Battle Royale

    • Battle Royale




      Alternativer Titel: Battle Royale - Nur einer kann überleben, Batoru rowaiaru 3D
      Produktionsland: Japan
      Produktion: TOEI / Kenta Fukasaku, Kinji Fukasaku, Kimio Kataoka, Chie Kobayashi, Toshio Nabeshima, Masumi Okada
      Erscheinungsjahr: 2000
      Regie: Kinji Fukasaku
      Drehbuch: Koushun Takami (Roman), Kenta Fukasaku
      Kamera: Katsumi Yanagijima
      Schnitt: Hirohide Abe
      Spezialeffekte: Kikuo Notomi, Yoshiaki Nakaichi
      Budget: ca. 4.500.000$
      Musik: Masamichi Amano
      Länge: ca. (Kinofassung): 114 Minuten, (Langfassung) 121 Minuten
      Freigabe: juristisch geprüft
      Darsteller: Tatsuya Fujiwara, Aki Maeda, Tarô Yamamoto, Masanobu Andô, Kô Shibasaki, Chiaki Kuriyama, Takako Baba, Shirou Gou, Satomi Hanamura, Shigeki Hirokawa, Hirohito Honda, Hitomi Hyuga


      Inhalt: Der Film handelt von Schülern, die in einem totalitären Staat von der Regierung zufällig ausgewählt und auf eine einsame Insel geschafft werden. Hier müssen sie gegeneinander kämpfen, und zwar so lange, bis nur noch einer von ihnen am leben ist. Ausgestattet werden sie dabei nur mit Wasser, Nahrung, einer Landkarte, einer zufällig ausgewählten Waffe – und einem Halsband, das explodiert, wenn sie gegen eine der Regeln verstoßen.


      Trailer:
    • Eine wichtige Ankündigung für alle die den Film noch nicht ihr eigen nennen:

      7/7: BR 21.10.11 Austria in 2 Versionen: Mediabook Edition: 4 Discs / BD mit Langfassung und ungekürzter Kinofassung, 2 DVDs (beide Fassungen), Bonus-Disc inkl. neuer Extras / erweiterte Szenen der Langfassung nachsynchronisiert / Langfassung auf BD in 7.1 / alle Extras mit dt. UT // Ultimate Edition: Mediabook + BR3D (5 Dics-Set) / diverse Goodies / limitiert und nummeriert auf 3.000 Stück // ab morgen vorbestellbar // im Vertrieb der NSM



      Info von Capelight Pictures
    • Wird dank Capelight wohl DIE VÖ werden, leider finde ich den Film nich ganz so pralle und verzichte daher Dankend auf die Dinger :3:

      Besonders die UE wird nach Streichung überdimensionale Preise erreichen und mehr als überteuert angeboten werden. Besonders von welchen die doppelt und 3-fach kaufen ums später 5 mal mehr zu verscherbeln...
    • Original von Dr.Mabuse
      Wird dank Capelight wohl DIE VÖ werden, leider finde ich den Film nich ganz so pralle und verzichte daher Dankend auf die Dinger :3:

      besonders die UE wird nach Streichung überdimensionale Preise ereichen und mehr als überteuert angeboten werden. Besonders von welchen die doppelt und 3-fach kaufen ums später 5 mal mehr zu verscherbeln...


      Japp so sehe ich das auch. Habe die Special Edition aus UK (von Tartan), da ich eh nur die Langfassung brauch reichen mir 2 DVDs statt 4 :D
    • Original von Logge1002
      Japp so sehe ich das auch. Habe die Special Edition aus UK (von Tartan), da ich eh nur die Langfassung brauch reichen mir 2 DVDs statt 4 :D


      Schenkt Capelight dir nich automatisch 50 Exemplare lolp lolp
    • Original von Dr.Mabuse
      Original von Logge1002
      Japp so sehe ich das auch. Habe die Special Edition aus UK (von Tartan), da ich eh nur die Langfassung brauch reichen mir 2 DVDs statt 4 :D


      Schenkt Capelight dir nich automatisch 50 Exemplare lolp lolp


      shack Ne nur 25 lol

      Wäre aber geil, wenn die mir eins schenken würden^^ Dann könnt ich meine UK verkaufen :D
    • Hat mich sehr gut unterhalten. War 2000 eine sehr schräge und neue Idee die anschleissend so einige mehr schlechte als rechte Nachahmer nach sich zog.

