Shining



    • Alternativer Titel: The Shining
      Produktionsland: Großbritannien, USA
      Produktion: Stanley Kubrick, Jan Harlan
      Erscheinungsjahr: 1980
      Regie: Stanley Kubrick
      Drehbuch: Stanley Kubrick, Diane Johnson / Stephen King (Roman)
      Kamera: John Alcott
      Schnitt: Ray Lovejoy
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 22.000.000 $
      Musik: Wendy Carlos, rachel Elkind
      Länge: 146 min (uncut, US-fassung), 142 min (cut, US-fassung), 119 min (EU-Fassung)
      Freigabe: FSK 16, FSK18 (Director`s Cut)
      Darsteller: Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd, Scatman Crothers, Barry Nelson, Philip Stone, Joe Turkel, Anne Jackson, Tony Burton, Lia Beldam, Billie Gibson, Barry Dennen


      Inhalt: Jack Torrance soll den Hausmeisterposten im Overlook-Hotel in den Bergen übernehmen. Das Hotel ist im Winter geschlossen und nur der Hausmeister hält es instand. Also zieht Jack mit seiner Familie in das abgelegene Hotel. Kurz darauf geschehen merkwürdige Dinge. Der kleine Sohn Danny hat das "Shining", eine Fähigkeit zu sehen, was geschehen ist oder noch geschehen wird. Er wird von Visionen geplagt. Jack wird mehr und mehr in den Wahnsinn getrieben, denn das Hotel verändert ihn - sehr zum Leid seiner Frau Wendy. Mehr und mehr verändert das Hotel Jack ...


      Trailer:



      Meinung:

      Ich finde es ist schwer diesen Film wirklich zu beschreiben oder zu bewerten! Es ist eine Mischung aus Horror und Thriller. Der Film beinhaltet Vieles, was mit der Psyche des Menschen, Besitzergreifen und Wahnsinn zu tun hat. Der Film ist wirklich spannend, die Story interessant und mit unerwarteten Momenten und Wendungen.
      Jack Nicholson gefiel mir schon in "Einer flog übers Kuckucksnest" oder "Batman" sehr gut. Er hat auch ohne den Film etwas von einem Verrückten und bringt sein Können sehr gut durch Gestik und Mimik in den Film ein. Auch die anderen Darsteller machen ihre Sache gut.
      Die Musik empfand ich als teilweise sehr verwirrend. Hohe, die Spannung steigernde Musik hört plötzlich auf, wo man als Zuschauer etwas Schreckliches erwartet hätte. Doch es kommt nichts. Entweder ist das Absicht oder unpassend. Die Drehorte sind hauptsächlich ein großes, verlassenes Hotel. Es ist mühevoll aufbereitet und auch die Hotelumgebung kann sich sehen lassen. Freunde von Irrgärten kommen hier auf ihre Kosten.

      Gut ist er auf jeden Fall (es ist immerhin ein Stanley Kubrick Film mit Jack Nicholson!) Mehr kann ich erstmal nicht sagen. Ich glaube ich muss mit den nochmal in Ruhe ansehen und auf Details achten.

      Ohne Gewähr: [film]8[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Mach das Cover doch mal kleiner shack

      Schau dazu hier: (Bei Fassungen) (Edit: Link gelöscht)


      zum Film.... ein Klassefilm mit einem bestechend guten Jack Nicholson in der Hauptrolle!
      Die Landschaften waren wunderschön anzusehen, die Spannung war ausreichend vorhanden.... Einer besten aus Kings´Feder !
      [film]10[/film]
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Hab das Budget nochmal edditiert und nachgetragen :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von |Skeletor|
      Hab das Budget nochmal edditiert und nachgetragen :3:



      ...und ich ein kleineres Cover eingefügt.
    • Ich hab die letzten Beiträge gelöscht, ist zuviel OT, dafür gibt es die Hilfsrubrik im Forum.

      Die herausragende Leistung von Bösewicht Jack Nickolson als Jack Torrance ist für mich das Beste an den Film. Wie alle King Verfilmungen find ich den auch sehr spannend.

      [film]9[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Der Film lebt von Nicholsons Darstellung und dem großen und toten Hausinneren. Ganz überzeugt hat der Film mich allerdings nicht.

