Freitag der 13. - Teil 9 (Jason Goes to Hell)

    • Ich war am Anfang auch etwas skeptisch zwecks der Story,aber ich wurde dann doch positiv überrascht was die Gesamtproduktion angeht.Auch Effekttechnisch gibt es nichts zu meckern,denn alles wurde hervorragend umgesetzt, so das im Endeffekt ein unterhaltsamer Slasher Streifen mit einem Hauch von Splatter herrausgekommen ist.Wenn man von den etwas schwächeren Teilen 2,5,8 und 10 mal absieht,dann kann man bei diesem sagen,das er zwar nicht der beste,aber dafür zu den besseren dieser doch recht langen Reihe gehört.Mir jedenfalls hat er sehr gut gefallen.

      [film]7[/film]

    • Einfach nur Geil was sich die Macher des 9 Teils hier einfallen ließen^^
      Nicht gerade der beste Teil der Friday The 13 Serie aber auch nicht der Unblutigste.
      WERTUNG [film]7[/film]

    • Hi Dawson dein You tube Video funzt jetzt, du brauchst nur denn Code nach dem = Zeichen zu kopieren und nicht denn kompletten Browser Balken :3:
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • Hab ich eh selbst korigiert( bin es gewöhnt wegen des Bildes einfügen^)

    • Der Gong schlägt zur neunten Runde und nun soll Jason endgültig in die Hölle geschickt werden. Hier haben wir wieder einen neuen Regisseur, nämlich Adam Marcus und Sean Cunningham als Produzent. Im neunten Teil der Freitag Reihe, hat man Jason wieder in eine neue Umgebung gesteckt und auch noch die Person an sich verändert.


      Das FBI nimmt sich des wiederkehrenden Serienmörders Jason Voorhees an. Ihr Plan: Er soll in 1000 Teile zersprengt werden. Gesagt, getan, doch irgendetwas scheint nicht ganz funktioniert zu haben, wie Kopfgeldjäger Creighton Duke bemerkt. Sein Verdacht bestätigt sich, als man bei der Obduktioon von Jasons Überresten nur noch tote Ärzte aufgefunden hat. Creighton geht davon aus, dass sich Jason nun in andere hineinversetzen kann, indem er als Wurm in die Körper seiner Opfer eindringt. Seinen eigenen Körper kann er jedoch nur wieder bekommen, wenn er einen Verwandten findet. Ebenso kann nur ein Verwandter Jason endgültig den Garaus machen. Die einzig lebende Verwandte ist Jessica Kimble (Kari Keegan), die Tochter von Jasons Schwester. Doch bis sie ihn findet, wird Jason eine blutige Spur hinterlassen.


      Teil neun ist der erste Teil der Reihe, der ganz neue Wege geht, was bei manchen Fans wohl ziemlich schwer im Magen gelegen haben dürfte. Denn hier ist Jason als böse, Körpertausch betreibende Essenz zu sehen, die gnadenlos durch den Film wütet. Ob das nun eine gute Idee war, dürfte im Auge des Betrachters liegen. Mir persönlich hat das eher weniger gut gefallen, obwohl mir der Film als ganzes dann doch wohl zusagt. Kane Hodder der hier eine doppel Rolle inne hat, macht mal wieder sehr gute Arbeit. Die restlichen Schauspieler machen auch einen recht guten Job, auch wenn manche Charaktere hier ziemlich nervig wirken (zum Beispiel der Kopfgeldjäger der versucht gut zu spielen). Die Story ist mittlerweile ziemlich weit her geholt, kann aber recht gut unterhalten und ist stellenweise auch ganz spannend. Einer der Hauptkritikpunkte neben der Tatsache das Jason hier nicht wirklich Jason ist, ist das die Bodyjumps nicht sehr geschickt in den Spannungsbogen eingeflechtet wurden. Auf Grund des Korsetts der Filmserie werden die Merkmale des Bodyjumps vernachlässigt und ebenso werden die Merkmale der Filmserie auf Grund des Korsetts dieser Story vernachlässigt. Zwar kein schlechter Film, aber etwas Trashig wie zum Beispiel die Szene in der Jason in die Hölle hinab gezogen wird oder das mit dem Messer mit dem Jason letztendlich getötet wird. Ein kleines, aber großes Highlight des Films findet man doch nochmal kurz vor dem Ende, wo Freddy's Klaue nach Jasons Maske greift und diese ebenfalls mit in die Hölle zieht. Schon damals eine Anspielung auf das zusammen treffen der zwei.