      [film]9[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Ich habe selten einen so extremen Film gesehen wie Battle Royale. Der Film hat mich beim ersten Sehen (auf japanisch mit eng. Untertiteln) so schockiert, dass ich morgens um 7 den nochmal sehen musste.
      Der Film ist dabei sehr gesellschaftskritisch. In einem zukünftigen Japan ist die Jugend verdorben und rebellisch gegen die Erwachsenen. Zum Respekt einflößen wurde das "Battle Royale" erfunden, wo eine Schulklasse pro Jahr ausgewählt wird um gegeneinander ein "Last Man Srtanding" mit extremen Regeln durchzuführen.

      Ein schockierender Film, sehr brutal, sehr viel Blut (japanisch eben) und sehr nervenaufreibend. Der Film geht an die Psyche.

      [film]10[/film]

      edit: es gibt ein schlechtes Remake namens "Die Todeskandidaten", wo man alte Wrestlingstars (oder nur einen?) genommen hat und sich gegeneinander hat abknallen lassen.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von Dr.Doom
      Hat mich sehr gut unterhalten. War 2000 eine sehr schräge und neue Idee die anschleissend so einige mehr schlechte als rechte Nachahmer nach sich zog.


      Neu im Sinne mit Jugendlichen zu verwenden in jedem Fall, aber die Idee explodierende Halsbänder zu nutzen gabs bereits 91 in Wedlock mit Rutger Hauer lolp

      Gesellschaftskritik ist hier ansatzweise erkennbar und rein themtisch sehr interessant aber mir wars am Ende zu zäh und langatmig.

      Viele halten den 2. für besser welchen ich mir nach dem schwachen 1. nicht mehr angetan habe.
    • Original von Logge1002
      Eine wichtige Ankündigung für alle die den Film noch nicht ihr eigen nennen:

      7/7: BR 21.10.11 Austria in 2 Versionen: Mediabook Edition: 4 Discs / BD mit Langfassung und ungekürzter Kinofassung, 2 DVDs (beide Fassungen), Bonus-Disc inkl. neuer Extras / erweiterte Szenen der Langfassung nachsynchronisiert / Langfassung auf BD in 7.1 / alle Extras mit dt. UT // Ultimate Edition: Mediabook + BR3D (5 Dics-Set) / diverse Goodies / limitiert und nummeriert auf 3.000 Stück // ab morgen vorbestellbar // im Vertrieb der NSM



      Info von Capelight Pictures


      Cool! Es wird endlich die Langfassung zu kaufen geben?!?
      Danke für die Info, das wäre jetzt wohl erst einmal an mir vorübergegangen... Ich warte schon länger darauf, dass endlich auch mal die lange Fassung bei uns veröffentlicht wird, bzw im deutschsprachigem Raum.
      Die erweiterten Szenen sind nämlich wirklich sinnvoll und lassen auch manches einfach viel logischer wirken, besonders die Charakterhintergründe bestimmter Figuren.
      Eine sehr gute Info! Darauf freue ich mich doch! :6:

      Zu dem Film an sich:
      Ich muss ihn wieder mal sehen, alledings warte ich wohl am besten dann auf die Veröffentlichung der Langfassung, bevor es ein umfangreiches Review von mir gibt. :)


      Robert Englund, der einzig wahre Freddy. :58:
    • Die Langfassung wurde bereits in der alten Marketing VÖ (Perfect Collection) rausgebracht, jene besaß die Deutsche, Japanische und eben besagte Langfassung. Und ebenfalls mit Deutschem Ton :3:
    • Original von Intoccabile
      Original von Logge1002
      Eine wichtige Ankündigung für alle die den Film noch nicht ihr eigen nennen:

      7/7: BR 21.10.11 Austria in 2 Versionen: Mediabook Edition: 4 Discs / BD mit Langfassung und ungekürzter Kinofassung, 2 DVDs (beide Fassungen), Bonus-Disc inkl. neuer Extras / erweiterte Szenen der Langfassung nachsynchronisiert / Langfassung auf BD in 7.1 / alle Extras mit dt. UT // Ultimate Edition: Mediabook + BR3D (5 Dics-Set) / diverse Goodies / limitiert und nummeriert auf 3.000 Stück // ab morgen vorbestellbar // im Vertrieb der NSM