      7,5/10
    • Klassiker!
      Hab den als Teenie mal allein gesehen, da hatte ich echt Schiss!!
      Ein paar Jahre später dann auf VHS gekauft, finds nun nicht mehr so gruselig aber ist immernoch spannend, gut gemacht und mit einem hervorragenden Nicholson

      Außerdem bei den Simpsons zu sehen in Treehouse of Horror V
      "No TV and no beer make Homer go crazy" lolp
      Simpsons auf Youtube

      [film]9[/film]
    • Ich habe den wahrscheinlich zu früh gesehen, als Kind. Mittlerweile sagt er mir mehr zu, aber irgendwie komm ich nicht ganz ran an Shining. Mir ist er etwas zu verschachtelt und zu wenig direkt, trotzdem spannend. [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • All work and no play makes Jack a dull boy :5:

      Für mich ist Shining auch ein klasse Film. Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut, das Setting und die Atmo im Schnee und dem abgelegenen Hotel sind eh klasse.

      Hier wird ohne viel Blut und große Schauwerte eine bedrückende Atmo aufgebaut die sich fühlbar mit jeder Minute des Films steigert. Das Finale ist grandios, Jack Nicholson spielt wirklich als ob er gleich dem Wahnsinn verfällt.

      Schau den immer mal wieder und kann keine Abnutzungserscheinungen erkennen.

      [film]9[/film]
    • Stimme TheThing 100%ig zu.

      [film]9[/film]

      Das Hotel steht noch auf meiner ToDo-Liste in diesem Leben :0:
      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Original von Samazone:

      Stimme TheThing 100%ig zu.

      [film]9[/film]

      Das Hotel steht noch auf meiner ToDo-Liste in diesem Leben :0:


      Ja das wäre wirklich eine coole Sache. Da hätte ich auch richtig Lust drauf.
      Aber wenn schon, dann bitte auch in "Room 237" oder? :5:
    • Original von TheThing:

      Original von Samazone:

      Stimme TheThing 100%ig zu.

      [film]9[/film]

      Das Hotel steht noch auf meiner ToDo-Liste in diesem Leben :0:


      Ja das wäre wirklich eine coole Sache. Da hätte ich auch richtig Lust drauf.
      Aber wenn schon, dann bitte auch in "Room 237" oder? :5:


      Auf jeden Fall, der Raum wird bei der Buchung mit als Wunsch angegeben :0:

      Erfülle mir gerade einen anderen Wunsch und fahre erstmal nach Moritzburg und schaue mir das Schloss an, wo "Drei Nüsse für Aschenbrödel" gedreht wurde.
      Klein anfangen und dann über den Teich in das Timberline Lodge. Ich sag dir Bescheid, wenn es in das Hotel geht, vielleicht hast ja Lust, mitzukommen :5: lol
      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Original von Samazone:

      Original von TheThing:

      Original von Samazone:

      Stimme TheThing 100%ig zu.

      [film]9[/film]

      Das Hotel steht noch auf meiner ToDo-Liste in diesem Leben :0:


      Ja das wäre wirklich eine coole Sache. Da hätte ich auch richtig Lust drauf.
      Aber wenn schon, dann bitte auch in "Room 237" oder? :5:


      Auf jeden Fall, der Raum wird bei der Buchung mit als Wunsch angegeben :0:

      Erfülle mir gerade einen anderen Wunsch und fahre erstmal nach Moritzburg und schaue mir das Schloss an, wo "Drei Nüsse für Aschenbrödel" gedreht wurde.
      Klein anfangen und dann über den Teich in das Timberline Lodge. Ich sag dir Bescheid, wenn es in das Hotel geht, vielleicht hast ja Lust, mitzukommen :5: lol


      Ich klär das mal mit meiner Freundin, dann bin ich dabei. :5:

      Evtl. kann ich dort ja dann in Ruhe etwas an meinem Buch schreiben. Komm da nicht so richtig voran... :17: lol
    • Original von TheThing:


      Ich klär das mal mit meiner Freundin, dann bin ich dabei. :5:

      Evtl. kann ich dort ja dann in Ruhe etwas an meinem Buch schreiben. Komm da nicht so richtig voran... :17: lol


