Full Metal Jacket

    • Full Metal Jacket



      Alternativer Titel:Stanley Kubrik´s Full Metal Jacket
      Produktionsland: Großbritannien, USA
      Produktion: Stanley Kubrok
      Erscheinungsjahr: 1987
      Regie: Stanley Kubrik
      Drehbuch: Gustav Hasford
      Kamera: Douglas Milsome
      Schnitt: Martin Hunter
      Spezialeffekte: John Evans
      Budget: ca. 17,000,000
      Musik: Vivian Kubrik
      Länge: ca. 119 min
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Matthew Modine, Adam Baldwin, Vincent D'Onofrio, R. Lee Ermey, Dorian Harewood, Kevyn Major Howard, Arliss Howard, Ed O'Ross, John Terry, Kieron Jecchinis, Kirk Taylor, Tim Colceri


      Inhalt:
      Rekrutenausbildungslager Paris Island während des Vietnamkriegs: Der ultraharte Ausbilder Gunnery Sgt. Hartman drillt eine Gruppe von jungen Marines, darunter Private Joker (Matthew Modine), der die Geschichte auch erzählend begleitet. Hartman macht nicht nur Soldaten aus den jungen Männern, er bemüht sich auch Individualität und Schwächen zu vernichten, so daß lediglich eine mehrköpfige Killermaschine entsteht. Im Falle des geistig eh recht labilen Gomer Pyle (Vincent D'Onofrio) wirkt die Kur jedoch zu gut. Von Hartman geschliffen und gedemütigt, von den Kameraden gehaßt und geschlagen, rächt sich Pyle in der letzten Nacht, als er den unbeugsamen Hartman vor Jokers Augen erschießt und sich den Lauf des Gewehrs dann in den Mund steckt.
      Der zweite Teil der Handlung spielt in Vietnam, wo Joker Kriegsberichterstatter geworden ist. Seine Haltung ist zwiespältig, doch Hartmanns Ausbildung ist nicht ohne Folgen geblieben. Als er sich für eine Reportage einer Gruppe Marines anschließt, wird die von einem Heckenschützen unter Beschuß genommen. Nach einem gnadenlosen Gefecht, wird für Joker und die anderen nichts mehr so sein, wie es vorher war...


      Trailer:



      Meinung:

      Full Metal Jacket ist ein Meilenstein des Anti-/Kriegskino und ganz bestimmt in keinster Weise eine Verherrlichung des Krieges (wie es leider häufig dargestellt wird).
      Stanley Kubrik zeigt hier schonungslos die Grausamkeiten des Vietnamkrieges.

      Dies beginnt schon bei der Ausbildung der Rekruten, denn der Drill Instructor nimmt kein Blatt vor denn Mund (hab schon lange nicht mehr so viele Schimpfwörter, Beleidigungen und Erniedrigungen wie hier gesehen und das gerade mal in denn ersten 30 min des Films), um seine Schützlinge in Rekordzeit zu so genannten Killermaschinen auszubilden. Das hierbei auch keine Rücksicht auf Verluste genommen wird, zeigt das Beispiel von Rekrut Privat Paula.
      Die Szene am Ende der Ausbildung in der Mannschafts-Toilette bleibt wohl jedem der den Film einmal gesehen unvergessen.
      Der zweite Part des Films zeigt dann schonungslos denn Kampf an der Front in Vietnam, dies geschieht schon fast aus einer dokumentarischen Betrachtungsweise heraus. Das Beste wie ich finde ist, wie hier am Ende aufgezeigt wird, das es weder gut noch böse in diesem Krieg gab und ganz bestimmt keine so genannten Helden.

      Dazu kommt ein wirklich gelungener Soundtrack der denn meisten hier sowie so schon einen Kultstatus genießt, genauso wie der Film (eben wegen der Drill Szenen).

      Die Darsteller sind durch die Bank äußerst glaubhaft und spielen ihre Parts sehr gut.

      Sonderlich viel Blut bekommt man aber nicht zu sehen, bis auf die Szene in der Mannschafts-Toilette und am Ende des Films als zu einem Zwischenfall mit einem Heckenschützen kommt.
      Die meiste Härte spielt sich auf psychischer Ebene ab, dies wird sehr gelungen dem Betrachter vermittelt.