      Info von Capelight Pictures


      Cool! Es wird endlich die Langfassung zu kaufen geben?!?
      Danke für die Info, das wäre jetzt wohl erst einmal an mir vorübergegangen... Ich warte schon länger darauf, dass endlich auch mal die lange Fassung bei uns veröffentlicht wird, bzw im deutschsprachigem Raum.
      Die erweiterten Szenen sind nämlich wirklich sinnvoll und lassen auch manches einfach viel logischer wirken, besonders die Charakterhintergründe bestimmter Figuren.
      Eine sehr gute Info! Darauf freue ich mich doch! :6:

      Zu dem Film an sich:
      Ich muss ihn wieder mal sehen, alledings warte ich wohl am besten dann auf die Veröffentlichung der Langfassung, bevor es ein umfangreiches Review von mir gibt. :)


      Liebste Into :44: , die Langfassung gibts doch schon auf DVD in Deutschland :)

      ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=9742&vid=196572

      Aber schön, dass dir die News gefällt :)
    • Original von Dr.Mabuse
      Die Langfassung wurde bereits in der alten Marketing VÖ (Perfect Collection) rausgebracht, jene besaß die Deutsche, Japanische und eben besagte Langfassung. Und ebenfalls mit Deutschem Ton :3:


      Da warste schneller Mabuse^^
    • Original von Dr.Mabuse
      Die Langfassung wurde bereits in der alten Marketing VÖ (Perfect Collection) rausgebracht, jene besaß die Deutsche, Japanische und eben besagte Langfassung. Und ebenfalls mit Deutschem Ton :3:


      Oje.... Die habe ich natürlich wieder mal verpasst.... shack
      Na ja, jetzt ist wenigstens meine Chance da. Ich weiß auch ehrlich gesagt erst seit ein oder zwei Jahren, dass es eine Langfassung gibt und hatte das damals so verstanden, dass bisher nur die Kurzfassung im deutschen Raum herauskam. :132:

      Oje, habsch mich wieder ma blamiert... :221:


      Robert Englund, der einzig wahre Freddy. :58:
    • Original von Logge1002
      Original von Dr.Mabuse
      Die Langfassung wurde bereits in der alten Marketing VÖ (Perfect Collection) rausgebracht, jene besaß die Deutsche, Japanische und eben besagte Langfassung. Und ebenfalls mit Deutschem Ton :3:


      Da warste schneller Mabuse^^


      Jo, am Ende, ist es immer, Mabuse lolp

      Dein Posting ist aber dafür netter, liebevoller, persönlicher, voller Wärme und Leidenschaft :3: Kurz um, du schreibst mit einer Frau und weißt es :0:
    • Original von Dr.Mabuse
      Original von Logge1002
      Original von Dr.Mabuse
      Die Langfassung wurde bereits in der alten Marketing VÖ (Perfect Collection) rausgebracht, jene besaß die Deutsche, Japanische und eben besagte Langfassung. Und ebenfalls mit Deutschem Ton :3:


      Da warste schneller Mabuse^^


      Jo, am Ende, ist es immer, Mabuse lolp

      Dein Posting ist aber dafür netter, liebevoller, persönlicher, voller Wärme und Leidenschaft :3: Kurz um, du schreibst mit einer Frau und weißt es :0:


      Aber sie hats nicht interessiert :97:.

      Du bist halt der Dr. lol
    • Original von Intoccabile
      Original von Dr.Mabuse
      Die Langfassung wurde bereits in der alten Marketing VÖ (Perfect Collection) rausgebracht, jene besaß die Deutsche, Japanische und eben besagte Langfassung. Und ebenfalls mit Deutschem Ton :3:


      Oje.... Die habe ich natürlich wieder mal verpasst.... shack
      Na ja, jetzt ist wenigstens meine Chance da. Ich weiß auch ehrlich gesagt erst seit ein oder zwei Jahren, dass es eine Langfassung gibt und hatte das damals so verstanden, dass bisher nur die Kurzfassung im deutschen Raum herauskam. :132:

      Oje, habsch mich wieder ma blamiert... :221:


      Ach was, blamiert haben sich höchstens Kinowelt, denn was Marketing (normalerweise eher für gekürzte VÖ's bekannt) hinbekam haben die ehemaligen u.a. Leipziger nicht geschafft.

