Disturbia



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Jackie Marcus, Joe Medjuck, E. Bennett Walsh
      Erscheinungsjahr: 2007
      Regie: D. J. Caruso
      Drehbuch: Carl Ellsworth, Christopher B. Landon
      Kamera: Rogier Stoffers
      Schnitt: Jim Page
      Budget: ca. $20 Mio
      Musik: Geoff Zanelli
      Länge: ca. 104 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Shia LaBeouf, David Morse, Sarah Roemer, Carrie-Anne Moss etc.


      Inhalt: Nach dem Tod seines Vaters zieht sich Kale Brecht in sich selbst zurück und eckt immer häufiger mit dem Gesetz an - sehr zum Missfallen seiner allein erziehenden und hart arbeitenden Mutter Julie, die nicht verhindern kann, dass Kale schließlich von einem Richter unter Hausarrest gestellt wird. Das geht noch mehr auf Kosten seiner Psyche: Er beginnt seine Nachbarn zu beobachten und ist schnell davon überzeugt, dass einer von ihnen ein Serienmörder ist.


      Trailer:



      Meinung:

      Disturbia ist ein, meiner Meinung nach, guter Film mit klasse Schauspielern und hohem Spannungsbogen. Die Handlung errinnert stark an "Das Fenster zum Hof" (1954). Den Film einzuordnen ist schwierig, viele sprechen von einem Art "Genremix" aus Thriller, Krimi & Horror. Einziger dicker Minuspunkt ist, das eigentlich alles vorhersehbar ist, und man von Anfang an weiß was in dieser Nachbarschaft nicht stimmt. Dennoch habe ich mich kurzweilig unterhalten gefühlt.


      [film]8[/film]
      Auge um Auge, Zahn um Zahn ..
    • RE: Disturbia (2007)

      Ist der noch nicht vorgestellt worden? Shame! Fast genialer Thriller mit vielen Drehungen und Mordsmässig Spannend! Hat Hitchckosche Züge. Ein Film in dem kaum Blut fliesst, dafür aber nah dran am Blut in den Adern frieren lässt. Völlig zufriedene [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der hat gute Bewertunen wenn ich aber sehe was der Regisseur mit Ich bin Nummer Vier serviert hat, kann ich mir nur schwer vorstellen hiermit was anfangen zu können. Shia LaBeouf war bei Transformers noch ganz ok, im Gegensatz zu aktuell, wird mal geliehen. Die imbd Einordnung des Films ist eigentlich Drama oder dann an 2.Stelle Thriller (?)


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Ganz klar Thriller, Drama ist nur der Hintergrund, der Film läuft als Adrenalinkick
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Noch nicht gesehen Dr. Doom ?
      Würde ich dir dringend empfehlen, mich würde nämlich deine Meinung interessieren :0:
      Auge um Auge, Zahn um Zahn ..
    • Gute Story,
      gute Darsteller,
      Spannung bis zum Ende
      ich fand den Streifen spitze
    • Ich finde den film richtig richtig gutt :6:
      das kriegt von mir auch [film]8[/film] lolp
      Ich liebe Horrorpur!!! <3
    • An dem typsch amerikanischne Stil, der klischeetechnisch ab und an was gucken lässt, könnte man sich stören.Ungeachtet dessen schiebt er im Grunde eine ordentliche Nummer, durchaus ein unterhaltsamer und vorallem spannender Streifen, welcher hin und wieder auch was zum schmunzeln übrig hat.
      [film]8[/film]

      "Oh, beneidenswerte Kannibalen!
      Ihr könnt eure Feinde auffressen und dann auch noch auskotzen!"
      Jean-J. Rousseau
    • Man nehme Thriller-Elemente aus "Das Fenster zum Hof", reichere diese mit Humor ala "Meine teuflischen Nachbarn" an garniere das Ganze mit etwas Drama und einer Teenager-Romanze und voila... geht damit ein großes Risiko ein, einen unausgegorenen Haufen Quatsch mit Soße zu fabrizieren!

      Oder aber, man kreiert einen absolut unterhaltsamen und kurzweiligen Genremix mit sehr viel Charme und ausreichend Spannung und Tempo. So ist es meiner Meinung nach bei Disturbia gelungen.

