Lakeview Terrace

    • Lakeview Terrace



      Produktionsland: USA
      Produktion: James Lassiter, Will Smith
      Erscheinungsjahr: 2008
      Regie: Neil LaBute
      Drehbuch: David Loughery, Howard Korder
      Kamera: Rogier Stoffers
      Schnitt: Joel Plotch
      Budget: ca. $20 mio
      Musik: Jeff Danna, Mychael Danna
      Länge: ca. 106 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Samuel L. Jackson, Patrick Wilson, Kerry Washington,Ron Glass, Justin Chambers, Jay Hernandez, Regine Nehy, Jaishon Fisher, Keith Loneker, Caleeb Pinkett



      Inhalt: Voller Vorfreude zieht das Ehepaar Lisa und Chris Mattson in ein Haus in die gut etablierte Nachbarschaft der Lakeview Terrace ein. Doch schon bald stellt sich ihr Nachbar, der verwitwete afroamerikanische Polizist Abel Turner, zwar als oberflächlich umgänglich anmutender, aber insgesamt als mit Vorsicht zu genießender Zeitgenosse dar. Nach und nach macht er den Mattsons das Leben schwer, wobei ihm seine Vergangenheit als Polizist nützt. Was anfangs nur unangenehm für die Mattsons ist, entwickelt sich alsblad zu nacktem Terror.


      Trailer:



      Meine Meinung:
      "Lakeview Terrace" ist ein interessanter Thriller, der zwar etwas vorhersehbar ist aber dennoch kurzweilige Unterhaltung bietet. Samuel L. Jackson, in der Rolle des Cops, spielt seine Rolle sehr realistisch und überzeugend, die anderen Darsteller machen ihre Sache auch sehr gut, wie ich finde. Ich schau ihn mir immer wieder gerne an.

      [film]7[/film]
      Auge um Auge, Zahn um Zahn ..
    • RE: Lakeview Terrace

      Da hat der gute Samuel aber wesentlich besseres hinbekommen wie diesen Durchschnittsfilm. Wahrscheinlich nur für Fans oder Stalker empfehlenswert. :0: Ansonsten Durchschnitt wo man hinschaut, gibt allerdings schlimmeres wie Hausmannskost [film]6[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Man kann es auch so sagen: Ohne ihn wäre dieser Film weit unter dem Durchschnitt, mit ihm ist er meiner Meinung nach knapp drüber ;)
      Auge um Auge, Zahn um Zahn ..
    • Mann kann ihn sich ansehen und wird einigermaßen unterhalten.
      Samuel spielt die böser Cop Rolle recht gut.
      Ansonsten kein großer Highlight.

      [film]6[/film]
    • Verstehe gar nicht wieso ihr den so durchschnittlich bewertet, mich hatte er gut unterhalten. Samuel L. Jackson füllte seine Rolle voll aus und wertete den Film wesentlich auf, eigentlich trug er ihn sogar fast selbst.. Ein guter, spannungsgeladener Thriller, der sich wie typisch bei vergleichbaren Thrillern, langsam aufbaut und zum Showdowmn hin immer rasanter wird! Gut finde ich hier auch, das Jackson zwar als jähzorniger Mensch dargestellt wird, im Filmverlauf jedoch mehrmals zu Kreuze kriecht um sein Verhältnis zu dem Nachbar-Pärchen zu sensibelisieren, auch wenn es natürlich nur ein reines Ablenkungsmanöver darstellen sollte.

      [film]8[/film]
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Wenn Samuel L. Jackson hier anfängt zu grinsen, zieht der Teufel freiwillig in den Himmel. Jacksons wohl letzte große Filmrolle, wo er richtig überzeugen kann und zwar als psychisch zerfressener Polizeicop.

      Aktueller denn je die Handlung, Jackson ist der Gegner der liberalen und regelfreien Coolheit, Doppelmoral und Demokraten. Er präsentiert den republikanischen Hardcoreanhänger (als Dunkelhäutiger). Es geht um Rassismus, aber im Vordergrund steht mehr das System der jungen Liberalen, was mächtig angeprangert wird. So wird man Jackson auch mögen oder hassen, je nachdem kippt wahrscheinlich der Film bei manchen Zuschauer, der an sich aber gute Presse bekam. Sehr Old School gehalten Psycho-Thriller, mit etwas vorhersehbarer, aber durchweg packender Story.

      [film]8[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)