      Ausserdem, an jedem von uns kann mal was vorbeigehen :0: Aber dafür sind wir ja hier, um uns mit News zu versorgen :3:

      Sehe es an mir, manchmal sind einige VÖ's beinahe Asbach, bis ich mal was mitkriege lol
    • @Logge:

      Doch, ich habe es mitbekommen. lol
      Allerdings erst später, da Mabuses Hinweis ein kleines bisschen früher kam und ich in dem Moment, in dem du mich auch auf die frühere Fassung hinweisen wolltest, schon am Antwort-Schreiben war. :)
      Aber dir auch Danke für deinen Hinweis! :3:

      @Dr. Mabuse:

      Ja, das kenne ich, bis ich was mitbekomme ist das Objekt meiner Begierde meistens schon längst wieder mal ausverkauft und ich muss es mir dann manches mal über jede Menge Umwege besorgen. :0:
      Von den Aufpreis der da manches mal herauskommt, möchte ich gar nicht erst anfangen, ich bin dann froh, wenn feilschen mal funktioniert. ;)

      Was einige dann verlangen, ist aber oft schon eine Frechheit. Ich hasse es, wenn sie tonnenweise einkaufen und dann zu Wucherpreisen wieder verscherbeln.


      Robert Englund, der einzig wahre Freddy. :58:
    • Original von Intoccabile
      @Dr. Mabuse:

      Ja, das kenne ich, bis ich was mitbekomme ist das Objekt meiner Begierde meistens schon längst wieder mal ausverkauft und ich muss es mir dann manches mal über jede Menge Umwege besorgen. :0:
      Von den Aufpreis der da manches mal herauskommt, möchte ich gar nicht erst anfangen, ich bin dann froh, wenn feilschen mal funktioniert. ;)

      Was einige dann verlangen, ist aber oft schon eine Frechheit. Ich hasse es, wenn sie tonnenweise einkaufen und dann zu Wucherpreisen wieder verscherbeln.


      Jop, so macht das Sammeln wirklich keinen Spaß mehr lolp
    • Ich habe den auf japanisch mit englischem Untertiteln gesehen. Als ich dann auch deutsch nen Trailer gesehen habe, wollte ich den gar nicht mehr auf deutsch haben, weil die Synchro sowas von falsch ist.
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Original von Intoccabile
      Von den Aufpreis der da manches mal herauskommt, möchte ich gar nicht erst anfangen, ich bin dann froh, wenn feilschen mal funktioniert. ;)


      Also wenn ein Engel wie du zu feilschen anfängt, dann werden zumindest die Männer schwach. :3:
      Kann dich ja nochmal dran erinnern, wenn das Mediabook, released wurde :3:
    • Preis ist inzwischen auch schon so halbwegs bekannt.

      Die ersten Shops bieten das Mediabook für 29,99 an (was wie ich finde vollkommen Ok ist) und die Ultimate Edition für schlappe 59,99 (nur für ne 3D Fassung von nem Film der nicht in 3D gedreht wurde :13:). Nur mal als Info für alle :3:

    • Der Film ist ein wahrer Knaller, den ich jedem empfehlen kann, ich würde mir ja nur zu gerne das Mediabook holen, aber wie viel Veröffentlichungen soll ich mir noch holen?? Ich hab schon die große Hartbox und die Perfect Collection, und wenn ich weiss, dass da noch eine Ultimate Collection im Umlauf ist, dann denkt man schon nach ob man da nicht nochmals schwch werden soll.

      Was den Film angeht, der hat seinen Standard gesetzt, keine frage, man hat es guten Darstellern zu tun, einer etwa düsteren Atmosphäre und eben eine sozialkritischen Handlung. Ich finde, den sollte jedermann schon mal gesehen haben, weil er ausnahmsweise nicht ohne die härtesten Effekte daher kommt, sondern eher die Geschichte dazu das harte ist. Und wenn man sich mal umsieht in der realen Welt, dann merkt man dass der Film wahrscheinlich das wahre Leben spielt, denn auch im realen Leben sind Arbeitslosigkeit, oder Gewalt an Schulen keine Fantasie die bittere Realität, und das muss irgendwie gelöst werden.

      Ein Film der zum Nachdenken anregt, bei vielen, und er provoziert auch, aber das zurecht. Daher bekommt der Film von mir verdiente 10 Punkte weil er in allen belangen durchaus überzeugen kann und sozialkritische Standards setzt!

      [film]10[/film]


    • Battle Royale ist wohl einer der bekanntesten und auch einer der besten Filme aus dem asiatischen Raum. Diesen Film sollte man mindestens einmal gesehen haben, kann ich jedem nur empfehlen.