      Der Film nimmt sich anfangs sehr viel Zeit für die Einführung der Hauptcharaktäre. Im Vergleich zum wirklich in vielen Elementen ähnlichen Klassiker "Das Fenster zum Hof" holt "Disturbia" etwas weiter aus. Der 17jährige Kale erleidet zusammen mit seinem Vater ein schweren Autounfall, bei dem der Vater ums Leben kommt. Kale leidet vortan an Schuldgefühlen und entwickelt sich innerhalb eines Jahres zu einem sogenannten Problem-Teenager.
      Aufgrund eines tätlichen Übergriffs auf einen Lehrer wird Kale für 3 Wochen unter Hausarrest gestellt und erhält eine elektronische Fußfessel (quasi das Pendant zu James Stewarts Gipsbein aus DFzH).

      Alsbald beginnt er aus Langeweile, seine direkte Nachbarschaft zu beobachten. Die Thematik des Voyeurismus wird hier nicht ganz so subtil/tiefsinnig behandelt wie in "Fenster zum Hof" sondern eher humoristisch wie im ebenso schon genannten Film "Meine teuflischen Nachbarn". Zudem verliebt sich Kale in Ashley, die Tochter der neu eingezogenen Nachbarn. Auch dieser aufkeimenden Romanze räumt der Film recht viel Handlungszeit ein.

      Zum Thriller entwickelt sich der Film daher erst recht spät was aber nicht bedeutet, dass er bis dahin langweilig wäre. Das liegt nicht zuletzt an den guten Schauspielerleistungen, die Hauptprotagonisten kommen allesamt sehr sympathisch rüber (mit Ausnahme von Kales Mutter, die doch ein recht humorloser "Besen" ist und obendrein im späteren Verlauf das typische Klischee des vernünftigen Erwachsenen, der die offensichtliche Bedrohung als Hirngespinst des eigenen Nachwuchses abtut, ausfüllt).
      David Morse weiß in der Rolle des zwielichtigen Nachbarn ebenso zu überzeugen.
      Im letzten Filmdrittel nimmt der Streifen dann zunehmend Tempo auf und es gelingt ein solider Spannungsaufbau bis zum Ende, auch wenn bis auf kleinere Wendungen der Ablauf insgesamt recht vorhersehbar ist.

      Der Film kann Anleihen an die beiden von mir genannten "Klassiker" nicht leugnen. (Hinsichtlich "Das Fenster zum Hof" kam es 2008 sogar zu einer Anklage wegen Urheberrechtsverletzung). Mich persönlich hat das jedoch nicht gestört. "Geklaut" wird im Filmgenre schon seit Ewigkeiten, solange es aber "gut geklaut" ist, sehe ich so etwas in der Regel als Hommage an. Disturbia hat trotzdem noch genug Eigenständigkeit, der Film ist liebevoll und daher auch interessant erzählt.

      [film]8[/film]
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki
    • Übrigens : Doomi sollte sich den Film unbedingt ansehen. Wenn er konsequent ist, müsste das der spektakulärste Verriss seit Blade Runner werden. :0:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki
    • Sehr guter, spannender Thriller, mich hat er beim ersten mal weggehauen vor Spannung! Eine absolute Empfehlung!

      [film]8[/film]
    • Original von Hotte99:

      Übrigens : Doomi sollte sich den Film unbedingt ansehen. Wenn er konsequent ist, müsste das der spektakulärste Verriss seit Blade Runner werden. :0:


      Ich habe den Film bereits gesehen. Kritik hatte ich vor einiger Zeit im Blog geschrieben.

      -----------

      Der Film geht rasant los und die Zufälle sind sicher etwas groß, wie der Verwandte des zusammengeschlagenen Lehrers, der Polizist ist und unseren jungen Übeltäter beim Heimarrest besonders unter die Lupe nimmt. Die Besetzung spielt allerdings sehr gut und der Film hat von den Abläufen her ordentlich Witz zu bieten. Nebenher ist Sarah Roemer als Romanze ein ganz heißer Feger, auch deren Sauspielleistung ist gut. Hollywoodstar Shia LaBeouf hat hier endlich mal eine Hauptrolle, die ihm auf dem Leib geschneidert ist, er kann absolut überzeugen und wirkt schnell sympathisch.