      Die Ruhe für das Buch hast du bestimmt dort.
      Und deine Freundin kommt einfach mit und mein Mann auch. Du schreibst dann an deinem Buch, ich lerne endlich mal Ski fahren und deine Freundin und mein Mann verwöhnen uns in unseren kreativen Pausen. lol :5:
      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Es mag sein, das ich manchen mit meinem Text vielleicht vor den Kopf stoße, oder aber auf unverständniss stoße.
      Aber ich mag diesen Film absolut nicht, ich habe das Buch gelesen und muss sagen, es macht mich rasend was aus dem Film geworden ist.
      Ich mag Stanley Kubrick, ich liebe seine Filme, aber bei diesem Film isses tierisch in die Hose gegangen, klar die Schauspieler sind gut, auch die stimmung vom Film ist gut, aber von der Story aus dem Buch ist nicht wirklich viel vorhanden.
      Man hätte mehr darauf eingehen können. Es kommt einfach keine Gänsehaut auf, was beim Buch mehrmals der fall war.

      Ich will niemandem an den Karren pissen oder sonst was, ich will lediglich meine Meinung sagen...
    • Ach was, Geschmäcker sind verschieden. Wir sind hier doch tolerant. Man kann halt nicht alles mögen, was als Kult durch irgendwen und irgendwann mal hochgelobt wurde.
      Ich persönlich mag den Film und hab mir letztens die BluRay zugelegt.
    • ich kann mich einfach den vorrednern anschließen !! gänsehaut kino pur !!! lolp


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Zeitloses Meisterwerk. Mit Jack Nicholson würde ich nicht in den Skiurlaub fahren, das dürfte klar sein... ^^

      Einfach ein grandioser Film: Die Musik, die Darsteller, die Kamerafahrten und die ganzen kranken Sachen, bis Jack am Schluss völlig austickt. Auch beim zehnten Mal schauen genau so intensiv und wirkungsvoll.

      Einer der besten Horrorfilme aller Zeiten und nach Uhrwerk Orange der beste Film von Stnaley Kubrick!

      [film]9[/film]
      Achtung! Kleiner Hinweis: Wenn es um Ridley Scotts Alien geht können Sie mit diesem User nicht mehr vernünftig diskutieren, da alle Meinungen, die Alien nicht als absolutes Meisterwerk lobpreisen, von ihm als Quatsch angesehen werden.
    • Original von The last User on the Left:

      [...] und nach Uhrwerk Orange der beste Film von Stnaley Kubrick!



      Und Wege zum Ruhm? Eyes Wide Shut? 2001?
      What fools these Mortals be!
    • Absolut starker Streifen,der von der Ersten bis zur letzten Minute anspruchsvoll zu unterhalten weiss.

      [film]9[/film] Points
    • Schade das es den Directors Cut nicht in deutsch gibt.
    • Original von DeathShark:

      Original von The last User on the Left:

      [...] und nach Uhrwerk Orange der beste Film von Stnaley Kubrick!



      Und Wege zum Ruhm? Eyes Wide Shut? 2001?


      Auch toll, aber Uhrwerk Orange gefällt mir am meisten. Danach Shining und Barry Lyndon.


      @Wassilis: Hab ihn trotzdem, im Original kommt Shining eh viel besser...
      Achtung! Kleiner Hinweis: Wenn es um Ridley Scotts Alien geht können Sie mit diesem User nicht mehr vernünftig diskutieren, da alle Meinungen, die Alien nicht als absolutes Meisterwerk lobpreisen, von ihm als Quatsch angesehen werden.
    • Original von The last User on the Left:

      Original von DeathShark:

      Original von The last User on the Left:

      [...] und nach Uhrwerk Orange der beste Film von Stnaley Kubrick!



      Und Wege zum Ruhm? Eyes Wide Shut? 2001?


      Auch toll, aber Uhrwerk Orange gefällt mir am meisten. Danach Shining und Barry Lyndon.


      @Wassilis: Hab ihn trotzdem, im Original kommt Shining eh viel besser...


      Wäre als deutsche Version aber auch cool gewesen. Syncro war gelungen.
    • Dieser Klassiker verdient seine hohe Anerkennung, da er einfach unglaublich gruselig und spannend ist. Jack Nicholson spielt den Hausmeister der nach und nach Irre wird einfach perfekt und seine Mimik jagd einen des öfteren einen kalten Schauer über den Rücken.
      Hinzu kommt noch die absolut Haarsträubende Musik die extrem verstörend auf mich gewirkt hat, echt Stark! Die ausweglosigkeit in dem einsamen Hotel ist echt super eingefangen worden mit dem ganzen Schnee und den leeren Gängen, hierbei seien noch die genialen Kamerafahrten erwähnt die mich leicht an Tanz der Teufel erinnert haben.