      Die Story um ein Spiel auf leben und tot ist zwar simpel, verfehlt aber die Wirkung beim Betrachter in keinster Weise und hinterlässt einen morbiden, teils tiefsinnigen Eindruck. Denn es geht dem Film nicht nur um Schocks (klar gehören die dazu) und härte (auch diese bekommt man geboten), nein, es gibt auch massig Sozial und Gesellschaftskritik die so eigentlich nur von denn Asiaten kommen kann. Der Film regt einen auch zum Nachdenken an, wie weit geht Freundschaft und wo hört sie auf. Man stellt sich oft selber die Frage würde ich meinen besten Freund töten um selbst am Leben zu bleiben???? Schwer nicht wahr?? Diese vermittelt der Film richtig gut.

      Das Szenario ist dann noch zusätzlich noch mit unzähligen blutigen Kills gespickt (man muss eben immer denken das es sich um jugendliche mit im durchschnitt 15 Jahren handelt, echt hart). Die brutalen Kills stehen aber nicht unbedingt im Vordergrund, der Regisseur unterstreicht damit nur die dramatische Handlung. Dadurch wird der Zuschauer endgültig von der Auswegslosen Situation der Schüler überzeugt. Man könnte auch sagen nur der Überlebenstrieb bringt diese Menschen dazu solche brutalen Taten zu verüben.

      Dazu hat der Film eine sehr passende Atmosphäre, die durch die Wahl eines sehr guten Soundtracks (hauptsächlich sehr bekannte Klassische Musikstücke) und durch ein paar sehr schöne, stimmige Landschaftsaufnahmen (die einen für kurze Momente aus dem Gesehen reißen und man denn Eindruck von einer Idylle bekommt, die es aber nicht gibt).

      Auch der Cast kann voll und ganz überzeugen, man nimmt allen ihre Rollen und deren Verwandlungen von braven, typischen Jugendlichen zu Killern, getrieben vom Überleben, ab. Auch der zynische Lehrer gespielt von Takeshi Kitano, brilliert in seiner Rolle. Denn so etwas wie Gefühle scheinen diesem Mann fremd zu sein.

      Denn einzigen Kritikpunkt denn ich habe ist der doch etwas zu lahme und auch teils schmalzige Ende. Hier hätte mir etwas anderes deutlich besser gefallen, aber das ist eben wie des öfteren Ansichts bez. Geschmackssache. Bei mir kostet dieser Aspekt dem Film einen Punkt.

      Der Film bekommt von mir eine klare Empfehlung. Kann ihn wirklich jedem ans Herz legen, auch wenn man für Gewöhnlich nichts mit Asiatischen Filmen etwas anfangen kann, traut euch, es lohnt sich definitiv.

      Asiatisches Kino at it´s best.

      [film]9[/film]

      PS: Die Blu-Ray aus dem Hause Capelight ist absolut empfehlenswert und hat ein Klasse Bild und einen hervorragend Sound. Hier lohnt ein Update ungemein :6:
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Original von Wassilis:

      Die spinnen komplett lol lol lol lolp


      Ich wäre dafür, dass man "Die Tribute von Panem" gleich mit beschlagnahmt, wennn schon das Original, dann aber auch die Kopie... lolp
      ***************************************************************
    • Was habe ich gerade gelacht, als ich das gelesen habe :2:. Also, mal abgesehen davon, dass der Film gesellschaftskritisch und nicht gewaltverherrlichend ist, ist es nach fast 7 Jahren ein echter Witz. Den hat eh fast jeder in seiner Sammlung, oder man hat ihn schon gesehen. Lächerlich.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Das wird den Film zum endgültigen Kultstatus verhelfen. Der Running Man ist ja auch indiziert. Heute werden Filme wie Die Tribute von Panem gedreht, weichgekochte Scheisse, die deutsche Zensurbehörde wird es freuen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Original von Anyu:

      Was habe ich gerade gelacht, als ich das gelesen habe :2:. Also, mal abgesehen davon, dass der Film gesellschaftskritisch und nicht gewaltverherrlichend ist, ist es nach fast 7 Jahren ein echter Witz. Den hat eh fast jeder in seiner Sammlung, oder man hat ihn schon gesehen. Lächerlich.


      Na super. Jeder außer ich :11:
    • Original von Buzz'n'Frog:

      Original von Anyu:

      Was habe ich gerade gelacht, als ich das gelesen habe :2:. Also, mal abgesehen davon, dass der Film gesellschaftskritisch und nicht gewaltverherrlichend ist, ist es nach fast 7 Jahren ein echter Witz. Den hat eh fast jeder in seiner Sammlung, oder man hat ihn schon gesehen. Lächerlich.


