Shining



    • Alternativer Titel: The Shining
      Produktionsland: Großbritannien, USA
      Produktion: Stanley Kubrick, Jan Harlan
      Erscheinungsjahr: 1980
      Regie: Stanley Kubrick
      Drehbuch: Stanley Kubrick, Diane Johnson
      Kamera: John Alcott
      Schnitt: Ray Lovejoy
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 22.000.000 $
      Musik: Wendy Carlos, rachel Elkind
      Länge: 146 min (uncut, US-fassung), 142 min (cut, US-fassung), 119 min (EU-Fassung)
      Freigabe: FSK 16, FSK18 (Director`s Cut)
      Darsteller: Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd, Scatman Crothers, Barry Nelson, Philip Stone, Joe Turkel, Anne Jackson, Tony Burton, Lia Beldam, Billie Gibson, Barry Dennen


      Inhalt: Jack Torrance soll den Hausmeisterposten im Overlook-Hotel in den Bergen übernehmen. Das Hotel ist im Winter geschlossen und nur der Hausmeister hält es instand. Also zieht Jack mit seiner Familie in das abgelegene Hotel. Kurz darauf geschehen merkwürdige Dinge. Der kleine Sohn Danny hat das "Shining", eine Fähigkeit zu sehen, was geschehen ist oder noch geschehen wird. Er wird von Visionen geplagt. Jack wird mehr und mehr in den Wahnsinn getrieben, denn das Hotel verändert ihn - sehr zum Leid seiner Frau Wendy. Mehr und mehr verändert das Hotel Jack ...


      Trailer:



      Meinung:

      Ich finde es ist schwer diesen Film wirklich zu beschreiben oder zu bewerten! Es ist eine Mischung aus Horror und Thriller. Der Film beinhaltet Vieles, was mit der Psyche des Menschen, Besitzergreifen und Wahnsinn zu tun hat. Der Film ist wirklich spannend, die Story interessant und mit unerwarteten Momenten und Wendungen.
      Jack Nicholson gefiel mir schon in "Einer flog übers Kuckucksnest" oder "Batman" sehr gut. Er hat auch ohne den Film etwas von einem Verrückten und bringt sein Können sehr gut durch Gestik und Mimik in den Film ein. Auch die anderen Darsteller machen ihre Sache gut.
      Die Musik empfand ich als teilweise sehr verwirrend. Hohe, die Spannung steigernde Musik hört plötzlich auf, wo man als Zuschauer etwas Schreckliches erwartet hätte. Doch es kommt nichts. Entweder ist das Absicht oder unpassend. Die Drehorte sind hauptsächlich ein großes, verlassenes Hotel. Es ist mühevoll aufbereitet und auch die Hotelumgebung kann sich sehen lassen. Freunde von Irrgärten kommen hier auf ihre Kosten.

      Gut ist er auf jeden Fall (es ist immerhin ein Stanley Kubrick Film mit Jack Nicholson!) Mehr kann ich erstmal nicht sagen. Ich glaube ich muss mit den nochmal in Ruhe ansehen und auf Details achten.

      Ohne Gewähr: [film]8[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Mach das Cover doch mal kleiner shack

      Schau dazu hier: (Bei Fassungen) (Edit: Link gelöscht)


      zum Film.... ein Klassefilm mit einem bestechend guten Jack Nicholson in der Hauptrolle!
      Die Landschaften waren wunderschön anzusehen, die Spannung war ausreichend vorhanden.... Einer besten aus Kings´Feder !
      [film]10[/film]
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Hab das Budget nochmal edditiert und nachgetragen :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von |Skeletor|
      Hab das Budget nochmal edditiert und nachgetragen :3:



      ...und ich ein kleineres Cover eingefügt.
    • Ich hab die letzten Beiträge gelöscht, ist zuviel OT, dafür gibt es die Hilfsrubrik im Forum.

      Die herausragende Leistung von Bösewicht Jack Nickolson als Jack Torrance ist für mich das Beste an den Film. Wie alle King Verfilmungen find ich den auch sehr spannend.

      [film]9[/film]
    • Der Film lebt von Nicholsons Darstellung und dem großen und toten Hausinneren. Ganz überzeugt hat der Film mich allerdings nicht.

      7,5/10
    • Klassiker!
      Hab den als Teenie mal allein gesehen, da hatte ich echt Schiss!!
      Ein paar Jahre später dann auf VHS gekauft, finds nun nicht mehr so gruselig aber ist immernoch spannend, gut gemacht und mit einem hervorragenden Nicholson

      Außerdem bei den Simpsons zu sehen in Treehouse of Horror V
      "No TV and no beer make Homer go crazy" lolp
      Simpsons auf Youtube

      [film]9[/film]
    • Ich habe den wahrscheinlich zu früh gesehen, als Kind. Mittlerweile sagt er mir mehr zu, aber irgendwie komm ich nicht ganz ran an Shining. Mir ist er etwas zu verschachtelt und zu wenig direkt, trotzdem spannend. [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • All work and no play makes Jack a dull boy :5:

      Für mich ist Shining auch ein klasse Film. Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut, das Setting und die Atmo im Schnee und dem abgelegenen Hotel sind eh klasse.

      Hier wird ohne viel Blut und große Schauwerte eine bedrückende Atmo aufgebaut die sich fühlbar mit jeder Minute des Films steigert. Das Finale ist grandios, Jack Nicholson spielt wirklich als ob er gleich dem Wahnsinn verfällt.

      Schau den immer mal wieder und kann keine Abnutzungserscheinungen erkennen.

      [film]9[/film]
    • Stimme TheThing 100%ig zu.

      [film]9[/film]

      Das Hotel steht noch auf meiner ToDo-Liste in diesem Leben :0:

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam