Angepinnt Schwarze Szene: Neue Tracks und Newcomer

    • Schwarze Szene: Neue Tracks und Newcomer

      Das Problem, welches so viele Bands aus dem Wave-Gothic Genre mittlerweile haben, wenn man es überhaupt als Problem bezeichnen sollte, dass sehen die Fans und die Bands dieser Musikrichtung wohl zurecht auch anders, ist zumindest, dass ihnen der Weg ins TV Programm mit größter Wahrscheinlichkeit von der Schwarzen Szene her übel genommen wird und somit nicht garantiert werden kann, ob dieser Schritt die Band voran bringen könnte. Als Beispiel dienlich, nenne ich mal ein „Blutengel“, „Unheilig“, „Mantus/Black Heaven“ oder „ASP“ (als willkürliche Auswahl). Die sehr schöne Songs besitzen und es alle mal verdient haben, der breiten Masse zugänglich gemacht zu werden, wo sie mit Sicherheit auch reichlich Anklang finden würden und wer weis, wie sich die Gesellschaft somit wieder zum unangepassteren und skurilleren verändern könnte. Man sieht allerdings zuletzt anhand von Nightwish, dass es sogar mit Kommerziellen Teilerfolg, zu Bandinternen Turbulenzen und durch musikalische Anpassungen anhand von überdreht dargestellten Bildern und Krachmusik zu Geschmacksverirrungen kommen kann, wobei Sängerin Tarja Turunen sich plötzlich von der Band Nightwish trennte und in der Schwarzen Szene anhand ihrer Solobeiträge wieder Anklang fand. Ganz schrecklich wie man die Band Nightwish im TV Programm überspielt verkauft hat. Ein Problem welches einst Genre bekannte Bands wie Deine Lakaien, Project Pitchfork, Type O Negative oder Paradise Lost nicht hatten, ganz zu Schweigen von den 80er Jahre Kult Auftritten diverser Bands wie u.a. The Cure, New Order/Joy Division oder Sisters Of Mercy. Die letzte Gothic Band welche noch den erfolgreichen Sprung in die Medienlandschaft geschafft hat ist HIM und sie werden wohl auf lange Sicht nun auch die letzten bleiben, denn der Versuch auf diesen plötzlich neu angefahrenen Zug durch diese erfolgreiche Band aufzuspringen, ist aus mir leider nicht zugänglichem Informationsmaterial, als gescheitert anzusehen, denn davon ist ja nun seit geraumer Zeit auch nichts mehr in der TV Landschaft zu sehen. Gemeint sind die letzteren Erscheinungen wie u.a. „The 69 Eyes“, „Negative“, L’ame Immortelle“, „Oomph!“, „In Extremo“, „The Within Temptation“ welches schon eine gewisse Unmut in der Schwarzen Szene erzeugt hat und man sich dort fragte. „Wer wird der nächste sein, um Kommerziell erfolgreich zu werden?“ Mittlerweile hat der aufbrausende Sturm sich allerdings gelegt, wohl auch weil Viva II vom Sender gegangen ist, welchen man als Ursache dieser Erscheinung ausfindig gemacht haben könnte und zuletzt waren von mir eben genannte Bands somit auch nicht mehr in diversen TV Programmen gross zu sehen. Ja es schafften zu dieser Zeit sogar meist massenuntaugliche Black Metal/Death Metal und Heavy/Nu-Metal Bands reichlich ins Rampenlicht zu Stossen und für aufsehen zu sorgen. Insbesondere Slipknot hat sogar bis Heute noch im deutschsprechigen MTV Programm überlebt und diesen Sender sogar mit verändert, wenn gleich dort nun auch eine Metal Band wie die andere klingt, aber gut, dass war den Medienbossen zumindest wohl alles zu viel des guten, wenn plötzlich massenuntaugliche, laute Metal Bands wie Dimmu Borgir, Cradle Of Filth, Six Feet Under, Hypocrisy, Arch Enemy die junge Generation begeistert und diese hoch und runter liefen auf Viva II. Die kommerzielle Musiklandschaft hat sich mittlerweile allerdings wieder gewaltig zum negativen verändert, zum Teil bei MTV und noch grausamer auf Viva, in der Zeit von Handyklingeltöne sowie aufgeputschter Bands alla Tokio Hotel, Cinema Bizarre oder was in Zukunft noch alles an angepasstem, schwarz angehauchten Kommerzprogramm verkauft werden soll, um die aufgeflammten düsteren Gelüster zu befriedigen, um nicht die jugendliche Musikgesellschaft mit Nightwish, Rammstein und HIM als Einstiegsbands, anschließend komplett ins Schwarze Lager zu verlieren.
      Ur komisch kam zuletzt noch der Auftritt von „Subway To Sally“ bei einer Kommerziellen Steffan Raab Show zu Stande. Was niemand vom Sender dieser Band zutraute, wurde wie von Szene Kennern auch erwartet zum kurzfristigen Erfolg der Band, anhand eines ihrer doch merklich schwächeren Songs, welches zum Sieger des Wettbewerbes genügte, wobei die restlich, rein kommerzielle Konkurrenz ziemlich gross war.
    • die Bands wie

      „The 69 Eyes“, „Negative“, L’ame Immortelle“, „Oomph!“, „In Extremo“, „The Within Temptation


      haben seit dem sie den grossen Erfolg haben nur noch Drecks Alben rausgebracht!

      OOmph! hab ich früher geliebt hab auch alle Alben bis zum Unrein Album danach kam nur noch Musik die nur für die masse geschrieben wurde. :P

      bei den "Black Metal" Bands siehts genauso aus: Dimmu Borgir und Cradle of Filth. die ersten wenigen Album einfach göttlich und dann immer "Schlechter"

      dann wünsch mir lieber das sie im Untergrund bleiben und ihren Idealen treu bleiben bevor sie einen Major in den Arsch kriechen.

      Andererseits kann ich auch verstehen das man mit seiner Musik Geld verdienen will. aber teilweise so Stilbrüche zu begehen....

      Theatre of Tragedy ist auch so ein beispiel. Die ihren Sound so radikal geändert haben. eigenartigerweise waren sie mit den alten CDs erfolgreicher als mit dem neuen elektronischen Sound. Und ohne Liv Kristine konnte das eh nicht werden. wo wir doch glat einen Übergang zu Atrocity haben die ihren Sound auch total geändert haben. früher geiler Death Metal und heute irgend so ne softe Art von Rock. aber die letzte Werk 80 Platte hat mir wiederum gut gefallen. wobei nicht so gut wie die Erste...
    • Theatre of Tragedy und die Solo Alben von Liv Kristine sagen mir auch zu, zumindest einige Songs von. Wobei ich den Kommerz immer erst dann sehe, wenn sich eine Band vom TV puschen lässt, was auch bei einem Blutengel nicht der Fall ist, auch wenn diese häufig so verschrien werden, wahrscheinlich weil die letzten Alben merklich schwächer waren als zuvor, was aber nichts viel mit Kommerz zu tun hat.