      Na super. Jeder außer ich :11:


      Das wird Fulda freuen, dass sie wenigstens dein Seelenheil gerettet haben :2:. Naja, ist ja nicht so, dass der Film nicht mehr zu bekommen wäre^^


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Ich hab die fette Box incl. 3D Version etc... Ich denke mal sobald das Teil OOP ist, wird es erstmal ne weile lang nix neues mehr von dem Film in Deutscher Sprache geben...



    • Alternativer Titel: Battle Royale - Nur einer kann überleben, Batoru rowaiaru 3D
      Produktionsland: Japan
      Produktion: TOEI / Kenta Fukasaku, Kinji Fukasaku, Kimio Kataoka, Chie Kobayashi, Toshio Nabeshima, Masumi Okada
      Erscheinungsjahr: 2000
      Regie: Kinji Fukasaku
      Drehbuch: Koushun Takami (Roman), Kenta Fukasaku
      Kamera: Katsumi Yanagijima
      Schnitt: Hirohide Abe
      Spezialeffekte: Kikuo Notomi, Yoshiaki Nakaichi
      Budget: ca. 4.500.000$
      Musik: Masamichi Amano
      Darsteller: Tatsuya Fujiwara, Aki Maeda, Tarô Yamamoto, Masanobu Andô, Kô Shibasaki, Chiaki Kuriyama, Takako Baba, Shirou Gou, Satomi Hanamura, Shigeki Hirokawa, Hirohito Honda, Hitomi Hyuga





      Japan hat ein Problem mit der ansteigenden Arbeitslosigkeit. Eine Folgeerscheinung ist es, dass die Gewalt an den Schulen drastisch zunimmt. Um diese Eskalation in den Griff zu bekommen wählt man per Los jedes Jahr eine Schulklasse aus, die auf einer Insel ausgesetzt wird. Dort sollen sich die Schüler innerhalb von 3 Tages gegenseitig eliminieren. Wer als Letzter überlebt, der hat die Freiheit zurück gewonnen.

      Arbeitslosigkeit, fehlende Motivation an Schulen und ein Sinken der Gewalthemmschwelle sind Punkte auf die sich „Battle Royal“ stützt. Hier geht man die Sache zwar nicht sonderlich kritisch an, weiß allerdings unmissverständlich auf deren Bekämpfung hinzuweisen. Das Militärregime geht also auf Nummer Sicher und will den Störfaktor zur Selbstvernichtung bringen. Doch nicht allein dem Störfaktor, sondern auch der Überbevölkerung soll Abhilfe geschaffen werden.

      Ein wirklich guter Start mit einer guten Idee. Anklänge von Faschismus/ Kommunismus innerhalb der militarisierten Reihen weisen auf ein fehlerhaftes System hin. Wer ganz dreist und frech ist, der erkennt hier eine Pfeilspitze der parlamentarischen Demokratie sprich Monarchie, in Richtung Volksrepublik. Des weiteren kann auch ein Anspielung auf die Ellbogengesellschaft erkannt werden. Wer nach oben will, der beschreitet den Weg ohne Rücksicht auf Verluste. Egal, wie auch immer…

      Was den Film anbelangt so geht es, wie bereits erwähnt richtig gut los. Der Bodycount wird in menschenverachtender Weise und nach dem 10 kleine Negerlein Prinzip auf dem Bildschirm eingeblendet, so dass man stets auf dem Laufenden ist. Innerhalb der musikalischen Untermalung wird man von klassischen Klängen unterhalten. Verdis Dies irae, sowie der Radetzky-Marsch und der Donauwalzer von Johann Strauss attackieren z.B. die Gehörgänge.

      Auch wenn „Battle Royal“ nicht in der Lage ist das anfänglich gute Niveau zu halten und mehr in einer mittelprächtigen Gemetzel-Orgie weitermacht, so kann man dem Film nicht absprechen als Anklage zu wirken. Die Sinnlosigkeit der Gewalt wird angeprangert und versucht dieser durch Vertrauen und Freundschaft Paroli zu bieten. Innerhalb dieser Phasen verliert sich der Film auch des Öfteren in Momenten einer unangebracht langatmig ausgespielten Melancholie. Nicht das dieses der falsche Weg ist… nein: die Momente sind einfach nur zu übertrieben ausgespielt, so dass dieses jeder noch so hohle Gore-Bauer erkennen kann.

      Fazit: Eine ordentliche und vor allem böse Gesellschaftssatire die mit einigen guten Momenten auch gleichermaßen gut unterhalten kann. Trotzdem war hier wesentlich mehr drin.