      Fazit:

      Ein eher schwächere Freitag Film, der im Gegensatz zu den anderen Teilen ziemlich aus der Reihe tanzt. Auch wenn hier mal andere Wege gegangen wurden, die nicht so funktionierten wie vielleicht erhofft, kann der Film doch sehr gut Unterhalten und ist auch aus der Reihe nicht weg zu denken.


      [film]6[/film]
    • Hiermit konnt ich ehrlich gesagt nur wenig anfangen, die Idee das Jason nun eine Art Wurm der besitz von Körpern ergreift ist, gefiel mir nicht sonderlich.Einzigste was das ganze für mich etwas rausgerissen hat waren die teilweise krassen Kills die es zu sehen gab.Allerdings passt der Film für mich nicht so in die Reihe, wobei er nicht der Schlechteste ist.

      Meine Wertung [film]5[/film]
    • Jason steht wieder auf und kann nun von Körpern Besitz ergreifen.
      Er wird sogar wiedergeboren..mit Maske!
      Himmel, Arsch - da haben wohl einige Drehbuchautoren zu viel Stoff genommen?

      Der schlechteste Teil der Serie. Aber immerhin uncut teilweise schön blutig.

      [film]6[/film]

      [GORE]7[/GORE]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Der 9.Teil war auch anders wie die Vorherigen, die immer etwa nach dem selben Schema abgelaufen sind. So richtig gerpasst hat das mit dem Herzen für mich nicht als Jasonfan. ^^


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Ich weiß echt nicht was alle immer gegen diesen Teil haben, ich finde den sehr gut. Gerade weil hier mal etwas anderes passiert. Schlechtester Film der Reihe ist und bleibt der siebte mit der Telekinese-Tante, mit dem bin ich noch nie so richtig warm geworden.
      Big Brother is watching you
    • Die Telekinese-Tante war auch nicht so der Bringer. lol Der 9.Teil hat für mich aber nichts mehr mit dem eigentlichen Jason zu tun wenn Herzen rausgerissen und verspeist werden. Da hätte man lieber einen eigenständigen Film gemacht.


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Elantra schrieb:

      für mich der beste Teil der Reihe!

      Hier hat ja New Line Cinema die Finger im Spiel und Dank denen waren die Effekte richtig super und der ganze Film war super umgesetzt.

      Klar die Idee mit dem "Körperwandern" ist etwas fragwürdig, aber trotz allem super!

      Spoiler anzeigen
      Witzig fand ich die Sache mit dem Necronomicron und Freddy



      [film]9[/film]
      Ganz genauso ist es.
      Mit Abstand der beste Teil, obwohl ich persönlich "Freddy vs Jason" und "Jaxon X" etwa gleich gut finde.
      Von der Kulisse ist der Zehnte überragend und auch in der Effekten. Dafür ist das Duell im Crossover absolut. Filme dieser Art hätte ich mir mehr gewünscht (Jason vs Chainsaw, Freddy vs Halloween, Ash vs Hellraiser, etc.) Schade, daß man auf der guten Schiene nicht weitergemacht hat, sondern auf die pritive Remake Schiene (Freitag, Halloween, Nightmare) zurückgefallen ist, ums für die hohlköpfigen Teens attraktiver zu machen anstatt uns altgediente Fans zu befriedigen.


