Kinder aus der Hölle

    • Kinder aus der Hölle



      Alternativer Titel: Hellions
      Produktionsland: Kanada
      Produktion: Janina Barrett, Andrea Raffaghello, Frank Siracusa, Paul Lenart
      Erscheinungsjahr: 2015
      Regie: Bruce McDonald
      Drehbuch: Pascal Trottier
      Kamera: Norayr Kasper
      Schnitt: Duff Smith
      Spezialeffekte: Brock Jolliffe
      Budget: ca. -
      Musik: Todor Kobakov, Ian LeFeuvre
      Länge: ca. 81 Minuten
      Freigabe:
      Darsteller: Chloe Rose, Robert Patrick, Rossif Sutherland, Rachel Wilson, Luke Bilyk, Peter DaCunha, Emir Hirad Mokhtarieh, Nicholas Craig, Sydney Cross, Stephanie Fonceca, Adelaide Humphreys, Aliyah Jhirad


      Inhalt:

      Zuhause allein an Halloween, muss ein 17-jähriges Mädchen eine Nacht der Hölle überleben, wenn drei boshafte „Trick-or-Treaters“ erscheinen.



      Trailer:



      Deutschlandstart: 14.07.2018 (Netflix)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das Gegenstück zu Der Nachtmahr und kein 08/15-Halloween-Film. Trotzdem sehr gut, auch wenn der überwiegende Teil des Fantasy Filmfest-Publikums das nicht so gesehen haben. Nicht jeder ist ein richtiger Cineast. ;)
    • Kein deutscher Verleiher möchte es riskieren, oder wie? :16:
    • Kritik:

      Fantasievoll in der Handlung, so ein wenig Tagträume alla Nightmare in Elm Street. Also etwas surreal aber der rote Faden der Haupthandlung wird dabei nicht verloren, es sind halt Altraumvisionen und keine wirren Handlungsstränge wie bei manch andere Genrefilme, die evtl. nicht zusammen passen, also kein Problem hier. Die staubigen Häuser-Kulissen sind gut gewählt und die Kostüme sind abenteuerlich schräg. Die CGI Effekte wie platzende Kürbisse hätte man optisch besser hinbekommen können, auch wenn es witzig wirkt. Kinder aus der Hölle ist durchaus ein tauglicher Halloweenfilm, besser als die ganzen Kritiken es vermuten lassen. Dazu immer dieses Gnomenkinderlied ...NjaNjaNjaNjaaa...

      [film]6[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)