      Alles in allem ein echter Horrorklassiker von einem legendären Regisseur, und für mich echt ein starker Film, muss man gesehen haben!

      [film]9[/film]
    • Letztens auch endlich mal gesichtet. Unheimlicher dichter, spannender und fesselnder Streifen mit einem brilliant aufspielenden Jack Nicholson, gekonnt in Szene gesetzt von Stanley Kubrick. Die erstmalige Anwendung der Steadicam erlaubte Kamerafahrten, die vorher so nicht möglich waren und einen riesigen Einfluss auf die Filmwelt hatte.

      Klassiker. Ein muss für jeden Freund etwas anspruchsvollerer Unterhaltung.

      [film]9[/film]
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Jack Nicholson überzeugt hier echt wahnsinnig!

      Der Film war spannend und ganz gut umgesetzt. Manchmal fehlte mir aber irgendwie ein Schockmoment.


      [film]7[/film]
    • Original von Elantra:

      Jack Nicholson überzeugt hier echt wahnsinnig!

      Der Film war spannend und ganz gut umgesetzt. Manchmal fehlte mir aber irgendwie ein Schockmoment.


      Einen "Schockmoment" gibt es, bei dem es mir zumindest jedes Mal kalt den Rücken runter läuft.

      Spoiler anzeigen
      In der Endszene, wo Wendy und Danny wegfahren und es dann einen Bildwechsel zu dem erfrorenen Jack gibt. Da kriege ich jedes Mal Gänsehaut ^^
      Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität. - Alfred Hitchcock

    • Durchaus gelungener Streifen mit einem (in meinen Augen) gewohnt brillant agierenden Jack Nicholson! Der Kerl hat's einfach drauf. :-)
      Kann Stephen Kings Begründung für seine Ablehnung des Films aber nachvollziehen, die (vor allem in der europäischen Fassung) herausgelassen Details zur Story bzw. Jack hätten dem Ganzen noch eine gewisse Prise verliehen.
      Obwohl ich die Romanvorlage noch nicht gelesen habe, haben mir eben jene kleinen Details gefehlt.
      Auf der anderen Seite sind genügend Hinweise und Denkanstöße gegeben worden... ist mir teilweise erst im Nachhinein aufgefallen.

      Insofern befinde ich:
      Den Machern ist hier trotzdem ein sehr guter Film mit etwas verstörenden Bildern bzw. verstörendem Score gelungen. Props zudem an den Wiederholungstäter "Indianerfriedhof" ;P

      Das Buch wird aber nachgeholt... :-)
      ^(^.^)^
    • Shining, ein absoluter Klassiker! Der Zuschauer bekommt das Gefühl vermittelt, das er mit dabei ist und man ist mit dabei. Die Spannung steigt ins unermessliche und man versucht die Hintergründe zu erforschen und man stellt sich die Frage: "Ist es die Isolation?", "Wie würde man selbst mit Isolation umgehen?". Ich selbst habe mir nur gedacht: "Ja geil, die Speisekammer reicht schon mal für eine Woche, dann könnte man mich da rausrollen, aber würde ich genauso bekloppt werden?" :0: Wirklich ein großartiger Film, der schon ziemlich oft zitiert und parodiert wird. Alleine die unvergessliche Szene, als Jack mit der Axt die Tür einschlägt. Also ich glaube diese Szene hat man schon unzählige male irgendwo gesehen. Egal ob bei bekannten Zeichentrickserien oder sogar bei Musik-Videos. Aber das ist nicht die einzige Szene, ich will jetzt aber auch nicht zu viel verraten, falls das hier jemand liest, der den Film noch nicht gesehen hat. Ich kann zu dem Film nur sagen: Anschauen und sich fesseln lassen!

      [film]10[/film]
      "Manche sehen mich nicht richtig, manche doch viel zu genau,
      meine Meinung ist mir wichtig, denn sie ist absolut Perfekt!"