      Wirklich ein Klasse Film der die schonungslose die härte des Krieges anprangert, hätte man den zweiten Part noch etwas abwechslungsreicher Gestaltet hätte der Film die volle Punktzahl abgeräumt.
      So bekommt er von mir
      [film]9[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • RE: Full Metal Jacket

      Der ist hier noch nicht? Okayyyyyyyyyyyyy, also Full Metal Jacket ist einer der (Anti)Kriegsfilme für mich schlechthin. Vom sensationellen Sondtrack über einen Vietnam der anderen Art. Natürlich ist schon die Ausbildung ein Highlight des gesamten Kriegsfilmes. Kaum ein anderer Film dieses Themas geniesst so viel Anerkennung, hat so viele Wiedererkennungsmomente, ganz gross! [film]10[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Pflichtprogramm für jeden Filmfan.

      Einfach grandios. Meilenstein des Films!!!

      Mehr braucht man dazu nicht sagen.
    • Die zu Beginn präsentierte Ausbildung ist besser als der danach kommende Rest.

      10 für die erste Hälfte des Films!
    • Original von Dr.Mabuse
      Die zu Beginn präsentierte Ausbildung ist besser als der danach kommende Rest.

      10 für die erste Hälfte des Films!


      Finde auch, dass der Anfang absolut grandios ist, aber das Ende bzw. der Häuserkampf ist nicht zu unterschätzen. Für mich ein besser Antikriegsfilm als Apocalpyse Now und Platoon.
    • Original von Logge1002
      Original von Dr.Mabuse
      Die zu Beginn präsentierte Ausbildung ist besser als der danach kommende Rest.

      10 für die erste Hälfte des Films!


      Finde auch, dass der Anfang absolut grandios ist, aber das Ende bzw. der Häuserkampf ist nicht zu unterschätzen. Für mich ein besser Antikriegsfilm als Apocalpyse Now und Platoon.


      Jop, der Häuserkampf geht schon gut zur Sache, definitiv! Is aber leider zu wenig, der Film lebt von seiner 1. Hälfte!

      1,75m?? Bullshit, seit wann kann man Scheiße so hoch stapeln lol lol
    • Also der Streifen ist definitiv Top! XD

      Gefällt mir persönlich auch um längen besser als Apocalypse Now und Konsorten.

      Also was bleibt noch zu sagen...Soundtrack Top,Film Top...wer den nicht kennt hat auf jednefall was verpasst. :-)
    • Dieser schreiende Ausbilder ist absolut Klasse^^

      Top Film.
      Cult Status
      [film]10[/film]
    • Original von Dr.Mabuse
      Die zu Beginn präsentierte Ausbildung ist besser als der danach kommende Rest.

      10 für die erste Hälfte des Films!


      So hab ich das auch gesehen, als ich ihn das erste mal gesehen habe, da ist er derart gut, dass der Rest anschliessend nicht mehr im Gedächtnis bleibt. Full Metal Jacket ist einer der besten Filme überhaupt, auf jedenfall besser als der ganze Kunstschiss unter den Top 50 Filmen.

      [film]10[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Jetzt ist es raus! FMJ ist falsch synchronisiert worden. Hier das Original aus Bayern (Ich seh nur Splatterfilme...:240:):
      ***************************************************************
    • @Three Finger Hat von mir einen Pfeil nach unten bekommen. Extrem Nervig! lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Naja mal Hand aufs Herz. FMJ ist einer der besten Antikriegsfilme überhaupt! Stanley Kubrick steht eben für Qualität. :6: Aber wie sagte schon Ingo Appelt. "Ich kann nur jemanden richtig parodieren, den ich auch mag."

      Über den Film selbst gibts wohl keine Diskussion. Alles außer [film]10[/film] ist hier als Wertung nicht möglich.
      Dieser Film ist einer der "heiligen Kühe" der Filmgeschichte! :6:
      ***************************************************************
    • Hab den Film aber schon ewig nicht mehr gesehen. damals wurde er von mir mit [film]8[/film] bewertet.

      Der Ausbildungsteil ist nicht so wirklich meins. Was soll mir die Ausbildungssequenz sagen? Geh nie zur Armee, die Ausbildung könnte zu hart für dich sein? Oder die Ausbildung ist die Hölle genau wie der Krieg?? Nä....!

