr´s Werk auf der für uns Splatterfans unverständlichen Bösen Liste steht,ist mir schleierhaft,da es heftigere Filme gibt.Nicht unbedingt aus dieser Reihe,aber halt im Horrorbereich.Nun gut,so ist sind halt die Medienüberprüfer,da kann man wohl nichts dagegen machen.Die Darsteller agieren sehr gut und proffesionell,so das sie definitiv nicht wie Laiendarsteller wirken,was man ja leider schon oft in anderen Filmen mitbekommen hat.Ich mag den Film und werde ihn mir auf jeden Fall noch öfters anschauen,obwohl ich ihn schon reichlich meinem kranken Hirn zur Unterhaltung gegeben habe.
    • Sehr geiler film,nur schade das ich ihn nicht in 3d anschauen konnte obwohl die efekte doch recht gut auch ohne rübergekommen sind.Das einzig negative war an dem fim das bild von jason passte einfach nicht zum film, er war zu wie soll ich es sagen fett^^ lol

    • Der beste der Reihe, neben Teil 4...(8/10)
    • Original von FUN:

      Der beste der Reihe, neben Teil 4...(8/10)


      Jop, das sehe ich genau so. Klasse Slasher!

      Während der Film bei uns noch immer beschlagnahmt ist, lief er bereits 1995 im ORF1 um 22Uhr! (und das fast komplett uncut und zudem in 2,35:1 WS, das dt. Video war Vollbild...)! Hurra Deutschland lolp