    • Ich werde mir mit meiner Meinung wohl kaum Freunde machen, aber mir persönlich gefällt die längere Version von King weitaus besser, dennoch handelt es sich hier immer noch um einen guten Horrorfilm.


      [film]7[/film]
      Big Brother is watching you
    • Ganz ehrlich, ich LIEBE diesen Film! Einer der besten Horrorstreifen die ich kenne. Dabei gibt es eigentlich kaum Blut zu sehen (mal mit Ausnahme der berühmten Fahrstuhl-Szene :2:), auch der Grad an Gewalt ist relativ niedrig. Dafür hat der Film aber eine sehr packende und düstere Atmosspähre. Dazu kommt dann noch ein brillianter Jack Nicholson, man hätte keinen besseren für die Rolle des durchgeknallten Hausverwalters finden können!. Er war einfach nur genial, ich bewundere diese schauspielerische Glanzleistung immer und immer wieder.
      Ein großes Lob muss auch an Stanley Kubrick gehen, er hat es geschafft die Vorlage von Stephen King in einen skurillen, Gänsehautverursachenden Horrorfilm zu verwandeln.
      Diesem Werk muss ich einfach die volle Punktzahl geben, alles andere wäre nicht akzeptabel :0:.

      Richtig übel fand ich allerdings die Neuverfilmung von "The Shining" das vor mehreren Jahren als Zweiteiler rauskam. Dieser Film hielt sich zwar mehr an die Buchvorlage (so weit ich weiß hat Stephen King persönlich Regie geführt), konnte es aber nicht mal ansatzweise mit Stanley Kubricks Version aufnehmen. Da die Neuverfilmung böse gefloppt ist, muss nicht nur ich dieser Meinung gewesen sein :0:.
      "Nenne keinen Menschen glücklich, bis er tot ist".
      (Solon, Gesetzgeber im antiken Athen) :0:

      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir auf die große Narrenbühne treten".
      (Shakespeare, König Lear, IV .6.) :3:
    • Herrlich wie die Malerische Landschaft aussieht auf Blu Ray, es läd direkt dazu ein zum Overlook Hotel abzusteigen um seine Memoaren zu verfollständigen...
      Zwar mag der Film schon alt sein, aber was die aus der BD Disc Bildtechnisch und Soundtechnisch noch herausgeholt haben ist schlichtweg einfach nur ein Traum.
      Jack Nicholson verkörpert den Geisteskranken einfach nur einsame spitze, und die Geschichte ist spannend und mit viel Terror gespickt.Das Stanley Kubrik gute Filme dreht wissen wir ja bereits, aber was er hier abgeliefert hat kann Ich nur mit einen Wortlaut beschreiben "KULT".
      [film]10[/film]

    • Original von Samara0521:
      Richtig übel fand ich allerdings die Neuverfilmung von "The Shining" das vor mehreren Jahren als Zweiteiler rauskam. Dieser Film hielt sich zwar mehr an die Buchvorlage (so weit ich weiß hat Stephen King persönlich Regie geführt), konnte es aber nicht mal ansatzweise mit Stanley Kubricks Version aufnehmen. Da die Neuverfilmung böse gefloppt ist, muss nicht nur ich dieser Meinung gewesen sein :0:.


      Hat nur das Drehbuch geschrieben, grad nachgesehen. :^)

      Würde gern mal die Langfassung sehen. Gibt doch eine (kürzere) europäische mit ~122 Min und eine (längere) amerikanische mit 146.
      Die King-Version kennsch gar nicht...
      ^(^.^)^
    • Der Film war gut, sogar sehr gut. Überaus spannend und voller Atmosphäre.
      Jack Nicholson hat sich in seiner Darstellung als jack Torrance selbst übertroffen.
      Einziger Kritikpunkt: der Film hält sich nicht sonderlich an die Originalvorlage von Stephen King.
      Kubrick ging dort mal wieder einen seiner Sonderwege.

      Von daher " nur":

      [film]9[/film]

      [GORE]2[/GORE]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Meisterregisseur Stanley Kubrick verfilmte im Jahr 1980 den Roman "The Shining" von Stephen King, der selbst sagte das dies die schlechteste Verfilmung seiner Bücher sei. Ich persönlich, der auch den Roman kennt, finde das dieser Film ein Meisterwerk und ein wahres Horror-Epos ist.