      Definitiv sehr geiler und spassiger Vietnamfilm, aber unter dem Label "Antikriegsfilm" muss er sich "Apocalypse Now", "Platoon" oder auch "Die verdammten des Krieges" geschlagen geben. Diese zeigen mir persönlich weitaus deutlicher den Wahnsinn und Schrecken des Krieges...!
    • Original von Three Finger:

      Naja mal Hand aufs Herz. FMJ ist einer der besten Antikriegsfilme überhaupt! Stanley Kubrick steht eben für Qualität. :6: Aber wie sagte schon Ingo Appelt. "Ich kann nur jemanden richtig parodieren, den ich auch mag."

      Über den Film selbst gibts wohl keine Diskussion. Alles außer [film]10[/film] ist hier als Wertung nicht möglich.
      Dieser Film ist einer der "heiligen Kühe" der Filmgeschichte! :6:



      Den ersten Teil unterschreibe Ich so! Allerdings würde Ich dem Film nur [film]9[/film] geben, an einigen Stellen war der doch etwas langatmig. lolp Trotz alledem ein Meisterwerk und mein Lieblings-Antikriegsfilm!
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Hat hier etwa keiner Wege zum Ruhm gesehen? shack
      What fools these Mortals be!
    • Full Metal Jacket zählt für mich zu den wohl besten Antikriegsfilmen,die es jemals gegeben hat.Das Kubrick den Krieg bis auf´s äusserste verurteilt merkt man dem Kultfilm deutlich an.Mit rohen und ungeschliffenen Bildern zeigt er,wie eine Gruppe von Soldaten auf den Krieg vorbereitet wird und diese dann in den Krieg zieht.Das ganze wird extrem real dem Betrachter gezeigt,da von Anfang an eine gewisse Härte vorhanden ist.Alleine der Führer der Gruppe versucht alles mögliche um seinen Untertanen das Leben zur Hölle zu machen.Ganz besonders hat er es auf einen recht sonderbaren und dicken Jungen abgesehen,der ihn von Anfang an ein Dorn im Auge war.Aber der Schickanierer bekommt dann seinen gerechten Lohn für sein Tun und Handeln.Haben die jungen Männer ihre Ausbildung zum Soldaten überstanden beginnt der wahre Terror und ihr Leben verwandelt sich schlagartig zu Hölle auf Erden.Ich bin durchaus begeistert mit was für einem Realismus der Krieg gezeigt wird-denn nur so kann man Menschen zum Nachdenken anregen.Und das wollte Kultregieseur Kubrick meiner Meinung nach auch mit seinem Film bewirken.Man hat im wahrsten Sinne des Wortes das Gefühl mitten in einer Schlacht zu sein,so detailreich wurde dieses Werk hier geschaffen.Darstellerisch gibt es wirklich nichts zu bemängeln-gerade Privat Paula spielt extrem überzeugend.Ich will jetzt nicht spoilern-die meisten von euch kennen den Film ja eh,aber die Szene auf dem WC schickt einen doch ganz gut weg.Das Gesicht von dem schickanierten Paula ist extrem Psycho,da gehört schon ne Menge dazu,um dies zu glaubhaftig rüberzubringen.Das Bild der BD aus dem Hause Warner ist für das recht hohe Alter des Films sehr sauber,bringt aber ein gewisses Bildrauschen mit sich.Das Rauschen passt aber sehr gut zum Film und gibt ihm auch dadurch einen gewissen Hauch von Realismus.Der Ton hingegen bewegt sich eher im mittleren Bereich,auch das geht voll und ganz in Ordnung.

      Ich gebe diesem Film: [film]8[/film] Punkte
    • Absolut genialer Streifen


      [film]10[/film]


      PS: Welcher mir auch absolut gefällt ist Black Hawk Down :6:
    • Grandioser Film, am Anfang "Lustig" und doch schonungslos.

      Zitat" Was ist das für eine Micky Maus Scheiße auf meinem Klo?!" :6:

      [film]10[/film]
      Ja sie fliegen, sie fliegen alle und wenn Du hier unten bei uns wärst, könntest Du auch fliegen
    • Gestern auch mal wieder gesichtet. Natürlich ein Klassiker, der vor allem im 1. Teil absolut brilliert. Der 2. Teil kann da leider nicht ganz mithalten, deshalb langt es auch nicht zur Höchstnote, aber trotzdem natürlich immer wieder sehenswert.

      Die Qualität der BluRay der Kubrick-Box war auch durchweg mehr als ordentlich, kann das Ding jedem nur ans Herz legen.
      I'm the cool dad. That's my thing. I'm hip. I surf the Web. I text. LOL: laughing out loud. OMG: Oh my God. WTF: Why the face? Um you know, I know all the dances to High School Musical so..