      Negative fand ich im TV sehr anbiedernd, ansonsten war Oomph! z.B. ganz gut, kann sein, dass diese Band noch mal im TV erscheinen wird, was auch ok ist, man darf nicht vergessen, dass in den 90er Jahren auch einige Bands ihre Musik im TV präsentiert haben, welche man Heute als ganz große des Genre ansieht, z.B. auch Nine Inch Nails, wenn gleich es mittlerweile sehr problematisch ist, sein Clip neben Tokio Hotel oder "Superstars" zu puschen, spätestens wenn Viva draufhält ist der Song eh Scheiße egal wie gut er ist. ;-) Rammstein schaffen es z.B. sich ständig von zu distanzieren, sie meiden auch gross Öffentliche Auftritte und Siegerehrungen, dass hab ich bei Oomph! z.B. ein wenig vermisst.
    • Heutzutage geht die gute musik unter dem hässlichen hip-hop unter(danke Bushido :4:)es ist echt schlimm wieviele hopper auf der straße rumrennen große fresse haben und denken wunder wer sie ausgeschießen hat nur weil sie bushido hören :39:
      Da ist es gut das die metalszene trotzdem genug anhäger hat :6:
      wenn ich mir den erfolg von meiner absoluten lieblings band RAMMS+EIN gucke freut man sich das es noch bands gibt die nicht 4 alben im jahr rausbringen sondern sich mehrere jahre für 1 album zeitlassen da merkt man das sie sich zeit lassen und nich von komerz ausgehen genau so ist es auch bei bands wie schandmaul und in extremo die wircklich gute musik machen und erfolg haben obwohl sie nich bei mtv und viva zu sehen sind :0:
    • Mit HipHop kann ich Heute auch nicht so viel Anfangen, die Musik entstand ja so langsam in den 80ern, manches war da auch noch sehr gut, wenn gleich man diesen Hip-Hop nicht mehr mit dem heutigen deutschen Viva Mainstream-Rap vergleichen kann, dass ganze ging auch mehr auf die Synthesizer, Crossover und Industial Schiene wie Einstürzende Neubauten, Kraftwerk, Beastie Boys, Run D.M.C. aber der Style ging dann im Laufe der 90er schnell in die Kriminellen und Kiffer Ecke, so wie man die Texte einiger unterirdisch schlechten deutschen Hopper wie Bushido auch raushört, das amerikanische habe ich in den letzten 5 Jahren nicht mehr im deutschen TV gehört, vertränkt vom Kiffermüll, also weis ich nicht wie sich das ganze in den USA entwickelt hat. Bei Die Fantastischen Vier oder Fettes Brot sind einige Songs ja ganz ok, aber das meiste kannst in die Tonne drücken und ist musikalisch nur vollgedröhnt und dann wahrscheinlich abstinent relaxt(?) zu Ertragen.
    • Aber mal zu dem Thema Underground bleiben.
      Ich sag mal so, ich glaub klaum das eine Undergroundband, egal welche, ein Angebot bekommen würde mit Massig Geld etc. das diese dann das Angebot ablehnen würden. Zeig mir mal eine Band die das gemacht hat.
    • Es kommt auch darauf an, was dieser Vertrag vorschreibt, solange man seinen Stil weiter führen oder entwickeln kann und sich nichts vorschreiben lässt, klar warum nicht.
    • Ist doch völlig unlogisch, eben weil sie im Untergrund bleiben will, kriegt doch eine U-Band gar nicht erst so ein Kommerz-Label-Angebot. Es gibt Bands die verkaufen für 3 € Kassetten die auf 50 Stück limitiert sind, DAS ist Underground.
      Außerdem: Nimm mal die Ärzte, die haben ihr letztes Album selber produziert und die sind weit weg von Underground. Ich glaube nicht, dass die kein Label gefunden hätten.
      Damals hatten die Musiker eben noch nicht alle vom Kapitalismus verseuchte Charakter und der Mainstream war noch nicht so leerkonsumiert wie heute.
    • Original von BoesesJungesFleisch
      Ist doch völlig unlogisch, eben weil sie im Untergrund bleiben will, kriegt doch eine U-Band gar nicht erst so ein Kommerz-Label-Angebot. Es gibt Bands die verkaufen für 3 € Kassetten die auf 50 Stück limitiert sind, DAS ist Underground.
      Außerdem: Nimm mal die Ärzte, die haben ihr letztes Album selber produziert und die sind weit weg von Underground. Ich glaube nicht, dass die kein Label gefunden hätten.
      Damals hatten die Musiker eben noch nicht alle vom Kapitalismus verseuchte Charakter und der Mainstream war noch nicht so leerkonsumiert wie heute.
      ....das sind alles Träume, jede, wirklich jede Band würde sich an ein grosses Plattenlabel "verkaufen", warum auch nicht? Das sie im Untergrund bewusst bleiben wollen ist eher eine Mär.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wieso? Eben weil die im Untergrund bleiben, kennst du sie ja nicht. Ich selbst würde nie zu einem Kommerz-Label gehn, also tun das andere sicher auch.