      Der ehemalige Lehrer und Schriftsteller Jack Torrance übernimmt die Stelle des Hausverwalters in einem mit einem Mythos behafteten Berghotel in Colorado. Während der Wintermonate soll Jack das alleinstehende Gebäude im Auge behalten. Der Familienvater sieht darin die perfekte Gelegenheit, in Ruhe seinen Roman zu beenden. Auch seine Frau Wendy freut sich auf die Zeit im abgeschiedenen Hotel. Nur der sechsjährige Sohn Danny hat bei der ganzen Sache so seine Bedenken. Es dauert nicht lange bis die dunklen Vorahnungen und blutigen Visionen, die dem Jungen schon kurz nach dem Einzug das erste mal begegnen, zur Realität werden: Vater Jack beginnt immer mehr, den Verstand zu verlieren. Mit einer Axt bewaffnet, beginnt der wahnsinnig Gewordene die Jagd auf seine Familie.


      Viele "King" Fans sind von diesem Werk enttäuscht, da der Film doch stark von der Vorlage abweicht. Was man allerdings bedenken muss ist, dass dies ein reiner Stanley Kubrick Film ist, der stehts dafür bekannt war seine eigene Art und seine eigenen Visionen umzusetzen. Die Geschichte der Familie folgt dabei den klassischen Merkmalen der Isolation und den ununterdrückbaren Menschlichen Zwängen. In der Morbiden Atmosphäre des riesigen und leeren Hotels, dringt die Vergangenheit des Gebäudes in Form von Phantomen langsam aber sicher in die Psyche des Vaters ein, der zunehmend aggressiver und paranoider wird, bis die Geister ihn letztendlich zum Mord an seiner Familie anstacheln. Stanley Kubrick versteht es den reinen Terror der Geschichte perfekt und absolut spannend zu visualisieren, zudem verwendete er hier die Steadicam, die seitdem ihren großen Durchbruch in der Filmgeschichte hatte und seitdem zunehmend Verwendung bei Filmproduktionen fand. Jede Menge legendäre Filmszenen hat der Film natürlich auch zu bieten, die nicht umsonst Kult in der Geschichte des Horrorfilms sind. Kubrick konzentrierte sich darauf mit zunehmendem Filmverlauf den Psychologischen Horror deutlich zu machen, somit fällt der Film relativ Blutarm aus, aber das tut dem Film absolut keinen Abbruch, denn visuelle Härte hat der Film überhaupt nicht nötig. Hier dominieren ganz klar die gekonnte Inszenierung Kubricks, die morbide Atmosphäre, die Spannung und die Leistungen der Darsteller, die nebenbei einfach nur als grandios zu bezeichnen sind, Jack Nicholson ist hier in der Rolle seines Lebens.


      Fazit:


      Ein beunruhigender und beängstigender Film über die Auflösung einer Familie bzw. über den schieren Terror der Isolation. The Shining ist ein wahres Horror-Epos und einer der ganz großen Klassiker in dem Genre. Für Horrorfilm Fans ist dieses Meisterwerk absolute Pflicht.


      [film]10[/film]
    • Gerade gesehen, dass ich in dem Threads bereits geantwortet habe... allerdings binsch mittlerweile über dem Roman.
      Zwar noch nicht fertig, aber es reicht für eine Präzisierung meiner Aussage(n). :P

      Original von Nerdy:

      Es mag sein, das ich manchen mit meinem Text vielleicht vor den Kopf stoße, oder aber auf unverständniss stoße.
      Aber ich mag diesen Film absolut nicht, ich habe das Buch gelesen und muss sagen, es macht mich rasend was aus dem Film geworden ist.
      Ich mag Stanley Kubrick, ich liebe seine Filme, aber bei diesem Film isses tierisch in die Hose gegangen, klar die Schauspieler sind gut, auch die stimmung vom Film ist gut, aber von der Story aus dem Buch ist nicht wirklich viel vorhanden.
      Man hätte mehr darauf eingehen können. Es kommt einfach keine Gänsehaut auf, was beim Buch mehrmals der fall war.

      Ich will niemandem an den Karren pissen oder sonst was, ich will lediglich meine Meinung sagen...