      [ Dienstag | 23:48 ] <Anyu> also wenn three fingers würstchen einen agenten hat, dann muss ich es mal anerkennend schütteln
    • Full Metal Jacket ist ein Film den man jedes Jahr auf neue sehen kann und er wird von mal zu mal in der 1.Filmhälfte lustiger. Für mich gehört der Film ganz sicher zu den oberen der besten 10 Filme aller Zeiten. Besonders beeindruckend ist, dass dieses Kriegsszenario das realistischste und charakterlich stärkste ist was es gibt. Nicht nur das äußerst unterhaltsame und witzige 1.Drittel sondern auch der anschließend eher ruhigere Kriegsverlauf mit Soldaten die nur so auf den Einsatz brennen und ansonsten noch das Poppen im Kopf haben, das ist einfach nur sehr realitätsnah. Je länger der Film dauert, desto mehr schwenkt auch die Stimmung vom humorvollen ins ernste und nachdenklich machende. Für mich ist dieser Film absolut Perfekt, es gibt überhaupt nichts negatives, nicht mal ansatzweise. Die britischen Kriegsschauplätze sehen mit der Blu-Ray richtig Klasse aus und wirken noch atmosphärischer als zuvor.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Dieser Film zählt definitiv zu den besten Antikriegsfilmen über den Vietnamkrieg.
      Er teilt sich in 2 Teile auf. Im ersten Teil wird gezeigt, wie grausam die Ausbildung der Soldaten aussieht und wie sie Menschen psychisch kaputt machen kann. Der Ausbilder Hartman beschimpft seine Jungs aufs übelste. Was in den ersten Momenten sicher noch lustig ist, wirkt je länger man ihm zuhört (und er schreit und beschimpft sie durchgehend) immer grausamer auf den Zuschauer. Immer wieder hört man auch Sätze wie: "Marines sterben, dafür sind sie da". Als wären diese Männer genau dafür geboren zu kämpfen und zu sterben. Letztendlich treibt der Ausbilder einen der Männer in den Selbstmord.
      Im 2. Teil ist dann sein Kollege als Soldat im Vietnam. Auch da wird nichts beschönigt wie in anderen Filmen, keine Helden, Märtyrer oder sonstiges. Auch Frauen werden als Scharfschützen eingesetzt und nieder geschossen. Während sich der Soldat, der sie nieder schoss noch darüber freut sie erwischt zu haben, stehen die anderen sprachlos daneben. Nun wird überlegt, was mit ihr gemacht werden sollte: Gnadenschuss oder einfach liegen lassen.

      Ein schonungslos schockierender Film über ein paar Soldaten im Vietnamkrieg. Er ist in keinster Weise wie andere Film dieses Genres. Zum einen werden keine Helden geboren. Es wird auch nicht überwiegend rumgeballert, die Dialoge und Interviews der Soldaten regen wie schon die ganze Ausbildung zuvor, zum Nachdenken an. Über die Soldaten weiß man eigentlich nicht viel, jeder ist wie der andere, nur Private Joker sticht mit seinem Peace Button und seiner Überzeugung heraus. Aber eigentlich kennt man von keinem die Vorgeschichte oder sonstiges. Das ist wohl gewollt, damit sie als das gesehen werden, was sie darstellen sollen: Tötungsmaschinen, Werkzeuge. So wird man als Zuschauer auch erst in die Mentalität der Soldaten eingeführt und dann in den Krieg. Zum Schluss wird sich der Zuschauer wie in jedem anderen Film über die Sinnlosigkeit solcher Kriege bewusst. Die eher lustige Popmusik im Film ist an den Stellen irgendwie unpassend aber auf der anderen Seite auch wieder sehr passend. Die Schauspieler waren auch absolut überzeugend, besonders Private Paula (Vincent D'Ononfrio) und Gunnery Seargent Hartman (R. Lee Ermey) haben mir besonders gefallen. Die ganze Thematik dringt durch Bilder und Dialoge/Monologe brillant zum Zuschauer durch. Mir war auch vorher nicht bewusst, wie viele bekannte Zitate aus diesem Film kommen.
      Den Film muss man gesehen haben, da er ein absoluter Kultfilm, ein Meisterwerk ist.