      Aber zurück zu "Jason 9":
      Saftige Effekte, hervorragende Schauspieler (John D. LeMay, Steven Williams, Erin Gray, etc.), eine Flut von Einfällen (kleines Viech in Jason, neue Tötungsarten, Blitze sausen in Jason, Körperbesitzergreifen), und auf jeden Fall die beste Story aller Freitag-Filme. Nicht so hohl wie z.B. Freitag 2 und 3 oder das blöde Remake.
      Und noch ein Schmankerl, was kein anderer Film der Reihe zu bieten hat: Jason wird (Körpertausch macht's möglich) gleich mehrmals getötet. Das ist nicht nur für die Fans etwas Besonderes, sondern es ist auch für Slasher-Hasser ein richtiges Fest, weil es endlich mal auch der Fiese voll abkriegt.
      Das Einzige, was diesem Teil zur Perfektion fehlt: Man hätte als Titelsong beim Vorspann wählen müssen: "He's back" (von Alice Cooper), der bei Teil 6 verwendet wurde.

      [film]9[/film] [bier]6[/bier] [GORE]7[/GORE] :00002582:
    • Einer der peinlichsten Horrorfilme überhaupt. Die schauspielerische Leistung auf unterstem Niveau, die Handlung unter aller Sau und klischeebeladene Charaktere. Die Vorstellung, dass Jason die ganze Zeit nur von einem Wurm gesteuert wurde, ist für mich eine wahre Beleidigung. Einzig die Effekte sind ganz nett anzusehen. Aber Effekte allein machen halt keinen guten Film.

      [film]2[/film]
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Ähnlich Teil 5, spielt Jason hier keine wirkliche Hauptrolle. Wobei man allerdings sagen muss, ihn wenigstens mehr einzubinden, denn der Moment als Jason wieder auftaucht,
      hinterlässt einen stark nachhaltigen Eindruck :6: :44: Geschichtsmäßig etwas verrückt, und anders als die Vorgänger, andererseits solide abwechslungsreich.

      [film]5[/film]
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Ein äußerst interessanter Vertreter der Freitag-Filme, wie ich finde. Nach Teil 8 der zweite Teil der Reihe, der das gewohnte Umfeld verlässt und andere Wege geht. Allerdings sind die Wege dann doch schon arg verrückt gewählt, da kann ich schon verstehen, dass es manchen zu viel des Guten war.

      Ich persönlich mag diesen Teil sehr, ja er ist ungewohnt aber bot doch einiges. Zum einen ist das Tempo sehr hoch und -vorausgesetzt man kann sich auf die krude Story einlassen- er ist nicht langweilig. Er bietet auch etwas Humor und gleichzeitig die mit Abstand härtesten Effekte der gesamten Reihe. Sogar eine Body-Melt-Szene kommt vor, welche wirklich extrem gut gemacht wurde. Desweiteren kommen Anspielungen auf andere Kult-Horrorfilme vor, z.B. Evil Dead und Nightmare on Elm Street.

      Kane Hodder spielt Jason wieder sehr gut, auch wenn ich das Makeup diesmal etwas übertrieben fand - mir war der Kopf zu knubbelig und zu groß, die Maske naja... Ja, man sieht ihn so gesehen nur am Anfang und im Showdown, aber im Vergleich zum 5ten Teil IST er es ja zumindest.

      Das Teil 9 gleich immer so schlecht gemacht wird kann ich hier wirklich nicht verstehen und finde es schade, dass so Viele daran keine Freude haben. Hoch bewerten kann ich ihn nicht, aber ich mochte ihn immer und mag ihn immer noch, daher

      stabile

      [film]6[/film] Punkte
    • Knorrhahn Siegberts schrieb:

      Desweiteren kommen Anspielungen auf andere Kult-Horrorfilme vor, z.B. Evil Dead und Nightmare on Elm Street.
      Ein guter Schuss "The Hidden" ist auch dabei. :3:

      Ich mag den neunten Teil, gerade WEIL er neue Wege geht.
      Das mochte ich auch schon am siebten Film der Reihe, den ich aber insgesamt schwächer fand.
      Der zehnte ist dann für mich der ultimative Partyfilm der Reihe- den liebe ich!

      Von mir gibt es für Jason goes to Hell sehr unterhaltsame [film]8[/film]
    • >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------