      7/10
    • Sehr gutes Asiatisches Action Kino, konnte gut überzeugen und die Story war spannend und auch schockierend.


      [film]8[/film]
    • Ich bin ja eigendlich nicht gerade der größte Fan des asiatischen Films aber hier muss ich mal sagen,das dieser Streifen eine wahrlich große Bereicherung für meine Sammlung im allgemeinen darstellt.Man merkt dem Film sofort an,das er sehr stark an Peter Watkins beklemmende Zukunftsvision Strafpark erinnert,was man ja auch klar und deutlich im Booklet,was übrigens in einer super Aufmachung steckt entnehmen kann.Battle Royale ist jedenfalls ein Streifen,bei dem wirklich von der ersten bis zur letzten Minute Spannung und Unterhaltung Trumpf sind.Das fängt schon mit der super Vorgeschichte an,die dann übergeleitet wird in die eigendliche Handlung,die sich auf einer Insel abspielt.Ab da vermittelt der Film auch dem Zuschauer,das Gefühl des absoluten ausgeliefert und hilflos seins.Dies wird noch zusätzlich verstärkt durch das einblenden von Daten in Form von Untertiteln über Uhrzeit und Todesopfer,ähnlich wie bei Strafpark.Im weitern Verlauf geht es dann natürlich richtig deftig zur Sache,aber auch hier muss gesagt werden das der Film nicht nur auf stumpfe oder Stupide Gewalt setzt,sondern er auch den Zuschauer zum Nachdenken annimiert.Desweiteren sind viele Szenen in eindrucksvollen Bildern festgehalten,die widerum musikalisch treffend untermalt wurden,so das der Film auch dadurch noch lange im Gedächtnis verweilt.Fazit: Ein hammermäßiger Film der in keiner gut sortierten Filmsammlung fehlen sollte.

      Übrigens mein Dank geht hier an das Forum,ohne euch hätte es bestimmt noch eine ganze Weile gedauert bist ich auf dieses Meisterwerk gestoßen wäre.

      [film]10[/film]
    • 10 Punkte ist schon ein wenig sehr hoch ;-) Der Film ist okay, aber nicht bahnbrechend. Kinji Fukasaku hat schon wesentlich Besseres gedreht.


      Graveyard of Honor (1975)

      Yakuza Graveyard

      Battles Without Honor and Humanity






    • Battle Royale - Nur einer kann überleben
      (Batoru rowaiaru)
      mit Tatsuya Fujiwara, Aki Maeda, Taro Yamamoto, Masanobu Ando, Kou Shibasaki, Chiaki Kuriyama, Takako Baba, Shirou Gou, Satomi Hanamura, Shigeki Hirokawa, Hirohito Honda, Hitomi Hyuga
      Regie: Kinji Fukasaku
      Drehbuch: Koushun Takami / Kenta Fukasaku
      Kamera: Katsumi Yanagijima
      Musik: Masamichi Amano
      Juristisch geprüft
      Japan / 2000

      In naher Zukunft hat die japanische Regierung massive Probleme mit der steigenden Arbeitslosenzahl. Einer der daraus resultierenden gesellschaftlichen Missstände ist die zunehmende Gewalt an den Schulen. Diese soll bekämpft werden, indem einmal jährlich eine zufällig ausgeloste Schulklasse auf einer abgelegenen Insel ein martialisches Spiel spielen muss: Jeder muss versuchen, alle seine Mitschüler innerhalb von drei Tagen zu töten...


      Die Grundidee, die diesem Film Zugrunde liegt, ist schon irgendwie krank und pervers. Jugendliche Schüller werden, weil sie den Erwachsenen keinen Respekt entgegenbringen einem Auswahlverfahren unterzogen, wie es abartiger nicht sein kann. Sie sollen sich gegenseitig töten, bis nur noch einer/eine übrig ist, der/die dann zum Sieger ernannt wird und am Leben bleiben darf. Das ist schon recht heftig und kann eigentlich auch nur aus Japan kommen, ein Land, in dem Respekt und Disziplin die wohl höchsten Werte sind. Dennoch ist die Inszenierung ein ziemlicher Tiefschlag in die Eingeweide, insbesondere bei der ersten Sichtung des Filmes nimmt einen das Geschehen ganz schön mit und hinterlässt auf jeden Fall einen äußerst nachhaltigen Beigeschmack.