      "Das hier ist mein Gewehr! Es gibt viele andere, aber dies ist meins! Mein Gewehr ist mein bester Freund! Es ist mein Leben! Ich muss es meistern, wie ich mein Leben meistern muss! Ohne mich ist mein Gewehr nutzlos! Ohne mein Gewehr bin auch ich nutzlos! Mein Gewehr verfehlt sein Ziel nie! Ich muss schneller schießen als mein Feind, denn sonst tötet er mich! Ich muss ihn erschießen, bevor er mich erschießt! Das werde ich! Vor Gott glaube ich und schwöre: Mein Gewehr und ich werden mein Vaterland verteidigen! Wir sind die Bezwinger unserer Feinde! Wir sind die Bewahrer meines Lebens! Das schwöre ich! Bis kein Feind mehr ist! Nur Frieden! Amen!"


      [film]10[/film]
    • Absolutes Meisterwerk bei dem es nur eine Wertung geben kann,nämlich die volle Punktzahl.
      Das selbe gilt natürlich auch für Platoon.

      [film]10[/film]
    • Full Metal Jacket...tausende Male gesehen und schon tausende Mal als absolut grandios empfunden.
      Der Film hat alles zu bieten: lustige Szenen, traurige Szenen, krasse Bilder, intelligente Sätze, gute Musik, absolute Überzogenheit wie auch totaler Realismus.

      Ein Film den ich auch noch weitere tausende Male sehen kann.
      Don't try to change me, I'm loyal to my hate.

    • Geil, Full Metal Jacket! Ein wirklich klasse (Anti)Kriegsfilm der schonungslos dem Zuschauer die knallharte Wahrheit und Grausamkeit des Krieges um die Ohren schlägt. Der Film ist mehr oder weniger in zwei Teile aufgeteilt, die erste Hälfte beschäftigt sich mit der Ausbildungszeit der Soldaten, während sich die zweite Hälfte den Kämpfen an der Front widmet. Über die Story gibt es nicht viel zu schreiben. Ich weiß noch als ich den Film das erste mal gesehen habe, da bin ich rumgelaufen und hab dauert den Film zitiert. Kam gut an, vor allem wenn man Montags morgens erst mal in die Klasse kommt und brüllt "HABT IHR MADEN DAS VERSTANDEN???", oder wenn der Lehrer was erklärt und man sagt "BULLSHIT ICH HÖR JA NIX!", ok, der Lehrer fand das natürlich nicht so lustig, aber Lehrer sind ja auch eine Spezies die ohne Humor geboren werden. Egal, zurück zum Film. Während des ganzen Films hört man öfters mal richtig fröhliche Musik, die rein gar nicht zur Thematik passt, aber wie war das noch? Sachen die nicht zueinander passen, ergeben die beste Mischung? Klar, esst doch mal Schokolade mit Salz und ihr werdet es sehen. Stanley Kubrick hat hier wieder mal ein Meisterwerk serviert, das schön abgerundet wird mit vielen guten, bekannten Schauspielern. Das beste ist ja, das der Ausbilder tatsächlich bei den Marines war und das in dem Film auch richtig überzeugend rüber bringt. Ich glaube im Film "Mississippi Burning" da spielt der auch mit und ich glaube in einer Szene, erkennt man das USMC Tattoo auf seinem Arm. Das nur mal so am Rande. Ach ich könnte Stunden über diesen Film schreiben, jedes verdammte Zitat könnte ich kommentieren, aber ich nehme mal Rücksicht und beende mit meinem Fazit: Dieser Film handelt nicht nur vom Krieg, er ist Krieg: Hart, schonungslos und blutig!

      [film]10[/film]
      "Manche sehen mich nicht richtig, manche doch viel zu genau,
      meine Meinung ist mir wichtig, denn sie ist absolut Perfekt!"

    • Hab den bis vor kurzem nicht gesehen gehabt und wurde nicht enttäuscht. Knallhart, schnell, satirisch und voller guter Action.

      Ein weiteres Meisterwerk der Marke "Kubrik" ;)
      Be Cool !
    • R. Lee Ermey oder auch "Gunnery Sergeant Hartman" ist verstorben.
      Er war zuletzt Schauspieler und zuvor ein echter Soldat.
      Geplant war von Stanley Kubrick das er als Berater dem Film zu mehr authenzität verhilft.
      Der Regisseur sah dann jedoch Probeaufnahmen auf dem Ermey sein rhetorisches Können als militärischer Wutredner unter Beweis stellte, und schon wurde der Film so umgeschrieben das er die Rolle seinen lebens spielte.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...