      Rechnet man die ersten sehr unterhaltsamen 45 Minuten eher mit einer Komödie, so wird es anschließend noch ein sehr spannender Psychothriller. Streckenweise hat der Film den Nervenkitzel eines Scream, auch von der modernen, hochpollierten Aufmachung und dem Witz her, damit durchaus gut zu vergleichen. Der Film hat einige unerwartete Wendungen parat und der Ablauf wird dadurch sehr interessant, auch wenn manch eine Szene etwas weit hergeholt erscheint. D.J. Caruso ist nicht gerade als guter Regisseur bekannt, allerdings ist Disturbia sein mit Abstand bestes Werk und daran wird sich auch bestimmt nichts mehr ändern.

      [film]8[/film]


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Original von Hotte99:

      Wenn er konsequent ist, müsste das der spektakulärste Verriss seit Blade Runner werden. :0:


      Der hat "Blade Runner" verrissen? What the fuck?
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Ähm, Doomi... Dass der Film quasi vor Product-Placement überquillt, ist dir nich aufgefallen? :5:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki
    • Aufgrund von Product-Placement wird ein Film verrissen?
      Harte Schiene!! :263:
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • Original von Vizu-Al:

      Aufgrund von Product-Placement wird ein Film verrissen?
      Harte Schiene!! :263:


      Ey bei Blade Runner war ne RIEEESEN Cola-Werbung! lolp
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki
    • Ich hätte den Film wahrscheinlich für gut befunden, wenn der doofe Shia da nicht mitgespielt hätte. :11:
      "Lets fetz", sprach der Hamster und sprang in den Ventilator...


    • Lieber gut bei einigen Filmen geklaut, als sich schlecht selbst ausgedacht.
      Ist nicht mein Motto, aber trifft hier zu und stellt sich als nicht falsch heraus.
      [film]7[/film]


      “Drinking alone is as bad as shitting in company“ :0:
      :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71: :71:
    • jo der film is geil gemacht und mit guter besetzung [film]8[/film]
      hiiiyo
    • Ich fand den Film wirklich spannend und unterhaltsam! Hab ihn mittlerweile 3x gesehen und würde ihn bei Gelegenheit auch nochmal anschauen. Hatte damals ganz ungeduldig auf die Veröffentlichung gewartet, war für 2 Wochen im Ausland und bin dort jeden Tag zur Videothek aber der war ständig ausgeliehen, bin fast durchgedreht^^ und trotz der sehr hohen Erwartungen war ich nicht enttäuscht.
      Und ich habe danach immer einen Ohrwurm: Minnie Riperton - Loving you (OMG, ich bin immernoch zu blöde um ein YouTube-Video einzufügen... wo finde ich denn die ID die verlangt wird?)

      Bekommt von mir:
      [film]9[/film]
    • Original von inverted_repeat:

      Ich fand den Film wirklich spannend und unterhaltsam! Hab ihn mittlerweile 3x gesehen und würde ihn bei Gelegenheit auch nochmal anschauen. Hatte damals ganz ungeduldig auf die Veröffentlichung gewartet, war für 2 Wochen im Ausland und bin dort jeden Tag zur Videothek aber der war ständig ausgeliehen, bin fast durchgedreht^^ und trotz der sehr hohen Erwartungen war ich nicht enttäuscht.
      Und ich habe danach immer einen Ohrwurm: Minnie Riperton - Loving you (OMG, ich bin immernoch zu blöde um ein YouTube-Video einzufügen... wo finde ich denn die ID die verlangt wird?)

      Bekommt von mir:
      [film]9[/film]


      Hinter dem "=" ist die ID. :3:


      Neue Playliste (Schwarze Szene Deutschland):
    • Habe ihn mir gerade, direkt nach "Kidnapped", angeschaut.

      Meiner Meinung nach ist der Film viel zu langwierig, man hätte den ersten Teil auch echt noch abkürzen können.
      Selbst wenns dann endlich richtig los geht, hält es sich mit der Spannung in Grenzen.
      Und was soll da lustig gewesen sein?

      Shia spielt seine Rolle zwar gut, und auch die anderen Darsteller haben ihre überzeugenden Rollen,
      insgesamt hat mich der Film aber nicht überzeugt.

      [film]6[/film]