      Aber eines muss man sagen, die Idee wurde hier perfekt umgesetzt und sehr spannend und auch hart in Szene gesetzt. Schon sehr früh wird klar, das bei vielen der Protagonisten der pure Überlebenswille durchkommt und für so etwas wie Freundschaft oder positive Gefühle für andere kein Platz ist, wenn man am Leben bleiben will. Es sind die ureigensten Instinkte die bei vielen der Teenager durchkommen, der reine Überlebenstrieb nimmt Überhand und lässt die Protagonisten auch die letzten moralischen Bedenken verlieren. Nur wenige der Schüler kommen trotz der schier ausweglosen Situation erst gar nicht auf die Idee, ihre Freunde zu töten und versuchen stattdessen, eine andere Lösung des Problemes zu bewerkstelligen. Begriffe wie Vertrauen und Loyalität werden dennoch größtenteils abgeschafft, dafür ziehen Neid und Misstrauen in das Szenario ein, was auf jeden Fall für eine Menge Abwechslung und diverse Überraschungsmomente sorgt. Im Prinzip kann man niemandem mehr trauen und die meisten der ehemaligen Freunde fallen gegenseitig wie eine Horde Hyänen übereinander her, um ihr eigenes Leben so gut wie möglich zu beschützen.

      Der Film baut die Spannung sehr gut auf, sie bewegt sich den gesamten Film über auf sehr hohem Niveau. Durch die hervorragend dichte und sehr beklemmende Atmosphäre übt der Film eine ganz besondere Faszination auf den Zuschauer aus, der man sich nur schwerlich entziehen kann. Zudem ist der Härtegrad vor allem in der ungeschnittenen Version doch beachtlich hoch, Splatterfreunde werden hier auf ihre Kosten kommen. Doch "Battle Royale" bezieht seine Härte nicht ausschließlich durch den visuellen Aspekt, ist es doch in erster Linie das perfide-und kranke Spiel, das einem hier am meisten zu schaffen macht. Obwohl es sich dabei natürlich vielmehr um fiktive Ereignisse handelt, hinterlässt das Ganze doch einen erschreckend realistischen Eindruck Trotz seiner ganzen Härte und der doch sehr kranken Grundidee besitzt der Film eine ganz eigene Art von sarkastischem Humor, der nur teilweise nicht sofort offensichtlich ist. Gleichzeitig kommt es auch an diversen Stellen zu recht skurriler Situationskomik, die aber keinesfalls für Erheiterung sorgt, sondern vielmehr den puren Sarkasmus beinhaltet, der immer wieder unverhohlen zum Ausdruck kommt.

      Besonders hervorzuheben ist hier auch der sozialkritische Seitenhieb, den dieser Film auf jeden Fall sehr gut rüber bringt. Auch die Darsteller sind meiner Meinung nach sehr gut ausgewählt, sie spielen ihre Rollen größtenteils sehr authentisch und verhelfen dem Film dadurch noch mehr Glaubhaftigkeit. "Battle Royale" sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben und das nicht nur wegen seiner vorhandenen Härte, sondern weil der Film auch zum Nachdenken anregt und nachhaltig im Gedächtnis haften bleibt.


      Fazit:


      Regisseur Kinji Fukasaku hat hier einen Film auf den Weg gebracht, der insbesondere zur damaligen Zeit für ordentlich Diskussions-Stoff gesorgt hat und dies auch in der heutigen Zeit immer noch tut. Für manch einen lediglich eine hart in Szene gesetzte Fiktion, beinhaltet "Battle Royale" doch weitaus mehr. Ein tolles Werk, das neben seinem enorm hohen Unterhaltungswert auch sehr kritische Töne anschlägt und gleichzeitig mit einer sozialkritischen Note behaftet ist.


      [film]9[/film]
      Big Brother is watching you
    • Sagt mal war der nicht bis vor kurzem in der Rubrik Kontrovers/Skandalfilme zu finden ???
      Aufgrund seine Qualität und auch aussergewöhnlichkeit,würde er da schon besser reinpassen.
    • Am besten wäre der Film im Asia-Bereich aufgehoben. Da müsste man eh mal die Überschrift erweitern, da Asien wesentlich mehr zu bieten hat als Trash und Shaw.

      ;-)
    • Original von sid.vicious:

      Am besten wäre der Film im Asia-Bereich aufgehoben. Da müsste man eh mal die Überschrift erweitern, da Asien wesentlich mehr zu bieten hat als Trash und Shaw.

      ;-)


      Stimmt der Asia-Bereich ist für diesen Film vielleicht auch der neutralste.