      Meine Cents dazu:

      Shining kränkelt halt aus den gleichen Gründen wie viele andere King-Verfilmungen. Während in den Büchern kontinuierlich und detailverliebt das Grauen aufgebaut wird (ich wiederhole mich, I know) und viele Passagen auch als Vorbote oder zum Verständnis späterer Passagen dienen, reduzieren die bewegtes-Bild-Versionen das Ganze oft drastisch runter, viele wichtigen Dinge werden weggelassen oder marginalisiert. Jetzt ist das bei Vorlagen-Verfilmungen sicherlich das natürlichste der Welt, nur kommt es doch darauf an, inwiefern das gemacht und gelöst wird.

      Für mich hier schwierig:
      z.B. Jacks früheres Alkoholproblem, Dannys hohe Intelligenz, Fähigkeiten und Visionen, Hallorann, die familiären Probleme, die Erklärung des Titels
      Zudem: In der europäischen Fassung fehlt quasi der komplette Vorlauf... in der amerikanischen sollen diesem wohl 30 Minuten gegönnt worden sein. (klingt angemessen)

      Erwähnenswert: Kubrick wollte seinen Kopf durchsetzen und seine Interpretation fahren. Hat er wohl getan.

      Für mich persönlich mindert das die Qualität der/des Streifen(s) bedeutend, denn das "schöne" Gesamtbild nimmt auch hier einen bedeutenden Schaden.
      Natürlich muss man dazu sagen, dass solche Aussagen von einem King-Literatur-Fanboi kommen und ich ein Stück weit auf jeden Fall etwas kleinlich und (zu) anspruchsvoll bin. Aber eben auch, dass ich nicht verallgemeinern möchte.
      Es gibt durchaus Buchadaptionen/-interpretationen, die ich feiere...

      Passend dazu:
      Original von Leaterface69
      Meisterregisseur Stanley Kubrick verfilmte im Jahr 1980 den Roman "The Shining" von Stephen King, der selbst sagte das dies die schlechteste Verfilmung seiner Bücher sei.
      (...)
      "Wiele "King" Fans sind von diesem Werk enttäuscht, da der Film doch stark von der Vorlage abweicht. Was man allerdings bedenken muss ist, dass dies ein reiner Stanley Kubrick Film ist, der stehts dafür bekannt war seine eigene Art und seine eigenen Visionen umzusetzen."


      Original von Master Of Horror
      Ich werde mir mit meiner Meinung wohl kaum Freunde machen, aber mir persönlich gefällt die längere Version von King weitaus besser, dennoch handelt es sich hier immer noch um einen guten Horrorfilm.
      ^(^.^)^
    • Oscar Gewinner Akiva Goldsman schreibt das Drehbuch zu Kings "Doktor Sleep", dem Sequel zu "Shining", es geht also demnächst weiter.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich teile die Meinung des Autors das dieser Schrott eine Beleidigung für jeden ist der das Buch gelesen hat .
      Schlechter wäre WIRKLICH schwer gewesen !
      Man hat den Eindruck Kubrick hat den hinteren Klappentext gelesen und mit erbärmlicher ,VÖLLIG unpassender Schauspielerbesetzung dieses...Werk...hingerotzt ! :11:
      Es hat mich selten ein Film SO aufgeregt !! :peng:
      Gott sei dank hat Stephen King dann ja eine GEILE Miniserie gemacht die sein Buch wirklich gut wiedergibt ,sehr gut besetzt ist und durchgehend unterhält !
      Für Kings Fassung gebe ich locker 10 Punkte und habe es zig mal gesehen !
      Für Kubricks verfilmten Durchfall kann ich leider keine Minuspunkte geben also :
      [film]0[/film]
      [STINKER]5[/STINKER] :suicide:
      Da war selbst Ereignisloses-Kamerareiten-im-Wald auch bekannt als Blair witch Projekt besser !
      Schauspielerisch schlecht ,Kamera okay ,Story JÄMMERLICH selbst wenn man das Buch nicht einmal gelesen hat und Entertainment ist ein guter Witz !
      Habe dank diesem Ding lange Zeit JEDEN Respekt für Jack Nicholson verloren .
      Trotzdem hat jemand den Film bearbeitet ,gekürtzt und um das 1000fache verbessert !
      vimeo.com/152336237
      Kann nur jedem Dringend davon abraten .